Globalismus oder Freiheit

https://unser-mitteleuropa.com/juan-antonio-de-castro-globalismus-oder-freiheit/ (5.5.):

Interview mit Juan Antonio de Castro de Arespacochaga … Juan Antonio de Castro ist einer der weltweit führenden Spezialisten für George Soros. …

… Was den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte betrifft, so wurde bei der Wahl des belgischen Richters für das Gericht vor einigen Tagen der Kandidat von Open Society besiegt. Gregor Puppinck, Autor des Berichts, der Soros‘ Einfluss auf den EGMR aufdeckte, begrüßte die Nachricht und merkte an, dass es die Absicht gibt, das Verfahren zur Auswahl und Wahl der Richter zu ändern. Mit anderen Worten: Der Bericht zeigt wirklich Wirkung.

Gregor Puppinck ist ein guter Freund. Tatsächlich entdeckte ich, als ich die Arbeit in Katalonien beendete, dass es Richter am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gab, die mit der Open Society Foundation verbunden waren. Also rief ich ihn an und wir verbrachten einen ganzen Vormittag damit, Informationen zu sammeln. Drei Monate später kam er mit seinem Bericht heraus. Es war ein Skandal. Es ist ein Skandal, dass ein Gericht, das Rechtsprechung für die Menschenrechtsgerechtigkeit in Europa und in der ganzen Welt macht, von Privatpersonen dominiert wird, die keine Vertretung haben, denen wir keine Vertretung gegeben haben und die kein Recht haben, irgendetwas von uns zu beeinflussen. Es sei denn, Geld hat die politische Repräsentation ersetzt, was uns nicht überraschen würde, aber lassen Sie es wenigstens wissen. Leider schenkten viele Medien in Spanien diesem Bericht nicht die geringste Bedeutung. Auch in Europa wurde ihm wenig Bedeutung beigemessen. Alles, was Soros-kritisch klingt, wird sofort von Ängsten oder Interessen überdeckt, von Leuten, die bezahlt werden oder ihre Karriere nicht aufs Spiel setzen wollen. …

************************************************************************************

Veröffentlicht unter NWO | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Hausdurchsuchung bei Weimarer Familienrichter

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2021/04/26/polizeiliche-hausdurchsuchung-bei-weimarer-familienrichter/:

Wie die dem Corona-Ausschuss nahestehenden 2020News am Montagabend berichteten, ist bei dem Familienrichter am Amtsgericht Weimar Christian Dettmar am Montag eine polizeiliche Hausdurchsuchung erfolgt. Dieser hatte am 8.4.2021 per Einstweiliger Anordnung festgestellt, dass die Kinder durch den Maskenzwang und die weiteren Maßnahmen in der Schule physisch, psychisch und pädagogisch geschädigt und in ihren Rechten verletzt werden und dass diese verfassungswidrige Verordnung in zwei Weimarer Schulen nicht angewendet werden darf. Sein Büro, seine privaten Räumlichkeiten und sein Auto seien durchsucht, das Handy des Richters von der Polizei beschlagnahmt worden. …

https://sascha313.wordpress.com/2021/04/26/brd-polizeiwillkur-gegen-einen-richter-justizwillkur-gegen-unbescholtene-burger/ :

… Rechtsanwalt Ludwig schreibt

Jegliche Grenze des Anstands und des Rechts ist jetzt durchbrochen

Die richterliche Unabhängigkeit, eine weitere Säule eines demokratischen Rechtsstaats, wird ohne Wimpernzucken abgeräumt. Wer jetzt nicht sieht, dass wir inzwischen in einem faschistischen Land leben, dem kann nur entgegengehalten werden, dass er Teil dieses Systems ist. Eine Hausdurchsuchung bei einem Richter wegen eines ungewünschten Urteils hat nichts mehr mit dem Land zu tun, in dem ich geboren und aufgewachsen bin. Mir fehlen die Worte!!! Ich kann nur jedem raten: Schafft euer Vermögen ins sichere Ausland, habt einen Plan, dieses Land zu verlassen. Wer vor Richtern nicht Halt macht, achtet keine Rechtsstaatlichkeit mehr. …


Ergänzung 02.05.2021:

http://www.pi-news.net/2021/05/jetzt-live-rosen-ablegen-fuer-richter-in-weimar/ (1.5.):

Mit der Hausdurchsuchung bei einem Weimarer Amtsrichter wegen einer politisch missbilligten Entscheidung hat dieser Staat eine rote Linie überschritten.

Art. 97 GG garantiert die richterliche Unabhängigkeit. Wenn diese Unabhängigkeit nichts mehr gilt, haben wir wieder eine politische Justiz.

Die Rechtsanwältin Beate Bahner und die Rechtsanwälte Ralf Ludwig und Markus Haintz werden zum Gedenken an den Rechtsstaat und aus Protest gegen Übergriffe gegen die Unabhängigkeit der Justiz am 1. Mai 2021 um 14 Uhr vor dem Amtsgericht Weimar je eine weiße Rose und eine Kerze niederlegen. …


https://unser-mitteleuropa.com/nach-richterhausdurchsuchung-vermummte-schaenden-gedenken-an-rechtsstaat-polizei-schuetzt-vandalen/ (2.5.):

… Unzählige empörte Bürger gedachten mit einer temporären Gedenkstätte der Aushebelung des Rechtsstaats und dessen „mutigen Verteidigers“, wie man dort lesen konnte.

Prompt ließ man eine maskierte Putztruppe aufmarschieren, die sich auf Kerzen, die weißen Rosen und schriftliche Meinungs- und Unmutsäußerungen stürzte, um diese zu entsorgen.

Damit die Zeitdokumente nicht in die Hände besorgter Demokraten fallen könnten, war die Polizei zur Stelle und stellte sich helfend vor die vermummten Vandalen, indem man einer anwesenden Rechtsanwältin verwehrte, die Schriften teilweise sicherzustellen. Erst als man deren Vorgesetzten kontaktierte, wurde klein beigegeben. …


Ergänzung 05.05.2021:

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2021/05/04/oberlandesgericht-karlsruhe-stützt-zuständigkeit-des-weimarer-familienrichters/:

Wie die dem Corona-Ausschuss nahestehenden 2020News mitteilen, hat der 20. Zivilsenat – Senat für Familiensachen – des OLG Karlsruhe entschieden, dass bei dem Hinweis auf eine Kindeswohl-Gefährdung (§ 1666 BGB) in der Schule das Familiengericht und nicht das Verwaltungsgericht zuständig sei. Das Familiengericht habe nach pflichtgemäßem Ermessen sogleich Vorermittlungen einzuleiten und danach über die Eröffnung eines Verfahrens zu entscheiden. – Dies bedeutet, dass der Rechtsbeugungs-Vorwurf der Staatsanwaltschaft gegen den Familienrichter in Weimar, der nach einem entsprechenden Hinweis von Eltern seine Zuständigkeit geltend gemacht und schulische Corona-Maßnahmen aufgehoben hatte, jeder Grundlage entbehrt. …

*********************************************************************************

Veröffentlicht unter NWO | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Ungarn: Retter des Christentums

Elmar Forster: https://unser-mitteleuropa.com/der-budapest-bericht-ueber-christenverfolgung-2020/ (25.4.):

… Doch ist das Christentum mittlerweile nicht nur in seiner Wiege, im Nahen Osten, bedroht, sondern paradoxerweise gerade auch in seinem Herzland, in Europa – etwa durch die nicht-christlichen, islamischen Flüchtlingsbewegungen.

“ … Der Westen fällt, während Europa nicht einmal bemerkt, dass es besetzt wird. Die … Abnahme der Bevölkerung christlicher Kultur, die Islamisierung der Großstädte schreitet … voran, und ich sehe jene politischen Kräfte nicht, die die Prozesse aufhalten wollten oder könnten…“ (Viktor Orbán: „Rede zur Lage der Nation, 18.2.2018)

Und gerade weil sich Ungarn über Jahrhunderte immer als „Schutzschild für das Christentum“ betrachtete, „ermutigt uns dieses Erbe heute, Worte in Taten zu verwandeln“ (Orbán): „Wir haben verhindert, dass die islamische Welt uns überströmte… Wir werden niemals mit jenen europäischen führenden Politikern solidarisch sein, die Europa in ein postchristliches und postnationales Zeitalter führen wollen.“ (Orbán) …

***********************************************************************************

Veröffentlicht unter Christentum | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Petition: Freiheit jetzt!

https://www.patriotpetition.org/2021/04/21/schluss-mit-lockdown-und-maskenzwang-freiheit-jetzt/ :

Drei Länder, drei unterschiedliche Herangehensweisen: Während die Schweiz den Lockdown lockert, will Österreich erst einmal so weitermachen und Deutschland die Maßnahmen sogar noch verschärfen. Dabei macht Texas gerade vor, wie es geht: Keine Schließungen, kein Maskenzwang und trotzdem sind die COVID-Fälle in Texas rückläufig. Es ist an der Zeit, dass sich auch hierzulande endlich die Erkenntnis aus Übersee durchsetzt, dass die Lockdowns ein Riesenfehler waren. Die Gesundheitsvorsorge muss zurück in die Eigenverantwortung der Bürger übertragen werden!

Anfang März 2021 hat der texanische Gouverneur Greg Abbott (republikanische Partei) sämtliche Corona-Maßnahmen wie Maskenpflicht, Ausgangssperren, Schließungen und Social Distancing aufgehoben. Seitdem herrscht in Texas wieder das normale Leben; Geschäfte und Restaurants haben ohne Einschränkungen geöffnet, die Straßen sind voller Menschen, selbst Sportveranstaltungen finden mit mehreren zehntausend Zuschauern in ausverkauften Stadien statt. Der Aufschrei in den Medien und unter den selbsternannten Experten war damals groß, in Texas würden die Fallzahlen explodieren, es würde tausende Tote geben. Doch das Gegenteil dessen ist eingetreten! Über einen Monat später ist zu beobachten, dass die Fallzahlen in Texas seit Aufhebung der Maßnahmen konstant sinken und mittlerweile zu den niedrigsten im ganzen Land gehören. Besonders bemerkenswert ist, dass der Rückgang nicht auf Impfungen zurückzuführen ist, weil Texas im Vergleich zu anderen Bundesstaaten ausgesprochen langsam impft.

Dasselbe Bild zeigt sich in Florida: Bereits am 25. September 2020 hatte Gouverneur Ron DeSantis (republikanische Partei) seinen Bundesstaat wieder vollständig geöffnet und seitdem nie wieder einen Lockdown verhängt. Stattdessen konzentriert man sich auf den Schutz besonders gefährdeter Personen. Im Nachhinein bezeichnet DeSantis Lockdowns als „riesigen Fehler“ und ist überzeugt, dass Lockdown-Staaten möglicherweise nie wieder vollständig geöffnet werden, weil ihre Regierungen nach all der Angstmacherei einfach nicht mehr zurückkönnen. …

******************************************************************************************

Veröffentlicht unter NWO | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Kriminelle Kindesmisshandlungen

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2021/04/19/es-sind-kriminelle-misshandlungen-der-kinder-in-grostem-stil-und-kein-widerstand-der-schulen/ :

Mit der Rigorosität, mit der die diktatorischen Maßnahmen des Staates das Atmen und das gesellschaftliche Leben der Menschen einengen, ergreifen sie in einem noch viel tieferen Maße das Leben der Kinder – ohne Rücksicht, ja ohne überhaupt in den Blick zu nehmen, ob und welche tiefen körperlichen und seelisch-geistigen Schäden verursacht und für die Zukunft veranlagt werden. Die Schulleitungen und Lehrer jedoch, deren Fürsorge die Kinder anvertraut sind, leisten zu allermeist keinen Widerstand. Wo bleibt die pädagogische Verantwortung, aus der die Empörung gegen die angeordneten Misshandlungen der Kinder aufsteigen und die Suche nach juristischen Wegen des Widerstandes beginnen müsste?

… Der Pathologie-Professor Dr. Arne Burkhardt1 beschreibt, wie durch eine Maske objektiv die natürliche Atemluft gefiltert und unter erhöhtem Atemwiderstand durch verminderten Sauerstoff und weit erhöhtes CO2 negativ verändert wird.

Die Folgen seien durch typische Beschwerden und objektiv nachweisbare physiologisch-organische Veränderungen gekennzeichnet und führten zu einem charakteristischen Krankheitsbild der Masken-Dyspnoe (gestörte Atmung mit vermehrter Atemarbeit). …

*********************************************************************************

Veröffentlicht unter NWO | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

UN-Menschenrechtsbüro bekämpft Lebensschützer und Familienbewahrer

John Horvat II: https://www.aktion-kig.eu/2021/03/schwarze-liste-anti-gender-gruppen-bei-den-vereinten-nationen/ (18.3.):

Wer an der Existenz der LSBTTIAQ+-Agenda zweifelt, muss nicht weiter Ausschau halten als bis zum UN-Menschenrechtsbüro. Sein Arbeitsplan ist nicht versteckt, sondern offen einsehbar. Es ist nicht von Verschwörern besetzt, sondern das beteiligte Personal legt seine Ziele klar und entschieden dar.

Das UN-Menschenrechtsbüro geht über die bloße Förderung der LSBTTIAQ+-Agenda weit hinaus. Seine Angestellten bekämpfen radikal jene, die die traditionelle Familie und ihre religiöse Untermauerung hochhalten. Das Büro mobilisiert nun Sympathisanten, um Informationen über den moralischen Widerstand zu sammeln.

Die konservative UN-Überwachungsgruppe C-Fam berichtet, dass der UN-Menschenrechtsrat vor allem LSBTTIAQ+-Gruppen und -Aktivisten um Beiträge bittet, um über Politiker, religiöse Führer und Organisationen zu berichten, die sich ihren „Rechten“ entgegenstellen. C-Fam befürchtet nun, dass die ermittelten Namen vom UN-Büro auf eine Schwarze Liste gesetzt werden könnten, um sie Sanktionen und Einschüchterungen auszusetzen. …

*******************************************************************************

Veröffentlicht unter Anthropologischer Umsturz | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Kann Mitteleuropa Europa retten?

Cyril Moog: https://unser-mitteleuropa.com/mitteleuropa-und-die-goethezeit/ (18.4.):

Beim Kampf gegen den Kommunismus war es vor allem Mitteleuropa, wo sich der im Menschen verborgene geistige Drang zur freien Individualität am deutlichsten manifestierte.

Die eigentlich christlich-abendländischen Werte, in Westeuropa selbstverständlich und kaum noch bemerkt, wurden zur Inspiration des Widerstandsgeistes gegen den Totalitarismus. Von Mitteleuropa – einer Region, zu der einst auch Deutschland kulturell gehörte – ging somit eine erste Wiedergeburt der abendländischen Zivilisation aus: die Rekonstruktion eines versunkenen Kontinents. …

… Angesichts des zivilisatorischen Niedergangs Europas könnte Mitteleuropa die letzte Bastion des Abendlandes sein. Dabei wird es darauf ankommen, dass an die geistigen, auf ein höheres Menschentum gerichteten Orientierungen und Kulturimpulse der Goethezeit wieder angeknüpft wird. Die menschheitsgeschichtliche Bedeutung dieser Kulturziele besitzt, in einer unserer Entwicklungssituation gemäßen Form, auch heute noch ihre volle Gültigkeit. …


Ergänzung 20.04.2021:

Siehe auch: Über die Zukunft Europas


Höchst lesenswert:
János Latorcai: https://unser-mitteleuropa.com/kann-das-christliche-erbe-europas-geschuetzt-werden/ (19.4.):

Vor siebzig Jahren, am 18. April 1951, wurde der Vertrag von Paris zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl unterzeichnet, ein direkter Vorläufer der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft, die nur wenige Jahre später durch die Römischen Verträge gegründet wurde und als Vorläufer der Europäischen Union, wie wir sie heute kennen, angesehen werden kann.

Diejenigen, die einst die Einigung des europäischen Kontinents vorantrieben, waren Männer, die von ihrem tiefen christlichen Glauben geprägt waren: Konrad Adenauer, Alcide de Gasperi und Robert Schuman. Dies ist so wahr, dass die beiden letztgenannten bereits den Prozess der Seligsprechung in der katholischen Kirche begonnen haben. Dass sich die drei Staatsmänner 1951 in einem Benediktinerkloster am Rheinufer zum Nachdenken und Beten trafen, bevor die Verhandlungen begannen, ist in diesem Zusammenhang ebenso verständlich wie symbolträchtig. Sie alle waren sich bewusst, dass nach dem Zweiten Weltkrieg, im Schatten der kommunistischen Diktatur der Sowjetunion, einer der Siegermächte, der Wiederaufbau Europas nur gelingen konnte, wenn er auf einem soliden, für alle akzeptablen Fundament stand.

Sie glaubten fest daran, dass die Idee der antiken griechischen Demokratie endlich in einer modernen christlichen Demokratie erfüllt werden könnte, die auf der Gleichheit vor Gott – über Geschlecht, Rasse und Klasse hinweg – und auf der persönlichen Beteiligung und Verantwortung aller Mitglieder der Gesellschaft beruht. Sie haben auch von der griechischen Philosophie gelernt, dass der effektivste Weg zur Lösung politischer Konflikte in einer auf logischer Argumentation basierenden Debatte besteht, in der man versucht, den anderen zu verstehen und dann einen Kompromiss zu schließen, während man seine Prinzipien bewahrt. …

******************************************************************************************

Veröffentlicht unter Abendland | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Petition: Mord darf kein Menschenrecht sein

(Siehe dazu EU-Parlament: Großangriff auf das Leben und seine Verteidiger)

https://www.patriotpetition.org/2021/04/14/abtreibung-ist-mord-niemals-ein-menschenrecht/:

In Brüssel unternimmt der Frauenausschuss des EU-Parlaments einen weiteren Versuch, mittels einer Parlamentsentschließung ein „Menschenrecht auf Abtreibung“ auszurufen. Es handelt sich um eine Neuauflage des sogenannten „Estrela-Berichts“ aus der Legislaturperiode zwischen 2009 und 2014, der damals am entschlossenen Widerstand europäischer Lebensrechts-Initiativen gescheitert ist. Dieser entschlossene Widerstand ist jetzt erneut vonnöten!

Der Frauenausschuss im EU-Parlament hat die Erarbeitung eines „Initiativberichts über die Lage im Hinblick auf die sexuelle und reproduktive Gesundheit und die damit verbundenen Rechte in der EU im Zusammenhang mit der Gesundheit von Frauen“ beantragt. Berichterstatter ist der kroatische Sozialdemokrat Predrag Fred Matić. Was unter der Formulierung „sexuelle und reproduktive Gesundheit“ zu verstehen ist, geht aus dessen Entwurf, der kürzlich publik wurde, hervor. Dort heißt es unter Punkt H. in den Erwägungen: „[…] dass das wesentliche Maßnahmenpaket zu sexueller und reproduktiver Gesundheit und den damit verbundenen Rechten Folgendes umfasst: eine umfassende Sexualaufklärung; moderne Verhütungsmittel; […] sichere und legale Abtreibungsdienste; […]“.

In Punkt J. dieser Erwägungen geht der Bericht sogar noch einen Schritt weiter und erklärt, „dass es in einigen Mitgliedstaaten nach wie vor Gesetze gibt, die Abtreibungen außer unter genau festgelegten Umständen verbieten und Frauen somit zwingen, heimlich abzutreiben, in andere Länder zu reisen oder ihre Schwangerschaft gegen ihren Willen zu Ende zu führen, was eine Verletzung der Menschenrechte und eine Form geschlechtsspezifischer Gewalt darstellt“. Abtreibung, die willkürliche Ermordung unschuldiger und absolut wehrloser Kinder, die Missachtung des Menschenrechts auf Leben dieser Kinder, wird somit zum angeblichen „Menschenrecht“ erklärt! …

**************************************************************************************

Veröffentlicht unter Lebensschutz | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

AfD-Bundesparteitag 2021 Dresden

https://www.freiewelt.net/nachricht/afd-beschliesst-programm-fuer-bundestagswahlkampf-10084520 (12.4.):

Bei ihrem Bundesparteitag in Dresden hat die AfD ihr Programm für den Bundestagswahlkampf verabschiedet. Kernpunkte sind unter anderem die Zuwanderungsbegrenzung, das Ende der Maskenpflicht sowie der Austritt Deutschlands aus der EU in ihrer jetzigen Form.

Es war ein – sehr zum Leidwesen der Mainstreammedien – überraschend harmonischer Bundesparteitag der AfD in Dresden. Bei den per Zwangsabgabe finanzierten TV-Sendern des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und anderen regierungsnahen Vertretern der schreibenden Zunft hatte man offensichtlich auf eine harte Auseinandersetzung einzelner Protagonisten der AfD gehofft, die blieb aber weitgehend aus. Von Streitigkeiten, wie sie von den Mainstreammedien in der Vergangenheit oftmals ohne jeglichen Bezug zur Realität geschildert wurden, war keine Spur. Es wurde zwar in der Sache hart diskutiert, aber alles erfolgte in einem Klima der sachorientierten Diskussion. Für persönliche Animositäten – so es sie denn überhaupt geben sollte – war in Dresden kein Raum.

Das Parteiprogramm zum Bundestagswahlkampf beinhaltet einige Kernaussagen. So ist ein Ziel der AfD, die Zuwanderung nach Deutschland zu begrenzen. Arbeitskräfte sollten nach japanischem Vorbild Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt erhalten, der Familiennachzug für »Flüchtlinge« soll komplett ausgesetzt werden. …

*******************************************************************************************

Veröffentlicht unter Patriotismus | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Soros und Co kapern die Judikative

http://lepenseur-lepenseur.blogspot.com/2021/04/die-antwort-lautet-ja.html (12.4.):

Bei ScienceFiles findet sich ein überaus lesenswerter Artikel unter dem Titel:

Unterwandert Soros die Judikative? Von finanzierten Staatsanwälten und abhängigen Richtern

Wobei der Artikel nicht so sehr die mittlerweile leider »selbstverständlich« gewordene Polit-Prostitution durch Lobbyismus, der sich von Parteien genehme Gesetze kauft, im Focus hat, sondern etwas, von dem die meisten noch nicht viel mitbekommen haben: die Unterwanderung der Judikative durch linke NGOs, welche von Strippenziehern wie Soros (»Open Society Foundations«) finanziert werden — und ihrerseits ihnen genehme Richter und Staatsanwälte in entsprechende Positionen hieven: …

https://sciencefiles.org/2021/04/09/unterwandert-soros-die-judikative-von-finanzierten-staatsanwalten-und-abhangigen-richtern/:

… Im Februar 2020 hat das European Centre for Law and Justice einen Bericht veröffentlicht, der mit “NGOs and the Judges of the ECHR 2009 – 2019” überschrieben ist. Der Bericht findet sich im Anschluss an diesen Beitrag. In diesem Bericht geht es um die europäische Version von NGO-Korruption, die darin besteht, dass Richter, die am European Court of Human Rights sitzen und dort einen erheblichen Einfluss auf Grundlage von gerade einmal 22 Artikelchen einer Menschenrechtskonvention ausüben, die sie weitgehend frei interpretieren können, wie sie das gestern zum Beispiel getan haben, eine mehr als enge Verbindung zu NGOs aufweisen, eine zu enge Verbindung, als dass man Einflussnahme bzw. Korruption ausschließen könnte. Die Autoren dieses Berichts, Grégor Puppinck und Delphine Loiseau, haben sich große Mühe gegeben, die Verflechtungen von NGOs mit Richtern des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte aus den Biographien der jeweiligen Richter herauszuarbeiten, und sie haben bei dieser Arbeit zutage befördert, dass 22 % der 100 Richter am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte so enge Bindungen zu NGOs aufweisen, dass sie eigentlich als zu komprimittiert gelten müssen, um ihr Richteramt weiter auszuüben.

Der wohl größte Player unter den NGOs: Die Open Society Foundations von George Soros.

Ein Blick auf die folgende stattliche Liste zeigt nicht nur, dass die genannten Richter entweder direkt Angestellte der Open Society Foundations waren oder an einer der Universitäten, die die Open Society Foundations betreiben, beschäftigt waren, sie zeigt auch, dass die meisten aus kleinen oder ärmeren Ländern des Balkans oder des Baltikums stammen. …

https://www.info-direkt.eu/2021/04/08/europaeischer-gerichtshof-fuer-menschenrechte-ist-fuer-zwangsimpfungen-kurz-kein-interesse-an-natuerlicher-immunitaet/:

… Es ist ein unglaubliches Urteil: Ausgerechnet der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat heute beschlossen, dass Zwangsimpfungen keinen Verstoß gegen die Menschenrechtskonventionen darstellen sollen. Stattdessen könnten sie laut Gericht als „notwendig in einer demokratischen Gesellschaft“ angesehen werden. Eigentlich ging es im fraglichen Fall um Pflichtimpfungen bei Kindern in Tschechien – Experten fürchten jedoch, dass dieses Urteil auch für verpflichtende Covid-Impfungen ausgenutzt werden könnte. Der Hintergrund dieser Entscheidung des EGMR wird klar, wenn man einen Blick auf seine wichtigsten finanziellen Unterstützer wirft: Zwei seiner größten Geldgeber sind nämlich George Soros und Bill Gates. …

https://www.unzensuriert.at/content/127027-george-soros-und-bill-gates-auch-grossspender-beim-europarat-mit-verhaengnisvollen-folgen/ (9.11.):

Nicht nur bei der Weltgesundheitsorganisation, auch beim Europarat haben Privatpersonen und Unternehmen massiv an Einfluss gewonnen – und zwar wieder die gleichen. Das zeigt aktuell eine Recherche des französischen Anwalts und Leiters des „European Center for Law and Justice“, Grégor Puppinck. …

*****************************************************************************************

Veröffentlicht unter NWO | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Der Große Austausch – 99

(Fortsetzung von Der Große Austausch – 98) ——————————————————-

https://unser-mitteleuropa.com/wissenschaftler-kritisiert-wir-importieren-migranten-mit-zu-niedrigem-iq/ (10.4.):

Vor Jahren schrieb Professor Helmuth Nyborg den Essay „Der Verfall der westlichen Zivilisation: doppelt gelockerte darwinistische Selektion.“

In dem Aufsatz analysierte er den konvergenten Effekt von niedrigen Geburtenraten bei Europäern und hohen Geburtenraten bei Einwanderern mit niedrigem Intelligenzquotienten (IQ). Die Studie kam zu dem Schluss, dass die Menschen des Westens bald eine Minderheit in Europa sein werden, und dass, wenn das der Fall ist, der durchschnittliche IQ so weit sinken wird, dass Wohlstand, Demokratie und Zivilisation nur noch eine blasse Erinnerung sein werden. Grob gesagt: Europa wird ein kleineres Afrika ohne die Ressourcen Afrikas sein.

In einem neueren Beitrag erklärte Professor Nyborg in der dänischen Zeitung Jyllands-Posten, dass die derzeitige Einwanderungspolitik uns nur drei Alternativen bietet: Unterwerfung, Massenrückführung oder Bürgerkrieg. …


Ergänzung:

https://unser-mitteleuropa.com/saechsischer-landesbischof-tauft-neues-rettungsschiff/ (10.4.):

Natürlich wird auch die „Rise Above“ der NGO „Mission Lifeline“ unter deutscher Flagge segeln. Ob sie zudem auch die Antifa-Fahne hissen wird, bleibt abzuwarten. …


https://unser-mitteleuropa.com/schlepper-ngo-wird-jetzt-sogar-frech-antifa-fahne-provokant-noch-hoeher-gehisst/ (11.4.):

„Die Fahne hoch“ oder hier sogar noch höher, könnte durchaus das Motto der jüngsten Provokation der Schlepper-NGO „Sea-Watch“ gewesen sein. Nach Bekanntwerden des Hissens der Fahne der Schläger- und Stiefeltruppe der Linksfaschisten, der Antifa, entfernte man kurzfristig laut Eigenangabe diese, um sie danach noch „sichtbarer“ zu hissen. Dass daneben jetzt auch noch eine Regenbogenfahne präsentiert wird, rundet das Bild ab. …


Ergänzung 12.04.2021:

https://unser-mitteleuropa.com/konteradmiral-de-felice-sachsen-wacht-auf-glaubt-nicht-die-plumpe-luege-der-vorgetaeuschten-seenotrettungen/ (12.4.):

Bischof Bilz von der deutschen evangelischen Kirche tauft ein neues Sklavenschiff für die NGO Lifeline, mit der heuchlerischen Dreistigkeit derer, die mit der Haut von Menschen spielen. Indem er zum Komplizen der Menschenhändler wird, ist der deutsche Bischof ein integraler Bestandteil des teuflischen Plans, Europa anzugreifen, und das gegen den Willen der protestantischen Gläubigen, die nichts von den Machenschaften ihres Bischofs ahnen. Sachsen wacht auf, glaubt nicht die plumpe Lüge der vorgetäuschten Seenotrettungen!“


Ergänzung 16.04.2021:

https://unser-mitteleuropa.com/europaeische-linke-will-legale-migrationswege-oeffnen/ (15.4.):

Die Schaffung von legalen Migrationsrouten und die Ausweitung der Rechte für Migranten mit geringem Einkommen sind die Ziele eines aktuellen Vorschlags des zuständigen Ausschusses des Europäischen Parlaments. Nach Ansicht der liberalen Abgeordneten hat gerade die Coronavirus-Epidemie die Notwendigkeit legaler Migrationswege in bestimmten Sektoren, in denen Arbeitskräftemangel herrscht, deutlich gemacht. Fidesz nannte den Vorschlag einen Skandal.

Der Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres (LIBE) des Europäischen Parlaments (EP) hat am Dienstag mit großer Mehrheit für einen Bericht gestimmt, in dem gefordert wird, die Migrationsreform der EU solle auch

mehr Gewicht auf die Schaffung legaler Migrationsrouten legen, was in der EU seit 2015 nicht mehr ausreichend beachtet worden sei.


Ergänzung 20.04.2021:

Bogdan Sajovic: https://unser-mitteleuropa.com/migrantenhelfer-schrecken-vor-nichts-zurueck-um-ihre-ziele-zu-erreichen/ (19.4.):

Griechische Undercover-Agenten decken die Verbrechen von westeuropäischen Migranten-NGOs auf. Vier Organisationen und fünfunddreißig Einzelpersonen wurden entlarvt. So waren es Aktivisten solcher NGOs, die hinter den Bränden in Migrantenzentren auf den griechischen Inseln stecken.

Die griechischen Medien veröffentlichten kürzlich Enthüllungen des griechischen Geheimdienstes, dass Migranten-NGOs aus Westeuropa die Migration aus der Dritten Welt auf unseren Kontinent nicht nur befürworten, sondern auch fördern und organisieren.

Nach dem, was geschrieben wird, sind diese Migranten-Fans nicht nur damit beschäftigt, Migranten zu „helfen“, wenn sie auf ihrem Marsch nach Europa in die Klemme geraten, sondern führen tatsächlich eine gut organisierte und nach allem, was man hört, gut finanzierte Migranten-Schmuggelkampagne durch, die nicht vor Verstößen gegen nationale und internationale Gesetze und, so die griechischen Medien, die sich auf die Erkenntnisse des griechischen Geheimdienstes berufen, auch nicht einmal vor Verbrechen Halt macht. …


Ergänzung 21.04.2021:

https://unser-mitteleuropa.com/justizministerin-varga-ungarn-hat-gezeigt-dass-es-eine-effektive-loesung-fuer-die-migrationskrise-gibt/ (21.4.):

Während mächtige Politiker in Brüssel auf offene Grenzen drängen, zeigt Ungarn, dass es eine Alternative gibt, sagt Judit Varga

Ungarn beweist weiterhin, dass es tatsächlich eine effektive Lösung für die andauernde Migrantenkrise in Europa gibt, schrieb die ungarische Justizministerin Judit Varga in einem Statement, das letzte Woche in den sozialen Medien veröffentlicht wurde.

Die Erklärung der Ministerin, die letzten Dienstag auf Facebook gepostet wurde, kam als Antwort auf einen kürzlichen Vorschlag des Ausschusses für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres (LIBE) des Europäischen Parlaments, von dem sie behauptet, er laufe „völlig gegen die Interessen der Menschen in Europa“. …


Ergänzung 27.04.2021:

https://unser-mitteleuropa.com/exklusiv-interview-remigration-ist-die-einzige-loesung-fuer-das-problem-der-masseneinwanderung-sagt-der-sprecher-der-verbotenen-generation-identitaire/ (27.4.):

Nach dem Verbot durch die französische Regierung spricht der Sprecher von Génération Identitaire, Clément Martin, mit Olivier Bault über den weiteren Verlauf des Kampfes der Organisation gegen staatliche Repressionen

Sie waren der Sprecher der Génération Identitaire, doch am 3. März hat die Regierung Ihre Organisation verboten. Was bedeutet das in der Praxis?

Génération identitaire ist nicht mehr aktiv. Das Verbot wurde im Ministerrat ausgesprochen und wir haben zwei Klagen gegen diese Entscheidung beim Staatsrat, dem höchsten Verwaltungsgericht Frankreichs, eingereicht: Die erste ist ein Antrag auf Aussetzung mit dem Ziel, das Verbot für die Zeit auszusetzen, die der Staatsrat braucht, um über unsere zweite Klage bezüglich der Rechtmäßigkeit des Verbots zu entscheiden. Über den Antrag auf Aussetzung wird am 30. April entschieden, und dann werden wir wissen, ob Génération Identitaire während des Verfahrens, das mindestens sechs Monate bis zu einem Jahr dauern könnte, seine Tätigkeit fortsetzen kann. …


Ergänzung 30.04.2021:

Moja-Dolenjska: https://unser-mitteleuropa.com/slowenien-illegale-migranten-werden-jetzt-haerter-angefasst/ (29.4.):

… Eine Änderung des Ausländergesetzes ist in Kraft getreten, die die Bedingungen für den Aufenthalt von Ausländern in Slowenien verschärft. Die Nationalversammlung hat das Gesetz Ende März verabschiedet.

Das Gesetz führt den Begriff der „komplexen Krise“ ein und stellt neue Regeln für Asylbewerber auf.

Mit der Erklärung einer „komplexen Krise“ wird es möglich sein, die Anwendung der Bestimmungen des Gesetzes über den internationalen Schutz im Falle einer Änderung der Migrationssituation auszusetzen und damit den Zugang zum Asyl zu begrenzen. Eine solche Krise könnte von der Nationalversammlung mit mindestens 46 Stimmen ausgerufen werden. …


Ergänzung 02.05.2021:

Manfred Rouhs: http://www.pi-news.net/2021/04/so-schleusen-tuerkische-behoerden-illegale-nach-deutschland/ (29.4.):

Ein „grauer Pass“ gibt türkischen Behörden die Möglichkeit, auf dem kleinen Dienstweg und ohne die bürokratische Hürde der Beantragung eines Visums einzelnen türkischen Staatsbürgern die Einreise nach Deutschland zu ermöglichen. Beim „grauen Pass“ handelt es sich um einen behördlichen Dienstausweis, der bescheinigt, dass der Inhaber im Auftrag der ausstellenden Gemeinde in Deutschland bestimmte Aufgaben erfüllt. Der deutsche Zoll erkennt solche Dokumente seit Jahren an. …


Ergänzung 06.05.2021:

https://unser-mitteleuropa.com/franzoesischer-staatsrat-rechtfertigt-die-aufloesung-der-generation-identitaire-schaffung-des-straftatbestands-der-meinungsdelikte/ (5.5.):

Der Staatsrat, der aufgefordert wurde, die Auflösung des Vereins Génération Identitaire, die rein willkürlich am 3. März 2021 auf Vorschlag des Innenministers Gérald Darmanin vom Ministerrat erfolgt war, zu begründen, hat nunmehr zugunsten der Regierung entschieden und die Auflösung im Schnellverfahren bestätigt. …


Ergänzung 08.05.2021:

https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2021/papst-offenheit-migranten/ Papst Franziskus wirbt für Offenheit gegenüber Migranten (7.5.):

ROM. Papst Franziskus hat zu mehr Aufgeschlossenheit gegenüber Migranten und Flüchtlingen aufgerufen.

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie klagte das Oberhaupt der katholischen Kirche zugleich über Nationalismus. „Ein verbohrter und aggressiver Nationalismus und ein radikaler Individualismus zerbröckeln oder spalten das Wir, sowohl in der Welt als auch innerhalb der Kirche“, äußerte er in seiner Botschaft zum 107. Welttag des Migranten und Flüchtlings.

Darunter litten besonders diejenigen, die „schnell als andere gelten: die Ausländer, die Migranten, die Ausgegrenzten, all jene, die an den existentiellen Rändern leben“, führte der Pontifex aus. Er rief die Gläubigen auf, sich dafür einzusetzen, „daß es keine Mauern mehr gibt, die uns trennen, daß es nicht mehr die anderen gibt, sondern nur noch ein Wir, das die ganze Menschheit umfaßt“. …

******************************************************************************************

Veröffentlicht unter Umvolkung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Ostern: Mutiger Pfarrer wirft Corona-Polizisten aus seiner Kirche

Nachahmenswert:
https://unser-mitteleuropa.com/kanada-mutiger-polnischer-pfarrer-schmeisst-corona-polizei-aus-seiner-kirche-video/ (4.4.):

… Im kanadischen Bundesstaat Alberta versuchte die dortige Polizei nach vermutlich anonymen Hinweisen, einen Oster-Gottesdienst zu sprengen und die Gläubigen anzuzeigen. Doch man machte die Rechnung ohne den mutigen Pfarrer der betroffenen Kirche, der nach Informationen von UNSER MITTELEUROPA zur polnischen Gemeinde gehört.

Wie auf einem Video zu sehen ist, brüllt der Pfarrer die insgesamt fünf (!) maskierten Polizisten und eine Ordnungshüterin von der lokalen Behörde an, das Eigentum umgehend zu verlassen und mit einem Durchsuchungsbefehl wiederzukommen. Auf die Versuche, ihn in ein Gespräch zu verwickeln, reagiert der Pfarrer nicht, er fordert nachhaltig und erfolgreich dazu auf, das heilige Gotteshaus zu verlassen.

Am Ende ruft er den Beamten noch auf Englisch nach: „Nazis sind hier nicht willkommen!“, in Anspielung auf die Gestapo-Methoden der Polizei …

****************************************************************************************************

Veröffentlicht unter Christentum | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Frohe Ostern!

Allen meinen Lesern und Kommentatoren
wünsche ich
ein frohes und gesegnetes Osterfest!

Euer Kreidfeuer-Carolus

*******************************************************************************************

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Was hat man mit uns vor?

https://helmutmueller.wordpress.com/2021/03/28/was-hat-man-mit-uns-vor/:

Sozialexperiment nennt der deutsche Historiker Paul Nolte die derzeitigen Corona- und „Lockdown“-Maßnahmen. Ein ehemaliger britischer Richter des Obersten Gerichtshofs meint, dass die aktuellen „sozialen Kontrollen“ bis zu einem Jahrzehnt andauern könnten. Er kritisiert, dass Politiker, die gegen die „Lockdown“-Politik sind, sich nicht zu Wort melden. Wovor haben sie Angst? Der ehemalige Gates-Mitarbeiter Geert Vanden Bossche befürchtet, dass durch die Massenimpfungen erst recht ein viel gefährlicheres Virus entstehen könnte. Der kritischen Stimmen werden immer mehr, möge die Politik noch so viele leere Versprechen oder Durchhalteparolen (Kurz: „Unser Land wird rasch wieder zur alten Stärke finden“) vom Stapel lassen. Es bleibt die Corona-Politik einiger Regierungen verhängnisvoll und fragwürdiger denn je, so dass sich die Frage ergibt: Was soll das Ganze, was hat man mit uns vor?

Wie einige andere Mutige seiner Zunft nimmt sich auch der unabhängige Publizist Ullrich Mies kein Blatt vor den Mund, wenn er bei rubikon news die Dinge beim Namen nennt:

Die „transnationalen ‚Elite‘-Faschisten des globalen Turbokapitalismus führen Krieg gegen die Zivilgesellschaften. Ihre Exekutionskommandos sind die grosso modo in epidemischer Ignoranz und Lobby-gestützter Korruption versunkenen parteienbasierten Parlamente und eine überbordende Regierungskriminalität von internationaler Tragweite. Ihre Strategie ist eine Mischung aus Angst-Terror, Drohungen, Nötigungen, Belästigungen, Gehirnwäsche, notorischer Willkür und „Weißer Folter“. Brutalität wider Recht und Gesetz sind kennzeichnend für den pandemischen Corona-Terror gegen die Völker….“
Und zu den fortwährenden „Lockdowns“: Ihr bis zur Absurdität gesteigerter Wahn manifestiert sich in fortgesetzten Lockdowns. Sie nützen nichts, sie schaden. (Florida zeigt ja: bessere Zahlen ohne Lockdown und ohne Maskenpflicht! Derzeit zumindest.) …

https://katholisches.info/2021/03/25/die-pandemie-und-der-beunruhigende-verdacht-einer-kriminellen-verschwoerung/ Analyse von Erzbischof Carlo Maria Viganò zur Corona-Pandemie:

… Was wir bisher über die Pseudopandemie gelernt haben, vermittelt uns das Bild einer beunruhigenden Wirklichkeit und einer noch beunruhigenderen kriminellen Verschwörung, die von fehlgeleiteten Köpfen ausgebrütet wird. Diese Realität wird jedoch von jenen nicht zur Kenntnis genommen, die hypnotisiert durch Medienindoktrination weiterhin eine schwere saisonale Grippe für eine pandemische Geißel halten, gegen die alle bekannten Mittel unwirksam, aber die sogenannten Impfstoffe, die zugegebenermaßen nutzlos und schädlich sind, Wundermittel seien. …


Ergänzung 31.03.2021:

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2021/03/31/da-ist-sie-die-3-totalitare-diktatur-auf-deutschem-boden/:


… Nach der nationalsozialistischen und einer kommunistischen hat sich nun eine totalitäre Gesundheits-Diktatur etabliert. Aus der Gesinnungs-Küche sogenannter demokratischer Parteien hervorgekrochen, setzt sie die Freiheitsrechte der Menschen in einem Maße außer Kraft, wie es selbst die vorangegangenen braunen oder roten Tyranneien noch nicht erreicht hatten. Deutschland ist gleichsam in ein einziges Gefangenenlager verwandelt. Das Grundrecht auf Leben und körperliche Unversehrtheit des Menschen, das primär ein Abwehrrecht gegen eine totalitäre Diktatur ist, wird für die Errichtung einer totalitären Diktatur missbraucht. …

********************************************************************************************

Veröffentlicht unter NWO | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

EU-Parlament: Großangriff auf das Leben und seine Verteidiger

Grégor Puppinck: https://unser-mitteleuropa.com/lebensfeindlicher-und-antichristlicher-angriff-im-europaeischen-parlament/ (27.3.):

Die weltweite Abtreibungslobby hat einen Großangriff auf das Leben und seine Verteidiger unternommen. Zwei Ausschüsse des Europäischen Parlaments haben sich am Donnerstag, dem 25. März, zu diesem Zweck getroffen.

… Dieser Angriff wird vor allem von der International Planned Parenthood Federation (IPPF), der Gates Foundation und George Soros‘ Open Society geführt. Koordiniert wird er von Neil Datta, der zusammen mit der IPPF die EPF gegründet hat, die wichtigste Abtreibungslobby für europäische Parlamentarier. Diese Organisationen verfügen über ein Budget in Milliardenhöhe.

… Das erste Ziel dieses neuen Angriffs ist die Verabschiedung des Entschließungsentwurfs des Abgeordneten [Predrag] Matič, der Abtreibung als Grundrecht darstellt und die Staaten auffordert, die Gewissensklausel abzuschaffen. Diesem Text zufolge ist die Tatsache, dass einige Länder „immer noch Gesetze haben, die Abtreibung außer unter streng definierten Umständen verbieten . . eine Verletzung der Menschenrechte und eine Form der geschlechtsspezifischen Gewalt“. Außerdem sollen die europäischen Staaten unter anderem die Verweigerung aus Gewissensgründen „abschaffen“. Dieser Text ist reine Propaganda, hat keine rechtliche Grundlage und fällt nicht in die Zuständigkeit der Europäischen Union. Er verstößt gegen das Recht auf Leben und gegen das Prinzip der Subsidiarität. …

****************************************************************************************************

Veröffentlicht unter Lebensschutz | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Über die Zukunft Europas

https://unser-mitteleuropa.com/interview-mit-dem-althistoriker-prof-dr-david-engels-ueber-die-zukunft-europas/ (26.3.):

[David Engels:] Viele der Gründungsväter der Europäischen Gemeinschaften waren überzeugte Christen. Wenn sie es auch leider unterließen, ihre Werte in den damaligen Vertragstexten explizit zu verankern, so nur, weil sie diese für selbstverständlich hielten. Ein schwerer Fehler, denn die Ablehnung eines expliziten Verweises auf das christliche (ebenso wie das griechisch-römische) Erbe, wie er später im gescheiterten Entwurf für eine europäische Verfassung vorgesehen worden war, offenbarte das ganze Ausmaß der in der Zwischenzeit eingetretenen Entchristlichung der europäischen Eliten. Im Vertrag von Lissabon finden wir daher nur ganz allgemeine universelle Werte vermerkt: Die hier festgelegten Grundsätze könnten auch Staatengemeinschaften in Zentralasien oder Westafrika ordnen, ohne dass man eine Silbe ändern müsste.

Massenimmigration, Familienzerfall, demographischer Niedergang, soziale Polarisierung, Schwund traditioneller Religionen, Massenarbeitslosigkeit, Globalisierung, Technokratie, asymmetrische Kriege, Fundamentalismus, Populismus, Parallelgesellschaften, Werteverlust, kultureller Selbsthass, institutionelle Paralyse, Terrorismus und eine Kultur von Brot und Spielen – all dies prägte auch bereits die letzten Jahrzehnte der ausgehenden römischen Republik und führte unweigerlich in ein Zeitalter der Krise und von Bürgerunruhen. Das steht auch uns bevor, fürchte ich.

Ich sehe mittlerweile in Mitteleuropa eine der letzten Bastionen der alten abendländischen Identität, wie sie im Westen fast nur noch in der Provinz oder im konservativen „Untergrund“ gelebt werden kann. …

****************************************************************************************************

Veröffentlicht unter Abendland | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Petition gegen Gottesdienstverbot zu Ostern

https://www.patriotpetition.org/2021/03/23/keine-gottesdienstverbote-an-ostern/:

Ostern ist das höchste Fest der Christenheit. Bereits im vergangenen Jahr 2020 wurden Christen in Deutschland, Österreich und der Schweiz unter dem Vorwand der Corona-Pandemie daran gehindert, an diesem für sie wichtigsten Fest Gottesdienste zu besuchen und ihren Glauben frei auszuüben. Auch Weihnachten musste 2020 großteils entfallen. Nun will die deutsche Regierung durchsetzen, dass auch 2021 Ostergottesdienste nur virtuell stattfinden dürfen. Es ist an der Zeit, dass sich die Bischöfe endlich gegen die Abschaffung unserer christlichen Religion wehren und den Gläubigen den Gottesdienstbesuch an Ostern ermöglichen!

Am 23. März 2021, nur kurz vor der Karwoche, haben Bund und Länder noch härtere Freiheitsbeschränkungen beschlossen, darunter „eine mehrtägige, sehr weitgehende Reduzierung aller Kontakte“ für die Zeit ausgerechnet von Gründonnerstag (1. April) bis Ostermontag (5. April). Gründonnerstag und Karsamstag sollen einmalig als „Ruhetage“ festgelegt werden. In diesem Zeitraum gelte das Prinzip „Wir bleiben zu Hause“. Wörtlich heißt es in dem Regierungsbeschluss: „Bund und Länder werden auf die Religionsgemeinschaften zugehen, mit der Bitte, religiöse Versammlungen in dieser Zeit nur virtuell durchzuführen.“

In ersten Reaktionen zeigten sich Kirchenvertreter „überrascht“ von dieser „Bitte“ der Regierung, die wohl eher eine knallharte Forderung sein dürfte. …

****************************************************************************************************

Veröffentlicht unter Christentum | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Wien 20.3.: Regierungskritische Demos

Franziska Bernhard: https://www.wochenblick.at/videos-fallen-kessel-und-chaos-so-war-die-demo-in-wien/ (22.3.):

Auch am vergangenen Samstag [20.3.] fanden sich wieder mehrere tausend Bürger in der Bundeshauptstadt ein, um ihre Forderung an die Regierung klarzumachen: Kurz muss weg! Während bisherige Demonstrationen durch eine geballte Menschenmasse an einem Platz brillierten, zerfaserte sich dieses Mal der Protest in viele Kleinkundgebungen. Ergänzt wurde die schlechte Organisation durch billigste Polizeischikanen.

Dass zeitgleich eine linksextreme Demonstration am Karlsplatz nicht nur stattfindet, sondern zuvor auch noch genehmigt worden ist, sei geschenkt. Dass diese Demo allerdings ihre offizielle Marschroute exakt in die Richtung der regierungskritischen Kundgebung legt, ist eine offene Provokation.

… Auch diese Route ist seitens der Behörden selbstverständlich genehmigt worden, wohlwissend, dass sich dahinter ein enormes Konfliktpotenzial verbirgt. Immerhin demonstrierte die „Demo gegen Rassismus“ unter dem Motto: „No justice, no peace, fight the police!“, zu Deutsch: „keine Gerechtigkeit, kein Frieden, bekämpft die Polizei!“ …

https://www.wochenblick.at/willkuer-prominente-verhaftungen-bei-anti-regierungs-demo/ (22.3.):

Am Samstag verhaftete die Polizei gleich vier prominente Personen des Corona-Widerstands, noch bevor diese an der Demonstration teilnehmen konnten. Sechs Stunden wurden die großteils prominenten Personen des Maßnahmen-Widerstands festgehalten. Unter ihnen die Mut-Ärztin Dr. Konstantina Rösch, der kritische Anwalt Dr. Roman Schiessler, der alleinerziehende Vater und Kinderrechtsaktivist Martin Kaser sowie Dr. Klaus Pelikan, der zuvor eine zu hohe CO2-Konzentration unter den MNS-Masken nachgewiesen hat. …

****************************************************************************************************

Veröffentlicht unter NWO | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Agenda 2030: Abschaffung des Eigentums

https://www.wochenblick.at/agenda-2030-enteignungs-propaganda-im-wiener-donauzentrum/ (22.3.):

… Die Agenda 2030 wird von den 17 „Zielen für nachhaltige Entwicklung“ getragen. Im ersten Moment klingen sie blumig und versprechen in ihrer bunten Darstellung unter anderem „keinen Hunger“, „Geschlechtergleichheit“ und „hochwertige Bildung“ – weltweit! Doch anstatt einer Verbesserung der Situation in den Entwicklungsländern wollen ihre Akteure vor allem eines: die Enteignung der reichen Industrieländer!

… Durch einen Ministerratsbeschluss vom 12. Jänner 2016 wurde die Agenda 2030 auch für Österreich – damals unter rot-schwarz – festgelegt. Österreichs Bundeskanzleramt erklärt die Ziele so: „Die Agenda 2030 ist der vorläufige Höhepunkt einer schon längere Zeit währenden internationalen Debatte über nachhaltige wirtschaftliche, soziale und ökologische Entwicklung.“

Dabei geht es um kein geringeres Ziel als die Gleichschaltung der Welt. Entsprechend neomarxistischen Gedanken der Gleichmacherei soll so die „Eine Welt“ geschaffen werden, über die Großkonzerne und die genannten internationalen Organisationen [UNO, WHO, WEF] herrschen. Die einzelnen Nationen sollen entmachtet, entrechtet und abgeschafft werden. Um „Gleichheit“ zu erreichen, soll nicht etwa – wie kolportiert – die Lebensqualität in den Entwicklungsländern erhöht werden. Denn in der Praxis zeigt sich, dass die wirtschaftliche und soziale Vormachtstellung des Westens durch wirtschaftsschädigende Klima-Auflagen und nunmehrige Corona-Lockdowns auf Zuruf von Schwab und Konsorten zerschlagen wird. Die Menschheit soll so zu einer gleichgeschalteten, von Großkonzernen unterworfenen und ausbeutungsfähigen Masse werden – die Demokratie abgeschafft. – Und all das quasi legitimiert [] durch die Menschenrechte. …

https://www.wochenblick.at/welt-wirtschafts-forum-sie-werden-2030-nichts-mehr-besitzen/ (30.10.2020):

Wenn das mit den Maßnahmen so weitergeht, könnte das Welt-Wirtschafts-Forum (WEF) recht haben: 2030 sollen wir alle nichts mehr besitzen. Nicht einmal Privatsphäre. Sie soll der Prognose nach nämlich zum Luxus für einige wenige werden.

Bereits im November 2016 veröffentlichte das WEF eine Prognose, wie sich die Welt bis ins Jahr 2030 entwickeln würde.

Ihr entsprechend werden wir nichts mehr besitzen, von sauberer Energie leben und weniger Fleisch essen. Produkte sollen nur noch gemietet und geliehen werden. …

****************************************************************************************************

Veröffentlicht unter NWO | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Impfungen zum Schaden auch der Ungeimpften?

http://www.pi-news.net/2021/03/top-virologe-befuerchtet-killer-coronavirus-durch-globale-impfungen/ (22.3.):

… [Topvirologe Geert Vanden] Bossche befürchtet, dass die Massenimpfungen gegen das Corona-Virus mitten in einer Pandemie dazu führen, dass das Virus ansteckender wird und seine Resistenz gegen die Impfstoffe zunimmt. Da keiner der aktuellen Impfstoffe die Übertragung verhindert, wird zudem die so genannte „adaptive Immunflucht“ des Virus verstärkt.

… Das bedeutet, dass ein mutiertes Virus die angeborene Immunität des Körpers überlistet. Gegen das mutierte Virus hilft dann auch die Corona-Impfung nicht mehr. Je mehr geimpft wird, umso mehr solcher Varianten, die immer infektiöser werden, tauchen dann auf. Somit wird aus dem „recht harmlosen Virus ein unkontrollierbares Monster“, so Bossche in einem Interview.

… Bossche sagt voraus, dass sich Länder mit einer hohen Impfrate wie Großbritannien, Israel und die USA, zwar zunächst über sinkende Infektionsraten freuen dürfen, aber anschließend „zweifellos“ einen steilen Anstieg der Covid-19-Fälle erleben werden. …

https://www.wochenblick.at/schafft-aggressive-mutationen-virologe-fordert-von-who-covid-impf-stopp/ (21.3.):

Schon seit Jahren ist bekannt: Impfungen, die nur den Ausbruch einer Krankheit und nicht die Übertragung des Virus verhindern, können aggressive Virenstämme hervorbringen und fatale Folgen für ungeschützte Lebewesen haben. Studien dazu gab es unter anderem schon 2015. Der renommierte Virologe und Impfstoff-Experte Geert Vanden Bossche forderte wegen dieser Bedenken in einem offenen Brief an die WHO einen sofortigen Stopp der Covid-19-Impfungen. Der Mann ist dennoch kein Impfgegner und ist überzeugt, die bisherigen Impfstoffe wurden von brillanten Menschen entwickelt. …

****************************************************************************************************

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar