Ordinariats-Maulkorb für Pfarrer Tropper

Während Katholisches.info den homo- und islamkritischen südsteirischen Pfarrer Karl Tropper als abgesetzt gemeldet hat, spricht die Kleine Zeitung von einem Predigtverbot zu Ostern  (22.3.):

Umstrittener Pfarrer: Predigtverbot zu Ostern

Karl Tropper, Pfarrer in St. Veit/Vogau, bekräftigte seine umstrittenen Aussagen über Homosexualität und Islam. Der Pfarrer hat nun zu Ostern Predigtverbot …

… Deshalb werde zu Ostern nicht Tropper, sondern Generalvikar Heinrich Schnuderl die Messen vom Palmsonntag bis Ostersonntag in der Kirche von St. Veit am Vogau (Bezirk Leibnitz) halten.

Diese Maßnahme wurde ungewohnt scharf begründet: „Solche Aussagen verhindern eine notwendige differenzierte Diskussion zu diesen komplexen Themen. Die sich dabei bezogen auf den Pfarrer aufdrängende mildernde Diagnose ‚Altersstarrsinn‘ reicht zur Gesamtbeurteilung nicht mehr aus. Vorgesehen war ohnehin, dass Tropper (75) mit Ende August in seinen Ruhestand als Pfarrer von St. Veit am Vogau treten wird“, so Pressesprecher Georg Plank. Nun kommt ein Predigtverbot zu Ostern hinzu …

Bisher hatte es zwei Anzeigen gegen Tropper wegen Verdachts der Verhetzung bei der Staatsanwaltschaft Graz gegeben — eine vom April 2012 von der Grazer Initiative „Rosalila PantherInnen“ und eine vom Februar 2013 des Aktivisten Kurt Zernig. Die Erhebungen seien u. a. deshalb eingestellt worden, weil Tropper nicht zur Gewalt aufrufe, hieß es.

Pfarrer Tropper im Interview: www.kleinezeitung.at/steiermark/leibnitz/3272925/bischoefe-oesterreich-sind-versager.story  (22.3.):

Karl Tropper, Pfarrer in St. Veit/Vogau, bekräftigt seine Aussagen über Homosexualität und Islam.

Herr Pfarrer, wie das Amen im Gebet wettern Sie jedes Jahr im Frühjahr wieder gegen den Islam oder gegen Homosexuelle. Zuletzt schrieben Sie im Pfarrblatt sogar von Homo-Perversen. Warum?
KARL TROPPER: Das sind doch Perverse. Wenn man das nicht mehr sagen darf, muss man als Pfarrer in Pension gehen.

Ist es der richtige Weg, gerade in der Kirche solche verqueren Meinungen über Homosexualität und Islam kundzutun?
KARL TROPPER: Wer sagt es sonst, wenn ich es nicht tue? Das sollten alle Priester tun. Die Bischöfe in Österreich und Deutschland sind Versager, entdecken nicht, was sich zusammenbraut. In 50 Jahren ist Wien eine muslimische Stadt, die Votivkirche wird eine Großmoschee.

Zurück zum aktuellen Fall: Warum tut sich gerade die katholische Kirche so schwer mit Homosexualität?
KARL TROPPER: Es ist ein gewaltiges Unrecht. Und es ist pervers.

Die Diözese kündigte schon in den letzten Jahren Konsequenzen an. Der Diözesanbischof hatte Sie im Vorjahr schriftlich verwarnt. Hat er Sie auch im konkreten Fall zurechtgewiesen?
KARL TROPPER: Er hat gesagt, ich darf das nicht mehr schreiben. Aber im konkreten Fall wurde ich ja sogar von der Staatsanwaltschaft entlastet (Anmerkung: Es gab zwei Anzeigen wegen Verhetzung, beide Verfahren wurden von der Staatsanwaltschaft eingestellt). …

http://www.kleinezeitung.at/steiermark/leibnitz/3272130/pfarrer-wettert-erneut-ueber-homos.story  (21.3.):

Kommentare:
Da die Mehrzahl der Einträge unserer Forumskultur widersprochen hat, wurde das Forum bei diesem Artikel entfernt.

Ergänzung 28.3.2013:

Kreuz-net.info verteidigt Pfarrer Tropper und geht mit den diözesanen Verantwortlichen hart ins Gericht: Kleriker alten Schlages  (26.3.):

Das eigentliche Ärgernis an der Hetze gegen den erfreulicherweise anscheinend nicht besonders beeindruckten Pfarrer Hw. Tropper ist die Haltung der Kirchenoberen.

Hochwürden Professor Karl Tropper, der Pfarrer von Sankt Veit in der südlichen Steiermark, ist einer der zahlreichen verdienten Kleriker, über welche die Kirche in Österreich immer noch verfügt.

Durch Jahrzehnte hindurch war er in zahlreichen Initiativen und unermüdlich für seine schöne Wallfahrtskirche engagiert, was ihm freilich von Seiten des Episkopates wenig bedankt wird; denn als Pfarrherr deutlicher Worte ist er weit über die Südsteiermark hinaus bekannt, und solch deutliche Worte sind heutzutage unangenehm.

Hochwürden Tropper sagt schon beispielsweise auch einmal Zutreffendes zur voranschreitenden Islamisierung Österreichs, welche immer mehr Katholiken längst unheimlich geworden ist; und zur Christenverfolgung im Orient; und er hat beispielsweise eine klare Meinung zur sogenannten „Gleichstellung“ (de facto rechtlichen Privilegierung) homosexueller Beziehungen und dem ganzen verlogenen Tingeltangel, das darum gemacht wird.

Meinungen, denen er wortgewaltig Ausdruck zu verleihen versteht, die auch der Katholischen Lehre entsprechen, die man freilich in einer linksdominierten republik nicht öffentlich ausgesprochen und schon gar nicht von der Kanzel herab hören möchte.

Das eigentliche Ärgernis an der Hetze gegen den, erfreulicherweise anscheinend nicht besonders beeindruckten Pfarrer, ist aber die Haltung der Kirchenoberen – wenig Mut, dafür aber ständiges Bemühen um größtmögliche Anpassung an die linken Meinungsdiktate, wie es viele, von ihren Bischöfen immer weniger beeindruckte, Katholiken sehen.

Als besonders Moderner in der Diözese Graz-Seckau gilt der dortige Generalvikar Schnuderl, der im Jänner im linksextremen Staatsfunk „ORF“ auch schon einmal als möglicher Kandidat für die in Graz anstehende Neuernennung eines Bischofs propagiert wurde.

Manche halten diesen Schnuderl für den eigentlich maßgeblichen und kaum eingeschränkten Hauptdrahtzieher in der Diözese; sie hat nun Hochwürden Tropper mit einem „Predigtverbot“ für die Zeit der Karwoche und des Osterfestes überzogen.

An die Stelle des widerborstigen Pfarrers wird genau jener Generalvikar Schnuderl treten, der, leider mit keinem Predigtverbot belegt, nun den Katholiken in Sankt Veit wahrscheinlich erklären wird, wie man den Islam und die Homosexualität denn zeitgeistig zu interpretieren habe. …

… Die Gegner des steirischen Pfarrherrn bezeugen jedenfalls am deutlichsten seine Qualitäten, und daß er eine Ehrenrettung für den heimischen Katholizismus darstellt.

Das Herzogtum Steiermark darf stolz sein, daß es noch über solchen Klerus verfügt.

Ergänzung 10.4.2013:

Felizitas Küble vom Christlichen Forum weist GV Schnuderl gravierende Argumentationsfehler nach:
http://charismatismus.wordpress.com/2013/04/04/kontroverse-um-pfarrer-karl-tropper-kennt-das-bistum-graz-den-kkk-nicht/
P. S.: Ich verweise auch auf die inhaltsstarken Kommentare zu diesem Artikel.

Und siehe auch: https://kreidfeuer.wordpress.com/2013/03/25/sabatina-james-bei-pfarrer-tropper/

Ergänzung 12.4.2013:

http://www.katholisches.info/2013/04/12/wegen-kritik-an-islam-und-homosexualitat-gemasregelter-pfarrer-wieder-uneingeschrankt-im-dienst/:

Der wegen Kritik an Homosexualität und Islam von der österreichischen Diözese Graz-Seckau (Steiermark) gemaßregelte Pfarrer Karl Tropper kann den priesterlichen Dienst in seiner Pfarrei St. Veit am Vogau wieder uneingeschränkt ausüben. Ende August dieses Jahres wird er allerdings pensioniert werden. Dies gab Generalvikar Heinrich Schnuderl am Donnerstag bekannt. Der Pfarrer habe sich laut Schnuderl „schrecklicher Vereinfachungen“ und eines „unkultivierten Stils“ schuldig gemacht. Pfarrer Tropper war während der Karwoche und der Osterzeit ein Predigtverbot auferlegt worden. Tropper hatte im Pfarrbrief akzentuiert zu Homosexualität und Islam Stellung genommen. Eine von Homo-Verbänden gegen den Pfarrer erstattete Anzeige war von der Staatsanwaltschaft nach einer Vorerhebung als gegenstandslos abgelegt worden. Die Diözese sah jedoch „die Notwendigkeit, grenzziehend“ einzugreifen.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter PC abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ordinariats-Maulkorb für Pfarrer Tropper

  1. Pingback: PC-Intrigen gegen Pfarrer Tropper | Kreidfeuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.