Björn Höckes Dresdner Rede

https://www.youtube.com/watch?v=_drMpcGA48M Björn Höcke AfD zu Gast bei der Jungen Alternative in Dresden. 17.01.2017 (54 min)

Adorján F. Kovács: http://www.freiewelt.net/blog/hoecke-und-die-zwerge-10069862/ (19.1.):

Der „unbequeme Redner“ Björn Höcke (AfD) hat in Dresden eine Rede gehalten.

Ich habe sie mir auf YouTube komplett angehört. Die künstliche Aufregung, die jetzt von „Spiegel“ bis „Bild“ entfacht wurde, verstehe ich nicht. Er hat eine „erinnerungspolitische Wende um 180 Grad“ gefordert, weil er die Bundesrepublik Deutschland nicht ausschließlich auf dem Holocaust gegründet, sondern die gesamte deutsche Geschichte zum Fundus der Erinnerung gemacht sehen will. Das scheint mir angesichts der einseitigen Fixierung des offiziellen Deutschland auf Auschwitz nicht unangebracht und vermessen zu sein. Dass er das Berliner Holocaustdenkmal als „Denkmal der Schande“ bezeichnet, weist doch auf genau das, was die Errichter des Denkmals wollten, und dass Höcke die Einzigartigkeit der leicht perversen Tatsache, dass ein Volk in seiner Hauptstadt ein solches Denkmal errichtet, erwähnt, sollte jene, die voll des einzigartigen deutschen Sündenstolzes sind, nicht sonderlich erregen.

Keine Sorge, möchte man ihnen zurufen, keine Angst, die Deutschen bleiben trotzdem nach wie vor die Weltmeister sowohl des Verbrechens als auch der Vergangenheitsbewältigung! Es ist von Leuten wie Thomas Oppermann (SPD) scheinheilig, Höcke zu unterstellen, er leugne die Schande, gleichzeitig aber Millionen Antisemiten ins Land zu lassen. …

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Patriotismus | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Massenmigration: Sicherheitsbedrohung Europas 

https://helmutmueller.wordpress.com/2017/01/11/hermann-mitterer-entgrenzter-liberalismus/:

… Führungseliten, besonders politische und wirtschaftliche, sollten eigentlich, das ist die allgemeine Vorstellung, sich für die Sicherheit „ihrer Schutzbefohlenen“ einsetzen. Dass sie das nicht tun, sondern ganz im Gegenteil, zeigt die Realität. …

… Die Eliten Europas haben nicht „versagt“, nein, es ist im Sinne dieser Herrschaftseliten, weil sie Internationalisten sind, …

… Diese Eliten hindern uns sogar daran, für unser Überleben einzutreten (Stichwort: Political Correctness). Genau genommen müssen wir via Staatsabgaben sogar unsere eigene Abschaffung finanzieren! …

1. Indizien im Kontext „der westlichen Wertegemeinschaft“ …

2. Indizien im Kontext der UNO

Die UNO hat in der „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ …

Stichwort: „Bevölkerungsaustausch“

Die Vereinten Nationen empfehlen für die EU-Länder wie z. B. die BRD, Frankreich und Italien einen „Bevölkerungsaustausch“ mit Migranten aus Nahost und Nordafrika. Die Vereinten Nationen nennen das alles verharmlosend „Replacement Migration“, also „Ersatzmigration“. …

Davon inspiriert gibt es noch ein interessantes Programm der UN in Verbindung mit allen möglichen Organisationen der Migrationsindustrie in Österreich, so z. B. der Caritas und der Diakonie, mit dem klingenden Namen  „Resettlement in Österreich“ aus dem Jahre 2013. …

3. Indizien an der „Schnittstelle“ UN – EU – globale Eliten …

Peter Sutherland

4. Indizien im Kontext der EU …

Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi

Die EU-Kommission …

Frans Timmermans

5. Indizien im Kontext ausgewählter Nationalstaaten – Bsp. UK …

Tony Blair

6. Indizien im Kontext ausgewählter Nationalstaaten – Bsp. BRD

Bundeskanzlerin Merkel … 

(Unendliche) Zitate von BRD-Politikern: …

Joschka Fischer, Claudia Roth, Sieglinde Friess, Daniel Cohn-Bendit, Angela Merkel, Bundespräsident Gauck, Wolfgang Schäuble

… Wir erleben gerade eines der größten, wenn nicht das größte Menschheitsexperiment der Geschichte mittels Bevölkerungsaustausches. Die damit verbundene elementare Bedrohung der Sicherheit der autochthonen Bevölkerung Europas ist historisch einmalig und in seiner Dimension vielleicht nur mit der Ausrottung des orientalischen Christentums ab dem 7. Jhdt. vergleichbar. Und „unsere“ liberal-internationalistischen Eliten befeuern diesen Untergang im Sinne ihrer Ideologie!

… Der entgrenzte Liberalismus und seine totalitär agierenden Epigonen sind die größte Sicherheitsbedrohung für die freien Bürger und Völker Europas. …

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Umvolkung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Ruf nach Wahrheitsministerium

(Siehe auch https://kreidfeuer.wordpress.com/2017/01/01/postfaktische-fake-news/ sowie https://kreidfeuer.wordpress.com/2016/12/14/ringen-um-deutungshoheit-alternativ-medien-gegen-msm-propaganda/)           ————-

Vera Lengsfeld: http://www.freiewelt.net/blog/fake-news-bei-der-tagesschau-10069830/ (16.1.):

Immer lauter wird der Ruf von Politikern nach einem orwellschen Wahrheitsministerium, neudeutsch genannt Abwehrzentrum gegen Desinformation.

Gestern Abend wurde SPD-Bundestagsfraktionschef Oppermann in der Tagesschau mit der Forderung zitiert, gegen „Falschmeldungen Regelungen bei den großen Plattformen“ im Internet einzuführen.

Oppermann sollte besser bei den Öffentlich-Rechtlichen, die unter der Aufsicht der Politik stehen und die den Auftrag haben, den Bürgern Wissen über die demokratischen Institutionen und Verfahren zu vermitteln, nach dem Rechten sehen.

