Untergang des christlichen Abendlandes?

Marcus Franz: http://www.andreas-unterberger.at/2016/09/der-untergang-des-westens-beginnt-in-europa/ (25.9.):

Die abendländische Kultur steht vor ihrer Zerstörung. Und diese Vernichtung wird vom europäischen Kontinent aus beginnen – so wie auch die Eroberung der Welt einst von Europa ausging. Der Kreis schließt sich. Und nein, es ist nicht (nur) die Islamisierung, die diese Zerstörung bewerkstelligt, sondern es ist vor allem auch die kulturelle Degeneration des Westens selbst.

Europa wird daher weniger aus politischen Gründen zerfallen, sondern wegen seiner bereits bis in seine Fundamente reichenden Erosion. Die diversen aktuellen Exit-Szenarien der EU sind nur die leicht erkennbaren und oberflächlichen Phänomene eines viel tiefergehenden destruktiven Prozesses. Den Exit kann man ökonomisch, politisch und rechnerisch darstellen, den Kulturverfall nicht.

Ursächlich für die Dekadenz sind ganz andere Dinge als die schwache europäische Politik. Bestimmte, bisher als „Werte“ bezeichnete und auch von sehr Vielen so empfundene Entitäten, die man die längste Zeit in Europa und im Westen für die Beweise und Grundsteine des Liberalen, Modernen und Progressiven gehalten hat, sind in Wahrheit die Treiber dieser kulturellen Abwärtsspirale. …

Während Marcus Franz keine Rettung mehr sieht, ist Werner Kuich ergebnisoffener:
http://www.andreas-unterberger.at/2016/09/der-untergang-unseres-österreichs/ (21.9.):

… Im Jahr 1961 gab es etwa 8000 Muslime in Österreich, das waren damals 0,1 Prozent der Bevölkerung. Nur 55 Jahre später, im Jahre 2016, leben in Österreich weit über 600.000 Muslime; in Prozentsätzen ausgedrückt, sind etwas über 50 Prozent der österreichischen Bevölkerung Christen (Katholiken, Protestanten, Orthodoxe) und über 7 Prozent Mohammedaner, wobei der Anteil der Mohammedaner eine stark steigende Tendenz aufweist.

Es kann davon ausgegangen werden, dass in städtischen Ballungsräumen zur Jahrhundertmitte der Islam in den aktiven Jahrgängen die stärkste Religion sein wird. Die unkontrollierte Einwanderung von Muslimen der Jahre 2015 und 2016, die sich wohl auch in den nächsten Jahren fortsetzen wird, beschleunigt den Zuwachs der mohammedanischen Bevölkerung in ungeahntem Ausmaß.

Etwa ab 1986 begannen kritische Stimmen zu fragen, was denn angesichts der muslimischen Einwanderung nach Österreich eigentlich vor sich gehe. Ab dem Jahr 2000 wurde diese Stimmung in Westeuropa ziemlich allgemein und es kam zu Widerstandshandlungen der Bevölkerung. Seit einigen Jahren werden diese Gegenkräfte von den Behörden und der veröffentlichten Meinung mit allem rechtlichen und ideologischen Aufwand bekämpft. Widerstandshandlungen werden schon im Vorfeld kriminalisiert. Anfänge dazu bieten die Verhetzungsgesetze, die islamkritische Äußerungen ächten, jedoch nicht auf antichristliche Aktionen angewendet werden.

… Der Islam wäre also etwa im Jahre 2040 stark genug, in Deutschland und Österreich das zu tun, was er in den Ländern seiner bereits bestehenden Dominanz in oft sehr brutaler, sogar tödlicher Weise tut, nämlich die autochthone, nichtmuslimische, vorwiegend christliche Bevölkerung zu entrechten und zu verfolgen.

… Ob die Szenarien von Menno Arden, Gunnar Heinsohn und Thilo Sarrazin eintreten werden oder nicht, hängt davon ab, ob die Dystopien von Jean Raspail oder Michel Houellebecq zutreffen werden, oder ob die als rechtspopulistisch geschmähten Parteien Europas noch rechtzeitig ihre Programme umsetzen werden können. …

************************************************************************

 

Veröffentlicht unter Patriotismus | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Schweizer vertrauen ihrem Staat

http://www.andreas-unterberger.at/2016/09/ein-staat-in-ermutigendem-gleichklang-mit-seinen-bürgern/ (27.9.):

… Mit mehr als 65-prozentiger Mehrheit – einem wirklich gigantischen und in Demokratien absolut ungewöhnlich hohen Prozentsatz! – haben sich die Schweizer dafür entschieden, dem nationalen Nachrichtendienst der Eidgenossenschaft die schon vom Schweizer Parlament vorgeschlagene Fülle von Rechten zuzugestehen. Dieser Dienst darf nun ganz legal Trojaner in Computer und Netzwerke einschleusen; er darf Wohnungen verwanzen; er darf Telefonate mitschneiden; er darf Drohnen einsetzen.

Das widerspricht jedoch absolut dem Zeitgeist, der in den meisten Ländern, besonders den deutschsprachigen, Medien, Parlamente und Richter prägt. Für diese (nicht die Bürger!) ist fast schon jede Geheimdienstarbeit a priori eine Verkörperung des Bösen, daher zu bekämpfen und verhindern. Vor allem, wenn dabei geheime Methoden zur Anwendung kamen (was bei Geheimdiensten meistens der Fall ist).

Lediglich in den USA, Israel, Russland und nun der Schweiz trauen sich die Bürger, patriotischen Stolz auf die jeweiligen nationalen Nachrichtendienste und Identifikation mit ihnen zu zeigen …

************************************************************************

Veröffentlicht unter Rechtsstaat | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

MH17-Abschuss – Ermittlerteam beschuldigt Russland

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/09/28/ermittler-rakete-bei-mh17-abschuss-stammte-aus-russland/:

… Die Buk-Rakete, die im Juli 2014 zum Absturz des Fluges MH17 über der Ostukraine führte, stammte nach Aussage der internationaler Ermittler aus Russland, berichtet die AFP. Das gab die von der niederländischen Staatsanwaltschaft geleitete internationale Untersuchungskommission am Mittwoch in Nieuwegen bekannt.

Die Rakete sei von dem von Rebellen kontrollierten Dorf Perwomajsk aus abgefeuert worden, teilten die Ermittler am Mittwoch mit. Sie sei zuvor von Russland aus in die Ukraine gebracht worden. Anschließend sei die Abschussvorrichtung wieder nach Russland zurücktransportiert worden. Zu einer direkten Beteiligung der Regierung in Moskau äußerten sie sich jedoch nicht.

Die Regierung in Moskau wies die Version der Ermittler zurück. Vor Beginn der Pressekonferenz erklärte sie, zur Zeit des Unglücks sei keine Rakete von dem Gebiet aus abgeschossen worden. Das gehe aus russischen Radarbildern hervor. Die Ermittler gaben an, sie hätten keinen Zugang zu russischen Radarbildern gehabt. Sobald diese vorlägen, würden sie untersucht, hieß es. Im Sommer 2014 kämpften in der Region prorussische Rebellen gegen ukrainische Soldaten. …

Siehe auch https://kreidfeuer.wordpress.com/?s=mh17


Ergänzung 1.10.2016:

Robert Parry: http://www.mmnews.de/index.php/politik/84657-mh17-luegen (1.10.):

Die neue Anschuldigung zu einer russischen Mittäterschaft beim Abschuss der malaysischen MH17 basieren auf ukrainischen Geheimdienstmitschnitten. Diese wurden selektiv interpretiert und widersprechende Information wurde ignoriert.

************************************************************************

Veröffentlicht unter Kriminalität | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Trotz florierender Wirtschaft steigt Familienarmut

http://kultur-und-medien-online.blogspot.co.at/2016/09/trotz-guter-wirtschaftslage-nimmt.html Trotz guter Wirtschaftslage nimmt Kinderarmut weiter zu! (27.9.):

Aktuelle Studie von Bertelsmann

(PM Verband Familienarbeit) Die Studie stellt nüchtern fest, dass die Kinderarmut seit 2011 auf Bundesebene weiter zugenommen hat. Fast 15 % der Kinder wachsen in Familien auf, die auf Hartz IV angewiesen sind. Zu 86 % handelt es sich dabei um Kinder aus Familien mit mehr als zwei Kindern oder von Alleinerziehenden. – Die Studie bestätigt: „Die Armutsfolgen werden bisher nur lückenhaft erforscht.“

Der stellv. Vorsitzende des Verbandes Familienarbeit, Dr. Johannes Resch, meint dazu: „Die Kritik an der mangelhaften Erforschung der Folgen von Kinderarmut ist berechtigt. Es spricht vieles dafür, dass Probleme, die sich im Jugendalter zeigen, wie fehlender Leistungswille oder Neigung zu Drogenkonsum, durch die gesetzlich geförderte Familienarmut infolge geringerer Entfaltungsmöglichkeiten in der Kindheit. wesentlich begünstigt werden.“

Resch gibt weiter zu bedenken: “Schon eine Familie mit zwei Kindern liegt bei einem Durchschnittsverdienst trotz Kindergeld unter dem steuerrechtlichen Existenzminimum. Bei drei Kindern gerät sie an die Hartz IV-Schwelle. So lässt unsere Gesellschaft ihren eigentlichen Leistungsträgern keinen Entfaltungsspielraum. Ohne funktionierende Familien hat sie aber keine Zukunft. Hartz IV ist kein geeignetes Mittel zur Bekämpfung der Kinderarmut, weil es die Ursachen nur verschleiert. Nur eine finanzielle Anerkennung der im Dienste der Allgemeinheit erfolgten Erziehungsleistung kann Gleichberechtigung für Eltern herstellen.

Der Verband Familienarbeit weist schon seit Jahrzehnten daraufhin, dass im Rahmen unseres Sozialsystems der Gewinn aus der Kindererziehung vergesellschaftet wurde, während die Kosten ganz überwiegend weiter den Eltern überlassen blieben. Diese Enteignung der Eltern betrachtet unser Verband als den Hauptgrund für die zunehmende Familienarmut, die sich eben dort am deutlichsten zeigt, wo die Elternarbeit am stärksten ins Gewicht fällt. … “ …

************************************************************************

 

Veröffentlicht unter Ehe und Familie | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Treuebekenntnis zur kirchlichen Lehre über Ehe und Familie

http://www.katholisches.info/2016/09/27/die-namen-der-80-erstunterzeichner-des-treuebekenntnisses-zur-kirchlichen-lehre-ueber-die-ehe-und-die-familie/:

(Rom) 80 katholische Persönlichkeiten haben heute als Erstunterzeichner ein internationales Treuebekenntnis zur unveränderlichen Lehre der Kirche über die Ehe und die Familie veröffentlicht. Sie bekräftigen damit 27 Wahrheiten über diese beiden grundlegenden Institutionen der menschlichen Gesellschaft. Sie richten einen Appell an alle Katholiken, ebenfalls dieses Treuebekenntnis zu unterzeichnen und damit Papst Franziskus aufzufordern, als Kirchenoberhaupt diese Wahrheiten zu bekräftigen. …

Erstunterzeichner (Auswahl):

  • 1.  Prof. Wolfgang Waldstein, Professor em. für Rechtsgeschichte an der Universität Salzburg, Mitglied der Päpstlichen Akademie für das Leben (Österreich)
  • 3. S. Ex. Athanasius Schneider, Weihbischof des Erzbistums Astana, Kasachstan
  • 4. Prof. Josef Seifert, Professor für Philosophie, Internationale Akademie der Philosophie (IAP) – Institut für Philosophie Edith Stein an der Päpstlichen Katholischen Universität von Chile, Gründungsrektor der Internationalen Akademie der Philosophie im Fürstentum Liechtenstein, (Österreich)
  • 8. S. Em. Carlo Kardinal Caffarra, Gründer und erster Direktor des Päpstlichen Instituts Johannes Paul II. für Studien zu Ehe und Familie und Erzbischof em. von Bologna (Italien)
  • 9. S. Em. Raymond Leo Kardinal Burke, Kardinalpatron des Souveränen Malteserordens
  • 10. Hw. Don Nicola Bux, Professor für Liturgik an der Apulischen Theologischen Fakultät (Italien)
  • 11. S. Ex. Andreas Laun, Weihbischof des Erzbistums Salzburg (Österreich)
  • 30. Herzogin Pilar von Oldenburg (Bundesrepublik Deutschland)
  • 60. Mathias von Gersdorff, Publizist, Vortragender, Vorsitzender von TFP-Deutschland

************************************************************************

Veröffentlicht unter Ehe und Familie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Der Große Austausch – 35

(Fortsetzung zu https://kreidfeuer.wordpress.com/2016/09/17/der-grosse-austausch-34/)                ————–

https://guidograndt.wordpress.com/2016/09/26/gugra-media-investigativ-rechtsextreme-oder-fluechtlingsschlepper-so-uebel-wird-gegen-europaeische-deutsche-frauen-gehetzt-die-fotobeweise/:

… “WEISSE SKLAVINNEN“ WARTEN AUF MUSLIMISCHE MÄNNER+++

Es ist unglaublich. Es ist skandalös. Es wird von der Mainstreampresse ausgeblendet. Viel schlimmer noch: Die Leitmedien haben keine Ahnung, dass es diesen Sachverhalt überhaupt gibt, weil sie die Fähigkeit des investigativen Recherchierens verloren haben. Oder – wenn nicht – wird dieses Thema komplett verschwiegen. Aus welchen Gründen auch immer…

Seit den Übergriffen auf Köln fragen sich die Menschen hierzulande, wie es sein kann, dass Migranten/Flüchtlinge/Asylbewerber einheimische Frauen sozusagen als „Freiwild“ sehen. Ist das mit ihrer Weltanschauung verbunden? Oder liegt es etwa in ihrer Natur, wie manche Extremisten vermuten?



http://www.freiewelt.net/nachricht/neue-migrantenwelle-aus-aegypten-erwartet-10068614/ (23.9.):

Die Schlepperindustrie hat, wie wir bereits vor einigen Tagen berichteten, einen neuen Weg gefunden, Migranten, Asylsuchende und »Flüchtlinge« nach Europa zu karren. In Ägypten werden die überwiegend jungen, männlichen »Reisenden« in seeuntüchtige Boote gesetzt, um sich bald danach von Kriegsschiffen der EU retten zu lassen. …



Ergänzung:

https://guidograndt.wordpress.com/2016/09/27/gugra-media-investigativ-2-hetze-von-rechtsextremen-oder-fluechtlingsschleppern-die-zerstoerung-der-weissen-rasse-christlicher-abschaum-die-fotobeweise/:

BUNDESJUSTIZMINISTERIUM ÜBER DIE HETZE INFORMIERT+++DIE „WEISSE“ RASSE SOLL ZERSTÖRT WERDEN+++FRAUEN & CHRISTLICHER „ABSCHAUM“+++

Mein Blogartikel über die sexistische, frauenfeindliche und rassistische Hetze gegen europäische und deutsche Frauen hat im Netz hohe Wellen geschlagen.

Nach wie vor stellt sich die Frage, wer für die Hetze mit missbräuchlich verwendeten pornografischen Bildern, Videos, Verschwörungstheorien, rassistischen und frauendiskriminierenden Aussagen verantwortlich ist?


Ergänzung 28.9.2016:

https://guidograndt.wordpress.com/2016/09/28/gugra-media-investigativ-3-hetze-von-rechtsextremen-oder-fluechtlingsschleppern-der-sexuelle-dschihad-die-pflicht-der-toechter-der-europaeer-gegenueber-den-migranten-die-fotobeweise/:

VERUNGLIMPFUNG VON BEHINDERTEN+++TÖCHTER DER EUROPÄER SOLLEN IHRE „SEXUELLE PFLICHT“ MIT MIGRANTEN ERFÜLLEN+++DER „SEXUELLE DSCHIHAD“ WIRD PROPAGIERT+++

… Wie in den beiden vorangegangenen Blogartikeln aufgezeigt, wird neben frauenfeindlichen und rassistischen Aussagen auch eine Massenintegration von Muslimen propagiert, um die „weiße Rasse“ zu zerstören. Die scheinbare europäische „Blutlinie“ (weiß, blond, blaue Augen) soll durch die Zuwanderung für immer verändert werden. Christinnen werden als „weißer, christlicher Abschaum“ oder als „christliche Schlampen“ bezeichnet.

Doch es wird noch abartiger auf diesen Seiten. …


Thomas Fasbender: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/die-zukunft-gehoert-der-autoritaeren-demokratie/ (28.9.):

Die Zahl der „echten“ Diktaturen wird kleiner – wobei unter „echt“ Verhältnisse zu verstehen sind, wie sie mehr oder minder nur noch in Nordkorea existieren: Reiseverbote, Terror gegenüber Regimegegnern, Verhaftung bei der geringsten Kritik, Konzentrationslager. Doch makellos strahlende Demokratien, wo die Zivilgesellschaft in aller Breite und Vielfalt das politische Leben prägt, kann man mit der Lupe suchen. …


Ergänzung 1.10.2016:

Elisabeth Deifel: http://www.andreas-unterberger.at/2016/09/die-christen-als-hauptverlierer/ (21.9.):

Es herrscht ein merkwürdiges Schweigen der Medien über Missstände in den Immigrantenlagern. Offenbar darf nicht zugegeben werden, was sich jeder vernünftige Mensch ohnedies denken kann.

Die Logik, dass Menschen, die großräumig nicht friedlich zusammenleben konnten, engräumig zusammengepfercht plötzlich friedlich miteinander umgehen könnten, ist nicht nachvollziehbar. Und hier sind die Christen die Hauptverlierer.

80 Prozent aller aus religiösen Gründen Verfolgten sind zwar Christen, aber unter den Immigranten sind sie eine Minderheit. Und zwar eine Minderheit, die sich schlecht verteidigen kann. Erstens aus religiösen Gründen, denn Christen sind weniger gewaltbereit. Zweitens weil unter den Christen mehr Familien sind, die also auf Frauen und Kinder Rücksicht nehmen müssen, während die islamischen Immigranten zu mehr als zwei Drittel junge Männer sind. …


Christian Zeitz: http://www.andreas-unterberger.at/2016/09/verfassungsputsch-das-islamgesetz/ (18.9.):

Im Gefolge der Masseneinwanderung der letzten zwölf Monate sind in den Ländern Europas Verhaltensweisen und Erscheinungen in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gerückt, die zuvor aus der Sicht der breiten Bevölkerung als exotisch oder gesellschaftlich nicht relevant betrachtet worden waren. Im selben Zeitraum hat die Zahl spektakulärer Anschläge und Terrorakte sowie religiös motivierter Gewaltverbrechen in Europa signifikant zugenommen. Überfälle mit Macheten, Köpfungen und Messerattacken in Zügen und auf öffentlichen Plätzen sind gellende Realität – mitten im Herzen Europas.

