Papstbesuch: Schwulenpriester-Provokation in Berliner EKD-Kirche

Die Kreuzberger Kirche St. Thomas veranstaltet am Vorabend des Papstbesuches in Berlin mit zwei „freiberuflichen“ „katholischen“ „Priestern“, einem Homo-Pärchen, ein „Abendmahl für alle“. Das verbucht die EKD-nahe  Website evangelisch.de  unter „Ökumene“.

 „Wir als Protestanten gewähren einer katholischen Gruppe Gastrecht in einer unserer Kirchen, damit sie hier eine nach ihrem Verständnis gültige Eucharistiefeier begehen kann“, meint Superintendent Bertold Höcker in der „Welt“. Gerade, dass er nicht von Kirchenasyl für Verfolgte gesprochen hat.

Siehe auch:

http://www.medrum.de/content/superintendent-bertold-hoecker-laesst-illegale-messe-berliner-kirche-feiern

kath.net: Nur ein ökumenisches Missgeschick?

Civitas: Protestanten unterstützen schismatische „Homo-Messe“

Nun erfolgt wohl auch Kritik durch den Berliner ev. Landesbischof Markus Dröge:
http://www.kathpress.at/site/nachrichten/database/41242.html

Ergänzung 21.9.:
Kath.net: Erzbistum Berlin bekräftigt Mess-Verbot für suspendierte Priester

Dieser Beitrag wurde unter Kirche abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.