„Drittes Geschlecht“: „divers“

http://www.freiewelt.net/nachricht/das-dritte-geschlecht-heisst-jetzt-divers-10075367/ (16.8.):

Eltern können ihr Neugeborenes künftig als „divers“ ins Geburtenregister eintragen lassen, wenn es weder eindeutig als Mädchen noch eindeutig als Junge identifiziert werden kann. Das Bundesverfassungsgericht hatte nach einer Entscheidung, die im Oktober vorigen Jahres getroffen wurde, eine entsprechende Neuregelung bis Ende dieses Jahres verlangt.

… Bisher konnte man sich noch nicht mit dem Begriff »divers« ins Register eintragen lassen. Wer sich nicht einem der beiden Geschlechter zuordnen konnte, machte einfach keine Angabe zum Geschlecht. Dann stand da nichts: kein »m« für männlich, kein »w« für weiblich. Da war eine Leerstelle.

Genau das galt als diskriminierend und sollte geändert werden. Denn wer keinen Eintrag hat, hat weniger als jemand, der einen Eintrag hat. Das empfindet der nach umfassender Gleichheit strebende neue Mensch als ungerecht. Jetzt musste man sich nur noch darauf einigen, welche Bezeichnung denn nun genommen werden sollte. …


Ergänzung:

Beatrix von Storch: http://www.freiewelt.net/blog/giffeys-gendergaga-ignoranz-oder-zynismus-gegenueber-intersexuellen-menschen-10075379/ (16.8.):

… Anlass dieses Urteils war die Klage einer intersexuellen Person, genannt Vanja. Die Person fühlt sich keinem Geschlecht zugehörig. Fakt ist, dass sie das sog. Turner-Syndrom aufweist. Dabei handelt es sich um eine seltene Chromosomen-Anomalie, die dazu führt, dass die betroffenen Mädchen infertil bleiben. Es wäre sachgemäß, diesen intersexuellen Personen die Kategorie „Inter“ im Geburtsregister zu ermöglichen.

Eine solche pragmatische Lösung des Problems blockieren die Gender-Ideologen. Sie wollen die Geschlechtszugehörigkeit als eine „Wahlentscheidung“ darstellen. Deshalb fordern die Grünen, dass bei der Änderung des Personenstandes nicht länger ein ärztliches Attest erforderlich sein soll, sondern nur noch die die subjektiv empfundene Zugehörigkeit zu einem der angeblich vielen Geschlechter.

Diesen Gendergaga vertritt auch Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD): „Alle Menschen sollen ihre geschlechtliche Identität und sexuelle Orientierung selbstbestimmt und frei leben können“. …

**************************************************************************************

Advertisements
Veröffentlicht unter Anthropologischer Umsturz | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Petition: Grenzen sichern – Asylchaos beenden!

https://www.civilpetition.de/kampagne/grenzen-sichern-asylchaos-beenden/startseite/ (15.8.):

An die Bundesregierung

Wir fordern die Bundesregierung auf, einen „Masterplan Abschiebungen“ auf den Weg zu bringen, damit das seit 2015 bestehende Asyl- und Migrationschaos beendet werden kann. Wir fordern daher, daß alle illegalen Migranten wieder in ihre Heimatregionen zurückzubringen sind. Die Grenzen Deutschlands müssen wieder gesichert werden. Das Asylrecht muß reformiert, die Grenzen geschützt und der soziale Friede in Deutschland bewahrt werden.

… Obwohl Horst Seehofer einen sogenannten Masterplan zur Lösung der Asyl- und Flüchtlingskrise ankündigte, hat er bis heute nichts geliefert. Nach wie vor stehen unsere Grenzen sperrangelweit offen. …


Ergänzung:

http://www.freiewelt.net/nachricht/deutschland-muss-endlich-migranten-zurueckweisen-10075373/ (16.8.):

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) fordert wegen der Zunahme der Migranten auf dem Weg über Westeuropa verstärkte Grenzkontrollen an der deutsch-französischen Grenze. Deutschland solle endlich wie andere Länder auch Migranten an der Grenze abweisen, fordert AfD-Vize Beatrix von Storch. …

**************************************************************************************

Veröffentlicht unter Umvolkung | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Fest Mariä Himmelfahrt

https://www.tagesstimme.com/2018/08/15/mariae-himmelfahrt-feiertag-katholische-orthodoxe-christen/:

Insbesondere in katholischen und orthodoxen Regionen und Ländern feiern zahlreiche Christen jährlich am 15. August das Fest der Aufnahme Mariä in den Himmel.

Der Brauch, welcher vor allem für orthodoxe und katholische Regionen und Länder von Bedeutung ist, geht maßgeblich auf ein ursprüngliches Fest der Ostkirche aus dem 5. Jahrhundert zurück. Der Feiertag stützt sich auf den Glauben an die leibliche Aufnahme der Mutter Jesu in den Himmel und gilt in der römisch-katholischen Kirche als Hochfest. In zahlreichen Regionen ist der Tag außerdem mit besonderen Brauchtümern verbunden.

… Im Volksmund erhielt das Fest schließlich durch Analogie den Namen ‚Mariä Himmelfahrt’. Eigentlich ist dies nicht ganz richtig, lateinische Texte unterscheiden penibel zwischen der Bezeichnung ascensio (Auffahrt) für Christi Himmelfahrt und assumptio (Aufnahme) für Mariä Aufnahme in den Himmel, wie das Fest eigentlich heißt. Der traditionellen Feierstimmung tut diese Verwischung jedenfalls keinen Abbruch. …

https://de.wikipedia.org/wiki/Mari%C3%A4_Aufnahme_in_den_Himmel:

… An diesem Tag werden in der katholischen Kirche verbreitet auch Kräuter gesegnet. In Urkunden des 14. Jahrhunderts heißt es etwa „Unserer Lieben Frauen Wurzelweihe“. …


Ergänzung:

https://www.katholisches.info/2018/08/schoen-schreitet-die-tochter-des-koenigs-einher/ (15.8.)


http://kath.net/news/64769 Mariä Himmelfahrt ist „eines der wichtigsten Feste im Kirchenjahr“ (15.8.):

… kath.net dokumentiert die Predigt von Papst Benedikt XVI. in der hl. Messe am Hochfest der Aufnahme Mariens in den Himmel am 15.8.2010 in der Pfarrkirche des hl. Thomas von Villanova, Castel Gandolfo, in voller Länge:

… Heute feiert die Kirche eines der wichtigsten Feste im Kirchenjahr, die der allerseligsten Jungfrau Maria gewidmet sind: Mariä Himmelfahrt. Am Ende ihres irdischen Lebens ist Maria mit Leib und Seele in den Himmel erhoben worden, das heißt in die Herrlichkeit des ewigen Lebens, in die volle und vollkommene Gemeinschaft mit Gott.

Dieses Jahr begehen wir den 60. Jahrestag, seit der ehrwürdige Diener Gottes Papst Pius XII. am 1. November 1950 dieses Dogma feierlich verkündet hatte, und ich möchte die Formel der Dogmatisierung vorlesen, wenngleich sie ein wenig kompliziert ist. …

**************************************************************************************

Veröffentlicht unter Christentum | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Feiertag für die Freiheit

Christian Zeitz: https://www.andreas-unterberger.at/2018/08/wendezeit-in-der-gesinnungs-justizij/ (6.8.):

Der 2. August 2018 ist ein denkwürdiges Datum im Kampf um Meinungs- und Gesinnungsfreiheit in Österreich und Europa: Der bekannte Aktivist und Islam-Aufklärer Reinhard Fellner, der in erster Instanz in einem Verfahren, das einer politischen Farce gleichkam, für seine Aufforderung zur kritischen Auseinandersetzung mit dem Islam wegen „Verhetzung” verurteilt worden war, wurde vom Berufungssenat des Oberlandesgerichtes Wien freigesprochen, das erstinstanzliche Urteil somit aufgehoben.

Zur Erinnerung: Reinhard Fellner hatte sich Anfang 2017 mit seiner Organisation „Soziales Österreich” an der Begutachtung des „Strafrechtsänderungsgesetzes 2017” beteiligt und zu diesem Zweck eine Stellungnahme an die zuständige Abteilung des Justizministeriums sowie an die Parlamentsdirektion gesendet. Letztere hatte die Veröffentlichung des Textes auf der Homepage des Parlaments vorgenommen, wobei Fellners Zustimmung dazu nicht eingeholt worden war.

Im Zuge einer kurzen Darstellung hatte Reinhard Fellner unter anderem angeregt, angesichts des massenhaften Eindringens muslimischer Migranten das Phänomen sexueller Übergriffe gegen Frauen bei öffentlichen Veranstaltungen zu beachten sowie die Frage zu untersuchen, inwieweit Missbrauch von Frauen, Kindern und Tieren „etwas mit dem Islam zu tun” haben würde. Die Passage wurde vermutlich aus Kreisen der Islamischen Glaubensgemeinschaft (IGGiÖ) inkriminiert und zur Anzeige gebracht. Die Staatsanwaltschaft eröffnete bereitwillig das Verfahren. …

**************************************************************************************

Veröffentlicht unter Meinungs- und Informationsfreiheit | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Petition: Stoppt Frühsexualisierung an Mainzer Kindergärten!

https://www.patriotpetition.org/2018/08/14/schuetzt-unsere-kinder-vor-uebergriffiger-fruehsexualisierung-an-mainzer-kindergaerten/:

2015 ging es groß durch die Presse: In einem Mainzer Kindergarten wurden über Wochen Kinder immer wieder von anderen Kindern sexuell missbraucht. Doch wie kürzlich bekannt wurde, haben die Verantwortlichen aus diesen Vorfällen nicht nur nichts gelernt, sondern fördern solche Exzesse auch noch aktiv mit Maßnahmen zur Frühsexualisierung. Doktorspiele und sexuelle Stimulation zwischen Kleinkindern gehören an den Mainzer Kindergärten offenbar ausdrücklich zum Erziehungsprogramm.

Das berichtet die Mainzer „Allgemeine Zeitung“. Demnach pflegen die Erzieher in den 53 staatlichen Kindertagesstätten in Mainz einen „offenen Umgang“ mit sexuellen Handlungen zwischen den ihnen anvertrauten Kindern. Eine Erzieherin wird mit den Worten zitiert: „Wir gewähren Kindern Raum zum Rückzug. (…) Sexualität gehört dazu.“ Deshalb, so die Erzieherin, seien Doktorspiele in Ihrer Einrichtung keineswegs verboten, vielmehr wolle man Kinder ermutigen, die Erfahrung zu machen „dass es schön sein könne, den eigenen Körper kennenzulernen“.

… Dort herrscht bereits ein derartiges „sexualpädagogisches Konzept“, das sich am Landesaktionsplan „Rheinland-Pfalz unterm Regenbogen. Akzeptanz für queere Lebensweisen“ orientiert. Teil dieser staatlichen Gendererziehung ist unter anderem ein Kita-Aufklärungskoffer, der vom Verein „QueerNet Rheinland-Pfalz“ in Kooperation mit der „Initiative lesbischer und schwuler Eltern ILSE“ erstellt wurde. Man mag sich gar nicht vorstellen, welchen Schaden dieser Koffer in den unschuldigen Kinderseelen anrichtet! Die erzwungene Sexualisierung von Kleinkindern im Sinne der Genderideologie führt nachweislich zu Bindungsunfähigkeit und wird eine Generation gescheiterter Ehen und kaputter Familien hinterlassen. …

**************************************************************************************

Veröffentlicht unter Anthropologischer Umsturz | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Aktiv sein zur Bewahrung des Landes!

Micha Dinnebin: http://www.freiewelt.net/blog/weiche-nicht-zurueck-10075354/ (14.8.):

… Dieses Land ist noch lange nicht verloren. Allerdings bedarf es eines gewissen Maßes an Aktivität. Nur daheim zu hocken und darauf zu warten, dass sich etwas ändert, ist schlicht und ergreifend zu wenig. Jeder, der mit der gegenwärtigen Situation nicht zufrieden ist, sollte einmal in sich gehen und überlegen, was er selbst dazu beitragen kann, um sie zu ändern. Dazu bedarf es nicht wirklich viel.

So kann man sich natürlich parteipolitisch aktiv beteiligen. Welche Partei mir da so vorschwebt, dürfte wohl klar sein; deswegen gehe ich da nicht näher drauf ein.

Aber man kann auch außerhalb einer Partei politisch aktiv sein. Viele Sitzungen der örtlichen Parlamente und deren Ausschüsse sind öffentlich. Schaut euch in den örtlichen Mitteilungsblättern die Sitzungstermine an oder fragt im Rathaus nach. Informiert euch über die Themen und schreibt euch ein paar Fragen auf. So vorbereitet geht ihr in diese Sitzungen und bringt eure Fragen an den Mann oder die Frau. Dokumentiert das Geschehen und veröffentlicht das dann (Leserbriefe an die örtliche Presse, soziale Medien oder auch hier auf diesen Seiten). …

**************************************************************************************

Veröffentlicht unter Patriotismus | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

London: Terroranschlag mit Auto

https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2018/autoattacke-in-london-polizei-geht-von-terroranschlag-aus/ (14.8.):

LONDON. Nach einer Autoattacke in London ermittelt Scotland Yard gegen den Fahrer eines Ford Fiesta wegen Terrorverdachts.

Der Schwarzafrikaner war mit dem Wagen gegen halb acht Uhr Ortszeit in die Absperrung des Westminster-Palastes gefahren.

Dabei verletzte er mehrere Personen, von denen zwei im Krankenhaus behandelt werden mußten. …


Ergänzung 15.8.2018:

https://www.tagesstimme.com/2018/08/15/neue-details-zum-londoner-terrorverdaechtigen-bekannt/:

Der mutmaßliche Attentäter Salih K. stammt aus dem Sudan und ist vor fünf Jahren nach Großbritannien gekommen. Dem Inlandsgeheimdienst ist er bisher nicht aufgefallen. Das berichten britische Medien.  …


http://www.freiewelt.net/nachricht/london-attentaeter-ist-29-jaehriger-migrant-aus-dem-sudan-10075365/ (15.8.):

Nach der Auto-Attacke am Londoner Westminster ermittelt die Polizei nun aufgrund eines islamistisch-terroristischen Hintergrunds. Der Täter ist der aus dem Sudan stammende 29-jährige Salih Khater. Offenbar gibt es Verbindungen zu einem ähnlichen Anschlag vom März 2017.

… London war schon mehrfach Ziel von Terrorattacken. Das Parlament ist seit einem Anschlag im März 2017 von einer Sicherheitsbarriere aus Stahl und Beton umgeben. Damals fuhr ein Mann mit einem Auto auf der Westminster Bridge gezielt in Menschen hinein, wobei vier Passanten starben. Zudem erstach der Täter einen Polizisten, bis man ihn erschoss.

Die Polizei geht derzeit der Frage nach, ob und inwieweit es engere Verbindungen zu dem damaligen islamistischen Attentäter Khalil Masood gab, denn der kam nicht nur wie Salih Khater aus dem gleichen Birminghamer Stadtteil Hall Green, sondern wohnte auch in unmittelbarer Nachbarschaft im stark von afrikanischen und asiatischen Migranten geprägten Wohnviertel Sparkhill. Beide Taten zeigen Parallelen. Damals bekannte sich der IS zur Tat. …

**************************************************************************************

Veröffentlicht unter Terrorismus | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Ungarn: Aus für Gender Studies!

http://www.freiewelt.net/nachricht/ungarn-steigt-aus-den-gender-studies-aus-10075328/ (13.8.):

Ein Sprecher des Ministeriums für menschliche Fähigkeiten hat mehrere Gründe für diesen Schritt angegeben: Es gebe keine Nachfrage nach Gender Studies, die Kurse seien nicht ökonomisch und vermittelten den Studenten kein relevantes Wissen.

Tatsächlich – so seltsam es klingt: In Ungarn gibt es ein Ministerium, das sich »Ministerium für menschliche Fähigkeiten« nennt. Da haben sie sich nun deutlich gegen Gender-Studiengänge entschieden. Davon betroffen sind zwei Universitäten, nämlich die Eötvös Loránd University und die von George Soros finanzierte Central European University. An beiden Universitäten ist es derzeit (noch) möglich, Gender Studies zu belegen.

Besonders stark verbreitet waren die Gender Studies in Ungarn also sowieso nicht. Nun ist ganz Schluss. Das hungaryjournal meldet (in englischer Sprache): »If the amendment becomes official, it will mean that nobody can attend gender studies courses in Hungary and get a degree in the subject« – das heißt: Sobald der Erlass umgesetzt ist, wird niemand mehr in Ungarn Gender-Kurse belegen und da einen Abschluss machen können. …


Ergänzung:

https://www.tagesstimme.com/2018/08/13/ungarn-will-gender-studies-an-universitaeten-abschaffen/:

… Laut Bericht von hvg.hu erhielten die Universitäten zu Beginn der vergangenen Woche weniger als 24 Stunden Zeit, um sich zur geplanten Gesetzesänderung zu äußern.

… Nach Auffassung der Regierung sind „Gender Studies”-Studiengänge „unwirtschaftlich”. Es würden Ressourcen „verschwendet” werden, die woanders besser genutzt werden könnten. Außerdem seien Absolventen des Studiengangs „Gender Studies” am ungarischen Arbeitsmarkt nicht gefragt.

Der ungarische Staatssekretär Bence Rétvári sagte, das Fach stehe im Widerspruch zu allem, wofür die Fidesz-Regierung eintrete. Weiters betonte er, dass Universitätsabschlüsse auf einem wissenschaftlichen Fundament basieren sollten. „Gender Studies” seien aber wie „Marxismus-Leninismus” eher Ideologie denn Wissenschaft. …


Ergänzung 14.8.2018:

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/afd-fordert-ueberpruefung-der-gender-lehrstuehle/ (14.8.):

BERLIN. Die AfD hat sich positiv zur Entscheidung der ungarischen Regierung geäußert, Gender-Studiengänge an Universitäten zu untersagen. „Wir sollten das zum Anlaß nehmen, auch in Deutschland die Gender-Lehrstühle einer kritischen, wissenschaftlichen Überprüfung zu unterziehen“, sagte der bildungspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Bundestag, Götz Frömming, der JUNGEN FREIHEIT. …


Ergänzung 15.8.2018:

Alexander Markovics: https://www.info-direkt.eu/2018/08/14/ungarn-verbannt-nun-die-genderlehre-aus-seinen-universitaeten/:

… Das Fach wurde auf beiden Universitäten von nur insgesamt 40 Studenten besucht. Während also objektiv gesehen nur ein Minderheiten-Studium verschwindet, geben sich die betroffenen Lehrkräfte empört. Das Netzwerk der Lehrkräfte in Ungarn kritisierte die Abschaffung des Studienganges als „Eingriff in die Freiheit der Lehre und Forschung.“ …

… Diese von Kritikern auch als Rassenlehre des 21. Jahrhunderts bezeichnete „Wissenschaft“, gilt als Grundlage für die Forderung nach Frauenquoten in allen Berufsfeldern sowie eine Diskriminierung von Männern. Offiziell tritt diese Lehre für eine Gleichstellung von Mann und Frau ein.  Doch insgeheim wird das Gendern als Rechtfertigung für die Verächtlichmachung von Müttern und Hausfrauen verwendet.

Im Endeffekt ist es nur ein Brecheisen, mit dem die Frauen aus ihren traditionellen Rollen herausgerissen und als Humankapital für die kapitalistische Wirtschaft freigemacht werden. …


http://www.freiewelt.net/nachricht/beatrix-von-storch-moechte-gender-studies-abwickeln-10075357/ (15.8.):

… Ein solcher Schritt ist in der Tat wünschenswert. Forderungen nach Überprüfung und möglicherweise Abschaffung der Gender-Studies sind mehr als berechtigt und keineswegs neu, sie könnten nun, nachdem Ungarn vorangegangen ist, einen neuen – hoffentlich entscheidenden – Auftrieb erhalten. Bisher wurden alle Versuche, kritische Fragen zu stellen, abgebügelt. Doch das Thema kocht schon lange auf großer Flamme.

Ein besonders hartnäckiger Kritiker der Gender-Studies ist Hadmut Danisch. Er wollte wissen, worin überhaupt das Angebot des so genannten GenderKompetenzZentrums besteht. Er hat auf Auskunft geklagt – und keine befriedigende Auskunft erhalten. Er hat das alles dokumentiert. Er kann den Skandal, dass da überhaupt keine wissenschaftliche Forschung betrieben wurde, im Detail belegen.

Hier ist beispielhaft ein Beitrag herausgefischt, in dem versucht wird, den Hintergründen auf die Spur zu kommen und sich den Filz näher anzusehen. Seine Seite Ansichten eines Informatikers ist eine wahre Fundgrube für Einzelbetrachtungen und Analysen, die fundiert belegen können, dass die Gender Studies mehr mit Korruption als mit Wissenschaft zu tun haben.

So sieht es auch Frömming: Niemand habe etwas gegen seriöse Geschlechterforschung, betonte er, aber für jede wissenschaftliche Disziplin müsse auch gelten, dass ihre Erkenntnisse einer Überprüfung standhielten. Das sei bei der Gender-Ideologie nicht der Fall.

Wer der Meinung anhänge, das Geschlecht sei lediglich ein soziales Konstrukt, das man jeden Tag nach Belieben wechseln könne, solle das in seinem privaten Umfeld vertreten. »Es geht aber nicht, dass es für solche Ansichten steuergeldfinanzierte Lehrstühle und andere akademische Weihen gibt«, sagte er. …

**************************************************************************************

Veröffentlicht unter Abendland | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Freigeist ohne Kinder

Müller: https://www.info-direkt.eu/2018/08/12/das-fatale-gesellschaftliche-idealbild-des-freigeistes-ohne-kinder/:

Im den letzten Jahren fällt mir zunehmend auf, dass die Stimmung gegenüber Familie und Kindern negativer nicht sein könnte. Viele junge Männer gewöhnen sich das proletoide Geschwätz an, nach dem es quasi das Schlimmste sei, Kinder in die Welt zu setzen. „Lass dir bloß kein Kind anhängen“, „Wenn du so ein Balg hast, ist das Leben vorbei“ und ähnlicher Schwachsinn wird dann skandiert.

Die Frauen auf der anderen Seite wollen sich den Körper nicht wegen etwas „Sinnlosem“ wie einem Kind ruinieren. „Eins vielleicht, maximal zwei“. Und „frühestens mit 30. Zuerst mal arbeiten und Karriere.“ Man will ja auch noch etwas vom Leben haben. Aber bitte mit zweieinhalb in den Kindergarten. Wer hat schon Zeit, sich den ganzen Tag mit seinen Kindern zu beschäftigen. Andere Sachen sind wichtiger.

Aber egal ob Mann oder Frau (oder natürlich Geschlecht nach Laune des Tages), sind sich alle einig: DAS KANN SICH DOCH KEIN MENSCH LEISTEN! …

**************************************************************************************

Veröffentlicht unter Ehe und Familie | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Deutschland ist kaputt

Nicolaus Fest: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2018/deutschland-ist-abgebrannt/ (12.8.):

… Das Land ist als solches kaputt. Zwar gibt es noch großen individuellen Wohlstand, aber die staatlichen Pfeiler sind morsch. Wohin man auch blickt, herrscht Verfall. Die Bundeswehr ist im Verteidigungsfall unbrauchbar. Fregatten, U-Boote, Panzer, Flugzeuge, Hubschrauber – nichts funktioniert. Faktisch leben die Deutschen in einem wehrlosen Land. Doch die Verteidigungsministerin kümmert sich lieber um Diversität und familienfreundliche Dienstplanung. Und nicht einmal die Generalität empfindet das als Ungeheuerlichkeit.

Ähnlich ist es im Bildungswesen. Derzeit verlassen rund zehn Prozent funktionale Analphabeten die Schulen, obwohl doch gerade die Rechtschreibreform Lesen und Schreiben vereinfachen, mehr Chancengleichheit herstellen sollte. Tatsächlich hat sie jene, die aufgrund ihrer Herkunft wenig Zugang zur Bildung haben, endgültig deklassiert. Ähnlich unsinnig war G8, übertroffen nur vom Wahnwitz der Inklusion. Nun konzentriert sich Schwarz-Rot-Grün auf frühkindliche Sexualisierung. Statt Kindern das Grundwerkzeug für Schulweg und Leben an die Hand zu geben, häuft man Schrott in ihre Köpfe. Oder bald auch gar nichts mehr. In den kommenden fünf Jahren fehlen laut FAZ 50.000 Lehrer.

… Und kaputt ist auch die Infrastruktur. Die Straßen marode, Hunderte Brücken baufällig, die Bahn notorisch unpünktlich. Großprojekte, ob Berliner Flughafen, Stuttgart 21, Toll Collect, Nürburgring, ob Bonner World Congress Center oder die Hamburger Elbphilharmonie, laufen regelmäßig komplett aus dem Ruder. Auch bei ICE-Trassen pflegen sich die Kosten zu vervielfachen. Nach dem Tunnel-Desaster von Rastatt höhnte die Basler Zeitung, „die Schweiz täte gut daran, Deutschland künftig als Drittweltstaat einzustufen“. Nach ihren Erfahrungen mit dem weggesackten Stadtarchiv dürften Kölner diese Einschätzung teilen. Daß Peru ein besseres Funknetz als Deutschland hat, fügt sich ins Bild. …

**************************************************************************************

Veröffentlicht unter Patriotismus | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Abrechnung mit den 68ern

Maike Hickson: https://www.katholisches.info/2018/08/offener-brief-an-die-68er-generation/ (11.8.):

… Ihr wart stolze Zerstörer, die dachten, sie würden es viel besser als viele Menschen und Generationen vor ihnen machen. Ihr habt die ganze Kultur mit all ihren Schönheiten, Regeln und all ihrem Schutz pauschal abgelehnt und als Zwang abgetan.

Habt Ihr Euch jemals umgeschaut und Eure eigenen Früchte kritisch betrachtet? Habt Ihr wirklich etwas Schöneres geschaffen?

… Ihr habt von Euren Eltern verlangt, sie hätten gegen Hitler, hinter dem die Waffen standen, aufstehen sollen. Seht Ihr denn die Gefahr durch Eure Politiker nicht? Oder warum schweigt Ihr heute? Merkt Ihr vielleicht jetzt, wie schwer es ist, wirklich Widerstand zu leisten? Beispielsweise wenn etwas auf dem Spiel steht? Oder denkt Ihr jetzt gar, da Ihr selbst an der Macht seid, dass es schön ist, sie auszuleben und andere mundtot zu machen, die Eurer Meinung widersprechen?

… Und Eure Kinder? Wieviele Scheidungen und Brüche haben sie schon durchgemacht? Könnt Ihr euch überhaupt merken, wer gerade der Partner von wem ist, und von wem welches Eurer Enkelkinder stammt? Ihr habt einen Damm eingerissen, der Jahrhunderte stand, und nun schwimmt das Wasser rücksichtslos überallhin. Ihr habt die alte Sexualmoral verhöhnt und Euch von ihr befreit, und damit auch gleich von dem Gott, der sie einst gegeben hat, ohne dass Ihr verstanden habt, was an ihr vielleicht auch richtig und gut und erhebend war.

… Die Kleinen sollen zuhause auch keine Mutter mehr brauchen, die ihnen etwas Feines und Gesundes kocht, mit ihnen bastelt, einen Spaziergang macht und Lieder singt. Nein, dafür ist keine Zeit. Die Mutter muss sich ja selbst verwirklichen, einen Beruf haben. Dabei gibt es doch nichts Würdigeres und Schöneres, als einem jungen Leben zu helfen zu wachsen, zu gedeihen und glücklich zu sein. …

**************************************************************************************

Veröffentlicht unter Anthropologischer Umsturz | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

Deutsche Situation als Folge der Entfremdung von der Schöpfungsordnung

https://philosophia-perennis.com/2018/08/08/ein-deutscher-elia-und-das-ende-der-duerre/:

(Kopekenstudent) Wie vielen Autoren lässt auch mir die Situation unseres Landes keine Ruhe. Manche arbeiten sich ökonomisch und kulturell daran ab. Andere politisch, sozial oder juristisch. Meine Artikel behandeln die Folgen unserer Entfremdung vom Christentum. Entfremdung bedeutet in diesem Fall ganz konkret das willentliche Zuwiderhandeln gegen die Ordnungen, welche Gott für alle Menschen gesetzt hat.

In meinem letzten Artikel hatte ich aufgezeigt, dass Umkehr und Gebet keine belächelnswerten Optionen für alte Mütterlein sind und im Falle Deutschlands nicht nur eine Alternative zu allem Engagement, sondern die Grundvoraussetzung darstellen, dass sich überhaupt etwas zum Besseren wenden kann. Eben weil der Zustand Deutschlands eine Folge der Verantwortung des gesamten Volkes, nicht nur der von einer bösartigen Ideologie gekaperten Politik ist.

… Heute will ich noch einen Schritt weiter gehen. Die anhaltende Trockenheit gibt mir Gelegenheit, von einer Begebenheit des Alten Testamentes einen Vergleich zur aktuellen Situation zu ziehen. …


Ergänzung 10.8.2018:

https://schreibfreiheit.eu/2018/08/06/versteht-das-jemand-wer-kinder-ermordet-hat-keine-soldaten/:

Deutschland überlegt die Wiedereinführung der Wehrpflicht. Es gibt einfach zu wenige Soldaten. Sogar die Aufnahme ausländischer Söldner (wie könnte man sie anders bezeichnen?) wird angedacht. …

… Die Söldner des Römischen Reiches wandten ihre Speere schon bald gegen ihre eigenen Arbeitgeber, das Ende ist bekannt.

