Schachtschneider: EU-Staatsstreich

Karl Albrecht Schachtschneider verurteilt die „Euro-Rettungsmaßnahmen“:

„Spätestens die Euro-Rettungspolitik hat die Europäische Union staatsstreichartig zum Bundesstaat gemacht, ohne dass die Deutschen oder die anderen Völker sich durch einen verfassungsgebenden Volksentscheid dafür entschieden hätten.“ Dies sagt der Staatsrechtler und Wirtschaftsjurist Karl Albrecht Schachtschneider. Es war wohl auch von Anfang an die Absicht der Euro-Einführung, einen Europäischen Bundesstaat zu erzwingen, der mit Zustimmung der Völker nie zustande gekommen wäre. Da kommt der Staatsbankrott der Griechen gerade recht.

… So wird die europäische Wirtschaft und der Euro immer weiter ruiniert. „Auf den Ruinen der freiheitlichen Gemeinwesen kann leicht das erstrebte EU-Großreich errichtet werden. Die Krise des entgrenzten Kapitalismus ist die Chance des internationalen Sozialismus“, schreibt Schachtschneider. Und hier treffen sich wieder einmal die Interessen der Sozialisten aus SPD, Grünen und Linken mit denen des Finanzkapitalismus: Die Auflösung aller nationalen, regionalen Unterschiede in Kultur, Gesellschaft, Geschichte und Politik und die Errichtung eines geschichts- und kulturlosen sozialistischen Europa unter Kontrolle der Banken.

Die Vorbereitungen dazu sind nun fast abgeschlossen. Der Staatsstreich scheint gelungen.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Euro abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.