Denn einen Beitrag weiter hat die Tagesschau eine gravierende Desinformation an Millionen Fernsehzuschauer verbreitet:

Als Reaktion auf den Austritt von Erika Steinbach aus der CDU forderte Manfred Pentz, Generalsekretär der CDU Hessen, dass Steinbach ihr Bundestagsmandat zurückgeben sollte, „das sie von der CDU erhalten hat.“ …


Ergänzung:

http://www.freiewelt.net/nachricht/wahlschlappe-im-voraus-erklaert: russische-hackerangriffe-10069829/ (16.1.):

… Das zumindest ist die feste Überzeugung von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD). Die »Hamburger Morgenpost« berichtet, dass Maas befürchtet, »die Vielfalt der Manipulationsmöglichkeiten im Netz« könne auch im Bundestagswahlkampf genutzt werden. Dies könne in Form von gezielten Desinformationskampagnen, durch Verbreitung von Falschnachrichten oder »sonstigen Einfluss auf die Debatten« erfolgen. …

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Meinungs- und Informationsfreiheit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Hessen-Lehrplan: Frühsexualisierung nach umstrittenen Theorien

(Siehe auch: https://kreidfeuer.wordpress.com/2016/11/19/kritik-an-hessischem-sex-lehrplan/)

Hubert Hecker: http://www.katholisches.info/2017/01/14/fruehsexualisierung-nach-umstrittenen-sexualtheorien-lehrplanmaengel-1/:

Der hessische Kultusminister R. Alexander Lorz weist in seinem Brief an die Kritiker vom 26.10.2016 den „oftmals erhobenen Vorwurf zurück, dass nach dem neuen Lehrplan eine Frühsexualisierung stattfinde“. Die entsprechende Befürchtung versucht er zu zerstreuen, indem er die verbindlichen Inhalte für die Altersstufe der Grundschule darstellt. Bezeichnenderweise lässt er bei der Aufzählung das einschlägige Thema unter den Tisch fallen. An zweiter Stelle des Themenkatalogs für die sechs- bis zehnjährigen Grundschüler heißt es: „Kindliches Sexualverhalten – ich mag mich, ich mag dich“.

… Hinter dem verbindlichen Thema vom „kindlichen Sexualverhalten“ steht die Behauptung, dass Kinder vom Kleinkindalter an bis zum Ende der Latenzzeit sexuelle Bedürfnisse und Triebkräfte hätten. Die würden sich in kindlichem Sexualverhalten ausdrücken. Diese These ist von dem umstrittenen Autor Alfred Charles Kinsey vor 60 Jahren aufgebracht worden. Er publizierte Studien, nach denen schon kleinere Kinder orgasmusfähig seien, Jungen sogar mehrfach hintereinander. Doch diese Ergebnisse waren durch Missbrauchsmanipulationen von Pädophilen erzeugt worden. Kinseys „wissenschaftliche Studien“ müssen als Fälschungen eingestuft werden.

Gleichwohl haben seine Werke zu einer Schulbildung von zwei Generationen von Kinseyanern beigetragen. In Deutschland wurde Helmut Kentler zum Urvater der Frühsexualisierung. Aus seiner Schule kommt der einflussreiche Kieler Professor Uwe Sielert (67), der wiederum jüngere Sexualpädagogen wie Elisabeth Tuider und Stefan Timmermanns fördert.

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Anthropologischer Umsturz | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Udo Ulfkotte †

Jochen Kopp: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/jochen-kopp/in-memoriam-dr-udo-ulfkotte-196-2-17-.html (14.1.):

Für die große Zahl seiner Leser im In- und Ausland, für seine Freunde und Kollegen ist es nahezu unvorstellbar: Udo Ulfkottes Stimme ist für immer verstummt. Wenige Tage vor seinem 57. Geburtstag erlag der engagierte Journalist und Autor am 13. Januar 2017 einem Herzversagen. Die Menschen, die ihn kannten und schätzten, traf diese Nachricht wie ein Schock. Mit seinem plötzlichen Tod verlieren alle, die eine Alternative zum politischen und publizistischen Mainstream suchten, einen unerschrockenen, mutigen Protagonisten. Der Kopp-Verlag verliert einen seiner erfolgreichsten Bestsellerautoren und ich persönlich einen guten Freund.

Der promovierte Politikwissenschaftler arbeitete viele Jahre im Auslandsressort der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Er bereiste über 60 Staaten. Durch seine zahllosen Aufenthalte im Nahen und Mittleren Osten galt er als vorzüglicher Kenner der Situation in den islamischen Regionen. Im Gegensatz zu den meisten seiner Kritiker, die seine Arbeit zu diskreditieren suchten, kannte Udo Ulfkotte den Islam und viele islamische Staaten sehr genau. Schon in einem frühen Stadium warnte der Journalist und Buchautor vor einer Islamisierung Deutschlands und Europas. Vieles von dem, wovor er in seinen bereits vor vielen Jahren erschienenen Büchern warnte, ist heute Realität.

Udo Ulfkotte veröffentlichte seine Bücher in einigen der renommiertesten Verlage Deutschlands, in den letzten Jahren ausschließlich im Kopp-Verlag. Nahezu alle seine Werke wurden Bestseller. Zu seinen größten Erfolgen zählte das 2014 erschienene Buch »Gekaufte Journalisten«, das über ein Jahr lang auf der Spiegel-Bestseller-Liste stand und in mehrere Sprachen übersetzt wurde. …

http://www.eva-herman.net/abschied-von-udo/ (15.1.):

Udo Ulfkotte ist tot. Einer der mutigsten Journalisten ist von uns gegangen. Er hat sein Leben lang für Wahrheit und Gerechtigkeit gekämpft. …

Es waren einige Jahre im KOPP-Verlag, die ich mit Udo zusammenarbeitete. Ein großes Vorbild, ein ernsthafter und bis auf die Knochen ehrlicher Mensch. Einer, der nur eines wollte: aufklären. Einer auch, von dem ich viel lernen durfte.

Udos Aufsätze, Interviews, Artikel und Bücher waren minutiös, bis auf die letzte Redewendung geschliffen, sie waren vor allem akribisch recherchiert. Kann man sich vorstellen, dass jemand sein halbes Leben lang derart politisch Unkorrektes von sich gab in Schrift und Ton, doch niemand aus dem ganzen Mainstream-Gefüge ihm an die Karre fahren konnte, weder inhaltlich noch juristisch? …

Hadmut Danisch: http://www.danisch.de/blog/2017/01/14/hat-man-udo-ulfkotte-umgelegt?/:

Ich bin gerade mehr als baff.

Das finde ich überaus frappierend. Es geht gerade die Meldung herum, dass der Publizist Udo Ulfkotte tot ist, am Freitag sei er an einem Herzinfarkt gestorben. Melden SPIEGEL und Focus. Er habe schon mehrere Herzinfarkte überstanden.

Warum mich das jetzt so frappiert?  …


Ergänzung:

Schändlich:
http://www.mmnews.de/index.php/politik/93416-spiegel-journalistin-zu-ulfkotte-tod-hahahaha (15.1.):

Udo Ulfkotte ist am Freitag überraschend an einem Herzinfarkt gestorben. „Hahahaha! Darauf ein Schnaps!“, twitterte Hatice Ince, Autorin für die Spiegel-Seite „Bento“. Die ARD-Journalistin Julia Rehkopf markierte den Tweet mit „Gefällt mir“. …

********************************************************** ***************************

Veröffentlicht unter Patriotismus | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Erika Steinbach verlässt die CDU

http://www.krone.at/welt/cdulerin-tritt-aus-partei-aus-attackiert-merkel-wegen-asylpolitik-story-548848 (14.1.):

Na bumm! Die CDU-Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach hat ihren Austritt aus der Partei angekündigt und dabei die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel scharf kritisiert. „Merkel hat mit der Grenzöffnung im Herbst 2015 gegen geltendes Recht verstoßen“, sagte Steinbach im Vorab-Bericht der „Welt am Sonntag“. Sie würde aktuell die CDU weder wählen noch ihr beitreten. „Daraus kann ich nur die ehrliche Schlussfolgerung ziehen, die CDU zu verlassen.“

„Dass monatelang Menschen unidentifiziert mit Bussen und Zügen über die Grenze geschafft wurden, war keine Ausnahme, sondern eine gewollte Maßnahme entgegen unserer gesetzlichen Regelungen und entgegen EU-Verträgen“, kritisierte Steinbach.

… Beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge seien tausende Pässe als gefälscht identifiziert worden, ohne dass die rechtlich vorgesehenen Konsequenzen gezogen worden wären. „Ein solches Ignorieren unseres Rechts wagt keine Bundesbehörde auf eigene Verantwortung. Da steht ein politischer Wille dahinter“, sagte Steinbach weiter. …


Ergänzung 16.1.2017:

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/austritt-aus-der-cdu-afd-wirbt-um-steinbach-14656481.html (15.1.):

… Die Alternative für Deutschland hat den Austritt Erika Steinbachs aus der Union begrüßt und die Konservative zum Eintritt in die AfD eingeladen. „Liebe Frau Steinbach, konservative Ex-CDU’ler sind in der AfD immer herzlich willkommen“, schrieb die stellvertretende AfD-Bundessprecherin Beatrix von Storch auf Twitter.

AfD-Vize Alexander Gauland kündigte in der „Welt am Sonntag“ an: „Mit Erika Steinbach werde ich in der nächsten Zeit sicherlich telefonieren und auch über ihre weiteren politischen Pläne sprechen.“ Er werde sie jedoch nicht bedrängen.

Bei der Erklärung ihres Austrittes hatte Steinbach die AfD gelobt. Zwar plane sie derzeit keinen Eintritt in die junge Partei „Aber ich hoffe, dass die AfD in den Bundestag einzieht, damit es dort endlich wieder eine Opposition gibt. Nur so bleibt die Demokratie lebendig“, sagte sie der „Welt am Sonntag“. …


http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/austritt-aus-der-cdu-steinbach-merkel-hat-deutschland-massiv-geschadet-14658173.html (15.1.)


Ergänzung 17.1.2017:

http://www.freiewelt.net/nachricht/merkel-ist-egal-was-ihre-partei-will-10069839/ (17.1.):

Der Austritt Erika Steinbachs aus der CDU schlägt nach wie vor hohe Wellen. In einem ersten Interview erklärte Erika Steinbach nun die Gründe. Angela Merkels Weg für Deutschland sei »besorgniserregend und gefährlich«.

… Vor allem aber die Feststellung, dass Merkel an den Interessen und Wünschen der CDU vorbei ihre eigene Politik macht, habe sie zu diesem Schritt bewogen. Als Beispiel führt sie den Parteibeschluss zum Doppelpass beim Parteitag in Essen an. Die Mitglieder hatten sich eindeutig gegen den Doppelpass ausgesprochen, Merkel jedoch habe am Ende des Parteitags erklärt, dass sie das Votum der Mitglieder für falsch hält und es daher nicht umsetzen werde.

Bezüglich der von Merkel zu verantwortenden fehlerhaften Flüchtlingspolitik findet Erika Steinbach ebenfalls klare Worte. Sie bereue den von ihr im März 2016 erstellten Tweet in keiner Weise. Damals schrieb sie bezüglich der Flüchtlingspolitik: »Seit September alles ohne Einverständnis des Bundestages. Wie in einer Diktatur.« …


Stellungnahmen von Bettina Kudla, Veronika Bellmann, Peter Tauber, Saskia Ludwig, Mike Mohring, Peter Gauweiler, Wolfgang Bosbach, Hans-Peter Uhl:
https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/bellmann-ich-kann-erika-steinbachs-gruende-bestens-nachvollziehen/ (16.1.):

BERLIN. Nach dem Austritt der Bundestagsabgeordneten Erika Steinbach aus der CDU haben frühere Parteifreunde mit Kritik und Verständnis reagiert. …

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Patriotismus | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Orbán feuert Soros-NGOs

http://www.freiewelt.net/nachricht/ungarn-wirft-soros-organisationen-aus-dem-land-10069802/ (12.1.):

Ungarn will alle von US-Milliardär Soros finanzierten regierungsunabhängigen Organisationen (NGO) aus dem Land werfen. Sie seien nichts anderes als ein Deckmantel für »bezahlte politische Aktivisten«, heißt es in Budapest.

… Ein entsprechender Gesetzesentwurf sei laut Bericht bereits eingebracht worden. Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán und seine Regierung hatten auch zuvor keinen Hehl aus ihrer negativen Einstellung gegenüber jenen NGOs bekundet, die von Soros und der von ihm unterstützten Demokratischen Partei der USA gefördert werden.

Orbán weiß sich mit seiner Kritik an Soros auf einer Linie mit dem kommenden US-Präsidenten Donald Trump. Dieser hatte Soros vorgeworfen, »zu der Weltmachtstruktur zu gehören, die jene Wirtschaftsentscheidungen zu verantworten hat, die zur Ausraubung unserer Arbeiterklasse führen, die unserem Land die Würde nehmen und die das Geld in die Taschen von Großunternehmern und Politikern lenken«. …

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Patriotismus | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Die Islamisierung Europas nimmt gefährliche Formen an

ISSB: http://www.freiewelt.net/reportage/wenn-die-islamische-kultur-den-oeffentlichen-raum-erobert-10069805/ (13.1.):

Die Multikulti-Ideologie führt sich selbst absurdum, wenn sie zulässt, dass der Islam den öffentlichen Raum erobert und die Freiheit der Nicht-Muslime einschränkt.

Die Vision von der multikulturellen Gesellschaft beschreibt eine imaginäre Lebenswelt, in welcher Menschen unterschiedlicher Kultur, Nationalität, Religion, Tradition und Ethik friedlich und wechselseitig tolerant zusammenleben. Soweit die Theorie.

Die Praxis sieht anders aus. Denn sobald der Anteil von Muslimen eine kritische Größe erreicht hat, werden neue Regeln des gesellschaftlichen Umgangs im öffentlichen Raum durchgesetzt. Das geschieht oftmals schleichend.

Kennzeichen dieses schleichenden Prozesses sind Anpassungen im Lebensstil: wenn beispielsweise Frauen sich nicht mehr trauen, in einem Sommerkleid durch die Straßen zu gehen, weil sie vermehrt unangenehm belästigt oder angesprochen werden, wenn Rücksichtnahme auf eine bestimmte Religion und Kulturgruppe es unmöglich macht, sich frei und offen zu artikulieren oder zu leben, wenn Schulkinder keinen gemeinsamen Sportunterricht mehr machen dürfen, wenn es nur noch Halal-Gerichte in der Schulkantine gibt, wenn kein Alkohol mehr ausgeschenkt werden darf, weil dies gegen die Scharia verstößt.

  • Beispiel Frankreich: Frauen werden aus dem öffentlichen Raum verdrängt …
  • Beispiel Schweden: No-Go-Zonen und hohe Vergewaltigungsraten …
  • Beispiel Großbritannien: Muslimische Gangs gehen auf Scharia-Patrouille …

Ergänzung 16.1.2017:

http://kpkrause.de/2017/01/14/islam-hoerig-islam-folgsam/:

Was sich die deutsche Amtskirche leistet – Sie hilft mit, dieser politischen Religion in Deutschland den Weg zu bahnen – In Deutschland ein gefährlicher Fremdkörper – Ein Bürger setzt sich mit Offenen Briefen zur Wehr

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) verrennt sich – besonders schwerwiegend gegenüber dem Islam, zumal in Deutschland. Man kann den Eindruck haben,  dass oberste ihrer Vertreter vom Islam mehr halten als vom Christentum, indem sie mithelfen, dem Islam in Deutschland den Weg zu bahnen und hier immer fester zu installieren, der unseligen  Äußerung von Christian Wulff folgend, der Islam gehöre zu Deutschland. Nein, er gehört zu Deutschland nicht. Er ist ein gefährlicher Fremdkörper. Es ist das Christentum, das zu Deutschland gehört, denn es ist die Grundlage unserer abendländischen kulturellen, wirtschaftlichen, politischen Zivilisation, unserer Lebenswelt und Gesellschaft. Aber EKD-Vertreter unterminieren es. Warum verschließen sie die Augen vor dem, was geschieht? Immerhin geht es um den Kampf der islamischen gegen die christliche Welt.

… Kritische und politisch bisher nicht eingeschlafene Bürger sehen das EKD-Verhalten mit zunehmendem Entsetzen und das Unheil kommen. Einer von ihnen ist der deutsche Bürger Dr. Hans Penner. …

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Islamisierung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Sex auf Rezept?

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/sex-auf-rezept-palmer-nennt-gruenen-vorschlag-weltfremd/ (9.1.):

… Zuvor hatte die pflegepolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion im Bundestag, Elisabeth Scharfenberg, angeregt, Pflegebedürftigen und Schwerkranken Sex mit Prostituierten zu bezahlen. „Eine Finanzierung für Sexualassistenz ist für mich vorstellbar“, sagte Scharfenberg der Welt am Sonntag. „Die Kommune könnte über entsprechende Angebote vor Ort beraten und Zuschüsse gewähren.“ Als Vorbild nannte sie die Niederlande, wo Pflegebedürftige die Leistungen von Prostituierten auf Rezept in Anspruch nehmen können. …

http://www.heute.de/gruene-fordern-sex-auf-krankenschein-fuer-pflegebeduerftige-und-schwerkranke-46278084.html (8.1.):

… Auch in Deutschland gebe es immer mehr Prostituierte, die etwa in Pflegeheimen ihre Dienste anbieten, hieß es. Das Spektrum reiche von zärtlichen Berührungen bis zum Geschlechtsverkehr.

Da die Berufsbezeichnung hier nicht geschützt sei, existierten jedoch große Qualitätsunterschiede, was den Umgang der Sexarbeiterinnen etwa mit Demenzkranken angehe.

