Der Große Austausch – 5

(Fortsetzung zu https://kreidfeuer.wordpress.com/2015/08/22/der-grosse-austausch-4/)

http://www.info-direkt.at/insider-die-usa-bezahlen-die-schlepper-nach-europa/ (5.8.):

Ein unglaublicher Vorwurf kommt nun aus den Reihen österreichischer Geheimdienste: Gemäß Informationen eines Mitarbeiters des „österreichischen Abwehramts“* sollen Erkenntnisse darüber vorliegen, dass US-Organisationen die Schlepper bezahlen, welche täglich tausende Flüchtlinge nach Europa bringen. …

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/invasion-fluechtlingswelle-ist-der-verteidigungsfall.html (25.8.):

Puh – der Verteidigungsfall? Sollen Flüchtlinge jetzt etwa mit Waffengewalt bekämpft werden? Keineswegs. Denn die Flüchtlinge werden nach Deutschland gelockt und geschleust. Aber wir müssen die illegale Einwandererwelle als das sehen, was sie ist: als Invasion. Ein paar Vorschläge für entsprechende Maßnahmen.

Wie hier schon mehrmals berichtet, handelt es sich bei der gegenwärtigen Flüchtlingswelle um eine militärische Operation gegen Deutschland und Europa mithilfe der Migrationswaffe. Für dieses Jahr haben Politiker die Ankunft von 800 000 Migranten in Deutschland vorhergesagt, also einer großen Armee meistens junger und lediger Männer.

Die Mehrzahl der Flüchtlinge wurde durch Revolutionen und Kriegshandlungen in Nordafrika freigesetzt beziehungsweise erzeugt, um sie dann nach Europa zu schicken, speziell zu dessen wirtschaftlich starkem und verhasstem Kern Deutschland. Deutschland hat im Gegensatz zu anderen europäischen Staaten, die weitaus weniger Flüchtlinge einreisen lassen, bereits die Kontrolle über seine Grenzen und sein Staatsgebiet verloren und lässt Flüchtlinge unkontrolliert einreisen. …

———————————-

Ergänzung:

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/gerhard-wisnewski/fluechtlingskrise-wie-die-usa-und-grossbritannien-den-migrationskrieg-gegen-europa-ermoeglichten.html (23.4.):

Die Flüchtlingswelle hat ihren Ursprung hauptsächlich im 2003 von den USA angezettelten Irakkrieg sowie in dem so genannten »Arabischen Frühling«, einer seit 2010 über Nordafrika rollenden Welle von Revolutionen, Bürgerkriegen, Putschen und Kriegen, die einen ganzen Gürtel aus verbrannter Erde und zerstörten Staaten hinterließ.

Mithilfe westlicher Stiftungen und »Menschenrechtsorganisationen« angezettelt, erfasste die Welle der Umstürze von Tunesien aus in den folgenden Jahren die drei nordafrikanischen Riesen Algerien, Libyen und Ägypten, aber auch Marokko, Mauretanien, den Jemen und Jordanien. Viele dieser Staaten waren wichtige europäische Verbündete bei der Eindämmung der afrikanischen Flüchtlingsströme nach Europa.

… Doch inzwischen wurden diese Länder zerschlagen und ihre Flüchtlingspolitik gleich mit. Als Ergebnis der genannten »Demokratiebewegungen« zieht sich ein Gürtel der politischen Instabilität, des Bürgerkrieges und der Not von Mauretanien bis Syrien. Im Grunde genommen wurde dabei ganz Nordafrika zerstört und in so genannte »failed states« verwandelt. …

———————————–

Ergänzung 26.8.2015:

Michael Klein: http://sciencefiles.org/2015/08/25/rechtsterrorismus-in-heidenau/:

Es gab einmal eine Zeit, da haben Politikwissenschaftler selbst dann oder gerade dann, wenn sie sich als Extremismusforscher begriffen haben, ihre Begriffe mit Bedacht gewählt und sehr klar zwischen Radikalismus, Extremismus und Terrorismus unterschieden.

Diese Zeit der analytischen Klarheit, sie ist offensichtlich vorbei. Alles ist eins, alles wird vermengt und verrührt, bis aus einer Gruppe, die sich gebildet hat, “eine radikale, eine extremistische Gruppe” wird, die “Gewalt als legitim betrachtet” und von einer “rechtsterroristischen Mentalität” gestützt wird.

Der, der das mit Blick auf die Ereignisse in Heidenau sagt, ist “Rechtsextremismusforscher”, wie es beim Deutschlandfunk heißt. Er leitet das Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung an der Universität Bielefeld und besetzt einen Lehrstuhl für Sozialisation und Konfliktforschung ebenda. Sein Name ist Andreas Zick. …

Kommentar “gargamel”: http://sciencefiles.org/2015/08/25/rechtsterrorismus-in-heidenau/#comment-57930:

… Die erstaunliche Vermehrung der »Übergriffe« gelingt, indem auch Proteste dazu gezählt werden – die Mehrzahl dieser »Übergriffe« also aus schlichten Demonstrationen vor Asylbewerberheimen besteht. Das heißt also, dass eine Demonstration, der vornehmste Ausdruck der Meinungsfreiheit und Demokratie, quasi als Anschlag betrachtet wird. …

——————————-

Haut ab, Kriegspolitiker!“
https://propagandaschau.wordpress.com/2015/08/25/juergen-todenhoefer-haut-ab-kriegspolitiker-ein-brief-im-zorn/

—————————

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/torben-grombery/orf-filmbeitrag-aus-dem-urlaub-mit-fluechtlingen-auf-dem-ruecksitz.html (26.8.):

Der mit Zwangsgebühren finanzierte Österreichische Rundfunk (ORF) mit Sitz in Wien ist der größte Medienanbieter Österreichs. Im dazugehörigen ZiB-Magazin wurde jetzt ein äußerst umstrittener Filmbeitrag ausgestrahlt, der Urlauber unverhohlen deutlich dazu aufruft, Flüchtlinge auf dem Rücksitz ihres PKW aus dem südlichen Urlaubsland mit in die Heimat zu schmuggeln.

Siehe dazu nochmals: http://www.info-direkt.at/fluchthelfer-in-made-by-us-think-tank/ (7.8.)

Von US-Stiftungen initiiert und gesponsert: http://www.fluchthelfer.in/

—————————————

Eine Minute „Bereicherung“:
http://www.dailymotion.com/video/xxwnhn_ein-schwarzer-und-die-menschenrechte_news (2.3.2013)

————————————

Ergänzung 27.8.2015:

http://www.unzensuriert.at/content/0018313-Illegale-Einwanderung-Erschuetterndes-Tagebuch-eines-Anrainers (30.7.):

Fast wie im Kino kann ein Bewohner der Böcklinstraße im 2. Bezirk [in Wien] vom Fenster aus das tägliche Aussetzen illegaler Einwanderer beobachten. Erschüttert hat der Mann zur Kamera gegriffen und dokumentiert seit mehreren Wochen den Wahnsinn in seinem Grätzel, von Massenausladungen bis zu Autoverfolgungsjagden. So stehen in der Gegend schon alle 50 Meter verlassene und von der Polizei mit Krallen befestigte Schlepper-Fahrzeuge herum. Die Entsorgung dauert meist Wochen. Das Geschäft mit dem Elend scheint so viel abzuwerfen, dass es den Schleppern auf ein paar Autos mehr oder weniger nicht ankommt. …

************************************************************************************

Veröffentlicht unter Umvolkung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

USA wollen einzige Weltmacht bleiben

http://www.unzensuriert.at/content/0018537-Experte-warnt-Der-kalte-Krieg-ist-wieder-da (25.8.):

Der Kalte Krieg ist wieder da“: Diese Einschätzung formuliert der außenpolitische Experte Algis Klimaitis, ehemaliger Sicherheitsberater des litauischen Präsidenten Algirdas Brazauskas. …

Der Westen würde unter dem Befehl der USA die außen- und sicherheitspolitischen Doktrinen aus der Feder von Ex-US-Außenminister Henry Kissinger und Ex-Sicherheitsberater Zbigniew Brzeziński gegen Moskau vollziehen.

… Die USA wollen laut Klimaitis die einzige Weltmacht bleiben. Dazu würde sich Washington des einzigen relevanten Militärbündnisses, der NATO, bedienen. Diese würde im Unterschied zur Europäischen Union ein intakter Block sein. Da der russische Staatspräsident Wladimir Putin mit seinen Initiativen für eine alternative Weltordnung den Bestrebungen des westlichen Militärblocks entgegenstehe, sei er der natürliche Gegner.

——————————-

Ergänzung 27.8.2015:

Illoyal zu den USA? Ab ins KZ!
http://christoph-hörstel.de/usa-unterdrueckung-konzentrationslager-geplant-auch-bei-uns/:

General Wesley Clark erklärt es bei MSNBC am 18. Juli 2015, anlässlich der Ermordung von vier US-Elitesoldaten in den USA:

Frage des Moderators: „Wie wollen wir selbst-radikalisierte „einsame Wölfe“ ausschalten?“ Antwort Gen. Clark: „Wir müssen die Leute identifizieren, die höchst wahrscheinlich radikalisiert werden. Das müssen wir am Anfang unterbrechen. … Auf dem Niveau der nationalen Politik müssen wir anschauen, was Selbst-Radikalisierung bedeutet, weil wir uns im Krieg befinden mit dieser Gruppe von Terroristen. Die haben durchaus eine Ideologie. Im Zweiten Weltkrieg, wenn jemand die Ideologie der Nazis annahm, zum Nachteil der Vereinigten Staaten, dann haben wir nicht gesagt, das sei Meinungsfreiheit, wir haben ihn in ein Lager gesteckt, das waren Kriegsgefangene. Also, wenn diese Leute radikalisiert sind, und sie nicht die Vereinigten Staaten unterstützen, wenn sie illoyal zu den Vereinigten Staaten stehen, gut, grundsätzlich ist das ihr Recht; es ist unser Recht und unsere Verpflichtung, sie von der normalen Gemeinschaft zu trennen – für die Dauer des Konflikts, und ich meine, wir werden zunehmend schärfer dagegen durchgreifen müssen, nicht nur in den Vereinigten Staaten, sondern auch unsere alliierten Nationen, Großbritannien, Deutschland und Frankreich, werden ihre inländischen Rechtsabläufe anschauen müssen.“

Weil sich manche vielleicht nicht so klar sind, wie das zu werten ist: Die USA werden früher oder später Menschen, die Washingtons Politik nicht mittragen wollen, in KZs stecken, Arbeitslager. Und von den Alliierten wird erwartet, dass sie das nachahmen. …

************************************************************************************

Veröffentlicht unter NWO | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Ersatzbürger-Unterbringung: Bund fährt über Gemeinden drüber

http://www.unzensuriert.at/content/0018550-Parlament-Durchgriffsrecht-bei-Asylantenunterbringung-wird-durchgepeitscht (25.8.):

Nun ist es amtlich: Am 1. September wird die SPÖ/ÖVP-Bundesregierung mit tatkräftiger Unterstützung von Grünen und NEOS das Durchgriffsrecht des Bundes in Sachen zwangsweiser Asylantenunterbringung parlamentarisch durchpeitschen. In Kraft treten soll das Durchgriffsrecht bereits mit 1. Oktober 2015.  Die rot-schwarze Regierung bringt über ihre Parlamentsfraktionen einen Initiativantrag ein, um sogar den Konsultationsmechanismus mit Ländern und Gemeinden außer Kraft zu setzen. Die Grünen geben dazu ihre Stimmen für die formale Beschlussfassung mit einer Verfassungsmehrheit her. Inhaltlich werden die kompetenzmäßigen Rechte der Gemeinden und damit der Bevölkerung völlig ignoriert und Tür und Tor für die Zwangsbesiedelung mit Asylanten in jedem Ort durchgesetzt.

Dieses Durchgriffsrecht hat rechtspolitisch weitreichende Konsequenzen:

  • Es ist der Regierung in Zukunft möglich, den Richtwert von 1,5 % pro Gemeinde nach Bedarf zu erhöhen, ohne dass es dazu der Zustimmung des Nationalrates, des Bundesrates oder der Landtage oder Landesregierungen bedürfte. Die Länder haben lediglich ein Stellungnahmerecht.
  • Das Durchgriffsrecht beschränkt sich nicht nur auf bundeseigene Liegenschaften, da auch Liegenschaften erfasst sind, die dem Bund zur Verfügung stehen. Zur Verfügung steht alles, was rechtlich erlaubt benutzt werden darf, somit auch angemietete Flächen.
  • Die Höchstzahl von 450 Fremden gilt nicht pro Gemeinde, sondern pro Grundstück.
  • Völlig unklar ist die Rechtsstellung von Nachbarn im Bauverfahren, insbesondere was deren Rechtsschutzmöglichkeiten anbelangt. …

************************************************************************************

Veröffentlicht unter Umvolkung | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Pegida 24.8.

Dresden:
https://youtu.be/NSDCwUsGZ_U PEGIDA LIVE — 24.08.2015 (2h50)

http://www.pi-news.net/2015/08/live-ab-18-30-uhr-pegida-dresden/ (24.8.):

Illegalenterror in Suhl, eine neue Horror-Prognose für 2015: 800.000 Asylforderer und vieles mehr brach vergangene Woche wieder über uns herein. Grund genug Gesicht zu zeigen bei PEGIDA.

In Dresden am Altmarkt haben heute wieder alle Patrioten Gelegenheit dazu. Wer kann, nimmt mindestens einen mit und ist vor Ort. Alle anderen können die Reden hier im Livestream mitverfolgen.

» Live-Ticker bei epochtimes

************************************************************************************

Veröffentlicht unter Patriotismus | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Genderseuche: Umerziehung zum Neuen Menschen

(Siehe dazu: https://kreidfeuer.wordpress.com/2015/08/04/scharfer-gegenwind-fuer-gender-mafia/)

https://youtu.be/QApizuolG8s Hart aber Fair | Nieder mit den Ampelmännchen — Deutschland im Gleichheitswahn | 02.03.2015  (2h16)

http://michael-mannheimer.net/2015/08/24/der-kampf-der-genderisten-gegen-meinungsfreiheit-artikel-5-grundgesetz-ist-teil-des-linken-rassismus-gegen-weisse/:

Gender ist Rassismus der vereinten Linken gegen die weiße Rasse

Die Genderisten verbreiten sich wie ein Krebsgeschwür. Aus den Thinktanks der US-Linken hat der Genderismus mittlerweile seinen Weg in die Universitäten Deutschlands geschafft. Noch wird die Ausbreitung des Genderismus von linken Medien verheimlicht. … Noch wollen die Medien keine schlafenden Hunde wecken, zumal die Deutschen die Gefahr des Genderismus noch nicht so erkannt haben wie etwa die Franzosen oder Italiener. In beiden Ländern gehen Hunderttausende Bürger gegen das genderistische Programm der Frühsexualisierung auf die Straße. Deutsche Medien, ganze vorne ARD&ZDF, berichten davon: nichts! Unnötig wie ein Kropf werden diese Lehrstühle dennoch von Steuergeldern finanziert. Gender ist links. Wie alles Linke sind auch Genderisten totalitär. …

… Wie nahe Sieg und Niederlage beeinander liegen, das erleben derzeit die Frauenverbände und Frauenräte, denen die Meinungsfreiheit in Deutschland zu weit geht. Gerade haben sie beim WDR-Rundfunkrat durchgesetzt, dass die Sendung “Hart aber Fair: Nieder mit den Ampelmännchen – Deutschland im Gleichheitswahn” aus der Mediathek gelöscht wurde, da bricht ein Sturm der Berichterstattung über die Frauenräte herein.

… Offensichtlich hält der Genderismus nicht einmal eine Talkshow aus, in der die obligatorische politische Korrrektheit, die offensichtlich der Wohlfühlfaktor für Genderisten ist, nicht eingehalten wird.

… Offensichtlich fehlt es den Genderisten an Argumenten, mit denen sie der Kritik, die am Genderismus vorgebracht wird, begegnen können. (Dass dem so ist, wird darin dokumentiert, dass die einfachen Fragen nach der wissenschaftlichen Grundlage, dem Erkenntnisinteresse und dem Erkenntnisgewinn von Gender Studies, die wir nun schon seit Monaten an entsprechende Lehrstuhlbesetzer gestellt haben, immer noch unbeantwortet geblieben sind.)

Offensichtlich haben Genderisten Angst vor Meinungsfreiheit, Angst davor, in der richtigen Welt, außerhalb ihrer universitären und institutionellen Schutzräume auf die Wirklichkeit zu stoßen, mit der Wirklichkeit konfrontiert zu werden. Deshalb muss die Wirklichkeit zensiert werden. Deshalb müssen Meinungen, die mit Fakten und somit auf Basis der Wirklichkeit begründet werden, unterdrückt, am besten verboten werden. …

http://www.focus.de/kultur/kino_tv/ziemlich-uncool-gender-zensur-bei-hart-aber-fair-jetzt-laufen-politiker-und_id_4898584.html Politiker laufen Sturm gegen ARD-Zensur nach Gender-Talk  (24.8.):

Der WDR nimmt einen Gender-Talk bei „hart aber fair“ aus der Mediathek, weil Frauenverbände sich über Sexismus beschwert hatten. Jetzt gibt es Kritik an der Zensur des TV-Senders. Selbst der WDR-Rundfunkrat ist empört. …

—————————————–

Ergänzung 26.8.2015:

Satire:
Lucas Schoppe: http://man-tau.com/2015/08/23/wie-ich-einmal-frank-plasbergs-sendung-rettete/

—————————————-

Ergänzung 27.8.2015:

http://www.focus.de/kultur/kino_tv/gleiche-gaeste-geladen-nach-sexismus-vorwuerfen-gender-talk-bei-plasberg-wird-wiederholt_id_4903757.html (26.8.):

Die „Hart aber fair“-Sendung zum Thema „Nieder mit den Ampelmännchen” wird nach Sexismus-Vorwürfen wiederholt. Im September werden die gleichen Gäste wie im März bei Plasberg im Studio sein. … Bis auf den Co-Vorsitzenden der Grünen-Bundestagsfraktion Anton Hofreiter, haben bereits alle ihre Teilnahme an der Neuauflage zugesagt. …

************************************************************************************

Veröffentlicht unter Anthropologischer Umsturz | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Aktenzeichen XY: Doch “Öl ins Feuer“

http://michael-mannheimer.net/2015/08/21/wegen-aussetzung-einer-fahndung-nach-schwarzhaeutigem-tatverdaechtigen-offener-brief-an-aktenzeichen-xy-ungeloest/:

„Wir wollen kein Öl ins Feuer gießen und keine schlechte Stimmung befördern. Das haben diese Menschen nicht verdient.“ (Ina-Maria Reize-Wildemann)

Zu obiger Aussage der Chefredakteurin von Aktenzeichen XY:

Wir meinen: Die deutschen Opfer ausländischer Vergewaltiger haben solche offensichtlich deutschenfeindlichen und täterfreundlichen Redakteure nicht verdient. Wie recht Solschenizyn doch hatte mit seiner Analyse: “Ein marxistisches System erkennt man daran, daß es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert”

Das ZDF rudert zurück: Der Beitrag über den schwarzhäutigen Tatverdächtigen wird nun doch gesendet

Wie sehr die Seuche der politisch korrekten Gesinnungsdiktatoren unser Gemeinwesen bereits zersetzt hat, …

************************************************************************************

Veröffentlicht unter PC | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Staatlicher sexueller Missbrauch von Kindern auch in der Schweiz

Leider noch immer aktuell:
kewil: http://www.pi-news.net/2011/10/lisas-feuchte-scheide-im-kindergarten/ (5.10.2011):

Nicht nur in Berlin, wo bereits Grundschüler dringend explizit sexuell aufgeklärt werden müssen, auch in der Schweiz werden kleine Kinder vom Staat sexuell belästigt. Anders kann man das nicht mehr ausdrücken. Um es klar zu sagen, in der Schweiz schon früher als in Berlin, nämlich im Kindergartenalter. Dahinter steckt Methode, dahinter steckt ein Plan!

… Da stellt sich die Frage, wer hat eigentlich ein Interesse daran, kleinen Kindern und Jugendlichen diesen Scheißdreck ins Hirn zu befördern? Die aktuelle WELTWOCHE 40/2011 ortet die eigentliche Quelle dieser perversen Indoktrination von kleinen Kindern und Jugendlichen schlicht und einfach in der Schwulenbewegung.

Und das passt ausgezeichnet auf Berlin, wo im offiziellen Aufklärungskoffer Materialien aller Art liegen, welche die normale Familie höchstens als ein altmodisches Modell unter vielen modernen darstellen und wo im Märchen ein Prinz einen Prinzen heiratet.

Vermutlich hat die Homo-Lobby von der Frankfurter Schule gelernt:
https://kreidfeuer.wordpress.com/2012/05/01/rudolf-willeke-frankfurter-schule-und-kritische-theorie/

************************************************************************************

Veröffentlicht unter Anthropologischer Umsturz | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Die Opfer: Frauen, Kinder, Familien

http://www.andreas-unterberger.at/2015/08/die-opfer-frauen-kinder-familien/ (18.8.):

Es ist bei den Österreichern beliebt wie nie: das Modell Familie. Es wird aber dennoch so aggressiv bedroht wie noch nie: auf der einen Seite von rotgrünpinken Radikalfeministen und Schwulen-Aktivisten (zwei winzigen, aber lautstarken Minderheiten); auf der anderen von schwarzem Unternehmer-Egoismus (also von einer etwas größeren Minderheit).

Auf der einen Seite ist der Hass der Linken auf Vater-Mutter-Kind-Modelle offenbar geradezu genetisch. Er kämpft automatisch für alles, was die in der gesamten Menschheitsgeschichte und in allen Kulturen erfolgreichste Form des Zusammenlebens und der Fortpflanzung zugunsten einiger wirrer Theorien unterminiert.

Auf der anderen Seite vergessen hierzulande Wirtschaftsexponenten – zum Unterschied von vielen anderen Ländern – auf das eigentlich wichtigste Prinzip jeder funktionierenden Ökonomie: auf die Bedeutung von Investitionen. Bei technischen und Anlagen-Investitionen, bei Ausbildung, Forschung und Entwicklung ist es für jeden Wirtschafts-Menschen klar: Geld, das man für diese Zwecke ausgibt, bringt zwar oft erst nach Jahren, wenn überhaupt, eine Amortisation. Dennoch darf dabei nicht gespart werden. Aber an die allerwichtigste Zukunftsinvestition, nämlich jene in die Arbeitskräfte der nächsten Generation, wird von Wirtschafts-Lobbyisten offensichtlich überhaupt nicht gedacht. Dabei ist die noch viel wichtiger. …

************************************************************************************

Veröffentlicht unter Ehe und Familie | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Der Große Austausch – 4

(Fortsetzung zu https://kreidfeuer.wordpress.com/2015/08/13/der-grosse-austausch-3/)

Fluchthelfer.in: US-Thinktanks werben für Schlepperei nach Europa
http://www.info-direkt.at/fluchthelfer-in-made-by-us-think-tank/ (7.8.):

US-Organisationen werben für Schlepperei nach Europa.

„Werde Fluchthelfer!“ fordert die Organisation, um die seit Tagen medial die Wellen hochgehen. (1) Die Webseite lautet www.fluchthelfer.in. Bereits auf den ersten Blick fällt die Professionalität der Kampagne auf – von der Webseitengestaltung bis zum Werbespot ist alles professionell gestaltet und scheint nicht kostengünstig. Da die Initiative „Fluchthelfer“ aktiv zur Schlepperei auffordert und dies in Deutschland und Österreich ein Straftatbestand ist, wurden zahlreiche Anzeigen wegen „Anstiftung zu einer Straftat“ gestellt.

Besonders interessant erscheint aber, dass diese Schlepper-Kampagne von den USA aus entwickelt wurde. Ein Blick auf den Eigentümer der Seite verrät, dass die Domain der Organisation „The Ayn Rand Institute“ in den USA gehört. Der Registrator scheint mit einer Emailadresse auf, die zum in Seattle angesiedelten Projekt „Rise up“ gehört. …

————————————–

https://youtu.be/sG6h49rG17M NWO: Das System Ethnoforming, der perfide EU-Plan — YouTube (4.4.  14 min)

———————————

Ergänzung 23.8.2015:

http://www.andreas-unterberger.at/2015/08/asyl-wie-schnell-die-gutmensch-luegen-platzen/ (21.8.):

Die armen Asylwerber flüchten mit dem nackten Leben vor dem Wahnsinn und Terror des „Islamischen Staats“, den sie zutiefst ablehnen und der sie existenziell bedroht; da muss man sie doch mit offensten Armen aufnehmen. So lautet meist die Kern-These der Gehirnwäsche, mit der derzeit die geschlossene Links- und Gutmenschfront die Österreicher und Deutschen terrorisiert. Sie klingt für naive Gemüter auch überzeugend – nur ist die Realität eine völlig andere.

In Wahrheit holen sich Deutschland, Österreich und Schweden nämlich mit ihren offenen Toren für die „Flüchtlinge“ selbst genau jenen Wahnsinn ins Land, vor dem angeblich geflohen wird. Was mehrere Fakten beweisen.

  1. In Thüringen [Suhl] tobten jetzt in einem „Flüchtlingsheim“ schwere Krawalle. Mindestens 50 Männer gingen mit Eisenstangen auf die Polizei los und bewarfen diese mit Steinen. Mehr als zehn Menschen wurden verletzt. Bezeichnender Anlass: Ein Mann soll einige Seiten aus dem Koran herausgerissen haben. …
  2. Diese Vorgänge zeigen auch, dass es bei den meisten Syrern – soweit sie nicht Jesiden oder Christen sind –  nicht um politisch oder religiös verfolgte Flüchtlinge geht, die nach der Flüchtlingskonvention Anspruch auf zumindest befristetes Asyl hätten, sondern um Menschen, die aus einer Kriegssituation in scheinbare Schlaraffenländer mit üppigen Mindestsicherungen und mit jeder Menge sonstiger Wohlfahrtsleistungen migrieren wollen. …
  3. Besonders erstaunlich ist die Reaktion des von der Links-Partei kommenden thüringischen Ministerpräsidenten Ramelow nach jenen Krawallen: Er verlangt – abgesehen von den üblichen Phrasen „sie sind ja alle nur Opfer“ – nun eine nach Ethnien getrennte Unterbringung der „Asylanten“. Was nun wirklich mehr als köstlich ist. Denn damit schlagen plötzlich Linke genau das vor, was sie bisher als „Rassismus“ in zumindest die gleiche Kategorie wie den Holocaust gereiht haben: …
  4. Schon seit einiger Zeit hat sich auch noch aus einem anderen Grund die Mär von den armen Flüchtlingen als Lüge entpuppt, die nur ihre Haut retten konnten: Denn jeder Einzelne von ihnen hat den Schleppern Tausende Euros für die Schleusung in die drei Zielländer gezahlt und zahlen können.
  5. Wie viel rund um dieses Thema von Gutmenschen gelogen wird, wird auch an Hand der Tatsache evident, dass erstaunliche 80 Prozent der in Österreich registrierten Asylwerber männlich sind (im Gegensatz zu den von der ORF-Manipulation dauernd gezeigten Kinder-Bildern). Wenn wirklich alle zuvor in einer existenziellen Lebensgefahr gewesen oder aus politisch/religiösen Gründen verfolgt worden wären, dann gäbe es absolut keinen Grund, dass nicht auch Frauen genauso flüchten hätten müssen. …
  6. Was die hier ankommenden männlichen Asylwerber noch mehr in ein schiefes Licht rückt: Ginge es wirklich um existenzielle Bedrohungen, wäre es sogar eindeutig (wohl auch im Islam) ihre ethische Pflicht, sich um Frauen, Kinder, Schwestern und Eltern zu sorgen und diese zu schützen.
  7. Und wer von den jungen Männern keine Familie hat, wäre moralisch sogar noch mehr verpflichtet, sein Heimatland gerade jetzt gegen den Wahnsinn zu verteidigen. …

… was wirklich als absolut einziges Österreich und Europa noch retten könnte: nämlich die hundertprozentige und sofortige Rückführung aller illegalen Migranten in – gesicherte und mit allem Lebensnotwendigen, aber keiner Weiterreisemöglichkeit versehene – Lager an den Außengrenzen Europas, in Nordafrika und auf griechischen Inseln. …

———————————

http://www.blu-news.org/2015/08/22/nicht-nach-regeln-der-deutschlandabschaffer/:

Björn Höcke (AfD), Sprecher der AfD-Thüringen und Fraktionsvorsitzender im Thüringer Landtag, veröffentlichte auf Facebook seine Stellungnahme zu den massiven Ausschreitungen in der Immigratenunterkunft in Suhl und machte klar, dass er nicht nach „den Regeln der Deutschlandabschaffer” spielen wird. …

——————————————-

https://juergenelsaesser.wordpress.com/2015/08/22/gauland-fuer-aussetzung-des-asylrechts/:

… 800.000 Neusiedler (“Flüchtlinge”) bis Jahresende

… In dieser Notstandslage machte AfD-Vorstand Alexander Gauland vorgestern einen brisanten Vorstoß: „Das deutsche Asylrecht funktioniert in der bestehenden Form nicht mehr. Es wurde für einen derartigen Flüchtlingsstrom, wie wir ihn derzeit erleben, nicht geschaffen. Das werden die Zahlen, die Minister de Maizière am heutigen Tag vorstellen wird, unterstreichen. Dabei kann man nahezu sicher davon ausgehen, dass die tatsächliche Zahl der Flüchtlinge (…) angesichts der ungeheuren Dynamik der Entwicklung auf die Million zugehen wird. Sollten wir diese Million erreichen, müssen alle Möglichkeiten geprüft werden, das Asylrecht in Deutschland auszusetzen“, fordert Gauland im Hinblick auf eine mögliche Grundgesetzänderung. (AfD-Presseerklärung)

Ich begrüße es, dass Gauland mit seinem provokativen Vorstoß den Ernst der Lage deutlich macht. Aber eine formelle Aussetzung des Asylrechts und damit eine Grundgesetzänderung bräuchte es gar nicht! Es müssten nur die bestehenden Gesetze durchgesetzt werden: Alle Flüchtlinge, die auf dem Landweg nach Deutschland kommen, haben sichere Drittstaaten (z. B. die EU-Nachbarstaaten) durchlaufen. Nach dem Asylrecht in Deutschland (Grundgesetz, Artikel 16a, Absatz 2) haben sie damit die Aufnahme  in Deutschland verwirkt – sie müssen im ersten Land der EU, das sie betreten, Asyl beantragen. Dies entspricht auch der Rechtslage der EU (Dublin-II-Abkommen). Das Durchschleusen der Flüchtlinge, wie es etwa Griechenland und Italien praktizieren, ist illegal – Deutschland kann die Durchgeschleusten einfach an der Grenze zurückschicken. Wer in Deutschland Asyl beantragen will, kann es trotzdem tun – in einer deutschen Botschaft im Ausland. …

———————————-

Georg Wege: https://www.compact-online.de/asylkrawalle-und-schwacher-rechtsstaat-cia-sagt-fuer-2020-europaeische-buergerkriege-voraus/ (22.8.):

Alles eine Frage der Quantität: Zuwanderung kann belebend sein, und Asyl als Menschenrecht von Verfolgten ist nicht verhandelbar. Aber was geschieht, wenn JEDES Auswahlkriterium wegfällt, wenn die Tore bedingungslos geöffnet werden? Dann zerbricht die Logistik, die Organisationskapazität eines Staates früher oder später. Keine Versorgungs- und Integrationsstruktur lässt sich mehr halten: Zum Nachteil der Einheimischen und der Flüchtlinge! Das erleben wir jetzt, nicht nur in Suhl.

Eine solche Belastung staatlicher Kapazität hatte CIA-Chef Michael Hayden im Mai 2008 in der Washington Post prognostiziert. Zuvor hatte eine CIA-Studie gewarnt: Europa könne um 2020 unregierbar und in Bürgerkriege verwickelt sein. Dafür sorge die sinkende Geburtenrate bei gleichzeitigem Anstieg der Migrationszahlen. Einbrechende Staatsstrukturen hätten zur Folge, dass „rechtsfreie ethnisch weitgehend homogene Räume“ entstehen würden. Hayden verwies auf die Gefahr eines steigenden Extremismus-Potentials. Dem lässt sich hinzufügen, dass in solchem Falle auch dumpfe Fremdenfeinde hierzulande ihre Chance wittern, Wort und Macht ergreifen könnten, während es für rationale Regulierung dann womöglich zu spät ist.

Laut CIA gelten folgende Länder und Ortschaften als besonders Bürgerkriegs-gefährdet: „In Deutschland fallen darunter angeblich: Teile des Ruhrgebietes (namentlich erwähnt werden etwa Dortmund und Duisburg), Teile der Bundeshauptstadt Berlin, das Rhein-Main-Gebiet, Teile Stuttgarts, Stadtteile von Ulm sowie Vororte Hamburgs. Ähnliche Entwicklungen sieht die CIA für den gleichen Zeitraum in den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Dänemark, Schweden und Italien.“

… Ein Religionsstreit im Asylantenheim sorgte für Krawall, bei dem auch eine Polizeistation verwüstet, Beamte sowie ein TV-Team attackiert wurden. Und die Reaktion der Politik: Anstatt den Aggressoren unter den Flüchtlingen klarzumachen, dass religiöse Toleranz hier zur Leitkultur gehört, und von ihnen – wenn sie hier leben möchten – gefälligst respektiert werden muss, schlägt Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) getrennte Flüchtlingsunterkünfte für verschiedene Ethnien vor, so das künftiger Zoff verhindert werde. Geht’s noch kriecherischer?!! Denn so „werden die Gewalttäter ja noch belohnt: Indem man schönere Unterkünfte für sie organisiert, wo sie unter sich sind – anstatt zu lernen, wie man tolerant mit Andersgläubigen und Andersdenkenden umgeht, wie es unser Grundgesetz vorschreibt!“ (Jürgen Elsässer). Wenn Deutschland nicht untergehen will, darf es solche Schleimer nicht mehr in den Ministersessel wählen.

Ähnliches gilt für die Stadt Essen sowie das Rhein-Gebiet, in dem zunehmend No-go-Areale entstehen, beherrscht von arabischen Straßenbanden. Polizisten, die in Konflikte eingreifen, müssen von Gang-Mitgliedern hören: „Das ist unser Bereich. Wir sind zuständig. Die deutsche Polizei hat uns hier überhaupt nichts zu sagen. Fahrt ihr mal schön wieder, wir klären das untereinander.“ Jetzt hat sogar das ZDF dem eine Dokumentation gewidmet: …

————————————–

http://michael-mannheimer.net/2015/08/21/in-suhl-begann-ein-neues-kapitel-der-islamisierung-deutschlands-der-gewaltsame-dschihad-hat-begonnen/:

Suhl zeigt: In Deutschland ist der Islam unkontrollierbar geworden

… Kaum in Deutschland angekommen, formieren sich diese Flüchtlinge, um mit “Allahu-akhbar”-Rufen durch die Städte zu ziehen — und demonstrieren damit ihren Machtanspruch auch hierzulande. … Ich prophezeie hier und heute den baldigen Kollaps der Berliner Republik.

… Ein PI-Kommentator:
Machen wir uns nichts vor: In Suhl fand gestern Nacht das erste Mohammedaner-Pogrom in Deutschland und gegen Deutsche statt, wie es in islamischen Staaten wie etwa Pakistan an der Tagesordnung ist. Auslöser soll angeblich eine herausgerissene Seite aus einem Koran-Exemplar gewesen sein.

…Besonders skandalös: Die Polizei ging nach ihrem Eintreffen als erstes gegen die Deutschen vor und verhängte eine Art kollektive Ausgangssperre gegen sie („Platzverweise“), während sich der mohammedanische Mob in den Straßen ungehindert austoben konnte. (Über Verhaftungen von mohammedanischen Gewalttätern wird nichts berichtet.)

In erschreckender Deutlichkeit mussten die Einwohner von Suhl in der Nacht erfahren, was der Satz „Der Islam gehört zu Deutschland!“ in der Praxis bedeutet. …

———————————–

http://michael-mannheimer.net/2015/08/19/der-vertreter-der-republik-kongo-bei-den-vereinten-nationen-un-serge-boret-bokwango-spricht-tacheles-zur-fluechtlingspolitik-der-europaeischen-union/:

„Jene Afrikaner, die ich jetzt in Italien sehe, sind der Abschaum und Müll Afrikas. Sie verkaufen alles und jeden und prostituieren sich. Diese Leute, die als Krämer an den Stränden auftreten und in den Straßen der Städte herumlungern, sind in keiner Weise repräsentativ für die Afrikaner in Afrika, die für den Wiederaufbau und die Entwicklung ihrer Heimatländer kämpfen.

Angesichts dieser Tatsache frage ich mich, warum Italien und andere europäische Länder sowie die arabischen Staaten es zulassen und tolerieren, dass solche Personen sich auf ihrem nationalen Territorium aufhalten.

Ich empfinde ein starkes Gefühl von Wut und Scham gegenüber diesen afrikanischen Immigranten, die sich wie Ratten aufführen, welche die europäischen Städte befallenIch empfinde aber auch Scham und Wut gegenüber den afrikanischen Regierungen, die den Massenexodus ihres Abfalls nach Europa auch noch unterstützen.“ …

————————————–

Thomas Böhm: http://journalistenwatch.com/cms/alle-gegen-sachsen/ (24.8.):

In den letzten Tagen sind wir mal wieder Zeuge davon geworden, wie heruntergekommen, ja verkommen der Journalismus in Deutschland mittlerweile ist.

In der „Zeit“ schlägt Autor Stefan Schirmer allen Ernstes vor, über 4 Millionen Menschen einfach auszusortieren und von Deutschland abzutrennen: …

http://www.zeit.de/2015/34/sachsen-austritt-bundesrepublik-rechtsextremismus-pegida

… Und auch der ansonsten von mir hoch geschätzte Autor Michael Wolffsohn breitet in der „Welt“ einen absurden Vorschlag aus:

…Was tun? Hier und jetzt die Flüchtlinge (die bleiben sollen und dürfen) im Osten ansiedeln. Sie können die toten Städte wiederbeleben. Grundsätzlich: Außenpolitik als Weltpolitik und langfristig und vorausschauend planen, um dann richtig reagieren zu können.

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article145478184/Siedelt-die-Fluechtlinge-vor-allem-im-Osten-an.html

———————

Presseschau:
http://journalistenwatch.com/cms/schon-wieder-massenschlaegereien-und-fluechtlinge-als-dauergaeste-auf-der-flucht-folge-24-8-15/ (24.8.)

———————–

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/08/24/fluechtlinge-stoppt-endlich-den-wahnsinn-der-globalen-wirtschafts-kriege/:

… Europa muss endlich außenpolitisch erwachen und die verbündeten USA zwingen, ihre willkürlich angezettelten globalen Wirtschafts-Kriege zu beenden. Sonst fällt die Welt in ein finsteres Mittelalter zurück. Krieg ist kein Schicksal. Er wird von Menschen gemacht. Er muss von Menschen verhindert werden. …

——————————

https://helmutmueller.wordpress.com/2015/08/22/gewalt-hat-zukunft-und-wir/:

… Tatsache ist: der Westen ist „kriegsgeil wie lange nicht mehr“. (Ex-Politiker Willy Wimmer (CDU). Der Westen stürze die Welt ins Unglück und fange jetzt bei sich selbst an, so derselbe und spricht in diesem Zusammenhang von der Migrationswaffe. Letztere scheint seine noch tätigen Kollegen in Bund und Ländern absolut nicht zu stören, internationale Interessen haben Vorrang vor deutschen und europäischen. Mit Gewalt will man den Deutschen, das maßgebliche Hindernis in Europa für eine neue Weltordnung, zur Räson bringen, ihm mit Paragraphen und moralischem Druck das Maul stopfen und, falls nötig, enteignen und mit Zwangsanleihen beglücken. Es ist irre, was da derzeit abläuft. …

————————————

Günther Lachmann: http://www.geolitico.de/2015/08/20/aus-fluechtlingen-mache-aufbauhelfer/:

Auf die Idee kam noch keiner:  Die AfD schlägt vor, Flüchtlinge in wenigen Monaten zu Entwicklungshelfern auszubilden, die dann in ihren Herkunftsländern Aufbauarbeit leisten.

Pretzell kam die Idee, all jene Flüchtlinge, die nicht aus Bürgerkriegs- oder Kriegsgebieten nach Deutschland kommen, zu Entwicklungshelfern auszubilden und sie so in die Lage zu versetzen, in ihren jeweiligen Heimatstaaten die notwendige Aufbauarbeit zu leisten.

„Wir müssen unserer sozialen Verantwortung gegenüber Flüchtlingen durch aktives Handeln gerecht werden, indem wir ihnen sachgerechte Hilfe zur Selbsthilfe anbieten“, sagt er. …

———————————

Ergänzung 25.8.2015:

http://www.pi-news.net/2015/08/heinsohn-spricht-von-kolonisation-europas/ (24.8.):

Auszug eines Interviews der Basellandschaftlichen Zeitung mit dem Soziologen Prof. Gunnar Heinsohn.

BZ: Herr Heinsohn, ist die Migration aus Afrika nach Europa eine Völkerwanderung?

Gunnar Heinsohn: Ja, weil hinter dieser Migrationsbewegung sehr hohe Geburtenraten stehen. Sie haben die Bevölkerung in Afrika zwischen 1950 und heute von 220 Millionen auf 1,2 Milliarden Einwohner ansteigen lassen. …

———————————

http://www.kna.de/webnews/kwn09/urn_newsml_kna.de_20130101_150823-89-00039-2.html Vatikan: Muslimische Migranten fordern Europa heraus:

Die Aufnahme von Menschen in Not sei zwar christliche Pflicht, so der Vatikan-Vertreter [Erzbischof Silvano Maria Tomasi] bei den Vereinten Nationen in Genf. Europa habe aber auch ein Recht auf seine eigene Identität.

———————————–

http://www.unzensuriert.at/content/0018532-Barbarische-Eltern-Kinder-werden-von-Fluechtlingen-als-Schutzschilde-verwendet (25.8.):

Das Bild war ein Fressen für die Presse – und daher ging es auch rund um den Globus: Ein Vater steht Aug in Aug mit der Grenzpolizei in Mazedonien und hält sein Kind in die Höhe. Als Schutzschild gegen Schlagstöcke, Tränengas und Blendgranaten. …

************************************************************************************

Veröffentlicht unter Umvolkung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Petition gegen Homo-Lobby-Intoleranz

Der Kampf gegen das Birgit-Kelle-Auftrittsverbot scheint zwar gewonnen zu sein, der LSVD-Intoleranz sollte dennoch massiv die Rote Karte gezeigt werden. Empfehlung zur Petition:
http://www.citizengo.org/de/28126-kein-auftrittsverbot-fuer-die-autorin-birgit-kelle (18.8.)

—————————

http://www.blu-news.org/2015/08/18/lsbt-gruppen-gegen-kelle-lesung/:

Düsseldorf: Am Freitag soll im Stadtteil Urdenbach eine Diskussions-Veranstaltung mit der Journalistin und Familienrechtlerin Birgit Kelle stattfinden. Dazu eingeladen hat die Frauen-Union. Das „Forum Düsseldorfer Lesben-, Schwulen- und Trans-Gruppen” forderte deren Kreisvorsitzende Sylvia Pantel im Vorfeld auf, sich nicht von Kelle „vor den Karren spannen zu lassen”. Diese wolle „auf Kosten der Volkspartei CDU Stimmung machen gegen eine moderne Gesellschaft”.

http://www.blu-news.org/2015/08/19/kein-verbot-der-kelle-lesung/:

Düsseldorf: Proteste von Homosexuellen-Gruppen gegen eine Lesung der Autorin und Familienrechtlerin Birgit Kelle in einer Schul-Aula haben dafür gesorgt, dass das Schulamt den Mietvertrag für die Aula überprüfen wollte. Dann aber sicherte die Verwaltung der CDU-Politikerin Sylvia Pantel zu, dass die Veranstaltung stattfinden kann. …

https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2015/homo-lobby-empoert-ueber-lesung-von-birgit-kelle/ (20.8.):

BERLIN. Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) hat die Erlaubnis für eine Lesung der Publizistin Birgit Kelle in einem Düsseldorfer Gymnasium scharf kritisiert. „Der Lesben- und Schwulenverband ist sehr verwundert und erschrocken, daß Birgit Kelle die Möglichkeit erhält, ihre menschenfeindliche Ideologie an einer Düsseldorfer Schule vorzustellen“, empörte sich der nordrhein-westfälische Landessprecher Arnulf Sensenbrenner.

„Durch die Genehmigung des Auftritts wird eine Werbeveranstaltung für Rechtspopulismus und Homophobie an einer Bildungseinrichtung gesponsert.“ Kelle, die sich für eine Stärkung von Müttern einsetzt, hatte zuletzt das Buch „Gender Gaga – Wie eine absurde Ideologie unseren Alltag erobern will“ veröffentlicht.

… Ein gefordertes Verbot der Veranstaltung hatte die Schulbehörde zuletzt abgelehnt. In einer Internetpetition „Kein Auftrittsverbot für die Autorin Birgit Kelle“ sprachen sich mehr als 13.000 Unterzeichner gegen das Verbot der Lesung aus. …

———————————

Ergänzung 22.8.2015:

Felix Honekamp: http://www.freiewelt.net/blog/begrenztes-demokratieverstaendnis-und-unbegrenzte-dummheit-10063216/ (20.8.):

Die Agitation gegen eine Lesung von Birgit Kelle in Düsseldorf entlarvt ein verfassungsfeindliches Demokratieverständnis – und nicht zuletzt Dummheit!

… Wenn also von „homophoben Hetzschriften“ die Rede ist oder von Vorwürfen, Kelle sei eine „Rechtspopulistin“, dann kann man im besten Falle nur vermuten, dass die Kritiker ihre Bücher und Beiträge gar nicht gelesen haben; wenn man ehrlich ist, muss man aber wohl annehmen, dass es sich dabei um Ideologen auf dem Kriegspfad handelt, die mit Verleumdungen und Anspielungen versuchen, legitime Positionen in ein „rechtes“ Licht zu rücken und so einen Diskurs zu verunmöglichen.

Und das macht in der Tat eine Gefahr aus, die weit über den Fall „Kelle“ hinausgeht: Die Debatte wird gemieden, es wird verleumdet und agitiert, mit Unwahrheiten und umgekehrt mit Hetze „argumentiert“, um diese zu unterbinden. Argumente, die sich ganz offensichtlich nur gegen die Kritiker einer solchen Veranstaltung wenden können, sollen erst gar nicht ausgetauscht werden. Wer auf diese Art versucht, eine Bücherlesung zu verhindern, ist an freiheitlichen Grundsätzen, ist an freier Meinungsäußerung gar nicht interessiert, sondern agiert aus einem autoritären Weltbild heraus. Jemandem das Lesen aus einem Buch verbieten zu wollen, kann man doch nicht anders als eine Vorstufe zur Bücherverbrennung interpretieren … und ich bin immer wieder erstaunt, mit wie wenig Kritik sich die Protagonisten solcher Aktionen auseinanderzusetzen haben. …

———————————-

Ergänzung 23.8.2015:

http://www.blu-news.org/2015/08/23/lebhafte-debatte-nach-kelle-vortrag/:

Düsseldorf: Am Freitagabend hielt die Autorin und Familienrechtlerin Birgit Kelle im Stadtteil Urdenbach vor rund 300 Menschen einen ausführlichen Vortrag zum Thema Gender Mainstreaming. …

************************************************************************************

Veröffentlicht unter Anthropologischer Umsturz | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Barbarei koranhöriger IS-Terroristen

http://www.katholisches.info/2015/08/20/islamisten-enthaupten-khaled-assad-chefarchaeologe-von-palmyra/:

(Beirut) Khaled Assad, der Chefarchäologe und Direktor des Museums von Palmyra, wurde vom Islamischen Staat (IS) enthauptet. Seinen Leichnam hängten die Dschihadisten am Hauptplatz der antiken Stadt an einer Säule auf.

Die Nachricht wurde von Maamoun Abdulkarim, dem Generaldirektor der syrischen Museen, mitgeteilt, der sie von Assads Verwandten erfahren hatte.

Khaled Assad war 82 Jahre alt und galt als renommierter Archäologe. Mehr als 50 Jahre arbeitete er an den Ausgrabungen der antiken syrischen Wüstenstadt Palmyra mit. Er veröffentlichte zahlreiche Publikationen über seine Forschungen, zu denen er mit internationalen Forschungsgruppen aus Deutschland, der Schweiz, Frankreich und den USA zusammenarbeitete. Palmyra zählt zum Weltkulturerbe der Unesco. Zu Palmyra siehe Der „Kalif“ darf die „Ungläubigen“ töten, aber wehe, er legt Hand an Palmyra.

Abdulkarim teilte mit, daß der Archäologe vor einem Monat von sunnitischen Islamisten entführt worden war. Am Dienstagabend wurde Khaled Assad hingerichtet.

Der Islamische Staat (IS) besetzte Palmyra im vergangenen Mai. Im Rahmen der Expansion des von der islamischen Terrororganisation ausgerufenen „Kalifats“, wurden bereits zahlreiche antike Stätten und Schätze zerstört, die von den Dschihadisten als „heidnisch“ und als „Götzen“ eingestuft werden und daher laut Koran zu zerstören sind. …

—————————-

Ergänzung 22.8.2015:

https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2015/is-vernichtet-kloster-aus-dem-fuenften-jahrhundert/ (21.8.):

HOMS. Der Islamische Staat hat offenbar das Kloster Mar Elian in Syrien vernichtet. Im Internet veröffentlichte Bilder zeigen, wie die moslemische Terrormiliz das Sakralgebäude mit Planierraupen einebnet, berichtet die Nachrichtenagentur dpa. Auch die christlich-assyrische Nachrichtenagentur Aina bestätigte die Zerstörung. Anfang des Monats hatten IS-Kämpfer den Ort Karjatain bei Homs eingenommen. …

————————————-

Ergänzung 25.8.2015:

Mörderisches Monstrum“
http://www.kath.net/news/51747 Bad Ischl: Patriarch von Jerusalem nennt IS ‘satanisch’ (22.8.):

Oberösterreich: Podiumsdiskussion mit Patriarch Twal und Nahostexpertin Kneissl — “Radikaler Islam zeigt sein wahres, finsteres Gesicht, denn hier ist Satan am Werk”.

———————-

http://www.focus.de/politik/ausland/islamischer-staat/isis-terror-im-news-ticker-is-miliz-verbreitet-fotos-von-der-sprengung-des-baal-tempels-in-palmyra_id_4901462.html (25.8.)

—————————

Ergänzung 27.8.2015:

http://www.kna.de/webnews/kwn09/urn_newsml_kna.de_20130101_150825-89-00121-2.html Christen im Irak erleben “Völkermord” (25.8.):

Wenig Hoffnung für die Zukunft der Christen im Irak hat ein katholischer Pfarrer, der bei Erbil im Irak zwei Aufnahmelager für geflohene Christen betreut. Aus der Maus IS sei ein Drachen geworden. …

————————————–

http://www.kath.net/news/51785 Der ‘Islamische Staat’ plant eine Endzeitschlacht (27.8.):

Strategiepapier: Ab 2017 will IS die Weltherrschaft an sich reißen

Washington (kath.net/idea) Die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) strebt die Weltherrschaft an. Das geht aus einem Strategiepapier hervor, das in Pakistan entdeckt wurde. Ab 2017 ist danach ein endzeitlicher Kampf gegen alle „Ungläubigen“ und die Errichtung eines Kalifats für alle 1,6 Milliarden Muslime geplant. Allah werde ihnen den Sieg schenken. Die Menschheit solle sich darauf einstellen, dass man jeden köpfen werde, der sich gegen Allah auflehne. Danach werde auf der ganzen Welt Frieden herrschen, heißt es in dem Dokument.

US-Sicherheitsbehörden schätzen das Papier unter dem Titel „Eine kurze Geschichte des Kalifats des Islamischen Staates“ als authentisch ein. …

************************************************************************************

Veröffentlicht unter Terrorismus | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Buch: Frank Lisson: Die Verachtung des Eigenen

http://www.pi-news.net/2015/08/woher-kommt-dieser-entsetzliche-selbsthass/ (17.8.):

Der alltägliche Wahnsinn um uns herum ist schwer zu verkraften. Bei den ständigen Exzessen der „Willkommenskultur“ wie z. B. in Fellbach fragt man sich wirklich, was das alles soll. Was motiviert Bürgermeister und Kirchenvertreter, Medienleute und Intellektuelle dazu, bei ihrer eigenen Abschaffung kräftig mit anzupacken? Die Ursache dieses Irrsinns ist keine gutmenschliche Naivität, sondern ein tiefsitzender kultureller Selbsthass, in dessen Strudel wir alle mit hinein gezogen werden.

Schon als sich noch keine Asylantenflut über Deutschland ergoss, beschäftigte dieses Phänomen einige Denker. Einer von ihnen war der Philosoph Frank Lisson, der 2012 das Grundlagenwerk „Die Verachtung des Eigenen“ veröffentlichte. Lisson geht darin an die Quellen: Vor aller Zeitdiagnose ruft er zuerst die Erinnerung an das klassische Abendland wach. Von Europa gingen Wissenschaft, Technik und Philosophie in die Welt hinaus. Die europäischen Völker, die sich nun so emsig selbst vernichten, eroberten den Erdball.

Ab der Hälfte des 20. Jahrhunderts jedoch kam diese Entwicklung erst zum Stillstand und lief dann in entgegengesetzter Richtung weiter. Das technisch-naturwissenschaftliche Überlegenheitsgefühl kehrte sich nach innen und wurde zu einer nagenden Selbst-in-Frage-Stellung. Heute „verdanken“ wir diesem Prozess neue „Wissenschaften“ wie „Gender Studies“ und „Kritische Weißseinsforschung“. Nachdem Lisson den Höhepunkt der Entwicklung Europas beschrieben hat, stellt er die berechtigte Frage:

Wie erklärt sich der Bruch in der Selbstwahrnehmung, der dafür verantwortlich ist, dass die Sorge um den Zustand der eigenen Kultur fast gänzlich verstummt ist, während sie bis etwa 1970 in allen geistigen Lagern diskursbestimmend war? Welche mentalen Veränderungen ereigneten sich im europäischen und deutschen Menschen vor allem während der gewaltigen Schwellenjahrzehnte nach 1950, die ihn seine neue, subalterne Rolle in der Welt, seinen Eintritt in den geistigen Ruhestand schließlich völlig akzeptieren ließen?

Lisson will darauf Antworten geben, indem er die jüngere europäische Geistesgeschichte untersucht.

************************************************************************************

Veröffentlicht unter Umvolkung | Verschlagwortet mit , , , , , , | 4 Kommentare

Pegida 17.8.

https://youtu.be/KdKoPF1zKOY LIVE PEGIDA CHEMNITZ 17.08.2015 (1h31)

http://www.pi-news.net/2015/08/18-30-uhr-livestream-von-der-pegida-chemnitz/ (17.8.):

… PEGIDA demonstriert heute im Erzgebirge Einigkeit. Neben angereisten Bürgern und dem Team der LEGIDA aus Leipzig, das wieder für eine Liveübertragung sorgt, werden die Chemnitzer Patrioten heute auch aus Dresden Verstärkung erhalten. Schließt Euch an, ist einmal mehr das Motto. Wer kann und in der Nähe ist, raus auf die Straße – Treffpunkt ist um 18.30 in Chemnitz am Nischel beim Karl-Marx-Monument.

Alle anderen können die Reden hier bei PI im Livestream mitverfolgen.

» Liveticker bei epochtimes

************************************************************************************

Veröffentlicht unter Patriotismus | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

„Moderne“ Familienpolitik: Perverse Lust an eigener Selbstzerstörung

Aus einem Vortrag von Werner Münch, ehemals Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt und Abgeordneter im EU-Parlament:
http://www.i-daf.org/aktuelles/aktuelles-einzelansicht/archiv/2015/08/17/artikel/wie-politik-und-rechtsprechung-den-besonderen-schutz-von-ehe-und-familie-aufgekuendigt-haben.html:

… Was treibt den Staat eigentlich überhaupt dazu, unsere Kinder zu erziehen und sich dabei noch einzubilden, er könne das besser als die Eltern? Natürlich gibt es unterschiedliche Notwendigkeiten für die Betreuung von Kindern durch Dritte. Aber diese Entscheidung liegt bei den Eltern und nicht beim Staat. Ist heute eigentlich familienfreundlich nur das, was die Familie ersetzt? Wir brauchen keine flächendeckenden 24-Stunden-Kitas in Deutschland, und sollen wir eine Entwicklung akzeptieren, an deren Ende uns vielleicht eines Tages der Zwang auferlegt wird, dass wir einen Antrag beim Staat stellen müssen, wenn wir unsere Kinder wenigstens noch zeitweise selbst betreuen wollen? Was ist an dieser Familienpolitik eigentlich modern?

Unter dem Verkaufsschlager „sexuelle Vielfalt“ haben sich seít langem schulfremde sog. „Experten“ an die Arbeit gemacht, um der sexuellen Anleitung, nicht Aufklärung!, in den Schulen ihren Stempel aufzudrücken. Eine solche Diktatur der Sexualpädagogik erleben wir seit einiger Zeit in zahlreichen Bundesländern. In schamzerstörenden Übungen sollen z. B. zehn bis 15-jährige Schüler über ihre Lieblings-Sexualpraktiken und -erfahrungen berichten, „dirty talks“ und Stöhnen üben, Analsex in einem Theaterstück darstellen, über das Thema „ein neuer Puff“ diskutieren sowie „galaktische Sexualpraktiken“ erfinden, die auf der Erde verboten sind. In einem Projekt „Gänsehaut“ werden mit 10-Jährigen Massagen geübt. In der Anweisung dazu steht, dass „dünne Kleidung genügt, damit der unterschiedliche Druck und die verschiedenen Streichrichtungen auch erspürt werden können. Und wer dann noch nach all dem Schund die theoretische und praktische Sex-Prüfung besteht, erhält am „Tag des Kondoms“ in der Schule einen „Kondomführerschein“. Unabhängig von Alter und Entwicklungsstufe wird die Würde und das Schamgefühl des Kindes grob missachtet. Statt eine Erziehung zur Verantwortung im Umgang mit der Sexualität zu leisten, wird diese primitiv banalisiert.

Was ist eigentlich los in unserer Gesellschaft? Sind wir inzwischen von einer perversen Lust an unserer Selbstzerstörung befallen? …

************************************************************************************

Veröffentlicht unter Ehe und Familie | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Zur Verstaatlichung der Familie

Günter Ederer: http://www.freiewelt.net/blog/die-verstaatlichung-der-familie-ein-essay-in-drei-teilen-10063151/ (17.8.):

… Die Arbeitsplatzverwertbarkeit der Hausfrau (Teil 1)

… Im Wesentlichen lebte die Familie Heurich das Familienmodell, wie es sich seit dem Kaiserreich in Deutschland für die Millionen Arbeiter, Facharbeiter, Angestellten und einfachen Beamten entwickelt hatte. Der Mann verdiente das Geld, die Frau arbeitete zu Hause. Es lag weitgehend an ihren Fähigkeiten, wie die Familie mit den knappen Ressourcen zurechtkam. Nur wenn beide „ihre Arbeit“ in dieser Aufteilung redlich bewältigten, konnte die Familie einigermaßen wirtschaftlich bestehen. Zwei männermordende Weltkriege und die wirtschaftliche Not, die bis weit in 50er Jahre des letzten Jahrhunderts reichte, verlangten von den Frauen Schwerstarbeit, geschickte Planung und unendlich viel Fürsorge für Kinder und Mann.

Das sind die Frauen, die heute als die „Heimchen am Herd“ geschmäht werden, deren Arbeitsvolumen es möglich gemacht hat, dass wir heute in einem in Deutschland nie gekannten Wohlstand leben. Ja, sie hatten nicht die gleiche Rechte wie Männer, sie waren auch darauf angewiesen, dass „ihr“ Mann sie beschützt, genügend verdient, damit sie im Alter von der gemeinsam erarbeiteten Rente wenigstens ein einfaches Auskommen haben. Die Familie war wie ein gemeinsam geführtes Unternehmen. In vielen Handwerksbetrieben war es selbstverständlich, dass der Mann die Handarbeit verrichtete und die Frau das Büro führte. Steuerlich erkennt der Staat diese Unternehmensform durch das Ehegattensplitting an. Die beiden Partner, also Mann und Frau, arbeiten schließlich an einem Projekt: der Familie.  Dazu gehörten auch die Betreuung und Erziehung der Kinder. Bis 1971 sind mehr als zwei Kinder eher die Regel – und das ohne Kindergeld, ohne kostenlose Kindergärten und in vielen Bundesländern noch mit Schulgeld für weiterbildende Schulen. …

Günter Ederer: http://www.freiewelt.net/blog/die-verstaatlichung-der-familie-2teil-10063197/ (19.8.):

… Die freiwilligen und unfreiwilligen Marxisten

Alle die zurzeit um mehr Frauenrechte, Gleichberechtigung, Quotenregelungen und Unterstützung der Familien bei der Kinderbetreuung kämpfen, würden weit von sich weisen, dass es ihnen nur um die Arbeitsplatzverwertbarkeit der Frauen geht – um eine Arbeitskraftreserve im eigenen Land, die den Geburtenknick ausgleichen soll. Dabei ist eine erstaunliche Verrenkung der Wirtschaftsverbände und der ihnen nahe stehenden wissenschaftlichen Institute zu beobachten. Während sie sonst – mit Recht – gegen zu viel Staatseinfluss, zu viel Einmischung der Bürokratie in die Gesellschaft eintreten, fordern sie, wenn es um die Familienpolitik geht, noch mehr Staat, noch mehr staatliche Eingriffe und noch mehr Milliarden, so als ob die nutzlosen 200 Milliarden Euro „Familienförderung“ nicht schon Beweis genug wären, dass die Einmischung des Staates nur Verwirrung stiftet, aber nichts bringt.

… Die einseitige Konzentration um das Wohlergehen von Frauen, die auch Mutter sind, hat in der angeheizten Debatte zur Vernachlässigung des Kindeswohles geführt. Die weltweiten Studien, die die möglichen Folgen der Krippenbetreuung für Kleinst- und Kleinkinder für Kinder und auch deren Mütter haben, werden einfach übergangen. Kinderärzte und Psychologen raten dringend von einer Fremdbetreuung ab. Auch die besten Kitaverhältnisse können nicht ersetzen, was von den Forschern „Primärbindung“ bezeichnet wird. Das mit der Materie sehr engagierte Psychologenehepaar Sigrid und Dr. Hans-Otto Dumke verweist darauf, dass in verschiedenen Studien erhöhte Stresshormon-Werte gemessen werden, nicht nur bei den Kleinkindern, sondern auch bei den Müttern. In dieser sensiblen Lebensphase stellen diese chronischen Stressbelastungen ein besonders hohes Risiko für die psycho-emotionale Entwicklung dar. Das ist einer der Gründe, warum die Kinder- und Jugendärzte sowie die Kinder- und Jugendpsychiater von einer Kitabetreuung bis etwa zum Alter von zweieinhalb Jahren abraten.

In ihrem Familiennetzwerk hat die Kinderärztin Maria Steuer Vorschläge erarbeitet, wie die Arbeitsplätze gestaltet werden könnten, damit Frauen mit Kleinstkindern, die entweder aus finanziellen oder aus in ihrer Persönlichkeit liegenden Gründen [extern arbeiten wollen,] den Spagat zwischen Beschäftigung und Kindesfürsorge meistern können. Vor allem im ersten Lebensjahr ist das Baby voll auf die Mutter fixiert. Es entwickelt sich eine „Primärbindung“ zwischen dem Kind und der wichtigsten Fürsorgeperson, durch liebevollen Blickkontakt und auch körperliche Nähe. In dieser Zeit entwickelt sich auch die Hirnreif[e], zunächst die der rechten Hälfte und dann erst mit zwei bis zweieinhalb Jahren die [der] linken Hirnhälfte, die dann fürs Lernen, also Bildung ganz wesentlich ist. Erkenntnisse, über die in der FAZ zum Beispiel geschrieben wird, die es aber nicht bis in den Familienausschuss des Bundestages schaffen.

Umgedeutet werden auch die seit Jahrhunderten eindeutig definierten Bezeichnungen „Ehe“ und „Familie“. Bis vor wenigen Jahren war jedem damit klar, es handelt sich um „Vater, Mutter und Kinder“. …

———————————-

Ergänzung 22.8.2015:

Günter Ederer: http://www.freiewelt.net/blog/die-verstaatlichung-der-familie-3teil-10063232/ (21.8.):

… Elternwille und Welpenschutz

… Die Verstaatlichung der Erziehung hat für die Eltern natürlich auch Vorteile: Versagen die Kinder in der Ganztagsschule, trägt die die Verantwortung. …

… Der kinderlose weibliche oder männliche Single und das kinderlose Paar sind die wahren Nutznießer unseres Umverteilungsstaates. …

… Die dafür zuständige Kommission hat festgehalten, dass es nur zwei Vorsorgemöglichkeiten fürs Alter und für die Zukunft eines Staates gibt: Kinder oder Kapital. …

… Die liebevolle Fürsorge für Säuglinge und Kleinstkinder ist nicht ein Merkmal christlicher Fundamentalisten. Diese Fürsorge für Kinder ist universell, ein tief verwurzelter Instinkt, deren Liebe und Sicherheit das ganze Leben bestimmt. Unmenschlich ist es aber, einen dreimonatigen Säugling um fünf Uhr früh zu wecken, um ihn in die Krippe abzugeben. …

************************************************************************************

Veröffentlicht unter Ehe und Familie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Zweifel am Rechtsstaat: Der Fall NSU

https://conservo.wordpress.com/2015/08/19/der-rechtsstaat-und-nsu-eine-unglaubliche-geschichte/:

… Seit November 2011 wird die deutsche Öffentlichkeit von den Vorgängen rund um den NSU in Atem gehalten und sieht sich beinahe täglich mit neuen Schlagzeilen konfrontiert: Seit Mai 2013 muß sich die einzige Überlebende, Beate Zschäpe, als Angeklagte vor dem Oberlandesgericht München verantworten. Die dort von der Bundesanwaltschaft in der Anklage gegen Zschäpe vertretene Version sei daher zunächst noch einmal in Erinnerung gerufen:

Ende der 90er Jahre spaltet sich eine aus drei Personen bestehende Zelle aus dem rechtsextremen Milieu des „Thüringer Heimatschutzes“ ab und geht in den Untergrund. Das aus Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt bestehende Trio finanziert sich durch Banküberfälle und begeht zwischen 2000 und 2007 neun Morde an ausländischen Kleinunternehmern und an der Heilbronner Polizistin Michele Kiesewetter. Die Taten können dem Trio aber zunächst nicht zugeordnet werden, weil keine Bekennerschreiben erscheinen.

Erst als Mundlos und Böhnhardt am 4. November 2011 in Eisenach eine Sparkasse überfallen, kann das Wohnmobil der Täter gefunden werden. Kurz darauf setzen die beiden das Wohnmobil in Brand und töten sich anschließend selbst. Noch am selben Tag legt Beate Zschäpe in der gemeinsamen Wohnung des Trios in Zwickau Feuer und stellte sich wenige Tage später der Polizei. Erst ab diesem Zeitpunkt gehen bei verschiedenen Zeitungen Bekennervideos ein. Dort präsentiert die Zeichentrickfigur Paulchen Panther den „Nationalsozialistischen Untergrund, NSU“ und rühmt sich der Morde an neun ausländischen Kleinunternehmern. …

**************************************************************************************

Veröffentlicht unter Rechtsstaat | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Kinder brauchen Vater und Mutter

Christiane Jurczik: http://kultur-und-medien-online.blogspot.co.at/2015/08/warum-vater-und-mutter-als-eltern-immer.html Warum Vater UND Mutter als Eltern immer wichtiger werden (18.8.):

Es gibt drei Parameter von Armut, die mit den Familien zu tun haben und über die wir in Deutschland mehr diskutieren sollten als bisher: Das sind, als häufigster Armutsgrund nach Arbeitslosigkeit, die Trennungen. Das ist die Kommunikation, das Sprechen in den Familien. Und das ist das Innenleben, die Familienähnlichkeit oder -unähnlichkeit der Kitas. Alle drei Punkte haben mit Werten zu tun, berichtet Die Welt am 07.04.15.

So werden Kinder immer mehr zu Opfern unserer Ich-Optimierung in unserer Unverbindlichkeitswelt. Dies beweisen ein paar einfache Tatsachen, die viele nicht wahrhaben wollen. Zum Beispiel, dass Scheidungskinder später beinahe doppelt so häufig geschieden werden wie Nicht-Scheidungskinder. Dass sie stärker zu Depressionen und Schizophrenie neigen und häufiger kriminell werden. Sie haben Probleme, Nähe aufzubauen und Menschen zu vertrauen. Sie wissen nicht, wie sich Familie anfühlt, sie haben es nie gespürt. Eine Scheidung ist eine Selbstverständlichkeit und kein Schicksalsschlag mehr. Für ein Kind aber ist sie eine Tragödie!

… Dass funktionierende, stabile Beziehungen, die auch eine gelegentliche Enttäuschung überstehen, von entscheidender Bedeutung für das Glück der Erwachsenen wie für das Glück der Kinder sind, ist unumstritten und sollte in der öffentlichen Auseinandersetzung eine stärkere Bedeutung bekommen. …

Dabei spielen geradezu reaktionär anmutende Kriterien eine Rolle: Kinder von verheirateten Eltern haben wesentlich bessere Chancen, einen College-Abschluss zu machen, als die Kinder von Nichtverheirateten oder Alleinerziehenden.

Auch in Deutschland sind nicht Kinder das Armutsrisiko, sondern auseinanderbrechende Elternpaare, mit all den materiellen und immateriellen Folgen der Trennung: weniger Einkommen, weil nicht beide Partner voll arbeiten können; doppelte Haushaltsführung; fehlende männliche Vorbilder; Erschöpfung, weil sich zwei Erwachsene besser als einer gegen den Kinderstress feien können; Einsamkeit usw.

… Für das soziale Fortkommen sind unverzichtbar die bürgerlichen Gewohnheiten und Tugenden wie Lesen, Musizieren, Konversation, Manieren und Bedürfnisaufschub. Sie fördern den Zusammenhalt von Familie, Freundschaft Liebe, Geborgenheit und Zugehörigkeit.

**************************************************************************************

Veröffentlicht unter Ehe und Familie | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Kulturkampf in Europa

Venedigs Bürgermeister Luigi Brugnaro verteidigt die abendländische Kultur, indem er die ubiquitäre Homo-Propaganda ausbremst:
http://orf.at/stories/2294334/ (18.8.):

Brugnaro: Vertrete Mehrheitsmeinung

Der konservative Politiker hatte nach seiner Wahl im Juni getreu seinem Wahlversprechen 49 Bücher aus Schulen und Bibliotheken entfernen lassen, die gleichgeschlechtliche Familienbeziehungen darstellen.

Während einige Bücher angesichts scharfer Kritik von Autoren und Verlegern nach einer Überprüfung zurück in die Büchereien kamen, blieben andere wie Ophelie Texiers Buch „Jean a deux mamans“ (Jean hat zwei Mütter) verboten. In einem Interview mit „La Repubblica“ sagte Brugnano im Juni, er vertrete lediglich die Mehrheitsmeinung in der Stadt. …

Währenddessen wird in Baden-Württemberg die Political Correctness hofiert:
http://www.kath.net/news/51685 ‘Bücherverbrennung’ in Deutschland (17.8.):

In der Stadt Bad Dürrheim wurden 3200 Bücher der Stadtbibliothek vernichtet. Betroffen sind Bücher, die nicht in politisch-korrekter Sprache geschrieben sind, z. B. Bücher von Erich Kästner. Diese landeten bereits auf den Scheiterhaufen der Nazis …

————————————

Ergänzung 23.8.2015:

Peter Helmes: https://conservo.wordpress.com/2015/08/20/buecherverbrennung-2015-politisch-korrekt-alles-muss-raus-was-rechts-ist/:

Es beginnt ganz harmlos mit ein paar Büchern, zuerst auf dem Dorf, dann im ganzen Land – versuchsweise im „Ländle“. Den ersten Ansturm haben wir schon erlebt. Ob wir ihn schon überstanden haben? Wer weiß? Aber was wir wissen:
„Neger“ gibt´s nicht mehr, also auch nicht mehr das sehr beliebte und häufig gesungene Lied von den „zehn kleinen Negerlein…“. „Zigeunerschnitzel“ – eines der meist bestellten deutschen Gerichte – sind heute nicht mehr lieferbar, weil es zwar noch Zigeuner gibt, die aber so nicht mehr genannt werden dürfen, genauso nicht wie „Rothäute“, die jetzt Aborigines der USA heißen. …

——————————–

Ergänzung 24.8.2015:

http://michael-mannheimer.net/2015/08/22/kindergaertnerin-gekuendigt-weil-sie-kinder-ueber-die-bedeutung-von-weihnachten-aufklaerte/:

Die Zerstörung unserer kulturell-religiösen Wurzeln durch Linke hat längst System

Das ist nichts anderes als ein weiterer skandalöser Fall, der beweist, wie unsere Kultur, unser Weltbild schon im Kindergarten zurückgedrängt wird. Und der Fall zeigt darüber hinaus, dass die Auslöschung des abendländischen Kulturerbes System hat nicht nur in Deutschland, sondern allen westlichen, von Linken dominierten Ländern.

So auch in Österreich, wie der folgende Fall zeigt …

************************************************************************************

Veröffentlicht unter Anthropologischer Umsturz | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Koran, Grundlage von Gewalt: hierzulande sakrosankt

http://www.kath.net/news/51673 IS sieht Kindesmissbrauch als religiöses Recht an (17.8.):

Vergewaltiger einer Zwölfjährigen betet vorher und nachher zu Allah …

… Die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) treibt die Perversität ihrer Gräueltaten auf die Spitze: IS-Kämpfer sehen die Vergewaltigung von nicht-muslimischen Mädchen und Frauen als ihr religiöses Recht an. Das geht aus einem Bericht der Zeitung New York Times hervor, über den der christliche Informationsdienst Assist (Lake Forest/Kalifornien) berichtet.

Danach hat sich ein IS-Kämpfer wiederholt an einem zwölfjährigen jesidischen Mädchen vergangen, das sich als Geisel in seiner Gewalt befand. Er habe jeweils vor und nach der Tat auf Knien zu Allah gebetet und behauptet, dass der Koran ihm nicht nur das Recht gebe, „Ungläubige“ zu vergewaltigen, sondern ihn auch dazu ermutige. …

————————————–

Peter Helmes: https://conservo.wordpress.com/2015/08/17/unglaubliche-verfuegung-der-sta-stuttgart-koranaussagen-sind-keine-volksverhetzung-%C2%A7-130-stgb/:

Staatsanwaltschaft Stuttgart: Strafanzeige zurückgewiesen, Ermittlungsverfahren abgelehnt (Verfügung vom 27.07.15)

Inhalte des Koran können nicht strafbar sein

Darauf haben wir gewartet – eine politisch-korrekte Entscheidung der Staatsanwaltschaft (StA) zu den z. T. grausamen Suren des Koran und seiner Hadithen: Mitnichten seien Aussagen des Koran bedenklich oder gar strafbaren Inhalts. Im Gegenteil, da läßt die StA keinen Zweifel: Inhalte des Koran können eo ipso nicht strafbar sein:

„.. unter Berücksichtigung der zentralen Bedeutung des Koran für den islamischen Glauben sowie seine Entstehungsgeschichte kommt eine Strafbarkeit nach §§ 130, 130a StGB oder anderen Strafvorschriften durch Verbreitungen des Korans bereits von vornherein nicht in Betracht….“

(Der Gesamttext der StA-Verfügung vom 27.07.2015 liegt dem Autor vor, Aktenzeichen: 7 Js 7276/15) …

***************************************************************************************

Veröffentlicht unter Bildung, Islamisierung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

Berlin 19.9.: Marsch für das Leben

http://www.marsch-fuer-das-leben.de/ (August 2015):

Marsch für das Leben 2015

Herzliche Einladung zum Marsch für das Leben am Samstag, 19.09.2015, in Berlin!

Start ist um 13:00 Uhr vor dem Bundeskanzleramt. …

http://www.marsch-fuer-das-leben.de/teilnehmer.php Teilnehmer-Infos

————————–

Gegenwind durch die Linken:
Peter Helmes: http://journalistenwatch.com/cms/aufruf-der-linken-marsch-fuer-das-leben-blockieren-%C2%A7-218-abschaffen/ (17.8.):

Was erlauben „Bösmenschen“? „Bösmenschen“? Klar, daß sind eben keine „Gutmenschen“ – ein Begriff, der von RotGrün, also den Guten im Lande, definiert ist: Sie legen die neuen Normen fest und verkünden das dann als die neue Moral.

Wenn dann aber Bösmenschen, also ein paar irregeleitete „religiöse Fundamentalisten“ (Kipping), für ein angebliches „Recht auf Leben“ demonstrieren wollen, ist das der beste Beweis für die Gefährdung unserer Nation.

Wer gegen Homo-Ehe auf die Straße geht, wer sich gegen die „Frühsexualisierung“ unserer Kinder wehrt … oder dafür eintritt, daß Ungeborene leben (dürfen) – also gegen „Abtreibung“ demonstriert, stellt sich automatisch außerhalb unserer Gesellschaft. …

***************************************************************************************

Veröffentlicht unter Lebensschutz | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar