Das Joch der NWO

Zur Erinnerung bringe ich einen Ausschnitt aus
http://korrektheiten.com/2010/01/31/nwo-verschwoerungstheorie-globalisierung/:

… Die Implikationen der NWO sind eben nicht jedem klar:

  • dass die Vereinheitlichung von Geschichtsbildern den Völkern ihr Gedächtnis und damit ihre Identität raubt;
  • dass die Auflösung des Nationalstaates und die der Demokratie ein und dasselbe sind;
  • dass der zwischenstaatliche Friede, wenn erzwungen durch die Kastration der staatlichen Souveränität, den Keim zu dem in sich trägt, was Enzensberger den „molekularen Bürgerkrieg“ genannt hat;
  • dass supranationale Vertragssysteme zu einem Joch zusammengefügt werden, das für manche leichter, für andere schwerer zu tragen ist, aber von niemandem mehr abgeschüttelt werden kann, auch nicht, wenn es ganze Völker erdrückt.

Das sind die Implikationen, die man deutlich machen muss. Was aber die Fakten selbst angeht, ist niemand auf Spekulationen angewiesen: Es liegt alles offen zu Tage!

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter NWO abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Das Joch der NWO

  1. heureka47 schreibt:

    Der Trost ist, daß all das – und/oder ähnliches – keine Zukunft hat.
    Die menschengemachten – rationalen, vom Ego erdachten – Konzepte liegen alle nicht im Schwingungsbereich der universellen Grundschwingung, sind also nicht harmonisch, nicht kompatibel, sondern verlieren sich im Nichts.
    Nur was sich an der universellen Grundschwingung orientierte, was mit ihr harmonisch schwingt, wird weitergetragen, hat Seins-/Existenz-„Berechtigung“.
    Beißen / Krallen wir uns nicht fest an solchen Dingen, die ohnehin vom Universum ausgesondert / abgelehnt werden! Es hat keinen Sinn, für solche untauglichen Konzepte – oder gegen sie – zu „kämpfen“. Sinn macht nur, sich für DAS einzusetzen, was Bestand hat; für das universell / göttlich Reine, Wahre, Echte. Was in Harmonie ist mit dem höchsten Prinzip: Bedingungslose Liebe, Frieden, Freiheit, Vielfalt, usw.

    Eine Krankheit wie die „Kollektive Zivilisations-Neurose“, von der wir befallen und beeingträchtigt sind, mag 10.000 oder auch 20.000 oder 40.000 Jahre ihr Unwesen treiben bzw. getrieben haben bis jetzt – aber es ist eine Krankheit und wird sich letztlich mit ihren Opfern selbst ausrotten.

    Grundlegende Heilung ist jederzeit – auch unabhängig vom Kollektiv, im Einzelfall – möglich!

    Warum warten?
    Beginne sofort!
    „Willst du heil / geheilt werden?“
    „Hebe dein Lager auf und gehe!“
    Verlasse den „Tanz um das Goldene Kalb“! Werde STILL und erkenne: ICH BIN GOTT.

    Viel ERfolg!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.