Abtreibung: Beihilfe zum Autogenozid

In Österreich, einem Land, das durch den massiven Einfluss der NWO-Globalisten ohnehin in die demographische Katastrophe schlittert, möchte „Gesundheits“-Minister Stöger (SPÖ) die öffentlichen Abtreibungsmöglichkeiten auf Kosten der Mitbürger noch erweitern. Nach dem Aufschrei der FPÖ regt sich nun auch Widerstand in der Bundes-ÖVP. (Die Länder Tirol und Vorarlberg lehnen den Vorschlag Stögers weiterhin ab.)

Siehe kath.net: Bischof Küng: Signal in die völlig falsche Richtung

Ergänzung 6.8.:
Auch CPÖ-Obmann Gehring kritisiert Stögers Kampagne:
http://schreibfreiheit.eu/2011/08/05/cpo-ovp-und-fpo-kritisieren-pro-abtreibungs-kampagne-von-minister-stoger/

Dieser Beitrag wurde unter Lebensschutz abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Abtreibung: Beihilfe zum Autogenozid

  1. Pingback: „Gesundheits“-Minister forciert Abtreibungsfrevel | Kreidfeuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.