Dieter Stein: Die Dämme sind gebrochen

Dieter Stein (JF): Die Dämme sind gebrochen  (4.3.):

In diesen Tagen wird die vom Grundgesetz einst als Keimzelle des Staates verstandene Familie, die auf der Ehe zwischen Mann und Frau gründet, zu Grabe getragen. Mit der Gleichstellung der Homo-Ehe wird das Tor zur totalen Relativierung geöffnet.

… Das Grundargument der Homo-Lobby lautete denn: Was schade es denn der traditionellen Familie, wenn einige wenige homosexuelle Paare in den gleichen Genuß der steuerlichen Vorteile (Ehegattensplitting) kämen?

… [Ein Gegenargument:] Wenn ein homosexuelles Paar in den Genuß aller Privilegien einer normalen herkömmlichen Ehe komme, wie könne man dies künftig dann beispielsweise einem Geschwisterpaar verweigern, das zusammenlebt und füreinander sorgt?

… Die totale Gleichstellung der „Homo-Ehe“ zielt tatsächlich auf die Zerstörung des staatlichen Schutzes für die traditionelle Familie, denn die Gleichstellung ist nicht der Schlußpunkt, sie wird in einer Art Dominoeffekt weitere „Gleichstellungen“ nach sich ziehen:

Zwingend muß die konsequente Säuberung der Lehrpläne und Schulbücher folgen, sofern dort im Unterricht die traditionelle Familie noch als Leitbild dargestellt wird. Insbesondere die Kirchen und andere gesellschaftliche Gruppen werden unter massiven Druck geraten, auf die Vermittlung des Leitbildes der traditionellen Ehe und Familie zu verzichten. Alles andere wäre dann ja Diskriminierung.

Wie soll also künftig gerechtfertigt werden, daß in Deutschland die Zweier-Paar-Beziehung allein schützenswert und zu privilegieren ist, wenn andere Kulturkreise die Polygamie, das Zusammenleben mit mehreren Ehepartnern, als schützenswert kennen?

… In diesen Tagen wird die vom Grundgesetz einst als Keimzelle des Staates verstandene Familie, die auf der Ehe zwischen Mann und Frau gründet, zu Grabe getragen. Mit der Gleichstellung der Homo-Ehe wird das Tor zur totalen Relativierung geöffnet. Die Dämme sind gebrochen.

… Durch die Gesetzgebung und die Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichtes sind die Begriffe „Ehe“ und „Familie“ soweit entkernt worden, daß sie mit der ursprünglich intendierten zwingenden Beziehung zwischen einer Frau und einem Mann bereits jetzt nichts mehr zu tun haben.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Ehe und Familie abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Dieter Stein: Die Dämme sind gebrochen

  1. Pingback: Mütter statt Homos begünstigen! | Kreidfeuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.