Berlin 24.11.: COMPACT-Souveränitätskonferenz

Ich weise auf die Souveränitätskonferenz hin, die das COMPACT-Magazin und ein französisches Institut am 24.11.2012 in Berlin veranstalten:

FREIE UNIVERSITÄT (FU), Max-Kade-Auditorium im Henry-Ford-Bau,
Garystraße 35, 14195 Berlin-Dahlem, von 9 bis 18 Uhr.
Anmeldung erforderlich.

Themen:

  • Wie wird Deutschland wieder souverän?
  • Wie lange wollen wir für die USA in Kriege ziehen?
  • Wie lange wollen wir für den Euro zahlen?

Vortragende:

  • Karl Albrecht Schachtschneider
  • Peter Scholl-Latour
  • Walentin Falin (Russland)
  • Edouard Husson (Frankreich)

http://www.compact-magazin.com/souveranitatskonferenz-am-24-11-2012-in-berlin/

Ergänzung 25.11.2012:

http://www.compact-magazin.com/compact-souveraenitaetskonferenz-ueber-700-teilnehmer-riesiger-erfolg/  (25.11.):

Und: Zensurversuch durch Universitätsleitung-Leitung zurückgeschlagen

Das war der bisher größte Erfolg von COMPACT-Magazin: Auf unserer gestrigen Souveränitätskonferenz waren über 700 Leute. Die Referenten – Peter Scholl-Latour, Valentin Falin, Karl Albrecht Schachtschneider u. v. a. – begeisterten das Publikum. Alle Gastredner waren gekommen (auch aus Paris und Moskau), und mit Radiomoderator Ken Jebsen und dem Schriftsteller Ulrich Schacht u. a. sprachen sogar rhetorische Schnellfeuerwaffen zusätzlich, die gar nicht angekündigt worden waren. …

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter NWO abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Berlin 24.11.: COMPACT-Souveränitätskonferenz

  1. heureka47 schreibt:

    Das Wichtigste ist die – WAHRE – Souveränität (je)des einzelnen Menschen; die Befähigung und der Wille, absoluter Herrscher über sich selbst zu sein. Und DAS ist in der zivilisierten Gesellschaft seit vielen Generationen nicht mehr gegeben.
    Der Grund: Die Kollektive Zivilisations-Neurose / „Krankheit der Gesellschaft“.
    Aufgrunddessen – und solange wir nicht die gegebene Möglichkeit der grundlegenden Heilung nutzen – sind wir eine dem Untergang und Aussterben geweihte Gesellschaft.
    Was die große Mehrheit der normal schwer gestörten Menschen, der schwer gestörten „Normalen“, nicht erkennen kann, ist, dass die nächste „Kollektive Psychose“ vor der Tür steht.
    Zur Erläuterung: Eine solche Kollektive Psychose wurde auch die Zeit 1933-45 genannt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.