Erwin Pröll buhlt um Türkenstimmen

Unzensuriert.at: FPÖ-TV: Erwin Pröll kämpft mit Allahs Segen um die Absolute  (28.2.):

Erwin Pröll hat sein Herz für den Islam entdeckt. Um die absolute Mehrheit bei der Landtagswahl am Sonntag zu retten, buhlt Niederösterreichs Landeshauptmann mittlerweile sogar um die Stimmen von Muslimen. Auf Platz 34 der schwarzen Landesliste kandidiert Selfet Yilmaz, ein ranghohes Mitglied der türkischen Gemeinde. Yilmaz vertrat den islamischen Verein ATIB als Projektleiter bei der Errichtung der Bad Vöslauer Moschee.

Mit Flugzetteln in türkischer Sprache wirbt er jetzt um Vorzugsstimmen. Dass die Sache auch an die deutschsprachige Öffentlichkeit gelangt ist, ist der ÖVP sichtlich unangenehm. Wohl auch deshalb, weil Yilmaz so gar nicht in das christlich-soziale Weltbild der Partei passt. Das aktuelle FPÖ-TV-Magazin berichtet aus Bad Vöslau und hat im Umfeld der Moschee die einheimischen Bürger befragt, was sie von Prölls neuer Allianz mit dem Islam halten:

http://www.youtube.com/watch?v=eYDYwOr0Fk8

Dieser Beitrag wurde unter Islamisierung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.