Islamistische Terroranschläge – Jahreszwischenbilanz

http://www.freiewelt.net/nachricht/nicht-jeder-islamist-ist-terrorist-doch-fast-jeder-terrorist-ist-islamist-10071823/ (18.8.):

Man kann es zu verneinen versuchen oder auch versuchen, es konsequent zu ignorieren, doch Fakt bleibt nun einmal Fakt: Die Mehrzahl der terroristischen Anschläge in der jüngeren Vergangenheit gehen auf das Konto von Islamisten.

Selbstverständlich ist nicht jeder Mensch, der der Ideologie des Islam angehört, automatisch und zwangsläufig ein Terrorist. Doch die Neigung, terroristische Anschläge zu begehen und unschuldige Menschen hinterrücks zu morden, scheint bei den Anhängern dieser Ideologie extrem ausgeprägt zu sein. Ein Blick auf die verzeichneten Terroranschläge ausschließlich in diesem Jahr und ausschließlich in Europa ist sowohl aussagekräftig wie nicht minder schockierend.

Am 03. Februar rennt ein Islamist mit einer Machete bewaffnet durch Paris und attackiert einige Soldaten am Louvre. Zum Glück wird niemand getötet, lediglich ein Soldat und der Attentäter werden verletzt. …

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Terrorismus | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Terrorattacke in Turku, Finnland

https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2017/messerattacke-in-finnland-polizei-sieht-terroristischen-vorsatz/ (19.8.):

TURKU. Nach der gestrigen Messerattacke in der südfinnischen Stadt Turku geht die Polizei mittlerweile von einem „terroristischen Vorsatz“ aus. Dies gaben die Ermittler am Samstag bekannt. Demnach ist der Hauptverdächtige ein 18jähriger Marokkaner, der sich noch nicht lange in dem Land aufgehalten haben soll. Er konnte bisher nicht vernommen werden, da er kurz nach der Tat durch Polizeischüsse an der Hüfte verletzt wurde und im Krankenhaus liegt. …


http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-08/finnland-mann-sticht-mehrere-menschen-nieder Zwei Tote bei Messerattacke in Turku (18.8.):

In der südfinnischen Stadt hat ein Angreifer mit einem Messer mehrere Passanten attackiert. Laut Polizei wurden zwei Menschen getötet und sechs verletzt. …

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Terrorismus | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Bargeld muss erhalten bleiben!

http://www.freiewelt.net/nachricht/fast-eine-dreiviertel-million-einzelpetitionen-fuer-die-erhaltung-des-bargelds-versendet-10071814/ (17.8.):

… Die Zivile Koalition unter ihrer Vorsitzenden Beatrix von Storch hatte vor einiger Zeit die Kampagne »Bargeld erhalten« ins Leben gerufen. Fast eine dreiviertel Million Einzelpetitionen wurden auf diesem Weg gezeichnet und an Mitglieder des Deutschen Bundestags versendet. Eine Meldung aus der Volksrepublik China beweist aktuell, dass diese Kampagne mehr als nur berechtigt ist. Denn im Reich der Mitte verweigern erste Geschäfte die Annahme von Bargeld. Der globale Feldzug zur Abschaffung der Münzen und Scheine geht unvermindert weiter; er nimmt sogar an Tempo zu.

… In Schweden und den USA ist der implantierte Bezahlchip auf dem Vormarsch, in der EU werden Bargeldzahlungen auf eine geringe Summe begrenzt, bestimmte Geldscheine werden aus dem Verkehr gezogen. Das geschieht alles angeblich, um die organisierte Kriminalität und den Terrorismus zu bekämpfen. Faktisch aber soll so der Bürger kontrolliert werden. Denn wenn Zahlungen nur noch elektronisch vorgenommen werden können, ist jede einzelne Transaktion nachzuvollziehen. Der gläserne Bürger ist dann Realität.

Bargeld ist daher mehr als nur ein paar bunte Bildchen; Bargeld ist ein Stück Freiheit. Setzen auch Sie sich für den Erhalt dieser Freiheit ein. Zeichnen Sie die Petition zur Kampagne »Bargeld erhalten« auf der Petitionsplattform »abgeordneten-check.de« mit Aktivierung des hinterlegten Links. Es ist auch ein Stück Ihrer persönlichen Freiheit. …

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter NWO | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Petition gegen Zensur durch Youtube/Google

http://citizengo.org/de/md/81484-meinungsfreiheit-erhalten-grundlose-zensur-auf-youtube-beenden (17.8.):

Erneut wird in Deutschland die Meinungsfreiheit durch fragwürdige Zensurmethoden angegriffen und unterdrückt:

Am 14. August 2017 löschte YouTube den am 8. August veröffentlichten Betrag „Ateş, Abdel-Samad, Broder und ein Dutzend Personenschützer“ des Kanals Achgut.Pogo wegen angeblicher Verletzung von Urheberrechtsansprüchen des islamistischen Predigers Eyad Hadrous. Dieser war in dem Beitrag mit seinen Aussagen zur Berliner Reformmoschee zitiert worden. …

… Die Petition richtet sich an Google Deutschland (YouTube gehört zu Google und hat in Deutschland keine eigene Repräsentanz). Sie fordert ein Ende von Zensurmaßnahmen, durch welche die Meinungsfreiheit eingeschränkt wird und teilt YouTube mit, dass es möglich sein muss, sachliche Islamkritik auch auf YouTube zu veröffentlichen. …


Ergänzung 19.8.2017:

BILD zeigt das gesperrte, sehenswerte Video:
http://www.bild.de/politik/inland/youtube/sperrt-islamkritisches-video-weil-hassprediger-protestierte-52878706.bild.html (16.8.):

Diktieren frauenfeindliche Islamisten, wie kritisch Filme über den Islam bei Youtube sein dürfen? …


http://www.freiewelt.net/nachricht/islamistischer-prediger-laesst-kritisches-broder-video-loeschen-10071818/ (17.8.):

… Hintergrund ist, dass der islamistische Prediger Eyad Hadrous in der Veröffentlichung des Videos eine Urheberrechtsverletzung sah und Beschwerde einlegte. Es geht um zwei Zitate, die Hadrous bei einer Predigt sprach, zum einen, dass es in der Religion keine Frauenrechte gebe, da Allah im Koran sage, dass die Männer den Frauen überlegen seien. Zum anderen, dass bei Allah nicht Mann und Frau gleich sind und Allah auch bestimmte, dass ein Mann von keiner Frau in seinem Gebet geführt werde. …

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Meinungs- und Informationsfreiheit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Terroranschlag in Barcelona

http://www.krone.at/welt/terror-bereits-13-tote-im-zentrum-von-barcelona-mit-lieferwagen-story-583996 (17.8.):

Terroranschlag in Barcelona: Im Zentrum der Metropole ist am Donnerstag ein Lieferwagen in eine Menschenmenge auf der beliebten Fußgängerzone La Rambla gerast. Laut ersten Informationen starben dabei 13 Menschen, mindestens 50 Passanten wurden verletzt. Der Lenker des Wagens konnte danach flüchten, wurde mittlerweile aber offenbar verhaftet. Nach dem Vorfall brach unter den Fußgängern eine Massenpanik aus, sie rannten schreiend über die Einkaufsstraße … Eine angebliche Geiselnahme in einer Bar wurde von der spanischen Polizei mittlerweile dementiert.

Polizei geht von Terroranschlag aus

Laut Augenzeugen fuhr der Wagen mit hoher Geschwindigkeit in einem Zick-Zack-Kurs durch die bei Touristen beliebte Straße. „Er wurde überhaupt nicht langsamer“, sagte ein Augenzeuge der BBC. „Er fuhr einfach mitten durch die Menschenmassen auf den Ramblas.“ …


Ergänzung 19.8.2017:

https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2017/spanien-schockiert-ueber-islamischen-terror/ (18.8.):

… Noch in der Nacht bekannte sich die Terrororganisation „Islamischer Staat“ zu dem Anschlag. Der katalanischen Polizei gelang es, zwei der drei mutmaßlichen Attentäter festzunehmen. Bei dem einen soll es sich um einen spanischen, bei dem zweiten um einen marokkanischen Staatsbürger handeln. Der spanische Staatsbürger stammt Berichten zufolge aus der Enklave Melilla auf dem afrikanischen Kontinent. Beim Fahrer des Wagens soll es sich um den mutmaßlichen Haupttäter Moussa Oukabir handeln. Er konnte zunächst fliehen.

… Wenige Stunden später ereignete sich im katalanischen Badeort Cambrils ein weiterer Terrorakt. Dort wurden sieben Menschen verletzt, als fünf Täter ebenfalls mit einem Auto in eine Menschenmenge gerast waren. Eine Frau starb kurze Zeit später an ihren Verletzungen. Die Terroristen trugen Attrappen von Sprengstoffgürteln und hatten Äxte und Messer bei sich. …

… Bereits am Mittwochabend kam es in Alcanar zu einer schweren Gasexplosion in einem Haus, bei der ein Mensch getötet und einer schwer verletzt wurde. Die Polizei entdeckte in dem zerstörten Gebäude 20 Propangasflaschen, an denen manipuliert worden war. Die Ermittler gehen davon aus, daß die Explosion mit dem Anschlag in Barcelona in Zusammenhang steht. …

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Terrorismus | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Politik gegen die Familie

Bärbel Fischer: http://www.freiewelt.net/blog/scherbenhaufen-10071801/ (16.8.):

… Unsere Politik (die Schreibmaschine sträubt sich gegen die Bezeichnung FAMILIENPOLITIK) tut seit 20 Jahren nichts Anderes, als mutwillig wertvolle Familienarbeit zu zerschlagen: Sie  plakatiert verlogene Emanzipation (am Fließband, an der Supermarktkasse, im Büro, anstatt Emanzipation im Kinderzimmer), droht mit Altersarmut bei ausreichender Elternzeit, diskriminiert Vollzeitmütter als arbeitsmarktvergessene Schlampen, klaut ihnen gleichstellungsvergessen sogar die paar Groschen Betreuungsgeld, usw.!

Alles eine Zerschlagung des wertvollen Porzellans FAMILIE.

Inzwischen zeigt sich nämlich, welche psychische Zerstörung durch die staatlich subventionierte  Mehrfachbelastung der Mütter, die erzwungene emotionale Distanz zu ihren Kindern und die links-ideologische ver- und behinderte Elternschaft an Müttern und Vätern anrichtet. …

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Kampf gegen Ehe und Familie | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Hessen: Kampf gegen den Gender-Lehrplan

https://kultur-und-medien-online.blogspot.co.at/2017/08/schulbeginn-in-hessen-mehr-gender-und.html Schulbeginn in Hessen: Mehr Gender und Islam (11.8.):

… Anfangs wurde mitgeteilt, dass die Schulpolitik nach den Vorstellungen der CDU gestaltet werden würde, doch inzwischen setzen sich die Grünen mit ihrer Gesellschaftspolitik auf ganzer Linie durch. Hessen wird anhand des Gender-Lehrplanes und des „Hessischen Aktionsplans für Akzeptanz und Vielfalt“ zu einem Gender-Musterstaat ausgebaut. …

Mathias von Gersdorff: https://kultur-und-medien-online.blogspot.co.at/2017/08/heute-beginnt-der-gender-unterricht-in.html Heute beginnt der Gender-Unterricht in Hessen (14.8.):

… Kultusminister Ralph Alexander Lorz (CDU) beschloss unter dem Druck von „Bündnis 90/Die Grünen“ einen „Lehrplan zur Sexualerziehung“, der für Kinder ab sechs Jahren (!) fächerübergreifend und verbindlich Gender sowie „Akzeptanz sexueller Vielfalt und Geschlechteridentitäten“ vorsieht.

… Das Ziel dieses Wahnsinns: Die Forderung nach „Akzeptanz sexueller Vielfalt“ von den Schülern! …

… Deshalb unser mehrfacher Appell:

  • An die Lehrer: Ignorieren Sie bitte die „Neuen Richtlinien zur Sexualerziehung“!
  • An die Eltern: Seid wachsam und kontrolliert, was man Eure Kinder ab dem ersten Jahr in der Grundschule lehrt und organisiert Proteste vor Ort!
  • An die CDU-Mitglieder und an die CDU-Basis: Fassen Sie Mut, stehen Sie auf und protestieren Sie gegen diesen grünen gesellschaftspolitischen Wahnsinn an unseren Schulen!
  • An alle Bürger Deutschlands: Helfen Sie uns bitte den Protest gegen Gender in den Schulen zu verstärken, indem Sie unsere Petition mit Ihrer Unterschrift oder durch Verbreitung unterstützen: https://www.aktion-kig.de/kampagne/petition_hessen_2.html
  • Und schließlich an den Ministerpräsidenten Volker Bouffier: Ziehen sie diesen unseligen Gender-Lehrplan zurück!

Die Kräfte, die aus Deutschland ein Land ohne Wert und Prinzipien machen wollen, arbeiten hartnäckig daran, die Schulen zu Gender-Indoktrinationsstätten umzufunktionieren. Deshalb stehen wir mit unserem Kampf gegen die Gender-Ideologie erst am Anfang! …

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Anthropologischer Umsturz | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Etappensieg gegen den Totalitarismus

http://www.freiewelt.net/nachricht/jordan-peterson-kanada-geht-gegen-prominente-stimme-der-konservativen-vor-10071672/ (2.8.):

Kanada geht mit drastischen Strafen gegen angebliche Diskriminierer von Transsexuellen vor, egal wie sehr die Vorwürfe an den Haaren herbeigezogen sind. Eine Entwicklung, die sich auch bei uns abzeichnet.

Der Daily Caller berichtet, dass Google und YouTube Professor Jordan Peterson gesperrt haben und nennt auch den Grund:

Er weigert sich, genderneutrale Pronomen zu verwenden: „Google And YouTube Ban Prof Who Refused To Use Gender-Neutral Pronouns“. …

http://www.kath.net/news/60569 Der Kaiser ist nackt (13.8.):

Google und Co, die neuen Herren der Welt. Von Gabriele Kuby

… Der Professor erkundigte sich höflich: „Bitte teilen Sie mir mit, welche Prinzipien ich verletzt habe. Ich habe meines Wissens keine Regeln übertreten und meinen Account nicht mißbraucht.“ Die lakonische Antwort: „Eine erneute Prüfung hat ergeben, daß Ihr Account aufgrund einer Verletzung der Dienstregeln nicht wieder aktiviert werden kann.“

Diese Nachricht verbreitete sich in den sozialen Medien wie Lauffeuer. Berühmte Talkshow-Gastgeber teilten sie mit Millionen von Fans. Die Sache wurde Google zu heiß, und sie schalteten die Accounts bald wieder frei.

Ein kleiner Sieg! Aber wer garantiert, daß Google morgen nicht wieder zuschlägt und Accounts einfach abschaltet? Google, Facebook und Co sind die neuen Herrscher dieser Welt – von niemandem gewählt, aber von allen gebraucht. …

… Eine Ideologie, welche die Wirklichkeit leugnet, muß totalitär werden, denn die Wirklichkeit ist stärker als die Lüge. Weil sich die Wirklichkeit nicht besiegen läßt, müssen die Menschen „unschädlich“ gemacht werden, welche trotz allem wagen zu sagen: Ein Mann ist ein Mann und eine Frau ist eine Frau. Sie riskieren heute nicht das KZ, aber sie riskieren die Vernichtung ihrer Existenz. Jordan Peterson hat den Mund aufgemacht – ohne Weichzeichner. Als er das tat, wußte er nicht, wie die Sache ausgeht. Er hätte auch seinen Job verlieren können. Die Dynamik des Totalitarismus ist immer die gleiche: Die meisten Menschen scheuen dieses Risiko und stimmen schweigend oder redend in den Chor derer ein, die die Kleider des nackten Kaisers loben. Jeder hat die Wahl, ob er in diesem Chor mitsingt oder mit dem Kind sagt: „Der Kaiser ist nackt.“ …

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter PC | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Pro Life Tour 2017

