Paris 13.1.: Großdemo für die Familie, gegen die Homo-„Ehe“

Am Sonntag, dem 13.1.2013, findet in Paris XIII, Place Pinel, 13 Uhr eine Demonstration gegen die geplante legistische Gleichstellung der Homo-„Ehe“ statt, zu der Hunderttausende Teilnehmer erwartet werden.
http://www.civitas-institut.de/index.php?option=com_content&view=article&id=1960:hunderttausende-zur-demonstration-gegen-die-qhomoeheq-erwartet&catid=1:neuestes&Itemid=33  (10.1.):

… Laut Umfragen sind 70 % der Franzosen gegen diese Gleichstellung, und sie lassen an ihrem Willen keinen Zweifel: Seit einiger Zeit gibt es Demonstrationen, die den Staat des regierenden, erklärten Bolschewisten Hollande durchschütteln. Für den 13. Januar lädt das französische Civitas-Institut zusammen mit zahlreichen anderen Vereinigungen unter dem Motto „Ja zur Familie“ zu einer Großdemonstration nach Paris.

Die Demonstration wird von zahlreichen Organisationen unterstützt und getragen, die immer mehr im Bewusstsein der französischen Öffentlichkeit und Gesellschaft an Bedeutung gewinnen: Es handelt sich um konservative, größtenteils traditionell katholisch geprägte Vereinigungen, die sich schon seit Jahren um Ehe, Familie und Lebensschutz verdient machen.

Auch die offizielle Kirche wird sich in Frankreich ihrer Aufgabe zunehmend bewusst. So erklärte heute der französische Militärbischof Mgr. Luc Ravel in einem langen, vielbeachteten und aufrüttelnden Artikel auf seiner Webseite, die Kirche könne nicht schweigend zusehen, wie vor ihren Augen der Versuch gemacht werde, die französische Gesellschaft aufzulösen. Ähnlich entschieden äußert sich sein Generalvikar. Zahlreiche weitere Bischöfe unterstützen die Demonstration(en) und deren Anliegen öffentlich und durchaus mutig: Auch der Primas der französischen Kirche, S. Em. Card. Barbarin, teilt mit, dass er selbstverständlich an der Demonstration teilnehmen werde, wie auch an den vorhergehenden.

Mutig und erfreulich ist die Haltung der Mehrheit der französischen Bischöfe auch deshalb, weil sie das Bekenntnis nicht scheuen, obwohl sie dadurch ins Kreuzfeuer der veröffentlichten Meinung geraten. So wurde das „Gebet für Frankreich“, welches der Pariser Erzbischof S. Em. Card. Vingt-Trois am Fest Mariä Himmelfahrt (15. August 2012) vorschlug, in allen Diözesen Frankreichs gebetet.

… Frankreich, schon so lange von Pseudokonservativen, Kryptosozialisten und heimlichen Bolschewisten regiert, beginnt jetzt, sich auf sich selbst und auf seine Wurzeln, seine Identität, seine Zukunft zu besinnen.

Gott, Familie und Vaterland haben für einen großen, stetig wachsenden Teil der dortigen Jugend wieder eine große Bedeutung. …

Ergänzung:

http://www.leonore.at/2013/01/homo-ehe-in-frankreich-die-halbe-wahrheit-ist-eine-ganze-manipulation/  (11.1.):

Der “Standard” berichtet heute über eine für Sonntag geplante Großdemo in Frankreich. Hunderttausende wenden sich dort gegen den Plan von Francois Hollande, Ehe, Adoption und künstliche Befruchtung auf Steuerkosten für gleichgeschlechtliche Paare einzuführen. Liest man nur den Standard-Artikel, könnte man glauben, es handle sich dabei um ein letztes Aufbegehren  einer kleinen, reaktionären Minderheit.

… Diese halbe Wahrheit ist allerdings eine ganze Manipulation. Denn nicht nur reiche, katholische Bürgersfrauen wenden sich gegen die Homoehe, sondern auch laizistische, ja eindeutig linke Franzosen! Die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet deutlich objektiver über die bevorstehende Demo …

… Der Widerstand gegen das Adoptionsrecht vereint Personen aus allen gesellschaftlichen Gruppen, und auch wir schließen uns der Ansicht an. Dass Ehe und Elternrechte nur für Mann und Frau gelten, hat gute Gründe und soll auch so bleiben.

Dieser Beitrag wurde unter Kampf gegen Ehe und Familie abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.