Gewaltsame Demonstrationen von einander feindlich gesinnten Gruppen von Nicht-Staatsbürgern importieren die Konflikte tausende Kilometer entfernter Krisenherde. Massenvergewaltigungen und kollektiv vollzogene sexuelle Übergriffe aller Grade sind geradezu tägliche Normalität geworden. Kein Zweifel: Europa ist ein weitaus ungemütlicherer Ort geworden, als er es noch vor nicht allzu langer Zeit war.

Die folgende Analyse stellt dar, wie die Regierung und ihre zuständige Behörde dem Staat Österreich und seiner Bevölkerung die letzten rechtsstaatlichen Waffen zur Bekämpfung der fortschreitenden Islamisierung aus der Hand schlagen. …

************************************************************************

Veröffentlicht unter Umvolkung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Mexiko-Stadt 24.9.: Massendemo für Ehe und Familie und Lebensschutz, gegen Genderideologie

http://www.katholisches.info/2016/09/26/massenkundgebung-in-mexiko-stadt-fuer-die-ehe-und-das-leben-und-gegen-gender-ideologie-und-abtreibung/:

(Mexiko-Stadt) Hunderttausende Mexikaner zogen am vergangenen Samstag durch die Straßen von Mexiko-Stadt um für die Ehe, für die Familie und für das Leben und gegen die „Homo-Ehe“, gegen die Abtreibung und gegen die Gender-Ideologie zu demonstrieren. …

… Die Großkundgebung forderte das Parlament auf, den Gesetzentwurf zur Gleichstellung homosexueller Verbindungen abzulehnen und stattdessen den Gesetzentwurf zum Schutz der Ehe als Verbindung zwischen einem Mann und einer Frau anzunehmen.

… Zugleich wurde die Einführung der Gender-Ideologie an den mexikanischen Schulen verurteilt. „Keine Ideologie“ dürfe sich der Schulen bemächtigen. Die Sexualerziehung habe sich auf „die Wirklichkeit und das objektive wissenschaftliches Wissen“ zu stützen und „nicht auf ideologische Willkür, die die genetische, biologische und psychologische Realität der menschlichen Sexualität und des Geschlechts leugnet“ …

************************************************************************

Veröffentlicht unter Anthropologischer Umsturz | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Lügenmedien gegen Katholiken und katholische Institutionen

In einer zehnteiligen Arbeit weist Hubert Hecker Medien und „Kultur“-Stätten katholikenfeindliche Suggestionen, Manipulationen, Halbwahrheiten, Unterstellungen, Rufschädigungen, Fehlinformationen, Falschbehauptungen, Verdrehungen, Verleumdungen, kurz unredliches journalistisches Vorgehen nach.

In folgendem Artikel sind dazu die Einleitungen und die Links gesammelt:

https://kreidfeuer.wordpress.com/2016/07/12/mediale-nazikeule-gegen-konservative-katholiken/

************************************************************************

Veröffentlicht unter Lügenpresse | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Merkel vor Gericht!

http://www.freiewelt.net/nachricht/rechtsbruch-und-amtsmissbrauch-der-kanzlerin-10068605/ (23.9.):

In einem Interview mit unserer Zeitung fordert Beatrix von Storch einen Untersuchungsausschuss gegen Angela Merkel wegen Rechtsbruch und der Förderung der illegalen Einwanderung. Zudem fordert sie Transparenz und Offenlegung der Daten im Vorlauf der Entscheidung zur Grenzöffnung.

Freie Welt: Sie haben der Bundeskanzlerin mehrfachen Rechtsbruch vorgeworfen. Was meinen Sie damit?

Von Storch: … Der zweite große Rechtsbruch geschah im Herbst letzten Jahres, als die Bundeskanzlerin anordnete, dass die Grenzen nicht länger geschützt werden, und als sie deutsches und europäisches Recht ohne Beschluss des Bundestages auf dem Weg der Selbstermächtigung außer Kraft gesetzt hat. Das Grundgesetz sieht vor, dass niemand Anspruch auf Asyl besitzt, der aus einem sicheren Drittstaat kommt. Das Dublin-Abkommen sieht vor, dass ein Asylantrag dort gestellt werden muss, wo ein Flüchtling zuerst den Boden der EU betritt. Das war bei keinem der sogenannten Flüchtlinge der Fall, die über die österreichische Grenze kamen. Sie waren darum im Grunde illegale Einwanderer. Angela Merkel ist für die Förderung illegaler Einwanderung und Rechtsbrüche im Millionenmaßstab verantwortlich. …


Ergänzung 26.9.2016:

https://www.youtube.com/watch?v=977ST9zfpKY Was Merkel treibt, ist Hochverrat am Deutschen Volk! (30.8.  40 min)


DkB: http://www.freiewelt.net/blog/hat-frau-merkel-gelogen-10068623/ (26.9.):

Bei ihrer letzten Erklärung vor der Bundespressekonferenz hat sie unter anderem behauptet, der Migrantenzustrom in 2015 habe sie überrascht. Wirklich?

In der Ausgabe der „Welt am Sonntag“ vom 8. November 2015 wird über die Warnung diverser Stellen an die Bundesregierung im Vorfeld des Flüchtlingschaos berichtet: https://www.welt.de/politik/deutschland/article148563109/Warnung-vor-Fluechtlingswelle-schon-im-Maerz.html

Wie sollte es auch anders gewesen sein? …


Ergänzung 29.9.2016:

Petition:
http://www.civilpetition.de/kampagne/stoppt-amtsmissbrauch/startseite/aktion/205056Z11449/ (28.9.)


Ergänzung 1.10.2016:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/09/30/cdu-zerlegt-sich-wer-nicht-fuer-merkel-ist-ist-ein-arschloch/:

In der CDU ist ein heftiger Machtkampf ausgebrochen, in dessen Mittelpunkt der von vielen Mitgliedern nicht besonders geschätzte Generalsekretär Peter Tauber steht. Er soll bei einer Diskussion gesagt haben: „Wer hier nicht für Angela Merkel ist, ist ein Arschloch und kann gehen.“ Außerdem soll eine Mitarbeiterin auf ausgesprochen brutale Art gemobbt worden sein – unter Verwendung eines schriftlichen „Drehbuchs“. Die CDU präsentiert sich jedenfalls in einem verheerenden Zustand. …

************************************************************************

Veröffentlicht unter NWO | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 4 Kommentare

Grazer Amokfahrt: Verschweigen, Manipulieren, Lügen

http://www.andreas-unterberger.at/2016/09/das-grazer-lügenkonstrukt/ (21.9.):

Absolut unerträglich, wie rund um den Grazer Amokfahrer geschwiegen, manipuliert, gelogen wird. Der Bosnier hatte vor 15 Monaten mit dem Auto absichtlich drei Menschen getötet und 40 verletzt. Ihm wird nun – endlich – der Prozess gemacht. Man tut aber dabei alles, um das Blutbad nicht als islamische Tat erscheinen zu lassen. Ja, diese Frage soll gemäß dem behördlichen Lügenkonstrukt nicht einmal angeschnitten werden. Jedoch: Zum Glück gibt es in Österreich noch wirklich unabhängige Richter und Gutachter, die bei diesen schmutzigen Spielen nicht mitmachen wollen. (Mit zwei nachträglichen Ergänzungen.)

Freilich: Diese Spiele funktionieren ohnedies immer weniger. Die Mehrzahl der Menschen in diesem Land durchschaut sie schon längst.

Die abenteuerlichsten Elemente der Tarnaktion: …

Siehe dazu: https://kreidfeuer.wordpress.com/2015/06/22/moslem-amok-in-graz-gewalt-als-mittel-der-wahl/


Ergänzung 29.9.2016:

http://www.kleinezeitung.at/steiermark/5093110/AmokfahrerProzess_Alen-R-in-allen-Punkten-schuldig-er-war Alen R. in allen Punkten schuldig – er war zurechnungsfähig! (29.9.):

Der Amokfahrer ist schuldig des dreifachen Mordes, er war dabei zurechnungsfähig, und er ist schuldig der versuchten Tötung in 108 Fällen und war dabei zurechnungsfähig – das entschieden die Geschworenen mit jeweils acht zu null Stimmen. …


http://diepresse.com/home/panorama/wien/5093718/Allahu-akbar_21Jaehriger-fuhr-mit-Auto-auf-Passanten-zu (29.9.):

In Wien-Favoriten soll ein Mann versucht haben, auf einem Zebrastreifen einen Passanten zu überfahren. Ein islamistisches Motiv kann laut Polizei nicht ausgeschlossen werden.

Ausgerechnet am letzten Tag des Prozesses gegen Alen R. in Graz ereignete sich in Wien, im zehnten Gemeindebezirk, ein Vorfall, der frappant an jenen in Graz erinnerte – wenn auch nicht von der Dimension her:

Ein 21-jähriger Wiener mit türkischen Wurzeln soll am Donnerstagvormittag in Wien-Favoriten versucht haben, zumindest einen Mann mit seinem Pkw zu überfahren. …


Ergänzung 1.10.2016:

Jurist LePenseur verteidigt die Geschwor(e)nengerichtsbarkeit:
http://lepenseur-lepenseur.blogspot.co.at/2016/10/der-grazer-mordprozeß.html (1.10.)

************************************************************************

Veröffentlicht unter Kriminalität | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Genderseuche durch CDU nun auch an Hessens Schulen

Mathias von Gersdorff: http://kultur-und-medien-online.blogspot.co.at/2016/09/gender-partei-cdu-gender-doktrin-nun.html Gender-Partei CDU – Gender-Doktrin nun auch in Hessens Schulen (19.9.):

… Der Hessische Rundfunk (HR) hat es auf den Punkt gebracht: „Eine Notiz im Amtsblatt, ein Link auf der Seite des Kultusministeriums: So beiläufig ist vergangene Woche der neue Lehrplan zur Sexualerziehung für Hessens Schulen in Kraft getreten.“

Abgeschirmt von der Öffentlichkeit – undemokratisch, um Proteste zu verhindern – hat mit Hessen nun ein drittes CDU-regiertes Bundesland Gender in die Schulen gebracht.

Gegen den ausdrücklichen Willen der Eltern!

Der HR berichtet: „Der Landeselternbeirat lehnte den Lehrplan mehrheitlich ab. „Einer der Knackpunkte war letztendlich das Thema Akzeptanz oder Toleranz“, sagte Elternvertreter Reiner Pilz. „Der neue Lehrplan fordert Akzeptanz, das ging einigen Eltern letztlich zu weit.““

Ausdrückliches Ziel des neuen „Lehrplans Sexualerziehung“ ist die „Akzeptanz von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans- und intersexuellen Menschen (LSBTI).“ …

Hedwig von Beverfoerde ruft gegen den neuen hessischen Sex-Lehrplan zur Demo für alle am 30.10. in Wiesbaden auf die Barrikaden (Mail):

…Gegen den ausdrücklichen Willen der Landes-Elternvertretung, gegen das Votum der katholischen Kirche, ohne Absprache mit der Fraktion und ohne öffentliche Diskussion hat das CDU-geführte Kultusministerium unter Alexander Lorz still und heimlich bereits am 19. August 2016 einen radikalen Sexualerziehungs-Lehrplan erlassen, der Kindergefühle und Elternrechte mit Füßen tritt. …


Ergänzung 22.9.2016:

https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2016/gegen-elternbeirat-sexuelle-vielfalt-im-lehrplan/ (22.9.):

… CDU und Grüne hatten sich auf die Änderung des Lehrplans verständigt, nachdem diese ein zentraler Punkt der Grünen im Wahlkampf war. Sechs- bis Zehnjährige sollen im Unterricht künftig vielfältige Familiensituationen und gleichgeschlechtliche Partnerschaften kennenlernen. Für ältere Schüler stehen Hetero-, Bi-, Homo- und Transsexualität als Inhalte an, ab 16 Jahren dann eine mögliche Unterstützung beim Coming-out. …


https://demofueralle.wordpress.com/2016/09/22/auf-die-barrikaden-gegen-den-neuen-lehrplan-zur-sexualerziehung-in-hessen-demo-fuer-alle-am-30-oktober-in-wiesbaden/:

… Fächerübergreifend sollen die Kinder zu »Akzeptanz verschiedener sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten« erzogen werden und u. a. folgende Themen verbindlich bearbeiten – Schüler im Alter von:

  • 6 bis 10 Jahre: »kindliches Sexualverhalten« und »gleichgeschlechtliche Partnerschaften«
  • 10 bis 12 Jahre: »unterschiedliche sexuelle Orientierungen und geschlechtliche Identitäten (Hetero-, Bi-Homo- und Transsexualität)«
  • 13 bis 16 Jahre: »erste sexuelle Erfahrungen«, »Schwangerschaftsabbruch, § 218 StGB und Beratungsangebote«, »Aufklärung über sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität, ggf. Unterstützung für Schülerinnen und Schülern beim Coming-out«
  • 16 bis 19 Jahre: »Adoption, Leihmutterschaft, künstliche Befruchtung«, »geschlechtsspezifisches Rollenverhalten«, »das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung«

Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, daß die Sexualerziehung »für alle Schülerinnen und Schüler verbindlich und nicht an die Zustimmung der Eltern gebunden« ist. Das ist Sexualerziehung mit der Brechstange! Wenn die CDU/Grüne-Regierung geglaubt hat, diesen indoktrinierenden Sexualerziehungs-Lehrplan ohne Widerstand einsetzen zu können, dann irrt sie. Bestärkt von unseren hessischen Eltern in der DEMO-FÜR-ALLE-Bewegung werden wir dagegen auf die Straße gehen. …


http://kultur-und-medien-online.blogspot.co.at/2016/09/demo-fur-alle-gegen-gender-lehrplan-in.html Demo für Alle gegen Gender-Lehrplan in Hessen am 30. Oktober (22.9.):

DEMO FÜR ALLE am 30. Oktober in Wiesbaden

Wir protestieren gegen den neuen „Lehrplan zur Sexualerziehung“, der in einer Nacht-und-Nebelaktion“ Gender und „Akzeptanz sexueller Vielfalt“ für Kinder ab sechs (!) Jahren vorschreibt.

… Über weitere Details über die Demo (Ort, Kundgebung etc.) wird noch berichtet.


Mathias von Gersdorff: http://kultur-und-medien-online.blogspot.co.at/2016/09/gender-in-hessens-schulen-immer.html Gender in Hessens Schulen – immer skandalösere Details sickern durch (22.9.):

… Aufgrund dieses Widerstandes von Eltern und Katholiken beschloss man den Lehrplan wohl klammheimlich. Die Frankfurter Rundschau betonte schon in einem Bericht vom 20. September 2016, dass das Kultusministerium zur Bekanntgabe des Lehrplans keine Pressekonferenz organisierte. Nicht einmal eine Presseerklärung gab das Ministerium ab!

… Kultusminister Lorz macht die Schulen in Hessen zu wahren Indoktrinierungsstätten einer absurden, aber auch wissenschaftlich höchst umstrittenen (um moderat zu bleiben, viele Wissenschaftler bezeichnen Gender als völlig unwissenschaftlich) Theorie.

Das ist ein wahrer Skandal, gegen den wir heftig protestieren müssen. Bitte beteiligen Sie sich an diesem Protest mit Ihrer Unterschrift und der Verbreitung unserer Petition an Ministerpräsident Volker Bouffier: http://www.aktion-kig.de/kampagne/petition_hessen.html


Ergänzung 23.9.2016:

http://www.freiewelt.net/nachricht/hessens-schueler-lernen-jetzt-geschlechteridentitaeten-10068599/ (22.9.):

… Das schwarz-grün regierte Hessen hat trotz der geschlossenen Verweigerung der notwendigen Zustimmung des Landeselternbeirats einen neuen Sexuallehrplan eingeführt. Ein Ministerentscheid von Kultusminister Alexander Lorz (CDU) drückte das Vorhaben gegen die Elternvertreter trotzdem durch.

… Zehn- bis zwölfjährige Kinder lernen laut Lehrplan zwischen Hetero-, Bi-, Homo- und Transsexualität zu unterscheiden, 13- bis 16-jährige Jugendliche beschäftigen sich mit dem Thema Schwangerschaftsabbruch.

… Die evangelische Kirche äußerte keine Probleme mit dem neuen Sexuallehrplan. Der Sprecher der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Volker Rahn, sagte: »Wir akzeptieren vielfältige Formen des Zusammenlebens, wenn sie auf Verbindlichkeit und Dauerhaftigkeit angelegt sind«. Der Lehrplan würde zu diesem Menschenbild passen. …


https://www.welt.de/politik/deutschland/article158300903/In-Hessen-stehen-nun-Genderidentitaeten-im-Lehrplan.html (22.9.)


Ergänzung 26.9.2016:

http://www.civitas-institut.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2547:hessen-greift-das-naturrecht-an&catid=1:neuestes&Itemid=33 (26.9.):

Mit einem der übelsten Angriffe auf das Naturrecht, das Grundgesetz und die Demokratie hat die hessische CDU-geführte Landesregierung ein Gesetz zur genderideologischen Erziehung an den hessischen Schulen durchgesetzt. Gegen den Willen der Eltern und heimlich, ohne Debatte, damit die Eltern möglichst erst dann etwas mitbekommen, wenn es in den Schulen losgeht. Das Gesetz sieht ausdrücklich vor, dass Eltern, die sich weigern ihre Kinder dieser Verderbnis auszusetzen, dazu gezwungen werden sollen. Dies ist ein brutaler Angriff gegen das Naturrecht und das Grundgesetz. Dies ist ein weiterer Schritt in Richtung Diktatur, den wir uns nicht gefallen lassen dürfen. Das Grundgesetz gibt uns jetzt das Recht auf Widerstand. …


Petition:
http://citizengo.org/de/ed/37280-lehrplan-fuer-sexualerziehung-stoppen (23.9.):

Bitte unterstützen Sie unsere Petition gegen den neuen Lehrplan für Sexualerziehung in Hessen. Mit Ihrer Unterzeichnung wird automatisch eine Mail an Kultusminister Alexander Lorz versandt – sowie eine Kopie an Ministerpräsident Bouffier


Ergänzung 27.9.2016:

Mathias von Gersdorff: http://kultur-und-medien-online.blogspot.co.at/2016/09/emporung-der-basis-uber-cdu-gender.html Empörung an der Basis über CDU-Gender-Lehrplan für Hessens Schulen (26.9.):

Wie nicht anders zu erwarten war, kennt die Fassungslosigkeit an der Basis über den neuen „Lehrplan zur Sexualerziehung“ keine Grenzen. Viele fragen sich: Wie kann ein CDU-Kultusminister einen Gender-Lehrplan in Kraft setzen, der sich 100-prozentig nach den ideologischen Vorgaben der Grünen richtet? Und das ohne jegliche Ermächtigung durch den Koalitionsvertrag?

Zur Erinnerung: Seit Januar 2014 wird Hessen von einer Koalition zwischen CDU und Grünen regiert. Im Koalitionsvertrag wurde die Bildungspolitik ganz der CDU überlassen. CDU-Kultusminister Ralph Alexander Lorz hat also ohne Not grüne Gender-Ideologie in maximalistischer Weise in die Schulen eingeführt. Völlig von der Öffentlichkeit abgeschirmt, wie hier schon mehrmals erläutert wurde.