Von 5. bis 20. August ziehen hunderte Jugendliche von „Jugend für das Leben“ zu Fuß von Graz nach Wien, um für den Lebensschutz einzutreten. Am Sonntag vormittag zelebrierte Bischof Klaus Küng mit ihnen in der niederösterreichischen Wallfahrtskirche Maria Schutz eine Heilige Messe.

http://www.kath.net/news/60571 Lebensschutz: Küng ruft zu mehr Engagement auf und mahnt Politik (14.8.):

… Der inhaltliche Schwerpunkt der „Pro Life Tour 2017“ liegt auf (Spät)abtreibungen von vermeintlich behinderten Kindern. Dazu Bischof Küng wörtlich: „Es ist tragisch, zur Kenntnis nehmen zu müssen, dass schon die bloße Vermutung einer möglichen Behinderung in mehr als 90 Prozent eine Abtreibung zur Folge hat.“ Es sei klar, „dass die betroffenen Frauen oft unter großem Druck stehen und in ihrer schwierigen Entscheidung weitgehend allein gelassen werden.“

Der Bischof mahnte auch die Politik, endlich eine Frist einzuführen, die vor Durchführung einer Abtreibung unbedingt einzuhalten sei, damit zumindest eine minimale Bedenkzeit verpflichtend wird. Vor allem müsse Beratung zugelassen und gefördert werden, „die den Frauen in der schwierigen Situation beisteht und eventuell auch Hilfsangebote vermittelt, die ein Ja zum Kind ermöglichen“.

Der St. Pöltner Bischof ermutigte die jugendlichen Teilnehmer der „Pro Life Tour“ in ihrem Engagement für den Lebenschutz. Jesus sei ein Freund des Lebens, unterstrich der Bischof weiter. Zugleich rette er auch jene, „die kleingläubig und schwach sind, auch solche, die die Prüfung nicht bestanden haben, die schuldig geworden sind“. …

https://jugendfuerdasleben.at/pltblog/

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Lebensschutz, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

AfD wählen!

https://michael-mannheimer.net/2017/08/11/afd-waehlen-trotz-absperrgitter-dank-merkel-ist-deutschland-im-internationalen-ranking-zwischen-mongolei-und-gambia-gelandet/:

… Sie ist die einzige Partei, die gegen die Islamisierung ist, gegen eine weitere Massen-Immigration, gegen den Plan von Kalergi zur Zerstörung der weißen Rasse in Deutschland und Europa.

Alles andere, was Ihnen an den anderen Parteien möglicherweise gefallen sollte, ist völlig zweitrangig! Denn die anderen Parteien, jene, die im Bundestag sitzen, wollen nicht mehr und nicht weniger als die Zerstörung von Ihnen und Ihrer Familie. Da ist es völlig wurscht, ob sie diese Zerstörung in das eine oder andere “gute” Polit-Paket packen.

… Verlassen sie Ihren ausgetretenen Pfad! Verlassen Sie Ihre Parteitreue! Wenigstens ein einziges Mal in Ihrem Leben! Und gehen Sie einmal in Ihrem Leben einen eigenen Weg! Dieser heißt: Geben Sie Ihre Stimme der AfD!


Ergänzung 15.8.2017:

Jürgen Fritz: https://juergenfritzphil.wordpress.com/2017/08/15/afd-im-aufwind-steigt-bei-insa-auf-platz-3/:

Vor einer Woche noch 1,5 Punkte hinter der Linkspartei liegt die AfD im neuesten INSA-Meinungstrend jetzt bereits einen Punkt vor dieser, lässt nicht nur die FDP hinter sich, sondern überholt auch die SED-Nachfolgerin und liegt erstmals seit drei Monaten klar vor dieser auf Platz drei. …


Ergänzung 18.8.2017:

Dieter Stein: https://jungefreiheit.de/debatte/streiflicht/2017/die-truemmer-der-afd-plakate/ (17.8.):

… So wird die AfD – gerade auch durch die massive unfaire Behandlung und trotz immanenter Probleme – zur eigentlichen politischen Oppositionskraft. Und so ist es für die Demokratie und die Wiederbelebung eines kontroversen Parlamentarismus zwingend notwendig, daß die AfD den Sprung in den Bundestag schafft. Daß jüngste Umfragen sie mit zehn Prozent wieder als drittstärkste Kraft sehen, ist angesichts der Diskriminierungen sensationell und erfreulich. …


https://helmutmueller.wordpress.com/2017/08/17/schlussfolgerung-von-generalmajor-gerd-schultze-rhonhof/:

Ich sehe in der  „Alternative für Deutschland“ die derzeit einzige Partei, die der ethischen Verantwortung für das eigene Volk einen eindeutigen Vorrang vor Hilfsmaßnahmen für Andere einräumt, wenn sich beides nicht verträgt. Sie nennt das Migrationsproblem ungeschminkt beim Namen und strebt praktisch handhabbare und gesetzliche Lösungen über den Deutschen Bundestag an. Ich werde also, nachdem meine Appelle, Vorschläge und Warnungen an die anderen Parteien „in den Wind gesprochen“ waren, die AfD wählen und für ihre Wahl werben (trotz ihrer immer noch nicht abgeschlossenen, unschönen Flügelkämpfe). …


Ergänzung 19.8.2017:

http://www.freiewelt.net/nachricht/neue-umfragemethode-sieht-afd-zweistellig-10071811/ (17.8.):

Die AfD könnte mit einem zweistelligen Ergebnis in den Bundestag einziehen. Das zeigt der Trend. Wie wird er sich entwickeln? Natürlich können Wahlforscher nicht hellsehen, aber sie könnten eine neue Umfragemethode anwenden, die in England bereits erfolgreich ausprobiert wurde. Danach läge die AfD über zehn Prozent. …


Ergänzung 20.8.2017:

Erika Steinbach wählt AfD:
https://philosophia-perennis.com/2017/08/18/grossformatige-annonce-der-parlamentarierin-erika-steinbach-ex-cdu-in-der-faz/


http://altmod.de/2017/08/afd-die-gefaehrlichste-partei-der-bundesrepublik/981/ (16.8.):

… Ich kann mich nur Peter Helmes anschließen:

Vermutlich haben die wenigsten Kritiker das Programm der AfD gelesen. Es ist nicht weit von der (alten) CDU weg. Und wenn man das neue Programm durcharbeitet, kann man als Bürgerlicher nur immer wieder zustimmend nicken. Da gibt´s noch handfeste Überzeugungen und Begriffe, die man bei der Konkurrenz, wenn überhaupt, nur noch schemenhaft erkennt: Familie z. B., die natürliche Gemeinschaft von Vater, Mutter und Kind(ern). Dazu gehört auch der Schutz des (ungeborenen) Lebens.

… Also, AfD wählen! …

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Patriotismus | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Petition: Nein zur Leihmutterschaft

https://www.civilpetition.de/kampagne/nein-zur-leihmutterschaft/petition-versenden/ (10.8.):

… Wir fordern, dass die Leihmutterschaft in Deutschland verboten bleibt. Denn sie verletzt die Würde der Frau und sie verletzt das Recht des Kindes auf seine leibliche Mutter.

Nun möchte die FDP Leihmutterschaft laut Wahlprogramm „unter Auflagen“ zulassen. Nach der Bundestagswahl steht die FDP prinzipiell als Regierungspartner zur Verfügung. Es ist der erste Vorstoß einer großen Partei, die Gebärmutter-Vermietung innerhalb der Regierung verhandlungsfähig zu machen.

Es muss sicher gestellt sein, dass das Embryonenschutzgesetz nicht aufgeweicht wird. Die leibliche Mutter muss auch rechtlich Mutter bleiben. Leihmutterschaft darf in Deutschland nicht zum Geschäftsmodell werden. Bitte setzen Sie sich dafür ein! …


Ergänzung 20.8.2017:

http://www.familien-schutz.de/2017/08/12/fdp-fordert-legale-leihmutterschaft-fuer-deutschland-der-dammbruch-ist-vollzogen-petition-jetzt-unterzeichnen/:

Eine Frau bietet gegen Geld ihre Gebärmutter an, um ein Kind für Fremde auszutragen. Diese unappetitliche Wahrheit steht hinter der „Dienstleistung“ der sogenannten Leihmutterschaft. …

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Anthropologischer Umsturz | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Ungarn: Asyl für iranische Christin

Marilla Slominski: http://www.journalistenwatch.com/2017/08/11/weil-schweden-christin-in-den-iran-abschieben-wollte-bietet-ungarn-ihr-asyl-an/:

Ungarn hat einer zum Christentum konvertierten Iranerin Asyl angeboten, weil Schweden sie in den Tod abschieben will.

Der Asylantrag von Aideen Strandsson wurde von Schweden abgelehnt, obwohl ihr bei ihrer Rückkehr in den Iran wegen ihres christlichen Glaubens Gefängnis, Vergewaltigung und sogar der Tod droht.

Die ungarische Regierung lehnt es ab, sogenannte  Flüchtlinge aus dem Nahen Osten und Afrika, die auf ein besseres Leben in Europa hoffen, aufzunehmen. Um seine christlichen Regeln zu schützen, lehnt Ungarn besonders die Ansiedlung von Muslimen ab. Die Regierung gab am Mittwoch bekannt, dass sie bereit sei, die Iranerin als Flüchtling aufzunehmen. …

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Christenverfolgung | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Paris: Anschlag auf sechs Soldaten

https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2017/attentat-von-paris-anti-terror-einheit-uebernimmt-ermittlungen/ (9.8.):

PARIS. Nach einem Anschlag auf sechs Soldaten in Paris hat die Anti-Terror-Abteilung der Staatsanwaltschaft in der französischen Hauptstadt die Ermittlungen übernommen. Dabei geht es nach Auskunft der Behörde um den Verdacht eines terroristisch motivierten Mordversuchs. …

http://orf.at/stories/2402491/2402493/ „Abscheuliche Aggression“ (9.8.):

… Nach Angaben von Verteidigungsministerin Florence Parly erlitten drei Soldaten „schwerere“ Verletzungen. In Lebensgefahr schwebte niemand. Die Behörden hatten zuvor von zwei Schwerverletzten gesprochen. Der Vorort ist nur wenige Kilometer vom Pariser Stadtzentrum entfernt. …


Ergänzung 10.8.2017:

Fragolin: http://lepenseur-lepenseur.blogspot.co.at/2017/08/morbus-islam.html (10.8.):

… Zum Glück der Anvisierten hat der markenbewusste nordafrikanische Geisteskranke, der kein Muslim sein kann, aber selbst irrsinnigerweise glaubt, ein Muslim zu sein, nur weil er an Allah glaubt, den Koran heilig hält und sich in der Moschee jeden Freitag die Anleitung zum Schlachten der ungläubigen Affen und Schweine holt, bei aller Tötungsabsicht anscheinend doch Sorge gehabt, dass die Feinde des Islam an seinem teutonischen Nierengrill unschöne Spuren und schlabberiges Gekröse hinterlassen könnten. …


Ergänzung 16.8.2017:

http://www.andreas-unterberger.at/2017/08/es-ist-krieg-ij-und-was-tut-österreichij/ (10.8.):

Und wieder hat ein Moslem einen direkten Angriff auf französische Soldaten unternommen und dabei sechs von ihnen verletzt. Das ist eindeutig die nächste Etappe im eskalierenden und flächendeckend werdenden Krieg der Islamisten gegen ein schwach gewordenes Europa (auch wenn linke österreichische Richter untersagen wollen, das zu sagen). Diese immer heißer werdende Konfrontation sollte auch in Österreich im gleichen Ausmaß wie in Frankreich zur Kenntnis genommen werden. …

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Terrorismus | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Petition: Kinderkriegen ist keine Umweltsünde!

https://www.patriotpetition.org/2017/08/07/kinderkriegen-ist-keine-umweltsuende/:

Der von UN, EU und dem links-globalistischen Establishment ausgerufene „Kampf gegen den Klimawandel“ nimmt stetig menschenverachtendere Züge an. So forderte beispielsweise unlängst die UNO-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO) zum Verzehr von Insekten, Käfern und Würmern auf, da diese angeblich weniger Treibhausgase und Ammoniak als Kühe und Schweine produzieren würden.

Was klingt wie ein Streich aus TV-Ekelsendungen, aber von den linken Menschenfeinden durchaus ernst gemeint ist, wird jetzt in Punkto Boshaftigkeit von zweifelhaften Wissenschaftlern aus Schweden noch in den Schatten gestellt. Diese behaupten, Familien mit Kindern würden die Umwelt am schlimmsten belasten und raten deshalb zum Kinderverzicht.

Die Studie wurde von Forschern der Universität Lund erstellt. Laut den Schweden würden Kinder die „größte menschengemachte Umweltbelastung“ darstellen. Daher raten die Forscher auch eifrig zum Kinderverzicht im ohnehin von einem Rückgang der autochthonen Bevölkerung geplagten Europa. So liege die „CO2-Belastung“ eines Kindes bei 58 Tonnen CO2 im Jahr. …

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Anthropologischer Umsturz | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Barbara Rosenkranz gibt nicht auf

http://www.salzburg.com/nachrichten/salzburg/politik/sn/artikel/kandidatur-fuer-karl-schnell-fpoe-schloss-rosenkranz-sofort-aus-259672/ (8.8.):

… Er will es nach seinem Rauswurf aus der FPÖ vor zwei Jahren auch im Bund noch einmal wissen: der Saalbacher Arzt und langjährige Salzburger FPÖ-Obmann Karl Schnell. … Unter der Bezeichnung „Freie Liste Österreich“ (FLÖ) will der Pinzgauer in den Wahlkampf ziehen.

… Auf seiner Kandidatenliste steht auch Barbara Rosenkranz, 2010 Bundespräsidentschaftskandidatin der FPÖ. Rosenkranz wird als Spitzenkandidatin in Niederösterreich antreten. Die Freiheitliche hat am Montagnachmittag per Facebook publik gemacht, dass sie ihre FPÖ-Parteimitgliedschaft niederlege. Es sei wichtig, eine Alternative zu den etablierten Parteien zu bieten, schreibt Rosenkranz. Daher werde sie einen neuen politischen Weg gehen. „Es muss sein.“

… Noch während die Pressekonferenz in Salzburg lief, reagierte die FPÖ auf den Austritt von Barbara Rosenkranz – mit alles andere als guter Nachrede. Rosenkranz wäre für keine FPÖ-Nationalratsliste vorgesehen gewesen, teilte Generalsekretär Herbert Kickl mit – …

Schade, dass es zu dieser Spaltung gekommen ist.

https://www.facebook.com/Rosenkranz.Barbara/

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Der Große Austausch – 51

(Fortsetzung von https://kreidfeuer.wordpress.com/2017/07/14/der-grosse-austausch-50/)                                           ————————–

https://www.unzensuriert.at/content/0024631-NGO-Schlepperei-Italien-leitet-Verfahren-wegen-Foerderung-der-illegalen-Einwanderung ein (7.8.):

Dass die einzelnen NGOs in Sachen Schlepperei zusammenarbeiten, bestätigte der italienische Staatsanwalt Ambrogio Cartosio aus Trapani (Sizilien) … Jugend rettet „gibt, da ihr Schiff Iuventa nicht so groß ist, wir können sagen, in Empfang genommene Migranten an andere NGOs oder Militär-Einheiten weiter.“ Jugend rettet fungiert also als eine Art Zwischentaxi.

… Jetzt wurde ein Verfahren wegen „Förderung der illegalen Einwanderung“ eingeleitet, …

… Die „Iuventa“ der bundesdeutschen NGO „Jugend rettet“, die auf Lampedusa beschlagnahmt worden war, ist in der Zwischenzeit mit vier Mann der italienischen Küstenwache an Bord aufgebrochen und Samstag im Hafen von Trapani, Sizilien, angekommen, von wo das Dekret zur Beschlagnahmung ausgegangen war.

Die Beschlagnahmung fußt auf dem Foto [Video], das der Staatsanwalt dem Untersuchungsrichter Emanuele Cersosimo vorgelegt und damit den Richter überzeugt hatte. Das Bild zeigt, laut Staatsanwaltschaft, die Zusammenarbeit mit Schlepperbanden zur „Förderung der illegalen Einwanderung“. Die Schlepper bringen die Einwanderer zur vereinbarten Stelle, wo sie von einer NGO, konkret „Jugend rettet“, in Empfang genommen werden. Keine Seenot, kein Schiffbruch, keine „Rettung“, sondern ein geschmiert laufender Immigrationstourismus unter der Nase der Öffentlichkeit.

… Unter dem Druck der NGOs und der Mainstream-Medien, die keine Kritik an ihren „humanitären Rettungen“ im Mittelmeer zulassen wollen, hatte Italiens Innenminister Marco Minniti … den Verhaltenskodex mit den NGOs ausgearbeitet. …

Der Kodex, den die EU gutgeheißen hat, sieht 13 Verpflichtungen vor: u. a. dass Polizei an Bord der Schiffe darf; dass aufgenommene Personen nicht mehr so leicht an andere Schiffe weitergegeben werden können (siehe aktuelle Aussage des Staatsanwalts zu „Jugend rettet“), sondern direkt zu einem Aufnahmepunkt gebracht werden sollen; dass libysche Gewässer nicht betreten werden dürfen; dass den italienischen Behörden die Herkunft der Gelder der NGOs auf Nachfrage bekanntgegeben werden muss.

… Unterzeichnet haben bisher: „Save the Children“, „Moas“, „Sea Eye“ und „Proactiva Open Arms“. Abgelehnt haben u. a. „Jugend rettet“, „Ärzte ohne Grenzen“, „Terres des Hommes“. UNICEF unterstützt sie in ihrer Ablehnung und ebenso die italienische Caritas, die von Francesco Montenegro, einem engen Vertrauten von Papst Franziskus, geleitet wird, den er zum Kardinal gemacht hatte. …


Ergänzung:

https://www.youtube.com/watch?v=_mGAM9buDFY&index=9 NGOs: kriminelle Schlepper ¦ Flüchtlinge: Keine Solidarität unter Moslems ¦ Bevölkerungsaustausch [Teil 1] (25.6.  9 min)

https://www.youtube.com/watch?v=pPkBsPEIxbg NGOs: kriminelle Schlepper ? TEIL 2 – Ganzer Vorfall ausführlich libysche Küstenwache vs. Sea-Watch (6.7.  17 min):

2. Teil der NGO-Schlepper „Sea-Watch“ aus Sicht der Libyer und eines Reporters von „SpiegelTV“

https://www.youtube.com/watch?v=YKD6PZCnvXo NGOs kriminelle Schlepper TEIL 3 NGOs SIND SCHLEPPER ¦ EU-Dokument Bevölkerungsaustausch (3.8.  36 min):

Europäische Kommission – Pressemitteilung

Verbesserung der legalen Migrationskanäle: Kommission schlägt EU-Neuansiedlungsrahmen vor
Brüssel, 13. Juli 2016

Die Europäische Kommission schlägt heute einen EU-Neuansiedlungsrahmen vor. Damit soll eine gemeinsame europäische Neuansiedlungspolitik festgelegt werden, die gewährleistet, dass Personen, die internationalen Schutz benötigen, geordnete und sichere Wege nach Europa zur Verfügung stehen. Der Vorschlag ist Teil der von der Kommission geplanten Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems und der in der Europäischen Migrationsagenda dargelegten langfristigen Strategie für eine bessere Steuerung der Migration. …

Frans Timmermans, Erster Vizepräsident der Kommission, erklärte: „Wir müssen unsere gemeinsamen Anstrengungen zur Gewährleistung eines internationalen Schutzes weiter verstärken und dazu insbesondere Flüchtlingen eine sichere und geordnete Neuansiedlung in Europa ermöglichen. …

Der EU-Kommissar für Migration, Inneres und Bürgerschaft, Dimitris Avramopoulos, erklärte dazu: „Der heutige Vorschlag ist ein bedeutender Schritt bei unseren Bemühungen, schutzbedürftigen Menschen legale und sichere Wege in die EU und Schutz anzubieten. … Durch die Schaffung eines dauerhaften Rahmens mit einheitlichen Verfahren können wir schnellere Verfahren gewährleisten, was uns wiederum ermöglicht, schrittweise unsere gemeinsamen Neuansiedlungszusagen zu erhöhen. In ihrem Bemühen, irreguläre Migrationswege zu schließen, schafft die EU auf diese Weise echte legale Migrationskanäle.” …


Ergänzung 11.8.2017:

http://www.journalistenwatch.com/2017/08/11/italien-buergerproteste-gegen-migranten-werden-immer-lauter/:

Die Stimmung kippt, immer mehr Bürger in Italien haben die Schnauze voll von der unverantwortlichen Migrantenpolitik der Regierung. In der kleinen norditalienischen Stadt Ventimiglia gehen die Anwohner auf die Straße: „Schluss mit den Migranten. Wir können nicht mehr!“ …


http://www.journalistenwatch.com/2017/08/11/neue-horrormeldungen-aus-italien/:

… + Massenaufstände in Neapel. Straßenschlachten zwischen Afrikanern und Polizei/Militär. Grund: Refugees aus Afrika wollen keine Gebühren bezahlen, wenn sie mit „Money Gram“ Geld in ihre Herkunftsländer überweisen! Täglich werden alleine im Raum Neapel ca. drei Millionen Euro nach Afrika transferiert (TÄGLICH)

+ Doku aus Afrika: Mit den erhaltenen Geldern starten ganze Familienclans in Konvois mit Reisebussen in Richtung Mittelmeerküste! Aus Kongo, Nigeria, Kenia, Somalia unter anderen

… + Riesige Konvois, Tausende, mit Bussen, Bahn, zu Fuß, sind auf dem Weg nach Norden…. Richtung Österreich und Schweiz, Frankreich hat jetzt die Grenzen zu Italien geschlossen. …


Thorsten Brückner: https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2017/illegale-einwanderer-stuermen-spanischen-strand/ (10.8.):

Es sind Bilder wie aus Jean Raspails Heerlager der Heiligen. Europäische Badegäste verbringen am Mittwoch einen unbeschwerten Tag an der „Playa de los Alemanes“ (Strand der Deutschen) im andalusischen Badeort Cádiz. Plötzlich nähert sich gegen Nachmittag vom Meer her ein Schlauchboot.

Heraus springen gut zwei Dutzend Schwarzafrikaner, illegale Einwanderer auf der Suche nach einem besseren Leben in Europa. Die Urlauber weichen zurück, bahnen so den Illegalen eine Gasse. Die stürmen den Strand. Eine Szene, die sich laut der spanischen Tageszeitung El Pais bereits mehrfach so an der andalusischen Küste abgespielt hat.

https://youtu.be/DpgbOUKAcSg


Ergänzung 12.8.2017:

Camillo Langone über den Invasionismus:
http://www.katholisches.info/2017/08/was-ist-das-nur-fuer-eine-kirchliche-begierde-die-anhaenger-allahs-zu-importieren/ (10.8.):

„Was ist das nur für eine kirchliche Begierde, die Anhänger Allahs zu importieren, wenn man nicht einmal imstande ist, die Getauften in die Kirche zu bringen?“ …


Ergänzung 13.8.2017:

https://michael-mannheimer.net/2017/08/11/deutschland-mit-den-millionen-immigranten-wandern-laengst-besiegte-seuchen-und-infektionskrankheiten-ein/:

Die ansonsten in puncto Krankheiten panischen Deutschen reagieren null beim Einschleppen hochansteckender Krankheiten durch Immigranten

Ein einziger abgelehnter Asylbewerber aus dem Jemen, dem in Schleswig-Holstein Unterschlupf in einer Kirche gegeben wurde, um seine Abschiebung zu verhindern, hat möglicherweise mehr als 50 deutsche Kinder mit einem hoch ansteckenden Stamm von Tuberkuloseerregern infiziert. Meldungen in den überregionalen Medien sucht man vergebens.

Wenn es um das Durchziehen des Genozids an Deutschen geht, wird jedes Risiko klaglos eingegangen. …


https://michael-mannheimer.net/2017/08/10/entlarvt:-die-weltweiten-drahtzieher-der-fluechtlingskrise-und-massen-immigration/:

… Dieser Beitrag muss um die ganze Welt gehen. Er gestattet einen Blick in das von Kriminellen geleitete globale Versuchslaboratorium, in welchem ein paar Handvoll von von politischem Wahn befallenen Politikern und Bänklern über die Köpfe von sieben Milliarden Menschen hinweg über deren zukünftiges Schicksal entscheiden. …

Namen/Organisationen: Soros, Coudenhove-Kalergi, Merkel, Barnett, Sutherland, Sarkozy, Timmermans, UNO, William Swing, CFR, Guterres, Freimaurer, BAMF


Ergänzung 14.8.2017:

https://philosophia-perennis.com/2017/08/12/oesterreich-wird-bald-euch-gehoeren/!:

(Gastbeitrag) In einem Interview mit der Kronenzeitung berichtet eine irakische Christin über das, was ankommende Flüchtlinge über ihre neue „Heimat“ denken. Sie arbeitete ein halbes Jahr für eine Wiener Hilfsorganisation und betreute Flüchtlinge. Aufgrund ihrer Herkunft und der gemeinsamen Sprache vertrauten der Frau viele von ihnen an, was sie über ihr Zufluchtsland denken und von Österreich halten.

Eines wird in dem gesamten Interview sofort deutlich: Sie sind geflüchtet, gerade deshalb werden sie ihre Religion vielleicht sogar noch extremer leben, als sie es in ihrer Heimat tun konnten, wo Krieg herrscht. Unterstützt werden sie von den entsprechenden muslimischen Migrantenvereinen und radikalen Islam-Institutionen. Diese sagen ihnen:

„… dass sie hier in Ruhe ihre Religion ausleben können und dass Österreich bald ihnen gehören wird“ …


Ergänzung 15.8.2017:

Giulio Meotti: https://de.gatestoneinstitute.org/10554/europa-bevoelkerung-austausch In Europa findet ein Bevölkerungsaustausch statt (20.6.):

… In Italien ist ein Bevölkerungsaustausch im Gang. Doch wenn man die Mainstream-Zeitungen öffnet, dann findet man diese Zahlen kaum. Kein Fernsehsender hat sich derzeit entschieden, den aktuellen Geschehnissen Sendezeit zu widmen. Kritik ist nicht erlaubt. Die Invasion gilt als erledigtes Geschäft.


https://philosophia-perennis.com/2017/08/14/dolmetscher-hibbeler/ Flüchtlings-Dolmetscher: „Mehrheit aller Flüchtlinge macht bei Asylantrag falsche Angaben“:

Unser Fundstück der Woche kommt von der Facebookwall des bekannten Fotografen Markus Hibbeler, der gestern mit einem arabischen Bekannten gesprochen hat, der als Dolmetscher bei den für Flüchtlinge zuständigen Behörden arbeitete:

„Er sagte, dass seiner Einschätzung nach die Mehrheit aller Flüchtlinge bei den Asylanträgen falsche Angaben machten, vor allem was dieHerkunft und das Alter angehe. Er selbst half kurzzeitig als Dolmetscher und höre z. B. einen Unterschied im Dialekt, ob ein Mensch bspw. aus Syrien oder Ägypten komme. Das sei in etwa so, als behaupte ein Bayer, aus Hamburg zu kommen; oder ein Sachse, der auf einmal einen schwäbischen Dialekt hat, aber dennoch behauptet, waschechter Sachse zu sein. Trotzdem hätten die Migranten die entsprechenden Pässe dabei – vermutlich seien diese gefälscht.

Die Behörden seien so überfordert, dass sie die Anträge trotzdem durchwinken – wohl auch auf Druck von oben. Natürlich gebe es auch welche, die wirklich vor Krieg geflohen seien und deren Angaben wohl korrekt seien. Doch den meisten nehme er ihre Geschichten nicht ab. Sie seien Wirtschaftsmigranten, denen es schlicht ums Geld gehe. Viele seien zudem unangenehm fordernd, sehr unzuverlässig und hielten Termine nicht ein, z. B. bei Arztbesuchen oder Behördengängen, zu denen mein Bekannter die Flüchtlinge begleitet hat. Das alles seien die Gründe, warum er nur kurzzeitig beim Übersetzen geholfen habe und jetzt keine Lust mehr habe.“ …


http://www.freiewelt.net/nachricht/deutschland-waere-2016-nur-fuer-905-asylsuchende-zustaendig-gewesen-10071785/ (15.8.):

Nur etwa tausend Personen sind nicht über Drittstaaten, die als sicher gelten, eingereist und hätten daher zwingend ein Asylverfahren durchlaufen müssen. Wären die Vorgaben des Grundgesetzes und die Dublin-Verordnung umgesetzt worden, wäre Deutschland nur für diese Personen zuständig gewesen. …


Ergänzung 17.8.2017:

http://www.freiewelt.net/nachricht/merkel-bereit-fuer-aufnahme-doppelt-so-vieler-fluechtlinge-10071763/ (14.8.):

Bundeskanzlerin Merkel (CDU) zeigte sich dafür offen, dass die EU künftig doppelt so viele der illegal eingereisten Zuwanderer dauerhaft aufnimmt. Deutschland sei dabei bereit, seinen Teil zu tragen, versicherte sie gegenüber Migranten-Hilfsorganisationen. …


Ergänzung 20.8.2017:

http://www.freiewelt.net/nachricht/bundesregierung-warnt-libyen-vor-einschraenkung-der-fluechtlingshelfer-10071827/ (18.8.):

Libyen will verstärkt seine Mittelmeerküste selber kontrollieren und hat eine 70-Seemeilen-Sperrzone eingerichtet. …

Die Bundesregierung warnt Libyen davor, die Rettung illegaler Migranten vor der Mittelmeer-Küste zu unterbinden. Es dürfe demnach nicht zu völkerrechtswidrigen Einschränkungen von Seenotrettungen durch Nichtregierungsorganisationen kommen.

Libyen kündigte im Vorfeld an, eine sogenannte Such- und Rettungszone vor der eigenen Küste einzurichten. Ausländische Schiffe müssten dieser Sperrzone fernbleiben. Flüchtlingshelfer befürchten nun, in ihrer Arbeit behindert zu werden. …

************************************************************************************ 

Veröffentlicht unter Umvolkung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Martialische Töne aus Ankara

http://www.freiewelt.net/nachricht/in-drei-tagen-kann-die-tuerkei-europa-einnehmen-10071703/ (7.8.):

In der Zwischenzeit ist man ja einige schrille Töne vom türkischen Alleinherrscher und Merkel-Freund Erdogan gewöhnt. Doch es gelingt ihm immer wieder, auf der nach unten offenen Skala der Geschmacklosigkeiten neue Rekordwerte zu erreichen. Aktuell lässt Erdogan die Welt wissen, dass die Türkei »Europa in drei Tagen einnehmen« könne.

Europa, so Erdogan, sei ein Kontinent, der »in jeder Hinsicht verrottet«, ließ er jüngst über die AKP-abhängige Zeitung »Yeni Söz« verkünden. Wenn die Türkei mit einem Marsch in Richtung Europa an einem Morgen begänne, so »können wir unser Abendgebet im Berliner Schloss Bellevue haben«, heißt es in dem Blatt weiter. Erdogan poltert aufgrund der an seiner Politik aus der EU geäußerten Kritik in Richtung Berlin und Brüssel und droht unverhohlen: »Wenn ihr euch weiterhin so benehmt, wird morgen kein einziger Europäer auch nur irgendwo auf der Welt sicher einen Schritt auf die Straße setzen können.« Europa werde ohnehin bald türkisch werden, sagt Erdogan.

Trotz dieser schrillen Töne aus Ankara wollen manche EU-Granden wie Jean-Claude Juncker an den Beitragsgesprächen der Türkei zur EU auch weiterhin festhalten. …

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Islamisierung | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Islam – Basis von Radikalisierung

https://www.welt.de/politik/deutschland/article167326904/Islam-spielt-bei-Radikalisierung-groessere-Rolle-als-angenommen.html (3.8.):

… Die islamische Lehre spielt einer Studie zufolge bei der Radikalisierung junger Muslime in Europa eine größere Rolle als vielfach angenommen. Frust und Mangel an beruflichen Perspektiven allein seien jedenfalls kein Motiv für die Wandlung vom Muslim zum Islamisten, heißt es in der Studie des an der Universität Wien tätigen islamischen Theologen Ednan Aslan, aus der die Zeitung „Die Tagespost“ am Mittwoch zitierte.

Die weit verbreitete Ansicht, radikale Muslime hätten meist nur eine geringe Kenntnis ihrer Religion, habe sich nicht bestätigt, heißt es in der am Dienstag veröffentlichten, 310 Seiten umfassenden Untersuchung. Ihr liegen 29 biografische Interviews mit straffälligen Muslimen in Österreich zugrunde.

Die „intensive Auseinandersetzung mit theologischen Themen“ stelle bei vielen Befragten „einen Wendepunkt in ihrem Leben“ dar, betont Aslan, der Professor für Islamische Religionspädagogik an der Universität Wien ist. Sein Fazit: „Unabhängig von ihrem religiösen Wissensstand sieht eine radikalisierte Person in der Theologie ein Angebot, das ihrem Leben Sinn und Struktur verleiht.“ Aufschlussreich sei, dass der Großteil der Befragten aus einem gläubigen muslimischen Elternhaus stamme und die Grundlagen des Islam bereits vor der Radikalisierung gekannt habe. …

http://www.freiewelt.net/nachricht/studie-eine-ursache-fuer-die-radikalisierung-von-fundamentalisten-liege-im-islam-selber-10071686/ (3.8.):

… Ganz anders sieht das die neue Studie des Theologen Ednan Aslan aus Österreich, über die heute Die Tagespost berichtete. Seine Ergebnisse sind zutiefst beunruhigend. Er verweist die Verantwortung für eine Radikalisierung nicht in die Zuständigkeit von Sozialarbeitern, vielmehr wagt er einen Blick auf die Grundlagen des Islams, der für die Gläubigen ein „ganzheitliches Konzept“ anbietet, das „alle Bereiche des Lebens“ regelt. …

Fragolin: http://lepenseur-lepenseur.blogspot.co.at/2017/08/dumpfbacken.html (2.8.):

Eine neue Studie, wie sie scheinbar jetzt im Wochentakt aus dem Sommerloch gekrochen kommen, hat eine wahrhafte Überraschung präsentiert. Der inzwischen bei den Linksextremen als Rechter eingestufte islamische Religionswissenschaftler Ednan Aslan hat 29 verurteilte und einsitzende radikalmuslimische Straftäter und Terroristen befragt und deren Hintergrund beleuchtet. …


Ergänzung 5.8.2017:

http://www.freiewelt.net/nachricht/schwarzer-man-solle-bei-islamistischen-taetern-nicht-psychologisieren-sondern-ihre-ideologie-ernst-nehmen-10071687/ (4.8.):

In ihrem Gastbeitrag bei »Welt-Online/N24« wirft Alice Schwarzer den Mainstream-Medien vor, die Taten der radikalen Islamisten zu psychologisieren und als Einzelfälle zu betrachten. Stattdessen solle man den Islamismus als radikalisierendes Gedankengut verstehen. …

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Islamisierung | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Petition: Gefährder inhaftieren/abschieben!

http://www.freiewelt.net/nachricht/kampagne-gefaehrder-inhaftieren-und-abschieben-gestartet-10071670/ (2.8.):

Die Zivile Koalition mit ihrer Vorsitzenden Beatrix von Storch hat über die Petitions-Plattform »Civil Petition« die Kampagne »Gefährder inhaftieren und abschieben« gestartet. Innerhalb weniger Stunden haben sich bereits fast 6000 Bürger an der Petition beteiligt.

… In Deutschland gibt es derzeitig ca. 800 islamistische Gefährder, von denen die Polizei weiß, daß sie fanatisiert und gewaltbereit sind oder einen Anschlag planen oder ihn gar schon angekündigt haben.

… Gefährder im Lande zu behalten, ist ein hohes Risiko und eine nicht zu bewältigende Herausforderung an die Sicherheitsbehörden. Um einen einzigen Gefährder rund um die Uhr zu überwachen, müssen mindestens 30 Beamte eingesetzt werden. …

*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Terrorismus | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Identitäre Defend-Europe-Mission auf der C-Star im Mittelmeer

Till-Lucas Wessels: https://sezession.de/57345/#defendeurope-%E2%80%93-interview-mit-simon-kaupert (1.8.):

… Sezession: Simon, seit zwölf Tagen begleitest Du als Recherchebeauftragter von „Ein Prozent“ den Einsatz der Identitären im Mittelmeer. Wie ist die Situation auf Sizilien, was konnte bisher aufgedeckt werden?

Kaupert: Das zentrale Mittelmeer ist seit einem Jahr Dreh- und Angelpunkt der afrikanischen Migration. Was 2015 auf der Balkanroute einen vorläufigen Höhepunkt erreichte, setzt sich nun, nach der Intervention Ungarns, auf die gleiche Weise im Mittelmeer fort. Es ist wichtig, die sogenannte „Crisis in the Mediterranean“ nicht als regionale Zuspitzung der Lage oder isoliertes Phänomen zu betrachten, sondern zu verstehen, daß die Migrationsfanatiker und ihre NGOs ihr Operationsgebiet lediglich vom Balkan in das zentrale Mittelmeer verlegt haben.

Wenn irgendwann der politische Druck zu hoch wird, dann verlagern sie die hausgemachten Migrationsrouten in eine andere Region, interessanterweise meldete Gibraltar in den letzten Wochen neue Höchststände bei den illegalen Grenzübertretungen. Die Namen der NGOs und ihre Logos ändern sich, das Geschäftsmodell bleibt aber stets gleich. …

Till-Lucas Wessels: https://sezession.de/57343/sonntagsheld-(22)-%E2%80%93-klarmachen-zum-entern (30.7.):

Bereits im Suezkanal sorgten absichtlich gestreute Gerüchte und falsche Anschuldigungen (u. a. sollten sich bewaffnete Söldner an Bord des Schiffes befinden) für eine unsanfte Durchsuchung der C-Star und eine Verzögerung des Missionsbeginns. Nach kurzer Zeit konnte die Fahrt fortgesetzt werden.

Mitte der Woche dann der nächste Streich: Im Hafen der zypriotischen Stadt Famagusta wird das Schiff abermals festgehalten, der Kapitän und der Reeder in Haft genommen. Der Vorwurf diesmal (bitte nicht lachen): Menschenschmuggel.

Ich erlaube mir, an dieser Stelle die Stellungnahme der Missionsleitung einzufügen: …


Ergänzung 2.8.2017:

https://www.unzensuriert.at/content/0024591-Meistgehasster-und-meistgeliebter-Brennpunkt-im-Mittelmeer-die-DefendEurope-Mission (1.8.):

Dass derartig hohe staatliche Stellen eingreifen und massiven Druck ausüben, ist unfassbar. Das italienische Parlament tagt quasi permanent nur über DefendEurope. Wir sind der meistgehasste und meistgeliebte Brennpunkt im Mittelmeer.

In einem am 31. Juli erschienenen Video nimmt Martin Sellner, Co-Leiter der Identitären Bewegung Österreich, 28 Jahre alt, erstmals selber ausführlich Stellung zur Odyssee, die die Aktivisten seit dem 17. Juli hinter sich haben.

Unzensuriert berichtete hier, hier und hier. Bisher nicht bekannt war, dass die Identitären in Italien und später auf Zypern ein extremes Spießrutenlaufen hinter sich bringen mussten, um gestern endlich an Bord der C-Star zu gelangen. …


https://www.youtube.com/watch?v=1ocGtP1UPuo 1. Interview von C-Star – M. Sellner – Deutsche Übersetzung – Defend Europe Identitäre Bewegung (1.8.  3 min)


https://www.youtube.com/watch?v=DzEaUviJY1M DEFEND EUROPE – Kurzes Statement von Martin Sellner – Identitäre Bewegung Teil 2 (1.8.  2 min)


Lukas Steinwandter: https://jungefreiheit.de/debatte/interview/2017/wir-tun-das-was-eigentlich-aufgabe-der-regierung-waere/ (1.8.):

Mit der Mission „Defend Europe“ will die Identitäre Bewegung (IB) das Treiben von Nichtregierungsorganisationen (NGO) und Schleppern im Mittelmeer dokumentieren und leere Flüchtlingsboote zerstören. Dazu sammelte die IB mehr als 160.000 Euro und charterte ein Schiff. Vergangene Woche machte die Gruppe Schlagzeilen, als ihr Kapitän festgenommen wurde. Am heutigen Dienstag startete die Aktion. Die JUNGE FREIHEIT hat mit Robert Timm gesprochen, der mit an Bord ist: …


Ergänzung 3.8.2017:

Patrick Lenart: http://info-direkt.eu/2017/08/01/der-start-von-defendeurope-die-ganze-geschichte/:

Seit der Titanic wurde wohl über kein Schiff so viel berichtet wie über die C-Star. Sie ist wahrscheinlich das einzige Schiff der Welt, das inzwischen sogar über einen eigenen Hashtag verfügt. Denn das Establishment wollte mit allen Mitteln verhindern, dass dieses Schiff in der SAR-Zone vor Libyen ankommt. Nicht ganz grundlos: Denn an Bord befindet sich eine identitäre Crew mit dem festen Plan, das Millionengeschäft mit der illegalen Migration zu beenden. Ich war von Anfang an bis zum Ablegen nach Libyen dabei. Und was ich erlebt habe, sprengt alle Erwartungen.


Ergänzung 5.8.2017:

Defend Europe: https://www.youtube.com/channel/UCwQL6Mcu34L9zHZzQ1PkyiA


Ergänzung 6.8.2017:

https://philosophia-perennis.com/2017/08/05/c-star-defend-europe/ Erfolg für die Identitären: C-Star von „Defend Europe“ erreicht libysche Küste:

(David Berger) „Die Crew der C-Star rückt immer näher an die libysche Küste. Ihr Antrieb ist das Ziel der Mission: Europa verteidigen!“ ist das Motto eines beeindruckenden Videos, das die Bewegung heute auf Youtube hochgeladen hat.

https://youtu.be/wiAMyq5ZlsM (2 min)

Die Kommentare überschlagen sich inzwischen an Bewunderung für die jungen Männer, die unsere Heimat, die Europa verteidigen: …


Mit folgenden Applikationen kann man den Kurs der C-Star verfolgen:


Ergänzung 8.8.2017:

https://www.unzensuriert.at/content/0024627-Neue-Taktik-NGO-Schlepperschiffe-schalten-im-Mittelmeer-ihre-Ortung-ab (6.8.):

… Wie aufmerksame unzensuriert-Leser erneut via der Seite MarineTraffic.com nachverfolgt haben, schalten NGO-Schiffe ihre Tracking-Systeme kurz vor der libyschen Seegrenze ab, um nicht mehr geortet und so folglich der Schlepperei überführt werden zu können. In einem konkret nachgewiesenen Fall handelt es sich erneut um die spanische Flüchtlings-NGO „Proactiva Open Arms“. …


Ergänzung 11.8.2017:

http://www.freiewelt.net/nachricht/migranten-aus-afrika-jetzt-geht-es-in-spanien-wieder-los-10071751/ (11.8.):

… Unterdessen konnte das Schiff der Gegenaktivisten von »Defend Europe« sich nach eigenen Angaben angeblich vor Tunesien mit Vorrat und Treibstoff versorgen, obwohl die von George Soros finanzierten »Open Society Foundations« in Tunesien Stimmung gegen die Gegenaktivisten erzeugt haben. …


Ergänzung 13.8.2017:

http://www.pi-news.net/aerzte-ohne-grenzen-fuehlen-sich-bedroht-und-setzen-schlepper-mission-aus/ (13.8.):

Seit die Identitäre Bewegung (IB) auf ihrer Mission „Defend Europe“ ist und mit dem Schiff C-Star im Mittelmeer kreuzt, kommt nicht nur medial Bewegung in die bis dahin meist unbehelligt agierende NGO-Schlepperszene. Der Wirbel, den Defend Europe verursacht, hat auch längst fällige Reaktionen der Länder Libyen und Italien im Schlepptau. Diese führen nun dazu, dass die erste staatlich anerkannte und geförderte Schlepper-NGO vorerst ihren bisherigen Invasionsfährdienst aufgibt. Ärzte ohne Grenzen (MSF) setzen nach eigenen Angaben die „Rettungsmission“ mit ihrem Schiff „Prudence“ (…) im Mittelmeer aus. …

http://www.pi-news.net/ngo-taxi-schwund-im-mittelmeer-auch-sea-eye-schmeisst-hin/ (13.8.):

Im überretteten Mittelmeer geht nun offenbar endlich die lange notwendige Angst vor Recht und Gesetz um. Nach Ärzte ohne Grenzen (PI-NEWS berichtete) gibt nun auch der private Afrika-Europa-Fährdienst Sea Eye auf. Aufgrund der „veränderten Sicherheitslage im westlichen Mittelmeer“ und „einer expliziten Drohung an die privaten NGOs“, sei eine Fortsetzung der „Rettungsarbeiten“ aktuell nicht möglich, bezieht Sea-Eye-Gründer Michael Buschheuer Stellung und ist sicher, die Sea Eye werde eine „tödliche Lücke im Mittelmeer“ hinterlassen.

Die libysche Küstenwache hat bereits am Donnerstag angekündigt ihre Küste für ausländische „Rettungsboote“ zu sperren. Die NGOs wurden aufgefordert, eine Abstandszone von Hunderten Kilometern vor der Küste einzuhalten. Bisher hatte Libyen die NGO-Wassertaxis bis zu elf Seemeilen (rund 20 Kilometer) an die Küste herangelassen. Nun macht die Küstenwache ernst und ist, wie bereits demonstriert, nicht nur bereit den Bug eindringender Schiffe hart zu kreuzen, sondern auch scharf zu schießen.

… Bereits im April diesen Jahres hatte Carmelo Zuccaro, Staatsanwalt aus der sizilianischen Stadt Catania, diversen NGOs, darunter auch Sea Eye, die offene Zusammenarbeit mit libyschen Schleppern vorgeworfen. „Wir haben Beweise dafür, dass es direkte Kontakte zwischen einigen Nichtregierungsorganisationen und Schleppern in Libyen gibt“, sagte Zuccaro damals gegenüber der italienischen Tageszeitung „La Stampa“. Er berief sich u. a. auf abgehörte Telefongespräche und leitete Ermittlungen ein. Nach heftigen politischen Interventionen wurde dann aber keine Anklage erhoben. Ein in Italien nicht ungewöhnlicher Vorgang. Immerhin will man aber zumindest Libyen bei seiner Mission gegen das Schleppertum unterstützen. Besatzungen der libyschen Küstenwache werden schon länger in Italien ausgebildet.

Sea Eye ist nach eigenen Zahlen-Angaben seit April 2016 für den Transport von rund 12.000 Versorgungssuchenden ins gelobte Land, wo Steuergelder fließen und Teddybären fliegen, verantwortlich.

… Kurz nach 15 Uhr meldete „La Stampa“, dass eine weitere Schlepper-NGO die Schotten dicht macht. Save the Children will sich, im Hinblick auf die ernsthafte Absicht der Libyer ihre Gewässer zu schützen, ebenfalls vorerst zurückziehen. …


Ergänzung 18.8.2017:

https://www.youtube.com/watch?v=0lCGHo7qI9I 14 TAGE DEFEND EUROPE – Albtraum der NGOs! Identitäre mit C-Star im Mittelmeer (15.8.  13 min)


Ergänzung 22.8.2017:

https://www.youtube.com/watch?v=lMVmNykmzz8 DEFEND EUROPE: Pressekonferenz zum Ausgang der 1. Mission (19./20.8.  6 min)


Martin Sellner: https://www.youtube.com/watch?v=DoEE9EEya_A Eine neue Odyssee (20.8.  19 min)
*************************************************************************************

Veröffentlicht unter Patriotismus | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen