Christian Pfeiffer – vom Ermittler zum Ankläger

http://www.katholisches.info/2013/01/18/deutsche-kirche-hat-mit-der-inquisition-gebrochen-blick-hinter-die-entlassung-pfeiffers/:

Gestern saß halb Deutschland vor dem Fernseher, um im ARD ab 22.45 Uhr die Talk-Show Beckermann zu sehen. Dort fand ein Duell zwischen dem bekannten Kriminologen Christian Pfeiffer und dem Jesuiten Pater Hans Langendörfer, dem Sekretär der deutschen Bischofskonferenz statt.

Die Anklage Pfeiffers war hart. Er hatte sie bereits in den vergangenen Tagen durch alle Medien getragen. Er war vor kurzem vom Auftrag entbunden worden, für die deutschen Bischöfe die Fälle von sexuellem Mißbrauch durch Priester zu untersuchen. Ein Auftrag, der ihm 2010, als der Pädophilieskandal medial auf seinem Höhepunkt war, erteilt worden war und die Bischofskonferenz 500.000 Euro kostete.

Zwischenüberschriften:

  • Ein Kriminologe sollte sich hüten, Spekulationen in Umlauf zu setzen
  • Zensuren haben andere ausgeteilt, nicht die Kirche
  • „Welle kollektiver Hysterie“ verschaffte Pfeiffer unhaltbare Zugeständnisse
  • Klerus wehrte sich gegen Verletzung seiner Menschenwürde – Intervention Roms
  • Schlechte Pressearbeit begünstigte Aufkochen der antikirchlichen Kampagne
  • Untersuchungen gehen weiter, aber mit intaktem Vertrauensverhältnis
  • Zeit der Großinquisitoren sollte auch in Deutschland vorbei sein
Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Kirche abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.