Deutschland, Deutschland…

Mir sind ernste Gedanken zugetragen worden:

Man zahlt 1,70 € für den Liter Benzin, 10,00 € beim Arzt und für den Zusatzbeitrag bei der Krankenversicherung. Strom- und Gaspreise sind seit drei Jahren um knapp 50% gestiegen.

Arbeitnehmer mit einem Arbeitstag von 10–12 Stunden verdienen ca. 1.300,00 €, müssen streiken oder Nebenjobs machen, um ein paar Kröten mehr in der Tasche zu haben, um ihre Familien über die Runden zu bekommen.

Wir haben genug Probleme im eigenen Land, wo man mal anfangen sollte. Was macht unser lieber „Staat“?

Überschwemmungen am Ende der Welt: Wir schicken Hilfskräfte hin!
Krieg: Wir müssen mitmischen!
Länder sind pleite: Wir schicken HUNDERTE MILLIARDEN hin, damit sich die dortigen Politiker die eigenen Taschen vollstopfen!

Es wird ewig von „Sparen“ gesprochen: Sollen doch die Politiker auf ihre Diäten verzichten, um ihren guten Willen zu zeigen!

Und wer bezahlt´s? WIR!

Und wir bezahlen einem gescheiterten Bundespräsidenten ein Jahresgehalt von 200.000 €, ein Büro und einen Chauffeur. Wir müssen über 40 Jahre einzahlen, um vielleicht 1.000 € Rente im Monat zu bekommen. Haben kaputte Knochen und sind froh, wenn wir nicht ein sabbernder Haufen sind.

Armes Deutschland, was machst Du mit Deinen Menschen?

Wäre es nicht besser, an den Politikern zu sparen???

In Deutschland haben wir
Familien und Kinder, die nicht jeden Tag ausreichend zu essen haben;
alte Leute, die schlecht behandelt werden;
Patienten ohne ausreichende Versorgung.
Die Bundeswehr und die Polizei sind schlecht ausgerüstet, aber wir geben Milliarden (!) für andere Länder aus, ohne zuerst dem EIGENEN Volk zu helfen.

  • Unsere Kleider werden von Sklaven produziert.
  • Unsere Geräte kommen aus China.
  • Unsere Lebensmittel sind verseucht.
  • Unsere Arbeit wird wertlos.
  • Unsere Kinder leben in Armut.
  • Unsere Nutztiere werden gequält.
  • Unsere Politiker sind unfähig.
  • Unsere Freiheit wird überwacht.
  • Unsere Medien sind gekauft.
  • Unser Geld ist nichts mehr wert.
  • Unser Land ist bankrott.
  • Unsere Alten leben zum Teil im Siechtum.
  • Unsere Nation führt Krieg.
  • Unsere Liebe wird unterdrückt.
  • Unsere Familien sind zerstückelt.
  • Unser Wille ist/wird gebrochen.
  • Unsere Schmerzen interessieren niemanden.
  • Unsere Zukunftsängste werden ignoriert.
  • Unsere Behörden arbeiten gegen uns.
  • Unsere Demokratie ist eine große Lüge.

Und wir wundern uns noch, dass es uns schlecht geht?

Warum müssen wir für die ganze Welt bezahlen?

Was muss hier noch alles passieren?

Wann stehen wir endlich alle mal geschlossen zusammen und machen den Mund auf?

Gefunden z. B. bei http://notgroschen.blogspot.com/2012/04/hinweise-am-montag.html

Dieser Beitrag wurde unter Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.