Regensburger Bischof geißelt Schüllers Pfarrer-Initiative

Der Regensburger Bischof springt den österreichischen Bischöfen in ihrer „Schrecksekunde“ bei: 
Gerhard Ludwig Müller: ‚Pfarrer-Initiative‘ unchristlich:

Regensburger Bischof übt scharfe Kritik an der „Pfarrer-Initiative“ von Helmut Schüller: Ungehorsam gegenüber Gott und gegenüber der legitimen kirchlichen Leitung trägt Spaltung in die Kirche hinein und verfälscht unser Grundverhältnis zu Gott.

„Darum ist es ganz und gar unchristlich und unserem katholischen Glauben diametral entgegengesetzt, wenn in unserem Nachbarland eine von einigen Leuten ins Leben gerufene sog. „Pfarrer-Initiative“ in ihrer Besserwisserei meint, sich in Fragen der Lehre und Pastoral über den Glauben der Kirche stellen zu können. Die Unterstützer schlagen ihre Weiheversprechen in den Wind, wenn sie in ihrer Aktion zum Ungehorsam aufrufen. Der Ungehorsam gegenüber Gott und der Ungehorsam gegenüber der legitimen kirchlichen Leitung – gegen Papst und Bischöfe – ist ein Übel, das Spaltung in die Kirche hineinträgt und unser Grundverhältnis zu Gott verfälscht.“ Mit diesen klaren Worten hat der Regensburger Bischof Gerhard Ludwig Müller vergangene Woche zu Maria Lichtmess die österreichische „Pfarrer-Initiative“ kritisiert. …

Siehe dazu: Schüller: Aufruf zum Ungehorsam

Ergänzung 14.3.2012:

Auftrittsverbot von Helmut Schüller im Bistum Hildesheim:

In Deutschland ist für die Pfarrer-Initiative weiterhin nur wenig zu holen. Bischof Norbert Trelle hat jetzt im Bistum Hildesheim eine Veranstaltung mit Helmut Schüller untersagt

… Zuletzt bekam Schüller aus den Bistümern Regensburg und Passau eine klare Abfuhr. Der Regensburger Bischof Gerhard Ludwig Müller bezeichnete die Initiative als „unchristlich“. „Darum ist es ganz und gar unchristlich und unserem katholischen Glauben diametral entgegengesetzt, wenn in unserem Nachbarland eine von einigen Leuten ins Leben gerufene sog. „Pfarrer-Initiative“ in ihrer Besserwisserei meint, sich in Fragen der Lehre und Pastoral über den Glauben der Kirche stellen zu können.“, so Müller. Auch der Passauer Bischof Wilhelm Schraml lehnte den Aufruf ab. Diesem „Aufruf zum Ungehorsam“ müsse theologisch klar und argumentativ entschieden entgegengewirkt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Kirche abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.