17.6.1953: Aufstand in der DDR

http://korrektheiten.com/2013/06/16/17-juni-2013-berlin-alexanderplatz-gedenkveranstaltung-60-jahre-17-juni/:

Am 17. Juni 2013 jährt sich zum sechzigsten Mal der Aufstand in der DDR.

… An diesem 17. Juni 1953

  • bewies das deutsche Volk, dass es entgegen einer (von wem auch immer) verbreiteten Legende kein Volk von obrigkeitshörigen Jasagern ist.
  • Es bewies, dass es fähig ist, einer linkstotalitären Diktatur die Stirn zu bieten.
  • Es bewies, dass selbst ein noch so dicht gewobenes Netz von Denunziantentum und Schikane, von Meinungsparagraphen und Gesinnungsjustiz, von Terror und Propaganda jederzeit reißen kann.
  • Es bewies, dass jedes Regime, das von solchen Methoden abhängig ist, ein Koloss auf tönernen Füßen ist.

Dies ist die Lehre des 17. Juni 1953. Die heutigen Machthaber haben Grund, diese Lehre in Vergessenheit geraten zu lassen.

Wir dagegen haben Grund, daran zu erinnern. …

http://korrektheiten.com/2013/06/17/manfred-kleine-hartlage-rede-zum-17-juni/:

(Diese Rede habe ich heute am späten Nachmittag auf dem Alexanderplatz gehalten. Die Veranstaltung wurde von der Partei Die Freiheit ausgerichtet. Eine Videoaufzeichnung ist leider nicht verfügbar.)

Heute vor genau sechzig Jahren, am 17. Juni 1953, geschah in der damaligen DDR das, was alle diktatorischen Regime der Welt am meisten fürchten: Das Volk verlor seine Angst. Ein System der Einschüchterung, bei dem niemand sich traut zu rebellieren, weil er fürchtet, damit allein zu stehen, brach auf einen Schlag in sich zusammen. …

Dieser Beitrag wurde unter Patriotismus abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu 17.6.1953: Aufstand in der DDR

  1. re56nates schreibt:

    Dass Menschen unter diesen Bedingungen gegen Panzer gelaufen sind, kann ich nachempfinden. Da denke ich schon Respekt! In dieser Sache gebe ich Dir recht! Die Menschen in der DDR mussten viel leiden. Aber es gab auch Gewinner, die sind natürlich traurig darüber, dass die Felle wegschwimmen! Entgegen der Behauptung der DDR Staates gab es auch reich und arm, je nach Gesinnung! Es gab eine große Fremdenfeindlichkeit, was sich noch heute in den neuen Bundesländern widerspiegelt! Freiheit heißt aber auch Fremdes zuzulassen! Vor was haben wir Angst? Es gibt nicht mehr Arbeitsplätze, wenn die „Fremden“ nicht kommen oder gehen! Mir sind Pflegekräfte, ich bin Altenpflegerin aus anderen Ländern auch willkommen, wenn sie unsere Sprache können oder sie lernen wollen! Wo sind die Arbeitslosen, wenn Stellen nicht besetzt werden können? Es geben schon kleine Firmen auf, weil sie keinen Nachwuchs finden können! Ausländer werden sehr oft auch ausgebeutet, wie Sklaven und dass nicht nur in der Sexindustrie! Diese Deutsche, die das machen sind für mich keine Menschen und da hätte ich auch nichts dagegen soche Teufel in Sibirien verrotten zu lassen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.