Nun revoltiert die Basis: …


http://kultur-und-medien-online.blogspot.co.at/2016/09/wissenschaftlerin-zerreit-neuen.html Wissenschaftlerin zerreißt neuen hessischen Gender-Schulplan (27.9.):

… In der heutigen Frankfurter Allgemeinen Zeitung (Ausgabe vom 23. September 2016), übt die Professorin für Biologiedidaktik, Schwerpunkt Humanbiologie/Gesundheitserziehung, Karla Etschenberg, in einem Interview massive Kritik an dem neuen Lehrplan zur Sexualerziehung, der diese Woche durch ein Dekret des Kultusministeriums in Kraft trat. Der Beitrag erschien mit der Überschrift „Das wäre ein Beitrag zur Sexualisierung von Kindern“.

Wohlgemerkt: Karla Etschenberg ist keine konservative Professorin im christlichen Sinne. Sie ist sogar Trägerin der Magnus-Hirschfeld-Medaille, die von der „Deutschen Gesellschaft für Sozialwissenschaftliche Sexualforschung (DGSS)“, in der viele Pädagogen der sog. „Emanzipatorischen Sexualerziehung“ tätig waren, vergeben wird. …

… Besonders gefährlich erachtet Karla Etschenberg das Ziel „Respekt der sexuellen Selbstbestimmung von Kindern und Jugendlichen“: „In Anlehnung an sexualpädagogische Veröffentlichungen kann (dieses Ziel) auch so interpretiert werden, dass Kindern sexuelle Selbstbestimmung durch vorbehaltlose Informationen über alles erdenkliche Sexuelle und durch Anregung zu sexuellen Handlungen von frühester Kindheit an ermöglicht werden muss. Das wäre ein Beitrag zur Sexualisierung von Kindern.“ …


Ergänzung 1.10.2016:

http://kultur-und-medien-online.blogspot.co.at/2016/09/offener-brief-die-cdu-mitglieder.html Offener Brief an die CDU-Mitglieder Hessens zum neuen Sexualerziehungs-Lehrplan (30.9.):

… seit fast zwei Wochen wird landauf, landab der neue „Lehrplan zur Sexualerziehung“ heftig diskutiert.

Aus sehr gutem Grund: Der neue Lehrplan ist eine Anweisung an die Schulen, alle Schulkinder ab sechs Jahren fächerübergreifend entsprechend der Gender-Ideologie zu indoktrinieren. Damit einher geht eine übermäßige Beschäftigung mit dem Thema Sexualität, noch dazu in der Gruppe, was vielen Kindern und Jugendlichen sehr unangenehm ist, wovor sie sich in der Schule dann aber nicht schützen können (sollen).

Unter anderem sollen die Kinder zu „Akzeptanz sexueller Vielfalt“ erzogen werden, es sollen Inhalte vermittelt werden wie „kindliche Sexualität“, „alternative Partnerschaftsformen“, „Unterstützung für Schülerinnen und Schülern beim Coming-out“ etc.

Das Erziehungsrecht der Eltern im höchst sensiblen Bereich der Sexualität wird im neuen Lehrplan regelrecht mit Füßen getreten. …

… Liebe CDU-Mitglieder in Hessen, wir bitten Sie: Stehen Sie auf!

Protestieren Sie öffentlich, auch in Ihren Parteigremien und bei Ihren Abgeordneten, gegen den neuen „Lehrplan Sexualerziehung“ von Kultusminister Ralph Alexander Lorz.

Denken Sie an die Kinder, leisten Sie Widerstand gegen diesen Wahnsinn! Jetzt! …

http://kultur-und-medien-online.blogspot.co.at/2016/09/demo-fur-alle-gegen-gender-lehrplan-in.html Demo für Alle gegen Gender-Lehrplan in Hessen am 30. Oktober (22.9.):

Bitte notieren:

DEMO FÜR ALLE am 30. Oktober in Wiesbaden
14:00 Luisenplatz (am Kultusministerium)

Wir protestieren gegen den neuen „Lehrplan zur Sexualerziehung“, der in einer Nacht-und-Nebelaktion „Gender“ und „Akzeptanz sexueller Vielfalt“ für Kinder ab sechs (!) Jahren vorschreibt. …

************************************************************************

Veröffentlicht unter Anthropologischer Umsturz | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Entwicklungen im Nahen Osten – 11

(Fortsetzung zu https://kreidfeuer.wordpress.com/2016/08/15/entwicklungen-im-nahen-osten-10/)                                  ———

http://www.epochtimes.de/politik/welt/nach-bombenunfall-auf-syrische-armee-syrien-wirft-usa-geheime-absprache-mit-isil-vor-strategisch-wichtiger-berg-freigebombt-a1936811.html (19.9.):

Der versehentliche Luftangriff auf syrische Stellungen durch die US-geführte Koalition war geplant, sagte die Präsidentenberaterin Baschar al-Assads in einem Interview mit “4 News”. Ein Bedauern seitens der USA könne sie nicht akzeptieren. Als Folge erklärte die syrische Armee die Waffenruhe für beendet.

Der Luftangriff auf syrische Stellungen am Flughafen von Deir Essor habe dem Daesh gedient, so die syrische Präsidentenberaterin Bussaina Schaaban. Der Daesh sei auf dem Laufenden gewesen und habe die Stellungen der syrischen Armee besetzt.

Bei dem Luftangriff auf syrische Stellungen waren am Samstag 90 Menschen ums Leben gekommen. Es habe sich um ein Versehen gehandelt und man bedauere die Opfer, so die US-geführte Koalition. …


Ergänzung 22.9.2016:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/09/22/gabriel-putin-hat-kein-interesse-die-lage-in-syrien-zu-verschaerfen/:

Bundeswirtschaftsminister Gabriel berichtet von seiner Begegnung mit Russlands Präsident Putin: Dieser habe ihm in einem sehr offenen Gespräch den Eindruck erweckt, kein Interesse an einer Verschärfung der Lage in Syrien zu haben. Putin soll sich demnach dafür ausgesprochen haben, dass Russland und die USA künftig UN-Hilfskonvois gemeinsam schützen.

… Die USA machen russische Kampfflugzeuge für den Angriff auf einen Hilfskonvoi verantwortlich, bei dem am Montag nach Angaben des Roten Halbmonds etwa 20 Menschen getötet und 18 von 31 Lastwagen zerstört wurden. Putin habe die Verantwortung dafür zurückgewiesen, sagte Gabriel. …

… Am Samstag hatten Kampfflugzeuge aus den USA und ihrer Verbündeten trotz der Waffenruhe bei einem Angriff Dutzende syrische Soldaten getötet. Die USA bezeichneten den Angriff als ein Versehen. …


http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/09/22/nato-keine-spekulation-ueber-angriff-auf-un-hilfskonvoi-in-syrien/:

Nato-Generalsekretär Stoltenberg lehnt Spekulationen über den Angriff auf einen UN-Hilfskonvoi in Syrien ab. Es müssten zuerst die Fakten gesammelt und beurteilt werden. Tatsächlich ist aktuell nicht zu beurteilen, wer für den Angriff verantwortlich ist.

… Tatsächlich ist die Urheberschaft für den Angriff objektiv nicht festzustellen. Die USA beschuldigen Russland und Syrien, hinter dem Angriff zu stehen. Russland hat dies zurückgewiesen und hält es für möglich, dass islamistische Söldner den Konvoi als Tarnung verwendet haben. Russland sagt außerdem laut TASS, dass der Zustand der Fahrzeuge nicht auf einen Luftangriff hinweisen, sondern eher, als wäre sie in Brand gesetzt worden. Andere Fotos zeigen zahlreiche Einschusslöcher in den Fahrzeugen.

… Die UN hatten zunächst von einem „Luftangriff“ gesprochen, diese Version später zurückgezogen und festgestellt, dass die UN nicht in der Lage sei zu beurteilen, ob der Angriff aus der Luft erfolgt sei. Russland zeigte ein Video, in dem eine Drohne ein neben dem Konvoi fahrendes Fahrzeug mit einem Mörser zu sehen ist. Russland gibt außerdem an, eine US-Drohne beobachtet zu haben. Das Pentagon dementierte bei der dpa, dass es einen solchen Drohnenflug gegeben habe. …


Ergänzung 26.9.2016:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/09/25/schlacht-um-aleppo-syrien-und-russland-verstaerken-angriffe-gegen-soeldner/:

Die syrische Armee hat mit russischer Unterstützung die Angriffe auf Stellungen von islamistischen und internationalen Söldnern verstärkt, um die Stadt Aleppo von den Söldner-Milizen zu befreien. Die Westmächte werfen Russland im UN-Sicherheitsrat vor, Kriegsverbrechen zu begehen. …


Ergänzung 28.9.2016:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/09/28/gefaehrlich-fuer-russland-soeldner-in-syrien-wollen-luftabwehr-raketen/:

Ein anonymer US-Regierungsvertreter hat gedroht, die islamistischen und internationalen Söldner mit Luftabwehr-Raketen auszurüsten. Das könnte für die russische und die syrische Luftwaffe gefährlich werden. Die Regierung kämpft in Aleppo weiter gegen die Söldner. Der Hisbollah-Chef sagte, das letzte Wort müsse auf dem Schlachtfeld gesprochen werden.

In Syrien setzt die Armee von Präsident Baschar al-Assad zum Sturm auf die von internationalen und islamistischen Söldnern eroberten Gebiete in der Metropole Aleppo an. Nach tagelangen Luftangriffen stießen die Soldaten in einer großangelegten Bodenoffensive auf Stellungen der Söldner an vier Orten gleichzeitig vor, teilte ein hochrangiger Vertreter der Söldner am Dienstag laut Reuters mit.

Angesichts der immer schwieriger werdenden Lage der Söldner drohte ein Vertreter der USA, die Milizen könnten mit Luftabwehr-Raketen ausgerüstet werden, schreibt Reuters. …


Ergänzung 30.9.2016:

Hochbrisante Entwicklung:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/09/30/usa-erwaegen-den-direkten-kampf-gegen-russland-in-syrien/:

Die US-Regierung erwägt einem Bericht des Wall Street Journal zufolge, die CIA zu ermächtigen, syrische und russische Artilleriepositionen mit schwerem Kriegsgerät anzugreifen. Damit würde der Krieg in Syrien zu einer direkten militärischen Auseinandersetzung zwischen den USA und Russland. …


Ergänzung 1.10.2016:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/10/01/grossmaechte-treiben-in-syrien-auf-einen-globalen-krieg-zu/:

Die Schlacht um Aleppo kann sich zu einem direkten Krieg zwischen den USA und Russland auswachsen. Die Lage ist brandgefährlich.

Die internationalen und islamistischen Söldner bereiten nach Angaben der syrischen Armeeführung eine Gegenoffensive gegen die syrische Armee in Aleppo vor.

Wie al-Masdar News meldet, sollen sich tausende Söldner im Süden und Westen der Stadt formieren, um die syrische Armee aus der Stadt zu vertreiben. …

************************************************************************

Veröffentlicht unter NWO | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Pegida 19.9.

http://www.pi-news.net/2016/09/live-ab-18-30-uhr-pegida-aus-dresden-10/ (19.9.):

Auch wenn sogar im linkszerstörten Berlin ein zaghaftes Erwachen von wenigstens 14,2 Prozent jener, die zur Wahl gegangen sind, andeutet, dass sich etwas zu verändern beginnt im Land, ist das für einen tatsächlichen Umschwung viel zu wenig. Berlin steht nun vor dem Rot-Rot-Grünen Untergang.

Mit dem Protest auf der Straße wird nicht nur die Unzufriedenheit der Demonstranten ausgedrückt, sondern auch jenen Mut gemacht, die sich bisher nicht aufraffen konnten. Und es verschiebt sich vielleicht sogar das eine oder andere Kreuz in den Wahlkabinen an die richtige Stelle.

Aktive Deutschlandhilfe kann man auch heute wieder u. a. um 18.30 Uhr am Postplatz in Dresden und bei den nicht minder hartnäckigen Patrioten am Washingtonplatz in Berlin leisten. Bei PI gibt es den Livestream aus Dresden. …

https://www.youtube.com/results?search_query=pegida+19.09.

************************************************************************

Veröffentlicht unter Patriotismus | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Entwicklungen in Osteuropa – 5

(Fortsetzung zu https://kreidfeuer.wordpress.com/2016/08/13/entwicklungen-in-osteuropa-4/)                          ——–

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/09/19/russland-putins-partei-gewinnt-die-absolute-mehrheit/:

Die Partei von Präsident Wladimir Putin hat die Parlamentswahlen in Russland deutlich gewonnen. Auf den zweiten Platz kommen die Nationalisten, die noch vor den Kommunisten liegen. Die OSZE will am Montag bekanntgeben, ob es Unregelmäßigkeiten bei der Wahl gegeben hat.

Die Regierungspartei Einiges Russland hat bei der Parlamentswahl am Sonntag ersten Ergebnissen zufolge mehr als 50 Prozent der Stimmen errungen. Nach Auszählung von rund einem Viertel der Wahlzettel kommt die Partei auf 51,4 Prozent, wie aus Daten der Wahlkommission hervorgeht. Die nationalistische LDPR wird demnach mit 15,1 Prozent der Stimmen zweite Kraft vor den Kommunisten mit 14,8 Prozent. Auch die linksliberale Partei Gerechtes Russland dürfte mit 6,4 Prozent der Stimmen in der neuen Duma vertreten sein.

Die Wahlbeteiligung lag mit knapp 40 Prozent deutlich unter der bei der Abstimmung im Jahr 2011. Damals hatten sich rund 60 Prozent der Wahlberechtigten beteiligt. …


Ergänzung 23.9.2016:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/09/23/radar-aufzeichnungen-ueber-abschuss-mh17-aufgetaucht/:

Der russische Waffenhersteller Almaz-Antey hat überraschend Radar-Aufzeichnungen über den Abschuss von MH17 vorgelegt. Die Dokumente wurden an die russische Regierung übergeben, die sie an die niederländische Untersuchungskommission weiterleiten will. Die Aufnahmen könnten entscheidende Erkenntnisse über den Hergang des Abschusses geben. …

************************************************************************

Veröffentlicht unter NWO | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Berlin-Wahlen 2016

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/ihr-voelker-der-welt-schaut-auf-diese-stadt/:(18.9.):

Prognose ARD 18.00 Uhr (in Klammern das Wahlergebnis von 2011): 

SPD: 23 Prozent (28,3)
CDU: 18 Prozent (23,4)
Grüne: 16,5 Prozent (17,6)
Linkspartei 16,5 Prozent (11,7)
AfD: 11,5 Prozent (-)
FDP: 6,5 Prozent (1,8)
Piraten: 2 Prozent (8,9)
Sonstige: 6,0 Prozent (8,3) …

————————-

Ergänzung:

Dieter Stein: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/konkurrenz-belebt-das-geschaeft-2/ (18.9.):

Die AfD hat auch in Berlin erfolgreich abgeschnitten. Mit gut zwölf Prozent wird sie nach den ersten Hochrechnungen mit ihrem Spitzenkandidaten Georg Pazderski souverän in das Abgeordnetenhaus und damit in das zehnte von 16 Landesparlamenten einziehen. …

Berlin ist eine Metropole mit traditionell linken Mehrheiten und schon immer ein schweres Pflaster für bürgerliche, geschweige denn rechte Parteien. Keine Partei wurde so schwer bekämpft wie die AfD, es gab fast flächendeckende Plakatzerstörungen, brutale Attacken auf Wahlkämpfer und Funktionsträger, Großveranstaltungen konnten wegen der massiven Bedrohung durch gewalttätige Linksextremisten überhaupt nicht stattfinden.

… Der AfD ist in Berlin erneut zu verdanken, daß die Wahlbeteiligung deutlich gestiegen ist. Sie beweist die alte marktwirtschaftliche Weisheit: Konkurrenz belebt das Geschäft. Nach ersten Analysen soll die AfD am stärksten von Nichtwählern profitiert haben, die dieses Mal wieder wählen gingen. …


Ergänzung 19.9.2016:

http://www.freiewelt.net/nachricht/und-der-sieger-heisst-afd-10068543/ (19.9.):

Die Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus sowie zu den zwölf Bezirksverordnetenversammlungen (BVV) sind beendet und die Stimmen ausgezählt. Großer Gewinner ist die AfD, ein weiterer Gewinner ist die FDP. Die bisherige Regierungskoalition wurde schwer geschlagen.

Der eindeutige große Gewinner dieser Wahl ist die AfD, die aus dem Stand auf ein für Berlin  überragendes Ergebnis von 14,2 Prozent der Zweitstimmen kommt. Darüber hinaus, und das ist wohl die eigentliche Sensation, konnte die Partei bei ihrem ersten Antritt zur Abgeordnetenhauswahl in Berlin fünf Direktmandate erringen. Dass die AfD zudem in sieben Bezirken das Recht hat, in den jeweiligen BVV einen Stadtrat zu stellen, rundet das herausragende Resultat ab.

… Die ganz großen Verlierer sind aber die sich gerne selbst so bezeichnenden Volksparteien. Selten wurde bei einer Wahl eine Regierungskoalition dermaßen abgestraft wie die MüllerHenkel-Kombination in Berlin. Insgesamt verloren die beiden seit 2011 in einer Großen Koalition regierenden Parteien satte 12,4 Prozent der Stimmen.

Das vorläufige amtliche Endergebnis im Überblick (Quelle: https://www.wahlen-berlin.de/wahlen/BE2016/afspraes/zweitstimmen_gemeinde-1-berlin_gesamt.html):

SPD 21,6 Prozent (minus 6,7 Prozent)
CDU 17,6 Prozent (minus 5,7 Prozent)
SED-Nachfolger 15,6 Prozent (plus 3,9 Prozent)
»Grüne« 15,2 Prozent (minus 2,4 Prozent)
AfD 14,2 Prozent (plus 14,2 Prozent)
FDP 6,7 Prozent (plus 4,9 Prozent) …

Kommentator KIM meint, leider zu Recht:

Schön – aber 86 % haben den Untergang gewählt – und sie werden ihn kriegen!