Mesut Özil im Fußball ist ein gutes Beispiel dafür. So wie er ein gespaltenes Herz hat – und das sage ich völlig ohne Kritik, es ist einfach normal, Identität kann nicht gestohlen werden –, so werden in der deutschen und österreichischen Armee „sowohl – als auch – Soldaten“ dienen. Solange es ihren Interessen dient, werden diese Soldaten tun, was ihnen befohlen wird. Kommt es zu einem Interessenskonflikt, werden Ausländer in österreichischer Uniform eher für „Erdogan“ ihr Leben riskieren denn für eine deutsche oder österreichische Republik. Und eben aus einer solchen „National-Mannschaft“ aussteigen.

Schon jetzt und besonders in diesen kommenden Jahrzehnten schlägt die Rache der getöteten Ungeborenen mit voller Kraft zu. „Wehrkraftzersetzung“ ist ein Strafdelikt, aber es wird durch die systematische Ermordung unserer jungen Männer vor der Geburt vom Staat selbst und seiner hedonistischen Ego-Gesellschaft verbrochen.

Wir haben unsere Wehrfähigkeit und auch die Wehrbereitschaft völlig aufgegeben, lassen den Feind zu Hunderttausenden ins Land und übergeben ihnen den Schutz unseres Landes. Ja, es ist, als würde man dem Hund die Wurst zu hüten übergeben. …

**************************************************************************************

Veröffentlicht unter Christentum | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 7 Kommentare

Wien 8.9.: Gedenkzug am Kahlenberg: „Befreiung Wiens, Verteidigung Europas”

https://www.tagesstimme.com/2018/08/07/schlacht-am-kahlenberg-am-8-september-gedenken-patrioten-der-befreiung-wiens/:

Die patriotische Plattform Gedenken 1683 gedenkt im September der Befreiung Wiens. Mit dem Gedenkzug wolle man „die Erinnerung an dieses für die österreichische und europäische Geschichte maßgebliche Ereignis wachhalten”. 

Bei der Schlacht am Kahlenberg am 12. September 1683 konnte ein europäisches Entsatzheer das osmanische Heer schlagen und damit Wien von der (zweiten) Türkenbelagerung befreien. In Erinnerung an diesen historischen Tag veranstaltet die patriotische Plattform Gedenken 1683  am 8. September 2018 unter dem Motto „Befreiung Wiens, Verteidigung Europas” einen Gedenkzug am Kahlenberg.

… Treffpunkt für den Gedenkzug ist am Samstag, dem 8. September, um 18:30 Uhr vor der Josefskirche am Kahlenberg. Der Veranstalter empfiehlt die Anreise mit dem PKW über Klosterneuburg. „Für einen gesicherten Parkplatz wird gesorgt sein.” Nach dem Gedenkzug planen die Veranstalter eine gemeinsame Einkehr in ein Gasthaus. …


Ergänzung:

https://philosophia-perennis.com/2018/08/07/tuerken-vor-wien/ Die Türken vor Wien: Gedenkzug anlässlich der Schlacht am Kahlenberg:

… „Wir werden als Plattform „Gedenken 1683“ dieser Schlacht wie bereits im Vorjahr mit einem Fackelzug am Kahlenberg gedenken,“ so die Pressemitteilung der Aktivisten, „denn die Erinnerung an dieses Ereignis ist uns Erbe und Auftrag zugleich. Es liegt heute an uns, Wien, Österreich und damit Europa zu verteidigen. Der Kampf gegen Masseneinwanderung, Islamisierung und die dafür verantwortliche Politik ist der Kampf unserer Generation. Um ihn zu bestehen, müssen wir mit derselben Kraft, derselben Energie und derselben Bestimmung kämpfen, wie die Verteidiger und Befreier von Wien es 1683 taten.“

… „Denn Geschichte ist für uns nicht bloß etwas Vergangenes, sondern ein elementarer Bestandteil unserer Identität und somit Voraussetzung für unsere Gegenwart und Zukunft. Wir bekennen uns daher ausdrücklich zu einem positiven und identitätsstiftenden Zugang zu unserer Erinnerung und verbinden unsere Arbeit mit einem explizit patriotischen Grundkonsens.

Neben diesem jährlichen Gedenkzug sind in Zukunft auch weitere Veranstaltungen geplant, um das Jahr 1683 und die damit verbundene Erinnerung aufzuarbeiten und in einem aktualisierten Kontext zu präsentieren“. …


Ergänzung 9.8.2018.

Martin Sellner: https://www.youtube.com/watch?v=djkIMWOOqOg Drei Einladungen an Dich im August! (8.8.  9 min)

**************************************************************************************

Veröffentlicht unter Patriotismus | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Petition gegen Pro-Abtreibungs-Terror

https://www.dvck.org/unsere-kampagnen/terror-gegen-lebensrechtler/ Stoppen Sie den Terror und die Hetze gegen die Lebensrechtler! Appell an Innenminister Horst Seehofer:

Sehr geehrter Herr Bundesinnenminister Seehofer,

laut Grundgesetz genießt in Deutschland jeder Mensch von der Zeugung an ein Recht auf Leben. Das bedeutet, auch die ungeborenen Kinder im Mutterleib haben ein Recht auf Leben. In der Tat sind in Deutschland Abtreibungen rechtswidrig, aber straffrei. Infolgedessen werden weit über 100.000 Kinder jährlich getötet, bevor sie das Licht der Welt erblicken.

Der Staat müsste auf diese himmelschreiende Tatsache hinweisen und die Öffentlichkeit über das Recht auf Leben der ungeborenen Kinder aufklären. Aber in Wirklichkeit unternimmt der deutsche Staat nichts, um die schwächsten Mitglieder unserer Gesellschaft zu schützen, und versucht nicht einmal, die Öffentlichkeit zu sensibilisieren. …

**************************************************************************************

Veröffentlicht unter Lebensschutz | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Zum Ruhme des Islam

http://altmod.de/2018/08/ich-rassist/1609/ Mein antiislamisches Ressentiment (4.8.):

… Als General Lala Mustafa 1571 das allerchristlichste Zypern eroberte, waren bald 800 Jahre der „nicht endenden Anstrengung“ über Europa, Asien und Afrika vergangen, in denen es bereits zu zahllosen, unglaublichen Schandtaten gekommen war, mit denen sich die so genannte Überlegene Kultur besudelt. Wie der Historiker Paul Fregosi in seinem Buch »Jihad« berichtet, begab sich der venezianische Patrizier Marcantonio Bragadin, Gouverneur der Insel, nachdem er die Kapitulation unterzeichnet hatte, zu Lala Mustafa, um über die Bedingungen des künftigen Friedens zu verhandeln. Doch von Frieden konnte keine Rede sein. Entsprechend einem schon vorgefassten Plan griffen die Janitscharen die Begleitung des Gouverneurs an und hackten sie mit Säbelhieben buchstäblich in Stücke. Dann warfen sie Bragadin aus dem Sattel, schnitten ihm die Nase und die Ohren ab und zwangen ihn, so verstümmelt, vor dem Sieger niederzuknien, der ihn dazu verurteilte, bei lebendigem Leib gehäutet zu werden. Die Vollstreckung fand dreizehn Tage später statt, im Beisein aller Zyprioten, die genötigt wurden zuzusehen. Während die Janitscharen ihn wegen seines Gesichts ohne Nase und ohne Ohren verhöhnten, musste Bragadin mehrmals durch die ganze Stadt laufen und dabei Abfallsäcke schleppen sowie jedes Mal, wenn er an Lala Mustafa vorbeikam, den Boden lecken. Er starb, während ihm die Haut abgezogen wurde. Und aus seiner Kopfhaut, die mit Stroh ausgestopft wurde, ließ Lala Mustafa eine Puppe anfertigen, die – auf einer Kuh reitend – noch einmal rund um die Stadt geführt und dann an der höchsten Fahnenstange des Admiralsschiffs hochgezogen wurde. Zum Ruhme des Islam.

… Die heutige Invasion Europas ist nichts weiter als ein neues Kapitel dieser Expansionsbestrebung des Islams – und wiederum der Türken. Wer will das bezweifeln!? Nur ist dies heimtückischer, hinterlistiger geworden. Gefördert und propagiert von der angeblichen Vertretung der Völkergemeinschaft, der UNO.

… Der gezielte Plan einer Flutung Europas mit Muslimen wird von der schwarz-rot-grünen Politkamarilla und ihren Lautsprechern in Medien und Wissenschaft stets als rechte Verschwörungstheorie abgetan.
Dass es sich um einen gezielten Plan handelt, läßt sich anhand historischer Fakten ableiten. …

**************************************************************************************

Veröffentlicht unter Islamisierung | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Migrationsvorbild Australien

Giulio Meotti: http://neuebürgerzeitung.de/2018/08/02/australiens-migrationsrate-die-niedrigste-seit-10-jahren/ Ein Modell zur Eindämmung der Einwanderung:

… Vor vier Jahren löste die australische Regierung Kritik aus, nachdem sie eine Anzeige geschaltet hatte, die Asylsuchende davon abhalten sollte, illegal ins Land zu reisen. „No Way“, lautete das Plakat. „Sie werden Australien nicht zu Ihrem Zuhause machen. Wenn Sie ohne Visum auf ein Boot steigen, landen Sie nicht in Australien. Jedes Schiff, das illegal nach Australien einreisen will, wird abgefangen und sicher aus den australischen Gewässern gebracht.

Es war eine extrem harte Botschaft, aber sie hat funktioniert. „Australiens Migrationsrate ist die niedrigste seit zehn Jahren“, sagte Peter Dutton, Australiens Innenminister. In der letzten Woche auf der Today Show fügte Dutton hinzu, dass es darum gehe, „die Integrität unserer Grenze wiederherzustellen“. Die Australier sind offenbar glücklich darüber. Eine neue Umfrage ergab gerade, dass 72 % der Wähler die Einwanderungspolitik von Premierminister Malcolm Turnbull unterstützen. Australien, eine westliche Demokratie, versucht seit Jahren, eine Migrationskrise über das Meer zu bewältigen.

Im Jahr 2013 wurde Tony Abbott mit dem Slogan „Stop the boats“ zum Premierminister gewählt. „Stop the boats“ ist nun auch das Motto des neuen italienischen Innenministers Matteo Salvini, der sich seit der Regierungsbildung im vergangenen Monat ganz darauf konzentriert hat, die Einwanderung über die „tödlichste Route der Welt“ über das Mittelmeer einzudämmen. …

**************************************************************************************

 

Veröffentlicht unter Umvolkung | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Petition: Kein Praena-Test auf Kassenkosten!

https://www.patriotpetition.org/2018/08/02/bluttest-auf-trisomie-21-darf-keine-kassenleistung-werden/:

In Deutschland erblicken neun von zehn Kindern mit Trisomie 21 (Downsyndrom) niemals das Licht der Welt, weil sie mittels vorgeburtlicher Diagnostik aussortiert und anschließend im Mutterleib getötet werden. Nun prüft der Gemeinsame Bundesausschuss von Ärzten, Kliniken und Krankenkassen, ob ein derartiger Test, der für so viele Kinder das Todesurteil bedeutet, in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung aufgenommen und als Regelleistung bezahlt werden soll. Soweit darf es unter keinen Umständen kommen!

Der sogenannte „Praena-Test“ wurde im Jahr 2012 von der Konstanzer Firma „Lifecodexx“ entwickelt. Bei dieser Untersuchung reicht eine Blutprobe der Schwangeren, um autosomale Trisomien, wie beispielsweise Trisomie 21, beim Embryo zu erkennen. Zuvor konnte das Downsyndrom vorgeburtlich nur durch eine hochriskante Fruchtwasseruntersuchung festgestellt werden, vor der jedoch viele Schwangere zurückschreckten, um ihr Kind nicht der Gefahr des Todes oder einer schweren Behinderung durch den invasiven Eingriff auszusetzen. Diese Hemmschwelle entfällt natürlich bei einem einfachen Bluttest wie dem „Praena-Test“.

Da dieser bislang aber kostenpflichtig war, mussten Eltern zumindest wegen der hohen Kosten sorgsam abwägen, ob sie wirklich Gebrauch von diesem äußerst fragwürdigen Test machen wollten. Das könnte sich ändern, wenn der Bluttest auf Trisomie 21 zukünftig als Regelleistung der gesetzlichen Krankenkassen bezahlt werden würde. Der Test würde dann routinemäßig im Rahmen der Vorsorgeuntersuchungen während der Schwangerschaft angeboten und wohl auch von den meisten Schwangeren bedenkenlos angenommen werden. …

**************************************************************************************

Veröffentlicht unter Lebensschutz | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Frühsexualisierung in Rheinland-Pfalz

http://www.freiewelt.net/nachricht/kitas-in-rheinland-pfalz-sollen-sexuelle-lust-unter-kleinkindern-foerdern-10075236/ (2.8.):

Sexualerziehung für Kita-Kinder. Was bei vielen Eltern für Krämpfe in der Bauchgegend sorgt, ist im Kita-Alltag der Stadt Mainz Normalität. Seit das SPD-geführte Land Rheinland-Pfalz 2013 den Landesaktionsplan „Rheinland-Pfalz unterm Regenbogen. Akzeptanz für queere Lebensweisen“ ins Rollen gebracht hat, herrscht für die bunte Gender-Sexualpädagogik freie Fahrt – und zwar ab frühestem Alter.

Zur Palette der vom Land mit jährlich knapp 180.000 Euro geförderten Akzeptanzerziehung gehört auch ein Kita-Aufklärungskoffer, der vom Verein QueerNet Rheinland-Pfalz in Kooperation mit der Initiative lesbischer und schwuler Eltern ILSE erstellt wurde. Den Inhalt kann man sich vorstellen, das Ergebnis sieht man nun allmählich nach mehreren Jahren geistigem Ideologietransfer an die Kinder „unterm Regenbogen“.

Ein Artikel der Allgemeinen Zeitung faßt die Auswüchse an den SPD-Kindergärten trefflich unter dem Titel zusammen: „Kindliche Sexualität mit Entdeckerlust bei Doktorspielen: Worauf Eltern achten sollten.“ …

**************************************************************************************

Veröffentlicht unter Anthropologischer Umsturz | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Petition: Familiennachzug stoppen!

https://www.abgeordneten-check.de/kampagnen/parallelgesellschaften-und-weitere-belastung-der-sozialsysteme-verhindern/startseite/:

… Durch die Politik der offenen Grenzen von Bundeskanzlerin Angela Merkel sind allein im Jahr 2015 über eine Million Migranten in die Bundesrepublik gekommen. Dieser Zustrom überfordert die deutsche Gesellschaft und stellt eine erhebliche Belastung für die Bürger dar.

Durch den seit 01.8.2018 bestehenden Familiennachzug werden diese Zahlen noch weiter explodieren. Die Bundesregierung muss deshalb die Möglichkeit des Familiennachzuges dauerhaft und real abschaffen.

Der Anspruch auf Familiennachzug muss für Flüchtlinge und Asylbewerber über die bisherigen halbherzigen Einschränkungen hinaus außer Kraft gesetzt werden. Wenn nötig, auch durch Ergänzung des Grundgesetzes und Überarbeitung der internationalen Verträge. …

https://www.freiewelt.net/nachricht/ab-morgen-beginnt-der-familiennachzug-fuer-fluechtlinge-10075201/ (31.7.):

Ab morgen beginnt eine neue, zusätzliche Migrationswelle nach Deutschland zu rollen. Der Familiennachzug beginnt. Tausend angebliche Verwandte dürfen pro Monat nach Deutschland einreisen. Geprüft werden die Familienverhältnisse nicht. …

**************************************************************************************

Veröffentlicht unter Umvolkung | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Peter Rosegger: 175. Geburtstag

Heute jährt sich zum 175. Mal der Geburtstag des großen Steirers Peter Rosegger.

https://www.museum-joanneum.at/peter-rosegger/peter-rosegger Leben und Wirken:

Peter Rosegger wuchs in einer bäuerlichen Gesellschaft auf, in der kaum jemand lesen und schreiben konnte. Dass aus dem Waldbauernbuben, der nur eine spärliche Schulbildung genoss und anschließend eine Schneiderlehre absolvierte, einer der bekanntesten und erfolgreichsten Schriftsteller seiner Zeit wurde, hat sicher nicht nur mit seinem Talent, sondern auch mit besonders glücklichen Umständen zu tun.

Aber Rosegger war nicht nur Dichter und Geschichtenerzähler, wir haben ihm auch Einblicke in die gesellschaftliche und wirtschaftliche Situation der „Waldheimat“ zu verdanken – einer Region, die sonst kaum erforscht worden wäre. Rosegger verwendete diesen Begriff erstmals 1872 in der Erzählung „Die Staudenwinkelin. Erinnerungen aus der Waldheimat.“

Fünf Jahre später erschien das Buch „Waldheimat. Erinnerungen aus der Jugendzeit“, dessen Erfolg wesentlichen Anteil daran hatte, diese regionale Bezeichnung  im deutschsprachigen Raum weiter zu verbreiten. 1907 wurde sie schließlich erstmals in kartografischen Werken eingesetzt. …

http://peter-rosegger.at/:

Peter Rosegger (1843–1918) zählt zu den bekanntesten Steirern der Geschichte. Der Dichter war zeit seines Lebens Steirer mit Herz und Seele. Bis heute wird er von vielen Menschen als Vermittler der regionalen Geschichte und Zeuge des einfachen bäuerlichen Lebens geschätzt. Sein Leben und seine Literatur lassen sich jedoch nicht trennen von den überregionalen, europäischen und globalen Entwicklungen der Zeit von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum Ersten Weltkrieg. Sowohl in seinem Leben als auch in seinen Arbeiten hat sich der politische Zeitgeist stark gespiegelt, zumal er nicht nur als Dichter und Schriftsteller, sondern auch als kritischer Journalist tätig war. …

**************************************************************************************

Veröffentlicht unter Heimat | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen