Pisa & Bologna: Totengräber europäischer Bildung

Wilhelm von Humboldt leidet unsäglich im Grabe: Mensch und Bildung werden verzweckt; die OECD, also ein Arm des Globalismus, übernimmt die Oberhoheit über die Bildung.

http://www.faz.net/aktuell/politik/die-sanfte-steuerung-der-bildung-11372555.html (Jochen Krautz)

Dazu ein Kommentar der Sezession (Karlheinz Weißmann):
http://www.sezession.de/28145/die-zersetzung-der-bildung-oder-verspatete-reparationszahlungen.html

Ergänzung 7.12.:

Sciencegarden.de: Wozu noch Universitäten? (24.11.11):

Im Reform-Schlamassel von Bologna droht die Frage unterzugehen, was eigentlich die Universitäten waren und vor allem sein sollten. Der Marburger Emeritus Reinhard Brandt meint, sie seien die Voraussetzung der Demokratie überhaupt.

Ergänzung 22.6.2012:

Auch Schweizer wehren sich gegen die Abtretung der Bildungshoheit an OECD und EU:
http://www.zeit-fragen.ch/pdf/DOK/Argumentarium_zu_Soft_Governance_in_Education.pdf

Dieser Beitrag wurde unter Bildung abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.