Manfred: Linke Ideologie, der Kampf gegen das Eigene

Ich empfehle bestens die Lektüre eines Vortrags von Manfred Kleine-Hartlage über die linke Ideologie (auch als Video verfügbar) und erlaube mir daraus einen Abschnitt zu zitieren:

… Der einzig verbliebene Inhalt linker Politik ist der Kampf gegen das Eigene. Dieselben Leute, die kein gutes Haar an der Kirche lassen können, finden am Islam nichts auszusetzen. Dieselben Leute, die es für “rassistisch und menschenverachtend” halten, die europäische Kultur bewahren zu wollen, setzen sich für den Bau von Moscheen ein, damit die islamische Kultur der Einwanderer bewahrt bleibt. Dieselben Leute, die Ausländerfeindlichkeit für eine Todsünde halten, sehen weg, wenn Deutsche Opfer rassistisch motivierter Übergriffe werden, und das Tag für Tag.

Was sind das eigentlich für Leute, für die man als Menschenrechtsaktivist gilt, wenn man gegen die Überfremdung Tibets kämpft, aber als Rechtsradikaler, wenn man daselbe für das eigene Land tut?

Was sagt uns so einer über sich selber? Was sagt er uns, wenn er sich für Moscheen einsetzt? Er sagt uns, dass er ganz genau weiß, wie wichtig und wie identitätsstiftend Religion ist. Nur unsere religiöse Identität – die christliche – die soll nicht bewahrt werden!

Was sagt er uns, wenn er den Nationalismus von Türken, Arabern, Kurden gutheißt oder entschuldigt? Er sagt uns, dass er ganz genau weiß, wie wichtig nationale Zugehörigkeit ist. Nur wir sollen eine solche nicht haben.

Was sagt er uns, wenn er dagegen ist, an Einwanderer Anforderungen bezüglich Qualifikation, Intelligenz und Sprachbeherrschung zu stellen? Er sagt uns, dass er ganz genau weiß, dass es damit bei den meisten Einwanderern nicht weit her ist, und dass sie deswegen gar nicht in der Lage sind, zum Wohlstand unseres Landes beizutragen, sondern dass sie stattdessen viel Geld kosten werden. Er sagt uns, dass er das eigene Volk zugunsten Fremder ausplündern will.

Was sagt er uns, wenn er Sarrazin in die Extremistenecke schiebt, nur weil der zutreffend festgestellt hat, dass Deutschland sich abschafft? Er sagt uns, dass er will, dass Deutschland sich abschafft.

Was sagt er uns, wenn er den “Kampf gegen Rechts” ins Zentrum seiner Agenda stellt – einen Kampf, der ja schon lange nicht mehr irgendwelchen Extremisten gilt, sondern Jedem, der für die Erhaltung des demokratischen Nationalstaats, des eigenen Volkes, der europäischen Kultur und des authentischen Christentums kämpft, mit anderen Worten, Jedem, der für die Verteidigung des Eigenen kämpft. Was sagt uns der Linke, der dagegen kämpft, wenn nicht dies: dass er dieses Eigene vernichten will? …

Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.