Ergänzung 20.9.2016:

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/merkels-stellungnahme-nach-wahl-debakel-fluechtlingspolitik-wird-nicht-geaendert-a1936740.html (19.9.):

Der Satz ‚Wir schaffen das‘ ist Teil meiner politischen Arbeit, er ist Ausdruck von Haltung und Ziel.“ Angela Merkel hat heute bei einer Pressekonferenz zur Krise der CDU Stellung genommen und dabei ausführlicher über ihre Asylpolitik gesprochen. …


https://www.youtube.com/watch?v=CJpAEFWjz0g Abgeordnetenhauswahl in Berlin: Pressekonferenz der AfD mit u. a. Frauke Petry am 19.09.2016 (25 min):

Pressekonferenz der AfD, u. a. mit mit Frauke Petry, Jörg Meuthen, Spitzenkandidat Georg Pazderski zum Ausgang der Berliner Abgeordnetenhaus-Wahl. …


Ergänzung 22.9.2016:

Dieter Stein: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/volksparteien-ohne-volk/ (22.9.):

… Die Erfolge der AfD wurden nur möglich aufgrund einer über Jahre angewachsenen politischen Entfremdung von den etablierten Parteien. Diese büßen ihren Status als „Volksparteien“ ein, weil sie sich in zentralen Fragen vom Volk entfernt haben. Sinkende Wahlbeteiligungen überdeckten bis vor kurzem die Erosion der Parteibindungen, manche deuteten sie vorschnell als Zeichen der Saturiertheit des Publikums, postmoderner Gelassenheit, entspannten „Laufenlassens“, gemütlicher Entpolitisierung. Doch tatsächlich staute sich unter der scheinbar glatten Oberfläche Frust und Empörung auf – es fehlte nur noch der Adressat für eine abweichende Wahlentscheidung, der Kristallisationspunkt für den Ausbruch. …


http://www.andreas-unterberger.at/2016/09/pippi-wünscherin-aus-berlin/ (20.9.):

Wie recht sie mit diesem Satz doch hat: „Die Wiederholung will niemand.“ Jetzt scheint Angela Merkel aus den weitaus schwersten Debakeln, welche die CDU in ihrer gesamten Geschichte hinnehmen hat müssen, endlich die Konsequenzen zu ziehen. Jedoch: Sie zieht gar keine Konsequenzen. Sie tut nur so. Denn bloß dadurch, dass sie das jetzt nicht mehr „will“, wird eine Wiederholung – wird eine Fortsetzung der Völkerwanderung aus Afrika und Asien nach Europa keineswegs verhindert.

Es ist auch völlig verlogen von ihr, jetzt zu sagen: Wenn man doch die Zeit zurückdrehen könnte, wir haben das ja alles nicht gewusst! Aber in Wahrheit ist die Massenmigration nicht im Sommer 2015 plötzlich ausgebrochen, sondern schon davor von Jahr zu Jahr eskaliert.

Diese so bieder und nett wirkende Frau kann einem daher nicht leid tun. Denn sie ist selbst höchstpersönlich hauptschuldig an der Eskalation dieser Völkerwanderung. Sie hätte auch schon seit Jahren wissen müssen, was droht, wenn man unkontrolliert die Grenzen öffnet. Diese Schuld wird dadurch nicht geringer, dass Merkel sie mit anderen realitätsfremden Menschen bei Rotgrün, Kirchen und Medien in Deutschland, Österreich und Schweden teilt – gegen den Willen der Mehrheit der Bürger. …


Vera Lengsfeld: http://www.freiewelt.net/blog/die-ohnmacht-der-waehler-10068565/ (20.9.):

Berlin hat gewählt und die wichtigste Botschaft dieser Wahl war die entschlossene Demonstration aller Politiker, dass sie sich nicht vom Wählerwillen beirren lassen. …


Vera Lengsfeld: http://www.freiewelt.net/blog/die-kanzlerin-uebernimmt-verantwortung-nein-sie-tut-nur-so-10068585/ (21.9.)

Der Auftritt von Kanzlerin Merkel, bei dem sie zu dem Wahldebakel in Berlin Stellung nahm, wurde von den ihr immer noch treu ergebenen Medien als Fehlereingeständnis verkauft. Wie bei der vorgezogenen Sommerpressekonferenz gab es wieder keine kritischen Fragen. Dabei wären die angebracht gewesen. …

************************************************************************

Veröffentlicht unter Patriotismus | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Vorläufig Entspannung bzgl. Bayerns Schul-Genderismus

https://demofueralle.wordpress.com/2016/09/13/demo-fuer-alle-sprach-mit-bayerischem-kultusminister-dr-spaenle-ueber-sexualerziehungsrichtlinie/:

In Bayern geht die Schule wieder los – und zwar vorerst ohne die neue Richtlinie zur Familien- und Sexualerziehung. Das hat uns der bayerische Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle während unseres gemeinsamen Arbeitsgesprächs über den Richtlinienentwurf zur schulischen Familien- und Sexualerziehung zugesichert. …

Wenn Sie noch nicht protestiert haben, bitte hier:

http://citizengo.org/de/ed/35184-gender-und-sexuelle-vielfalt-ab-201617-auch-bayerns-schulen-nein-danke-csu (16.6./17.9.)

Siehe auch:

************************************************************************

Veröffentlicht unter Ehe und Familie | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Anschläge auf die Familie: Ganztagsbeschulung und zweites Pflichtkindergartenjahr

http://diepresse.com/home/bildung/schule/5086650/Zuckerl-für-echte-Ganztagsschulen (16.9.):

Bildungsministerin Hammerschmid (SPÖ) plant einen Bonus für Schulen, die von Nachmittagsbetreuung auf verschränkten Unterricht umsteigen.

… Das bereits im Sommer formulierte Ziel ist, dass 40 Prozent aller Sechs- bis 14-Jährigen bis zum Jahr 2025 eine ganztägige Schule besuchen können. Jedes Kind soll in maximal 20 Kilometer Entfernung ein Angebot vorfinden.

… Neben dem Zuckerl für die Umstellung auf verschränkte Schule gibt es auch Geld, wenn Schulen ihr Mittagessen gratis anbieten wollen oder die Preise dafür sozial staffeln. …

http://diepresse.com/home/bildung/bildung-allgemein/5086862/Kindergarten_Früher-zweites-Pflichtjahr (16.9.):

… Nachdem die jüngste Bildungsstudie der OECD [= Wirtschaftslobby, Anm.] die Bedeutung des Kindergartens unterstrichen hat, kommt nun Bewegung in die Debatte über das zweite verpflichtende Kindergartenjahr. Es könnte sein, dass der Bund den Ländern und Gemeinden das zweite Pflichtjahr im Rahmen des neuen Finanzausgleichs schmackhaft macht.

Diese Überlegung, über die Familienministerin Sophie Karmasin (ÖVP) gestern im ORF-Radio sprach, bestätigt das Finanzministerium auf Anfrage der „Presse“…

… Man habe mit den Bundesländern vereinbart, das zweite Pflichtkindergartenjahr frühestens ab dem Jahr 2018 anzugehen. Wenn es nach ihr ginge, könnte das zweite Kindergartenjahr aber auch früher kommen, sagte Karmasin. …

———————-

Ergänzung:

Auch die externe U3-Betreuung stört die familiäre Bindung. Trotzdem wird sie auf Teufel komm raus gefördert:

http://diepresse.com/home/bildung/erziehung/5085935/Karmasin-stellt-Rechtsanspruch-auf-Kinderbetreuung-in-Aussicht (15.9.):

… Besonders erfreulich sei, dass in allen Bundesländern die Betreuungsquoten zugenommen hätten. Inklusive Tageseltern liege die Betreuungsquote bei den Unter-Drei-Jährigen bei 27,4 Prozent – damit sei das EU-weite Barcelona-Ziel von 33 Prozent „zum Greifen nah“, frohlockte Karmasin. Freilich hätte das Ziel eigentlich schon im Jahr 2010 erreicht werden sollen. …

************************************************************************

Veröffentlicht unter Kampf gegen Ehe und Familie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Der Große Austausch – 34

(Fortsetzung zu https://kreidfeuer.wordpress.com/2016/09/05/der-grosse-austausch-33/)              ———-

Islamische „Flüchtlinge“:
https://www.youtube.com/watch?v=JPNGS0Lv6Ls Flüchtlinge – wahre Bilder, die man niemals im Propaganda-TV sehen wird! (8.9.  9 min):

Hier eine übernommene Zusammenfassung von verschiedenen zu integrierenden Flüchtlingen. Wie erklären wir das nur später unseren Kindern? Haben wir Deutschen nicht mehr alle auf der Latte, oder schlafen wir alle? Warum hat die AfD keine 98 %? Sind wir Gewohnheitswähler? Es wird Zeit, sich mal mit der Materie zu beschäftigen, liebe Mitbürger, oder es wird zu spät sein. …


Ergänzung 19.9.2016:

Michael Paulwitz: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/raum-ohne-volk/ (18.9.):

Wird Deutschland in den kommenden Jahren und Jahrzehnten noch das Land der Deutschen sein, wenn die Einwanderung aus außereuropäischen Kulturkreisen weiter auf hohem Niveau anhält? Medien- und Politik-Establishment pflegen die wachsenden Zweifel an der verordneten „Willkommenskultur“, besonders die an der Wahlurne geäußerten, wahlweise als „irrationale Ängste“, „Rassismus“ oder Schlimmeres abzutun. …

… Harte Verteilungskämpfe werden die Folge sein, bei denen die Einzelkinder der durch Überalterung pazifizierten Deutschen, von bereits anwesenden und neu hinzugekommenen Einwanderern und ihren höheren Geburtenraten unerbittlich majorisiert, zwangsläufig den kürzeren ziehen werden. Auch die sexuellen Übergriffe werden als Folge des importierten Männerüberschusses weiter zunehmen.

Eine Regierung, die die ethnisch-kulturelle Struktur des Staatsvolkes durch ihre Entscheidungen verändert, ohne dieses zu fragen, verstößt gegen das Prinzip der Volkssouveränität, schrieb zu Jahresbeginn der Staatsrechtler Dietrich Murswiek. …


http://www.freiewelt.net/nachricht/fluechtlingsboote-sollen-nach-libyen-zurueckgedraengt-werden-10068535/ (16.9.):

Anstatt die mit Migranten aus Nord- und Zentralafrika vollgestopften Boote nach Italien zu schleppen, sollten diese Boote nach Libyen zurückgedrängt werden. Diesen Vorschlag unterbreitete der britische Außenminister Boris Johnson bei einem Besuch in Italien. …


http://www.andreas-unterberger.at/2016/09/warum-abschiebungen-und-rückführungen-nicht-funktionieren/ (16.9.):

Fast alle politischen Kräfte verlangen – mittlerweile –, dass Abschiebungen von Migranten ohne Asylanspruch viel öfter stattfinden sollen. In Deutschland wie in Österreich. Aber dennoch kommen diese Rückführungen nicht und nicht in relevantem Umfang in Gang. Und niemand sagt die volle Wahrheit, warum das so ist. …


Ergänzung 20.9.2016:

http://kath.net/news/56770 ‚Europa hat die Wölfe reingelassen‘ (19.9.):

Türkische Ordensschwester Hatune Dogan übt bei Vortrag in Deutschland scharfe Kritik an der Flüchtlingspolitik der EU … „Ich glaube nicht, dass jemand, der den Koran lebt, für uns normal sein kann.“ …


Ergänzung 21.9.2016:

http://www.metropolico.org/2016/09/20/immigranten-zuenden-auffanglager-an/:

Unzufriedene Immigranten zündeten am Montag auf der griechischen Insel Lesbos das Auffanglager »Moria« an. Das mit 3000 Immigranten besetzte Lager wurde vom Feuer nahezu komplett zerstört. Mit Video. …


Ergänzung 22.9.2016:

Michael Paulwitz: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/regierungsamtliche-buergerbeschimpfung/ (21.9.):

Die verächtliche Bürgerbeschimpfung als Ablenkungsmanöver vom totalen Regierungsversagen hat Methode. Im „Bericht“ der Bundesregierung zum „Stand der Deutschen Einheit“ geht der Propagandaknüppel mal wieder auf die Einwohner der mitteldeutschen Bundesländer nieder, die ja schon vom Bundespräsidenten höchstpersönlich den Aussätzigen-Stempel „Kaltland“ abbekommen haben.

… „Fremdenfeindlichkeit, Rechtsextremismus und Intoleranz“ sollen also eine „große Gefahr“ für die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung der östlichen Bundesländer sein. Das ist kein schlechter Scherz, das meinen die ganz ernst, in aller arroganten Unverfrorenheit.

Die verleumderische Dialektik haben Politik und Medien im Fall Bautzen gerade wieder vorexerziert: Nicht das fordernde Auftreten und die monatelangen Übergriffigkeiten junger illegaler Einwanderer sollen das Problem sein, sondern die Einheimischen, wenn sie es wagen, dagegen auch mal laut zu werden. Dann werden sie pauschal als Hetzmeute diffamiert und in die rechtsextreme Ecke gestellt. …


Ergänzung 23.9.2016:

http://www.freiewelt.net/nachricht/internationale-studie-europaeer-sehen-islamische-zuwanderung-kritisch-10068601/ (23.9.):

… Der Islam findet unter Europäern wenig Akzeptanz. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie der Universität Zürich, wie Welt-Online/N24 berichtete. Für diese Studie seien 18.000 Europäer aus 15 Ländern befragt worden, heißt es dort. Demnach sei die Akzeptanz für Kriegsflüchtlinge und politisch Verfolgte wesentlich höher als für Wirtschaftsflüchtlinge. Insbesondere muslimische Einwanderer und Asylbewerber würden kritischer gesehen als Zuwanderer anderer Religionsgemeinschaften. Ebenso kritisch sehen viele Befragte die Probleme mit der Sprache und der Qualifikation. …


https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/csu-randalierende-bautzen-fluechtlinge-in-muenchen-nicht-willkommen/ (22.9.):

MÜNCHEN. Der innenpolitische Sprecher der CSU im bayerischen Landtag, Florian Herrmann, hat die sächsischen Behörden aufgefordert, die randalierenden Asylbewerber aus Bautzen nicht nach Bayern reisen zu lassen. Hintergrund ist die Einladung einer Asylgruppe aus München an die minderjährigen Flüchtlinge in Bautzen. …


https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/hunderttausende-abgelehnte-asylbewerber-nicht-abgeschoben/ (22.9.):

BERLIN. In Deutschland leben fast 550.000 abgelehnte Asylbewerber. …

… Der stellvertretende Fraktionschef der Union im Bundestag, Hans-Peter Friedrich, zeigte sich empört über die hohe Zahl nicht abgeschobener Asylbewerber. „Wer zuläßt, daß abgelehnte Asylbewerber dem Staat derart auf der Nase herumtanzen, zerstört das Vertrauen der Bürger in die Handlungsfähigkeit des Staates“, sagte er der Bild-Zeitung.

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, kritisierte, es gebe in Deutschland eine „regelrechte Abschiebeverhinderungsindustrie“. Dies müsse sich „dringend ändern“, forderte Wendt. …


https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/cdu-politiker-spahn-fuer-verschaerfung-des-asylrechts/ (23.9.):

BERLIN. CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn hat eine schnelle Abschiebung von abgelehnten Asylbewerbern gefordert. „Es ist echt zum Haareraufen, daß Zigtausende Menschen, die Deutschland eigentlich längst verlassen haben müßten, teils jahrelang trotzdem hierbleiben und Sozialleistungen bekommen“, sagte er der Rheinischen Post. …


Ergänzung 26.9.2016:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/09/26/no-go-zonen-schwedische-polizei-verliert-kontrolle/:

Die schwedische Polizei sieht sich mit einem massiven Anstieg der Kriminalität durch Einwanderer konfrontiert. Mittlerweile gebe es im ganzen Land 55 „No-Go-Zonen“. Mit Steinen beworfen zu werden, gehört für die Beamten dort inzwischen zum Alltag. Am Sonntag gab es in Malmö eine Schießerei. …


http://www.freiewelt.net/nachricht/errichtung-einer-fluechtlingsstadt-in-libyen-10068626/ (26.9.):

Auf dem »Flüchtlingsgipfel« in Wien schlug Ungarns Premierminister Viktor Orbán ein neues Modell zur Eindämmung der Migrantenwelle vor. In Libyen sollte eine »Flüchtlingsstadt« errichtet werden, in der dann die Asylgesuche von aus Afrika eintreffenden »Flüchtlingen« bearbeitet werden. …

************************************************************************

Veröffentlicht unter Umvolkung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Merkel, hau ab!

http://www.freiewelt.net/nachricht/merkel-in-berlin-ausgebuht-10068519/ (15.9.):

Merkels Wahlkampfunterstützung für den Berliner CDU-Spitzenkandidaten Frank Henkel war ein einziges Desaster. Pfiffe und klar vernehmbare »Hau ab!«-Rufe waren deutlicher zu hören als weite Bestandteile ihrer Rede.

… Bereits bei der Abschlussveranstaltung der CDU zur Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern stieß die Anwesenheit Merkels auf wenig Gegenliebe bei den Menschen vor Ort. Das Ergebnis ihrer Wahlkampfunterstützung ist bekannt: die CDU verlor dramatisch an Stimmenanteil und fiel im Parteienranking hinter die AfD auf Rang drei zurück.

Es ist daher auch wenig verwunderlich, dass die Berlin-CDU sich in den Umfragen ebenfalls auf Sinkflug befindet. …

———————————–

Ergänzung 17.9.2016:

Lutz Nowotny: http://www.andreas-unterberger.at/2016/09/die-abrissbirne-macht-weiter/ (12.9.):

Ist Angela Merkel die Abrissbirne Europas? Millionen europäischer Bürger befürchten, dass unter ihrer „Regentschaft“ der europäische Kontinent womöglich in seiner tausendjährigen Kultur vernichtet wird, und haben unter dieser „Wir schaffen das“-Sturheit Angst um Europa und Österreich. …

************************************************************************

 

Veröffentlicht unter Patriotismus | Verschlagwortet mit , , , , , , | 5 Kommentare

Erzbischöfliche Desorientierungen

http://www.civitas-institut.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2540:der-erzbischof-der-moslems&catid=1:neuestes&Itemid=33 (14.9.):

Deutsche Bischöfe, so haben katholische Gläubige oft den Eindruck, engagieren sich deutlich stärker für Muslime als für ihre eigenen Gläubigen, als deren Hirten sie von Christus in der Nachfolge der Apostel bestellt sind. Besonders tut sich hier der Kölner Kardinal und Erzbischof hervor. Er greift jetzt die CSU an, weil diese nichts anderes tut, als das Gemeinwohl zu verteidigen, indem sie sich gegen die unkontrollierte Masseneinwanderung ausspricht und bei der Aufnahme christlichen Flüchtlingen einen Vorrang einräumen will. Erzbischof Woelki verteidigt demgegenüber die Position Merkels und der „Grünen“.

Zunächst muss man betonen, dass es sich für einen Erzbischof nicht geziemt, sich in parteipolitische Auseinandersetzungen einzumischen. Sodann ist es die Aufgabe eines Bischofs, das Allgemeinwohl zu betonen und abzuwägen, was dem Allgemeinwohl dient und was diesem eher schadet. Selbstverständlich kann man darüber streiten, welche konkrete Maßnahme dem Gemeinwohl dient, denn dies lässt sich nicht einfach logisch-deduktiv aus obersten Prinzipien ableiten.

Dass aber die unkontrollierte Masseneinwanderung von zumeist gering ausgebildeten und kulturfremden Muslimen auf keinen Fall dem Gemeinwohl Deutschlands und Europas dient, ist ganz offensichtlich. Dies ist auch die Auffassung vieler europäischer Staaten, insbesondere von Staaten wie Polen oder Ungarn, in denen die christliche Religion im alltäglichen Leben eine etwas größere Bedeutung hat als in Deutschland. …

************************************************************************

Veröffentlicht unter Umvolkung | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen