UNO rügt Nichtverfolgung Sarrazins

JF: Vereinte Nationen rügen Nichtverfolgung Sarrazins  (18.4.):

Die Vereinten Nationen haben die Bundesregierung zu einer Stellungnahme aufgefordert, warum Thilo Sarrazin (SPD) nicht für seine Thesen strafrechtlich verfolgt wurde. Das Komitee zur Beseitigung von Rassendiskriminierung (Cerd), ein Gremium der Vereinten Nationen, ist nach einer dreijährigen Untersuchung zu dem Schluß gekommen, der ehemalige Bundesbanker und Bestseller-Autor habe in einem Interview mit der Zeitschrift Lettre International verbrecherische Thesen vertreten und sei daher zu Unrecht nicht verfolgt worden.

Hintergrund ist eine Anzeige des Türkischen Bundes in Berlin-Brandenburg gegen Sarrazin wegen Volksverhetzung und Beleidigung, die von der Berliner Staatsanwaltschaft abgelehnt wurde.

… Obwohl man sich der Bedeutung der Meinungsfreiheit bewußt sei, heißt es nun in dem Beschluß des Komitees, stelle man fest, „daß die Aussagen von Herrn Sarrazin der Verbreitung von Ideen dienen, die auf einem Gefühl rassischer Überlegenheit und Rassenhaß beruhen und Elemente der Rassendiskriminierung beinhalten“.

… Deutschland müsse seine nationale Gesetzgebung im Hinblick auf Fälle der Rassendiskriminierung überprüfen und sei angehalten, „die Haltung des Komitees der Öffentlichkeit bekannt zu geben, insbesondere den strafverfolgenden Behörden und den Gerichten“.

Das Komitee, in dem unter anderem die Türkei, Pakistan, Togo, Guatemala und der Niger einen Sitz haben, setzte der Bundesregierung eine Frist von neunzig Tagen, innerhalb der sie berichten müsse, welche Maßnahmen nach dieser Feststellung ergriffen werden sollen. …

Einige Kommentarauszüge:

„Rassismus“ wird so zum politischen Kampfbegriff.

All diese Forderungen sind grundgesetzwidrig.
Sie sind ausschließlich der Sorge geschuldet, daß die von Umvolkung und Islamisierung bedrohten europäischen Völker sich ihrer Abschaffung und Zwangsideologisierung bewußt werden.
Jede Wette, daß sich „Deutschland“ gegenüber der UN der NWO verschrieben hat. Auch, jeden Widerstand dagegen zu bekämpfen.
Das menschenleerer werdende Europa dient als Auffanglager für die Überbevölkerung. Und als Sammelbecken unterprivilegierter Bevölkerungsüberschüsse.

Als nächstes ruft man vermutlich die NATO an, um Sarrazins Haus wegzubomben. Alles natürlich im Sinne von „Vielfalt, Toleranz und Demokratie“.

Es ist nicht Aufgabe der verschiedenen Unterorganisationen der UNO, sich wie hier in die inneren Angelegenheiten des Rechts einzelner Völker einzumischen, auch dann nicht, wenn ein vermeintliches „Menschenrecht“ verletzt wird. Es gibt kein allgemein gültiges und weltweit verbindliches Menschenrecht, weil es keinen allgemeinen weltweiten Konsens in der Frage der Definition von Menschenrechten gibt. Ein Recht auf Leben eines jeden Einzelnen ist ein Naturrecht, aber kein Menschenrecht.

T. Sarrazin samt seiner Meinung, Thesen u. Schlussfolgerungen wird – erneut — weder faktisch noch inhaltlich kritisiert oder gar widerlegt; seine Aussagen werden stattdessen per se mit den Totschlagargumenten „Rassismus & Diskriminierung“ tituliert.
UNO, Amnesty International, Bundesregierung, islamische Lobbyisten … — sie alle wollen letztlich jegliche Kritik u. Zweifel an MultiKulti, Masseneinwanderung, offenen Grenzen, Auflösung der Nationalstaaten, sowie Kriminalität, Bildungsferne, Integrationsunwilligkeit u. Parallel-/Gegengesellschaftsbildung vieler moslemischer Einwanderer kriminalisieren u. tabuisieren.
Was geschieht überhaupt nach der neunzigtägigen Frist, marschieren dann die Blauhelme unter türk. Kommando ein?

JF: Türkischer Bund für Einschränkung der Meinungsfreiheit  (19.4.):

Die Kritik der Vereinten Nationen an der Nichtverfolgung von Thilo Sarrazin für seine Äußerungen zur Integrationspolitik auf Zustimmung gestoßen. Der Landesvorsitzende der AG Migration in der Berliner SPD, Aziz Bozkurt, forderte neue Gesetze, die garantierten, „daß die Meinungsfreiheit endet, wo Rassismus beginnt und Bevölkerungsgruppen gegeneinander aufgewiegelt werden“ …

Ergänzung 25.8.2013:

http://islamnixgut2.blogspot.co.at/2013/08/sarrazin-zu-unrecht-vom-un.html  Sarrazin zu Unrecht vom UN-Antirassismus-Ausschuß verurteilt  (8.8.):

Völkerrechtler Prof. Christian Tomuschat übt vernichtende Kritik am Votum des UN-Antirassismus-Ausschusses.

… In Deutschland wurde zudem das abweichende Votum des amerikanischen UN-Ausschussmitgliedes und Harvard-Professors Carlos Manuel Vazquez verschwiegen. Vazquez sieht keinen Verstoß Deutschlands gegen die UN-Antirassismus-Konvention. …

Dieser Beitrag wurde unter PC abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu UNO rügt Nichtverfolgung Sarrazins

  1. Dörflinger André schreibt:

    T. Sarrazin hat(te) vollkommen recht.
    Seine Thesen sollten in allen abendländischen Schul-Abschlussklassen Pflichtlektüre sein!
    Das tendenziöse = einseitige UNO Ansinnen ist diskussionslos als ungehörig zurückzuweisen.
    Die Unterwanderung Mittel-Nord-Europas durch UMVOLKUNG > Troianisierung ist doch EVA-lution nicht mehr eigener ‚Herr & Meister“ im Haus ist > Abschreckende Beispiele doch die Auflösung, durch innere Verfaulung, des einst mächtigen Römerreiches und wie es den Serben im Kosovo ( = vergleichbar mit unserem Rütli) ergangen ist.
    Die Eingewanderten aus dem Süd-süd-osten sind doch undank ihrer Sprache, Schrift, Sitten & Gebräuche und besonders Religion schlicht nicht eingliederungsmöglich, da ihnen solche Einbindung in unsere Denkweise ihre Religion schlicht verbietet ! Das sagte ja der türkische Ministerpräsident selber > lernen einer Fremdsprache = Landesverrat!
    Das diesbezügliche unlogische > unehrliche Verhalten der extremistisch emanNzipatorischen Gulasch-Grün-Sozis ist aufs Schärfste anzuprangern. Nur eine klare, diszipliniert-konsequente Haltung in der Einwanderungspolitik ist Garant für Weiterbestehen Europas im westlichen Sinne.
    Daher familienfreundliche Geburtenpolitik durch Anheben der De-Natalität der hiesigen Bevölkerung, Zurückdämmung der zu kopflastig gewordenen EmanNzenpolitik nach dem „Meriten-Prinzip“, denn, wenn alle mitregieren wollen ohne ihre Pflichten erfüllt zu haben, gehen wir in Mittel-Nord-Europa italienischen Chaos-Zuständen entgegen. Vergesse man nie, dass 50/50 – Neutralisierung > Verzwitterung >> Eingeschlechtlichkeit in allem erzeugt. Nicht umsonst diese zunehmenden Homo-Probleme überall, Schrift-Sprach-Verluderung !!
    Sooo fängts eben an > gemächlich, unmerklich mit übertriebenem Minderheitenschutz, den wir, einmal in der ideologischen Minderheit, nie werden für uns beanspruchen können.
    Ja, ja, die Eingewanderten, als das d y n a m ische, weil wirtschaftlich überleben müssende, Element, das unsere durch Eva-lution > Geburtenmangel und Ueberalterung aussterbende Sippschaft Rettung sein soll. Ja, als Ueberbrückung bis die Troianisierung vollends geglückt ist!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.