Zur „Toleranz“ der Homo-Aktivisten

http://www.civitas-institut.de/index.php?option=com_content&view=article&id=1941:die-toleranz-der-homo-lobby&catid=1:neuestes&Itemid=33  (13.12.):

Was uns bevorsteht, wenn die Gender-Mainstream-Kämpfer und die Homolobby ihre Machtbasis weiter ausbauen können, zeigen die Reaktionen dieser Gesellschafts- und Kulturzerstörer auf jede Art von Kritik an ihren Bestrebungen. Nach der Fernsehsendung „Hart aber fair“ vom 3. Dezember bekamen Martin Lohmann und Birgit Kelle beängstigende Morddrohungen. Ihr einziges „Vergehen“ war die Verteidigung von Ehe und Familie und eine Absage an ein Adoptionsrecht für Homosexuelle. Diese Methoden ähneln denen der SA sehr stark.

Martin Lohmann, bekannter Lebensrechtler, Vorsitzender des Bundesverbandes Lebensrecht (BVL) und Sprecher des Arbeitskreises engagierter Katholiken in der CDU, der zudem auch Chefredakteur des katholischen Fernsehsenders K-TV ist, erhielt nach der Sendung die folgende E-Mail zugesandt:

„Ich bin homosexuell und habe AIDS, wohne in Bonn und bin nun entschlossen, ihnen auch das Geschenk dieser Immunerkrankung zu geben. Wenn sie also demnächst einen kleinen Piekser verspüren sollten, dann war ich das wohl mit meiner Nadel : – ).“

Es handelt sich um eine eindeutige Morddrohung.

Der Journalistin Birgit Kelle, Mutter von vier Kindern, hatte in der genannten Sendung unter anderem gesagt: „Jedes Kind hat das Recht auf die Erfahrung, einen Vater und eine Mutter zu haben.“ – Jungen und Mädchen, die auf einen Elternteil verzichten müssten, würden in ihrem späteren Leben zu Depressionen, Aggressivität und Drogenkonsum neigen.

Dies führte zu einem Sturm von Beleidigungen auf allen Kanälen gegen Frau Kelle. Ein Redakteur des Westdeutschen Rundfunks (WDR), Alex Nieschwietz, schrieb von seinem Twitter-Account die Nachricht: „Ich glaub, Frau Kelle ist eine Hexe! Hexe! Verbrennen!“

Nach Protesten von Christen entschuldigte sich der Journalist für seine Aussagen. Sein Twitter-Account ist inzwischen gelöscht. Gleichwohl zeigt diese spontane Reaktion, welch Geistes Kind Journalisten in den staatlich finanzierten Medien sind (und nicht nur dort).

Dies sind nur zwei alltägliche Beispiele für den abgrundtiefen Hass gegen Christen und Verteidiger der natürlichen Rechte von Personen, Ehen und Familien von Seiten der Homolobby, die Teil der Gender-Mainstreaming-Bewegung ist. Jeder der öffentlich gegen die Bestrebungen dieser Feinde von Familie, natürlicher Gesellschaft und Staat auftritt, wird bedroht, beleidigt und auch gelegentlich körperlich angegriffen. Auch das Civitas-Institut ist von solchen Angriffen nicht verschont geblieben. Mit diesen Methoden der Auseinandersetzung, die denen der SA in der Weimarer Republik nicht unähnlich sind, wird von einer extrem kleinen Minderheit Druck auf die überwältigende Mehrheit ausgeübt, Angst verbreitet und eingeschüchtert, um so die gesellschaftszerstörenden Ziele durchzusetzen.

Die Homolobby und Gender-Mainstreaming-Aktivisten widersetzen sich allen demokratischen Spielregeln oder benutzen diese manipulativ, um ihre Ziele durchzusetzen. Da es ihnen bereits gelungen ist, in fast alle staatlichen Bereiche einzudringen, ist es jetzt allerhöchste Zeit den Widerstand zu organisieren. In Frankreich gehen inzwischen hunderttausende Menschen gegen diese Angriffe der Homolobby auf die Straße.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kampf gegen Ehe und Familie abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Zur „Toleranz“ der Homo-Aktivisten

  1. Wolfgang Heuer schreibt:

    Die Verblendung kommt in immer neuen Gewändern daher. Und jedesmal sind die Opfer überrascht und die Mehrheit hat nichts kommen sehen und folglich nichts verhindern können. So war es 1933 und so war es immer in den letzten ca. 10.000 Jahren, seit diese Krankheit in der zivilisierten Gesellschaft grassiert – die „Kollektive (Zivilisations-)Neurose“, „Krankheit der Gesellschaft“, der „Wahnsinn der Normalität“, die „emotionale Pest“ oder „Dysgnosie“; früher auch einfach das „Übel“ oder die „Schwäche“ genannt.
    Im Johannes-Evangelium heißt es dazu: „…hat ihre Augen verblendet und ihr Herz verstockt, auf dass sie nicht sehen und ich sie heile“.
    Bei Moses wird diese Krankheit im „Tanz um das Goldene Kalb“ treffend beschrieben. Und Jesus kommentierte sie vom Kreuz herab mit den Worten: „…denn sie wissen nicht, was sie tun“.

    Statt diese Krankheit großmehrheitlich zu ignorieren, zu verdrängen, zu leugnen usw. sollte man die Menschen darüber informieren und ihnen klar machen, in welcher großen Gefahr sie schweben, wenn diese Krankheit nicht grundlegend geheilt wird. Mit „Heilung“ meine ich nicht Medikamente oder irgendwelche schulmedizinischen Techniken, sondern die natürliche Heilung durch (Selbst-)Erkenntnis und Selbst-Entwicklung – BewußtseinsWEITERentwicklung / -HÖHERentwicklung. Höher als nur das „Niedere Selbst“ / „Ego“. Hinauf zum „Höheren / wahren Selbst“. Zur Quelle der Liebe und Lebens-Energie, die die Basis ist für regelhaft stabile ganzheitliche Gesundheit und damit vor allem auch für SEELISCHE Gesundheit; die sich in bedingungslosem Glücklichsein erweist.

    Die Kollektive Zivilisations-Neurose ist eine Krankheit, die zum Tode führt. Letztlich auch kollektiv.
    Schon die nächste „Kollektive PSYCHOSE“, die regelmäßig wiederkehrende kollektive Dekompensation aufgrund der Kollektiven Neurose, kann die letzte Sein.

    Meine Beobachtungen der letzten Jahre besagen, dass die Kollektive Neurose sich wieder im Bereich des Übergangs zum exponentiellen Wachstum befindet und wir deshalb demnächst mit einer kollektiven Dekompensation rechnen müssen. Falls nicht doch noch die Möglichkeit der Heilung genutzt wird.
    Die letzte Kollektive Psychose 1933-1945 hat trotz des unbeschreiblichen Leidens(drucks) nicht zur kollektiven Erkenntnis, nicht zur kollektiven Heilung geführt. Obwohl höchst kompetente Fachleute wie z.B. C. G. Jung frühzeitig gewarnt haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s