… Dagegen argumentiert die Sexualberaterin für Pflegeheime, Vanessa del Rae: Die Prostituierten seien ein „Segen“ für Heimbewohner und Pflegepersonal. …

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Anthropologischer Umsturz | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

USA: Kampf gegen Abtreibung im Gange

http://www.katholisches.info/2017/01/13/designierter-us-justizminister-abtreibungsurteil-roe-gegen-wade-schlimmste-entscheidung-aller-zeiten/:

(Washington) Jeff Sessions, der vom gewählten US-Präsidenten Donald Trump designierte Justizminister, bezeichnete mit Blick auf das Urteil Roe gegen Wade des Obersten Gerichtshofes der USA die Abtreibungslegalisierung als eine der „schlimmsten, kolossal falschen Entscheidungen aller Zeiten“.

Mit dem Urteil von sieben zu zwei Richtern wurde 1973 der Klage von „Jane Roe“ auf legale Abtreibung stattgegeben und damit die Abtreibung in den USA legalisiert. Die Abtreibung muß von der Mutter nicht begründet werden. Der Staat darf erst ab der 24. Schwangerschaftswoche das Lebensrecht des ungeborenen Kindes schützen und selbst da nur mit Einschränkungen.

Es war nicht etwa der Souverän, also das Volk mittels Volksabstimmung oder dessen Vertreter im Parlament, sondern eine Handvoll Richter, die es ermöglichten, daß seither in den USA laut US Abortion Clock.org 59,7 Millionen ungeborene Kinder getötet werden konnten. Die Legalisierung der Abtreibung in den USA begünstigt zudem seither die Legalisierung des Kindesmordes auch in anderen Staaten. Während der Amtszeiten der demokratischen US-Präsidenten Bill Clinton und Barack Obama förderte die US-Regierung die weltweite Legalisierung der Abtreibung als angebliches „Frauenrecht“. Die Tötung des Kindes und seine Rechte werden von den Abtreibungsbefürwortern verschwiegen. …

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Lebensschutz | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

„Flüchtlingen“ in Ungarn unzumutbar: Selbst Brennholz nachlegen

http://oe1.orf.at/player/20170114/457316/071114000 Ungarn: Kritik an Flüchtlingspolitik (14.1):

Ungarns Umgang mit Flüchtlingen ist seit Beginn der großen Flüchtlingsbewegung immer wieder Gegenstand von Kritik. Derzeit werfen Menschenrechtsorganisationen den Behörden vor, dass die knapp 1000 Flüchtlinge, die derzeit in ungarischen Flüchtlingslagern untergebracht sind, zum Teil sogar menschenunwürdig versorgt würden. Im kleinen Flüchtlingslager in Körmend etwa sollen sie weder genug zum Heizen noch zum Essen bekommen. …

[Pfarrer von Körmend:]

„… unmenschlich: In den Zelten stehen Holzöfen, das Feuer muss bewacht und es muss ständig Holz nachgelegt werden. …“

*************************************************************************************

 

Veröffentlicht unter Umvolkung | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Dekan der OVGU Magdeburg lobt linksradikalen Prügelmob

 

https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2017/poggenburg-bei-universitaets-veranstaltung-angegriffen/ (13.1.):

MAGDEBURG. Bei einer Veranstaltung der AfD-nahen Hochschulgruppe „Campus-Alternative“ an der Magdeburger Otto-von-Guericke-Universität ist es am Donnerstag zu Auseinandersetzungen mit linksradikalen Störern gekommen. Studenten hatten den Hörsaal besetzt, in dem der emeritierte Biologieprofessor Gerald Wolf einen Vortrag zum Thema Geschlechterforschung halten sollte. Auch AfD-Landeschef André Poggenburg wollte eine Rede halten. Die Protestler empfingen den Politiker und etwa ein Dutzend AfD-Anhänger mit Sprechchören und Trillerpfeifen.

Als Poggenburg das Mikrofon ergriff, bauten sich zahlreiche Demonstranten mit Transparenten vor dem Rednerpult auf und bedrängten und beschimpften ihn. Mehrere Anhänger kamen ihm zu Hilfe. Es entstand eine Prügelei, ein Böller explodierte direkt neben Poggenburg. Ein Mitglied der „Campus-Alternative“ mußte wegen einer Platzwunde am Kopf behandelt werden.

… Der Dekan der Humanwissenschaftlichen Fakultät, Michael Dick, lobte hingegen das Engagement der Studenten. „Unsere Studierenden zeigen Flagge und Haltung. Darauf bin ich stolz“, sagte er der Mitteldeutschen Zeitung (MZ). …


Ergänzung 18.1.2017:

Benedikt Kaiser: http://sezession.de/56956/ Linke Gewalt und rechte Inkompetenz (13.1.):

Am gestrigen Donnerstag sollte André Poggenburg auf Einladung einer AfD-nahen Hochschulgruppe an der Uni Magdeburg einen Vortrag halten. Aggressive Störer vereitelten dies.

Der Landeschef der sachsen-anhaltischen AfD kam mit jungen Mitarbeitern seiner Landtagsfraktion in den dafür vorgesehenen Hörsaal, wo indes bereits etwa 200 Studenten aus der linksliberalen und linken „Studierendenschaft“ warteten, um die freie Rede mittels Geschrei und Böllerwürfen zu verhindern.

Das war erfolgreich wie vorhersehbar, schafft aber immerhin Anreiz zu einigen unsystematischen Anmerkungen zu linker Gewalt und rechter Inkompetenz. …

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Kampf gegen rechts | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

OSZE-Chef Sebastian Kurz warnt vor Islamisten-Terror

https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2017/oesterreichs-aussenminister-warnt-vor-islamistischen-rueckkehrern/ (12.1.):

WIEN. Österreichs Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) hat vor radikalen Rückkehrern aus den IS-Kriegsgebieten gewarnt.

In seiner Antrittsrede als Vorsitzender der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) sagte er, „daß rund 10.000 Menschen aus dem OSZE-Raum aufgebrochen sind, um in Syrien und im Irak zu vergewaltigen und zu morden“.

… Der Terror-Experte Peter Neumann vom Londoner King’s College werde die Ansätze als OSZE-Sondergesandter koordinieren. …

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Terrorismus | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Kampf gegen das Bargeld

https://jungefreiheit.de/wirtschaft/2017/sparda-bank-hannover-nimmt-keine-muenzen-mehr-an/ (11.1.):

HANNOVER. Die Sparda-Bank Hannover hat die Annahme und Ausgabe von Hartgeld größtenteils abgeschafft. Kunden können nur noch in zwei der insgesamt 25 Filialen ihre Münzen einzahlen, sagte eine Sprecherin der Bank der JUNGEN FREIHEIT und bestätigte damit einen Bericht der Bild-Zeitung.

Hauptgrund sei, daß die Münzgeld-Annahme von den rund 220.000 Privatkunden „immer weniger nachgefragt wurde“ und der Großteil der Kunden Arbeitnehmer und keine Selbstständigen seien, die ihre Tageseinnahmen abgeben wollten.

So würden Münzen weniger als 0,5 Prozent der 2016 eingezahlten Bargeldsumme ausmachen. …

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/01/12/erste-bank-in-deutschland-lehnt-euro-muenzen-ab/:

In Deutschland verweigert erstmals eine Bank die Annahme und Ausgabe von Münzgeld. Mehrere Banken erheben zudem Gebühren auf die Verwendung von Münzen. Der Kampf gegen das Bargeld wird offenbar in zahlreichen kleinen Etappen geführt. …


Ergänzung 14.1.2017:

http://www.freiewelt.net/nachricht/abschaffung-des-bargelds-als-globales-ziel-10069801/ (12.1.):

Schweden macht es vor, Draghi will es ohnehin und Indien hat im November 2016 einen umfassenden Feldversuch durchgeführt: die Abschaffung des Bargelds, euphemistisch als »Demonetarisierung« bezeichnet. …

**************************************************************************************

Veröffentlicht unter NWO | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Roman Herzog † – Berliner Rede 1997

http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2017/01/87041/ Roman Herzog: Politisches Führen ist mehr als nur Streben nach Macht (10.1.):

Der frühere Bundespräsident Roman Herzog ist tot. In seiner Berliner Rede von 1997 forderte Herzog einen grundlegenden Wandel. Liest man die Rede heute, zeigt sich: Die politischen Eliten haben sich gegen Herzogs Rat für Stillstand und Machterhalt entschieden – zum Nachteil Deutschlands.

Der frühere Bundespräsident Roman Herzog ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Dies berichtet die Nachrichtenagentur AFP. Herzog stand von 1994 bis 1999 an der Spitze der Bundesrepublik. Zuvor war der Jurist Präsident des Bundesverfassungsgerichts. Der CDU-Politiker hatte unermüdlich vor Reform-Müdigkeit im Land gewarnt. Herzog machte es sich zur Aufgabe, gegen Blockaden in Politik und Gesellschaft anzugehen.

In seiner Berliner Rede 1997 machte Herzog klar, dass Deutschland sich von Beharren verabschieden und sich radikal für das Neue öffnen müsse. Heute, 20 Jahre später, muss man sagen: Ein Großteil dessen, was Herzog damals forderte, harrt auch heute noch auf seine Umsetzung.

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Staatsversagen

Titus Gebel: https://deutscherarbeitgeberverband.de/aktuelles/2016/2016_12_19_dav_aktuelles_staatsversagen.html Staatsversagen. Schmerzhafte Erkenntnisse:

Die Bürger in Deutschland sollen Elektroautos kaufen, nicht mehr rauchen, weniger Fleisch essen, sich Zuwanderern anpassen, die richtigen Parteien wählen, Heterosexualität als soziales Konstrukt begreifen, sie sollen Angst vor Klima, Atom und Fracking haben, keinesfalls aber vor Islamisierung und Masseneinwanderung, gegen Rassismus und Sexismus sein, ausgenommen dieser richtet sich gegen alte weiße Männer. Sie sollen sich pünktlich bei der örtlichen Einwohnerbehörde melden, keine Waffen besitzen, ihre Kinder zu kapitalismuskritischen, ökologisch korrekten Genderwesen erziehen lassen, energieeffizient bauen, fein säuberlich den Müll trennen und, zu guter Letzt, abweichende Meinungen ordnungsgemäß denunzieren.

Im Gegenzug erklären Regierungsmitglieder, es gäbe kein Grundrecht auf Sicherheit und man müsse das Zusammenleben täglich neu aushandeln. Orientalische Großclans beherrschen die kriminelle Szene in vielen Großstädten, selbst Intensivtäter werden nicht abgeschoben. Die Beeinflussung und Bedrohung von Zeugen, Polizisten, sogar von Richtern ist nichts Ungewöhnliches mehr. Einbruch, Diebstahl, Straßenraub, Körperverletzung, sexuelle Nötigung werden oft gar nicht mehr verfolgt bzw. die Ermittlungen gleich eingestellt oder mit Kleinstrafen auf Bewährung belegt. Der Gebrauch der Meinungsfreiheit wird als „Volksverhetzung“ dagegen immer öfter mit Haftstrafen über einem Jahr und ohne Bewährung geahndet. Selbst für das Nichtzahlen von Fernsehgebühren sollen Menschen eingesperrt werden. Und wehe, einer begleicht seine Steuern nicht.

Weitreichende Entscheidungen, wie der Ausstieg aus der Kernenergie, die Haftung für Schulden anderer EU-Staaten, die bedingungslose Öffnung der Grenzen für Zuwanderer, werden ohne Beteiligung des Parlaments und entgegen der bestehenden Rechtslage von der Regierung einfach verfügt. Dem Fiskus nachteilige Gerichtsurteile werden per „Nichtanwendungserlass“ ausgehebelt. Die vormoderne, absolutistische Lehre des Islam soll jetzt zu Deutschland gehören, daher gelten gesetzliche Verbote von Vielehen, von Kinderehen, von Körperverletzung (Beschneidung Minderjähriger) oder von Tierquälerei (betäubungsloses Schächten) faktisch nicht für die Anhänger dieser Lehre. …

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Rechtsstaat | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

2017 – Jahr der Entscheidung

Dieter Stein: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/das-jahr-der-entscheidung/ (8.1.):

Im Jahr 2017 erwarten wir national und international tiefgreifende politische Umwälzungen. Sie folgen einer gesellschaftlichen Klimaveränderung, die an diesem Jahreswechsel mit Händen zu greifen war. Früher galten die „Tage zwischen den Jahren“, zwischen Weihnachten und Neujahr – im katholischen Süden einschließlich Heilige Drei Könige – als friedlichste Zeit. Seit den Kölner Silvesterübergriffen vom Vorjahr und dem Terroranschlag auf den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz vom Dezember 2016 verwandelten sich Fußgängerzonen der Städte dieses Silvester teils in Hochsicherheitsbereiche, die mit Betonelementen verbarrikadiert wurden.

Langsam schleicht sich der Ausnahmezustand ein in den Alltag und wird zum Normalfall. Es überrascht nicht, daß das Thema Innere Sicherheit und Terrorabwehr die Wahlkämpfe dieses Jahres bestimmen wird. Innenminister Thomas de Maizière (CDU) machte dies jetzt in einem flammenden Appell für einen „starken Staat“ deutlich.

Das ist erfreulich zu hören, nur preisen sich hier diejenigen als Retter des Rechtsstaates und der öffentlichen Ordnung, die den Kontrollverlust des Jahres 2015 politisch zu verantworten haben. Wie ein Langfinger, der am lautesten „Haltet den Dieb!“ ruft, um von sich abzulenken, empfiehlt sich die Regierung Merkel als der Arzt, der eine Krankheit therapieren will, die er selbst verursacht hat. Ist das Gedächtnis der Deutschen so kurz? …


Ergänzung 15.1.2017:

Werner Reichel: http://www.andreas-unterberger.at/2017/01/2017-die-vertreibung-aus-dem-paradies/ (1.1.):

Polizistinnen stehen nach dem Blutbad von Berlin mit ungeladenen Maschinengewehren als staatliche Sicherheitsdeko auf Weihnachtsmärkten herum. Der Untertan soll sich sicher fühlen. Fühlen. Mit solchen symbolischen Aktionen, mit Kalenderblattweisheiten und abgestandenen Betroffenheitsritualen hat die Regierung in Berlin auf den jüngsten und bisher blutigsten Terroranschlag in Deutschland reagiert. Zu mehr konnte oder wollte man sich nicht durchringen. Wozu auch? Wir müssen lernen, mit dem Terror zu leben. Das sagt der Innenminister. Also jener Mann, der für die Sicherheit in Deutschland zuständig ist. …

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Patriotismus | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

„Putins Hacking“ — Sammelsurium verleumderischer Behauptungen

https://propagandaschau.wordpress.com/2017/01/07/putin-soll…-cia-und-luegenpresse-entlarven-sich-selbst/:

Kriegshetze tötet. Propaganda tötet nicht nur die Wahrheit, Propaganda verfolgt regelmäßig das Ziel, Kriege vorzubereiten, zu rechtfertigen und zu decken, deshalb sind all jene, die mittels Propaganda militärische Konflikte vorbereiten und anheizen, die mit großem Abstand schlimmsten und gefährlichsten Verbrecher unserer Zeit.

Während die Tatsache, dass die US-Armee bereits massiv an ihrer neuen Ostfront aufrüstet, von den meisten Mainstreammedien – darunter ARD und ZDF – weitestgehend unter den Teppich gekehrt oder in einer kompletten Verdrehung der Realität in der Frage, wer der Aggressor ist, gerechtfertigt wird, sind die Schlagzeilen und Nachrichtenformate voll mit kriegsvorbereitenden Lügen über „russisches Hacking“ – bar jeder Substanz und verbreitet von US-Geheim­diensten, die mit ihren gezielten Falschinformationen über irakische Massen­ver­nich­tungs­waffen millionenfachen Mord, Terror, Destabilisierung und Flüchtlingsströme verursacht haben.

… Selbst die NEW York Times muss eingestehen, dass der von den Geheimdiensten numehr in Auszügen veröffentlichte „Bericht“ über angebliche Manipulationen Russlands bei der US-Wahl – angeordnet obendrein angeblich von Putin persönlich – keinerlei Beweise enthält und somit nichts anderes ist als ein Sammelsurium verleumderischer Behauptungen. …


Ergänzung 9.1.2017:

http://www.freiewelt.net/nachricht/us-geheimdienste-und-ihre-glaubwuerdigkeit-10069759/ (9.1.):

Die US-Geheimdienste sind sich darin einig, dass Putin und Russland hinter den Hacker-Angriffen auf die Rechner der „Demokratischen Partei“ von Hillary Clinton stecken. Diese Geheimdienste waren sich auch sicher, dass der Irak Massenvernichtungswaffen hat.

… Auch aktuell fehlen jegliche Beweise für die gegen Russland und Putin gemachten Vorwürfe.

Julian Assange, der Gründer der Enthüllungsplattform Wikileaks, auf der die aus den Hackerangriffen gewonnen Dokumente veröffentlicht wurden, hatte jüngst in einem Interview noch einmal nachdrücklich darauf hingewiesen, dass Russland NICHT hinter diesen Angriffen stünde. Nach Assanges Aussagen wäre sogar ein 14-Jähriger in der Lage gewesen, den Zugang unter anderem von John Podesta, dem Wahlkampfmanager von Hillary Clinton, zu knacken. …


http://www.freiewelt.net/nachricht/wiki-leaks-hat-seine-informationen-nicht-von-russland-erhalten-10069739/ (6.1.):

Der Gründer der Veröffentlichungsplattform »Wiki-Leaks«, Julian Assange, hat in einem Interview der Behauptung widersprochen, seine Gruppe hätte die Informationen über die Clinton-Mails aus Russland erhalten. …


Ergänzung 11.1.2017:

Jens Berger: http://www.nachdenkseiten.de/?p=36577 Don´t shoot the messenger – Für die einen ist es ein Hackerangriff, für die anderen investigativer Journalismus (11.1.):

Wissen Sie eigentlich, um was es bei den angeblichen russischen Hackerangriffen, die seit Wochen dies- und jenseits des Atlantiks die Schlagzeilen beherrschen, genau geht? Geht es wirklich um manipulierte Wahlen? Um Fake-News? Nein. Es geht darum, dass Interna der Demokratischen Partei über Wikileaks an die Öffentlichkeit kamen. Die Authentizität dieser Interna ist dabei unstrittig.

Wären die Interna nicht von Wikileaks, sondern beispielsweise von der Washington Post veröffentlicht worden, würde man die ganze Sache wohl eher als Glanztat des investigativen Journalismus bezeichnen.

Doch was dem Herrn geziemt, geziemt noch lange nicht dem Knecht. Also zauberte man in einem PR-Stunt „russische Hacker“ aus dem Hut und lenkte damit erfolgreich von der eigentlichen Affäre ab. Seitdem findet die gesamte Debatte in einer Parallelwelt statt und es ist unwahrscheinlich, ob unsere etablierten Medien den Ausweg aus dem Sumpf finden. …

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Lügenpresse | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Entwicklungen in Osteuropa – 7

(Fortsetzung von https://kreidfeuer.wordpress.com/2016/11/27/entwicklungen-in-osteuropa-6/)                           —————–

https://propagandaschau.wordpress.com/2017/01/04/zdf-heute-journal-eva-schiller-verbreitet-ukrainische-kriegspropaganda/:

Der Ukraine-Konflikt war nach Libyen und Syrien einer der gewichtigsten Mühlsteine, den sich die deutsche Lügenpresse in den letzten fünf Jahren um den Hals hängte. Während man im Nahen Osten und nördlichen Afrika militanten Sturz und Stellvertreterkrieg gegen unbotmäßige Regierungen betreibt, hat man in Osteuropa einen demokratisch gewählten Präsidenten gewaltsam aus dem Land gejagt und einen Krieg gegen den Ostteil des Landes begonnen, der diesen Putsch nicht hinnehmen will.

… Wenn das ZDF gestern wieder einmal aus der Ukraine berichtet, dann wird es niemanden wundern, dass der abgelieferte „Bericht“ auch vom ukrainischen „Informationsministerium“ oder der CIA hätte zusammengepfuscht werden können. Aber wozu sollten die sich die Mühe machen, so lange sie GEZ-finanzierte Hilfsarbeiter wie Eva Schiller haben.

Anlass des Beitrags  war ein Besuch des österreichischen Außenministers Kurz in der Ukraine. Schiller reiste embedded, was grundsätzlich nichts Schlimmes sein muss, wenn echte Journalisten unterwegs sind und sich nicht für Propaganda durch eine Konfliktpartei vereinnahmen lassen.

… Der gesamte einseitige und verlogene Beitrag hat nur das eine Ziel, Russland als Kriegspartei darzustellen, die in die Ukraine eingefallen wäre, um dort friedfertige Bürger mit Bomben, Granaten und Minen zu traktieren. Die Wahrheit ist jedoch das exakte Gegenteil.

Nicht nur dass es die vom Westen an die Macht geputschte Junta ist, die den Krieg losgetreten hat, dieser Krieg wird auch mit massiver Beteiligung der USA und der EU geführt, die nicht nur Ausbilder, Söldner und Kriegsmaterial ins Land pumpen, sondern die Aufrüstung und Kriegsführung mit Krediten, sowie mit politischer und propagandistischer Rückendeckung überhaupt erst möglich machen. …


Ergänzung 13.1.2017:

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/01/13/russland-sieht-us-truppen-in-polen-als-bedrohung-an/

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter NWO | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Unisex-Toiletten endlich auch in Berlin?

https://deutsch.rt.com/meinung/44961-fortschritt-2017-new-york-geschlechtertrennung-toiletten-berlin/ (3.1.):

… Wer glaubt die Revolution auf der Kloschüssel beschränke sich nur auf New York, der irrt. Pünktlich zum Jahreswechsel hat auch der neue Berliner Justizsenator Dirk Behrendt (Bündnis 90/Die Grünen) seine erste Vorlage an das Landesparlament geschickt. Anliegen ist die Prüfung, ob auch in der Bundeshauptstadt die „Hürden im Alltag beseitigt“ und – zunächst in Behörden – Unisextoiletten an die Stelle von geschlechterspezifischen Klos treten sollen. Diese Frage lässt sich Berlin einiges kosten. Bei der landeseigenen Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) wurde bereits eine Machbarkeitsstudie hinsichtlich der gewünschten Maßnahme in Auftrag gegeben.

Vielleicht gelingt Berlin ja die Quadratur des Kreises und die Stadt entwickelt die perfekte Toilettenlösung, mit der alle zufrieden sein können. Man könnte sich dabei beispielsweise am Alten Rom orientieren. Öffentliche Toiletten waren damals gleichsam gesellige Einrichtungen wie Tavernen oder Marktstände. Ungeachtet der Klassen- oder Geschlechterunterschiede kam das Volk auf den langen antiken Donnerbalken zusammen, nicht selten in Gruppen von zehn bis 15 Menschen.

Man saß einfach nebeneinander, verrichtete seine Notdurft, tauschte den neuesten Tratsch aus und …

http://www.freiewelt.net/nachricht/gruener-justizsenator-behrendt-kuemmert-sich-um-unisex-toiletten-10069714/ (4.1.):

… Dazu soll in zehn öffentlichen Gebäuden eine 5000 Euro teure »Bestandsaufnahme durch Planstudium und Objektbegehung« vorgenommen werden, aus der Planvorschläge und Kosteneinschätzungen erarbeitet werden sollen, wie herkömmliche WCs zu Unisex-Toiletten umgewandelt werden können. …

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Anthropologischer Umsturz | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare