Familienfundament: Liebe, Achtung, Kooperation, Struktur und Erziehung

Pro: Keimzelle Familie: Kinder stark machen  (26.1.):

Familien sind die Keimzellen der Gesellschaft. Dieser Überzeugung ist Wilhelm Faix, Dozent am Theologischen Seminar Adelshofen. Starke Kinder bräuchten deshalb starke Eltern, meint Faix. In seinem Seminar auf dem Erfurter Zukunftskongress 2013 erklärte er deshalb, worauf es bei einem intakten „Familienhaus“ ankommt.

… Liebe, Achtung, Kooperation, Struktur und Erziehung seien die fünf Säulen, die das Fundament für das Familienleben bilden. Die Einheit untereinander sei bei der Umsetzung dieser Prinzipien besonders wichtig. „Eine Kleinfamilie kann nicht anders als gemeinsam“, ist Faix überzeugt. Der Nachwuchs dürfe deshalb niemals ausgeklammert werden.

„Kinder wollen ein Zuhause haben. Alles andere ist zweitrangig“, machte Faix klar. Neben der emotionalen Zuwendung komme es bei einer gesunden Familienstruktur aber auch auf einen geregelten Tagesablauf an. Dazu gehörten zum Beispiel gemeinsame Mahlzeiten und gemeinsame Aktivitäten. Für die Persönlichkeitsentwicklung des Nachwuchses sei es wichtig, dass Kinder nicht zu viel Zeit allein verbringen. „Starke Eltern spielen mit ihren Kindern“, sagte Faix. …

Dieser Beitrag wurde unter Ehe und Familie abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Familienfundament: Liebe, Achtung, Kooperation, Struktur und Erziehung

  1. Wolfgang Heuer schreibt:

    „Liebe, Achtung, Kooperation, Struktur und Erziehung seien die fünf Säulen,“:

    Wirklich starke Eltern sind WAHRHAFT erwachsen – nämlich auch geistig-seelisch / spirituell, sind aufgestiegen zur höheren Bewußtseins-Ebene, dem „Höheren / wahren Selbst“ und haben dort ihre wahre Identität gefunden und leben nach bestem Vermögen aus den Werten, die dort gelten.

    Wirklich starke Eltern haben das höchste Prinzip des Universums erkannt und leben es ganz selbstverständlich und leben es ihren Kindern und allen anderen vor.

    Das höchste Prinzip ist das der „bedingungslosen Liebe“; und nach diesem Prinzip sollten zwei Menschen leben, die eine Ehe / Partnerschaft eingehen. Denn nur DANN ist dauerhaft tragfähige Beziehung möglich. Sicher: Auch wenn der Mensch sich zu diesem Prinzip entschieden hat und bestrebt ist, es zu leben, bleibt er FEHLBAR. Aber die Möglichkeit des Verzeihens kann etwaige Fehler / Störungen heilen.

    DIESE Liebe ist das Wichtigste. Alles andere ist – notfalls oder grundsätzlich – entbehrlich.
    Diese Liebe ist bestrebt, sich grundsätzlich konstruktiv und kooperativ zu verhalten und offen zu kommunizieren.
    Diese Liebe ist die Grundlage für Achtung und das höhere, wahrhaft spirituelle, Bewußtsein anerkennt mit Vorrang die Struktur der Schöpfung.
    Die beste „Erziehung“ ist FÜHRUNG unter dem Konzept der bedingungslosen Liebe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.