Neue päpstliche Latein-Akademie

http://charismatismus.wordpress.com/2012/11/10/papst-benedikt-betont-die-bedeutung-der-lateinischen-sprache-fur-liturgie-und-wissenschaft-in-der-kirche/:

Papst Benedikt ruft eine neue Institution zur Förderung der lateinischen Sprache ins Leben.

Mit einem Motu Proprio gründete er am 10.11.2012 die Päpstliche Akademie „Latina Lingua“. Sie wird zunächst „ad experimentum“ für fünf Jahre eingerichtet und Teil des Päpstlichen Kulturrates sein.

Sie wird aus einem Präsidenten, einem Sekretär und einem fünfköpfigen akademischen Rat bestehen. Dazu sollen weitere, ehrenamtlich arbeitende Mitglieder kommen.

Zum ersten Präsidenten ernannte der Papst den italienischen Latinisten Ivano Dionigi. Er ist Latein-Professor an der Universität Bologna.

In seinem Begleitschreiben betont der Papst, daß die lateinische Sprache in der Geschichte der Kirche immer die Universalität der Botschaft Christi garantiert habe.

Auch wenn seit dem Pfingstfest die Kirche in allen Sprachen der Welt spräche und betete, so habe das Lateinische  –  neben dem Griechischen  –  seit Beginn der Kirche den Austausch mit der Umwelt ermöglicht.

Die Kirche sei nach der Übernahme dieser Weltsprache so etwas wie die Schützerin und Förderin der lateinischen Sprache geworden. Liturgie und Dokumente der Kirche seien immer auf Latein geschrieben worden. Dies geschehe auch heute noch, so der Papst.

Deswegen sei das Erlernen dieser Sprache nicht nur für die Erschließung der Quellen des Christentums unumgänglich. Als Beispiel-Disziplinen nennt Benedikt u. a. das Kirchenrecht und die Patristik.

In der zeitgenössischen Kultur würden die Lateinkenntnisse und das Wissen über die lateinische Kultur immer oberflächlicher, erklärte der Papst weiter. Das sei etwa auch im Bereich der Priesterausbildung zu beobachten.

Dagegen wolle die Kirche die Einrichtung der Akademie „Latina Lingua“ setzen, die sich um neue Vermittlungsformen, um Tagungen, wissenschaftliche Kongresse und generell um die Förderung der lateinischen Sprache in der Kirche und darüber hinaus in der Begegnung mit der Kultur kümmern soll.

Die 1976 von Papst Paul VI. errichtete Stiftung Latinitas geht in der neuen Einrichtung auf.

Dieser Beitrag wurde unter Kultur abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.