UNO: Abtreibungsverhinderung ist Folter

Die UNO setzt Irland unter Druck, die geltenden Lebensschutzbestimmungen fallen zu lassen:

… Früher wurde die Abtreibung als Verbrechen betrachtet, dann folgte die Zeit ihrer straffreien Tolerierung. Heute behaupten nicht nur ideologische Gruppen linker und liberaler Provenienz oder rassistische Rechtsextremisten ein Recht auf Abtreibung, sondern internationale Institutionen. Da es ein formales „Recht“ auf Abtreibung nicht gibt, behaupten sie zumindest ein „substantielles“ Recht, das implizit in den gesetzlichen Bestimmungen zur Abtreibungslegalisierung enthalten sei. In zahlreichen Dokumenten internationaler Kommissionen und Komitees ist man bereits einen Schritt weiter und spricht bereits ausdrücklich von einer „reproduktiven Gesundheit“. Der vernebelnde Neologismus meint nichts anderes als ein „Recht auf Abtreibung“.

Setzt sich diese Position durch, würde die Kraft des Gesetzes mit Wucht gegen die Lebensrechtler eingesetzt werden können. Einer Mutter zu verweigern ihr Kind zu töten oder sie von ihrem Vorhaben abbringen zu wollen, wäre eine „schwerwiegende Verletzung ihrer Würde“ und geradezu „unmenschlich“.

Nicht abtreiben zu lassen, heißt foltern. Damit ist laut UN-Menschenrechtswächtern Irland der wirkliche Verbrecher. Vom zu tötenden Kind im Mutterleib ist in diesen internationalen Dokumenten ohnehin nie die Rede. Das Kind existiert gar nicht. Es verschwindet hinter in Jahrzehnten genau ausgewählten Begriffen. Der Schoß der Vereinten Nationen ist jedenfalls unfruchtbar geworden. Er gebiert zum Leben der ungeborenen Kinder nur Anleitungen zum „ schnellen, sicheren und legalen“ Mord.

Dieser Beitrag wurde unter Lebensschutz abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.