Kinderlose sind Trittbrettfahrer im Pensionssystem

http://www.leonore.at/2013/04/kinderlose-profitieren-vom-nachwuchs-anderer-leute/  (4.4.):

“Kinderlose profitieren vom Nachwuchs anderer Leute“

Mit diesen klaren Worten leitet die „Presse“ ihren Leitartikel vom 2. April ein. Es wird über eine Studie der Universität Bochum über die Zukunft des Rentensystems berichtet, die genau dies aussagt und sich dabei kein Blatt vor den Mund nimmt.

Die Professoren rechnen vor, dass sich Kinderlose nicht nur die enormen Kosten, die durch das Aufziehen von Kindern anfallen, ersparen, sondern zusätzlich auch noch höhere Pensionsansprüche erarbeiten können, eben weil sie auf Kinderauszeiten verzichten. Ihre Pension zahlen jedoch (gemäß Generationenvertrag) die Kinder derer, die durch das Aufziehen von Kindern zuerst finanzielle Einbußen, und dann niedrigere Pensionsansprüche in Kauf nehmen. Somit werden Kinderlose im heutigen System zu Trittbrettfahrern, die von Familien enorm profitieren. Die Leistungen an Familien können diese Ungerechtigkeit bei weitem nicht ausgleichen.

Als Ausweg aus dieser Schieflage …

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Ehe und Familie abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.