Heymat für hybride Identitäten

Hans-Gert Pöttering ließ im Abendblatt die Katze aus dem Sack:

„Die freiheitlichen und demokratischen Werte Europas, sein jahrtausendealtes geistiges Erbe können Rahmen für Heimat sein. Füllen werden es die Menschen. Unsere Nachbarn in Tunesien, Ägypten oder Syrien setzen ihr Leben aufs Spiel für Werte, die Europa hervorgebracht hat, für gutes Leben und Wohlstand, wie es Europa seinen Bürgern im letzten Jahrhundert ermöglichte. Viele dieser Menschen verlassen ihre Heimat, um eine neue Heimat zu finden.“ (Pöttering (CDU) im Hamburger Abendblatt, 17.01.2012)

Das Civitas-Institut äußert seine berechtigte Empörung darüber:

Muss der Nordafrikaner, der den angeblich in ihm steckenden kleinen Demokraten endlich herauslassen will, dieses unbedingt in Europa tun? Hat er nicht gerade eben, Jasminblüten streuend, die weltweit und bekanntlich auch bei den BRD-Politikern verhassten Tyrannen und Diktatoren zum Teufel gejagt und sich die Freiheit erkämpft?

… Man hat uns die Heimat genommen und eine „Heymat“ daraus gemacht: das ist allen Ernstes ein sozialwissenschaftliches Forschungsprojekt der Humboldt-Universität zu Berlin, es steht als scheinkreative Abkürzung für „Hybride europäisch-muslimische Identitätsmodelle“, dem sich die bekannte Rechenkünstlerin Naika Foroutan verschrieben hat. Es widmet sich den “Neuen Deutschen”, gemeint sind MenschInnen mit Migrationshintergrund, die eine hybride Identität haben bzw. haben sollen.

In ein solches Denkmuster passt auch Herrn Pötterings (CDU) neue Heimat und Identität. Herr Pöttering (CDU) denkt wirklich so. Dass allerdings jene hybriden Identitäten ein jahrtausendealtes europäisches Erbe nebst der daraus folgenden Demokratie und Freiheit als Rahmen für ihre neue Heimat annehmen, das bezweifeln wir schon deshalb, weil dieses Erbe uns selbst bereits erfolgreich enteignet und auf den Müll geworfen worden ist. Wie soll das attraktiv sein? …

Ergänzung 24.1.2012: Diese NWO-Agenda erinnert sehr an Coudenhove-Kalergi und seine „eurasisch-negroide Zukunftsrasse“.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Islamisierung abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.