Grünen-Bundesrat Dönmez: Pro-Erdogan-Demonstranten heimschicken!

http://www.andreas-unterberger.at/2013/06/die-gruenen-und-ihr-altneuer-faschismus/  (18.6.):

Wenn das von einer anderen Partei käme, hätten wir die 999. Rassismus-, Verhetzungs- und Neonazismus-Debatte. Diese würde wochenlang die Mainstream-Blätter erregen.  …

Der grüne Bundesrat Efgani Dönmez hat verlangt, dass Österreich die Anhänger des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan in ihre Heimat schickt.

… Der Anlass der Aussage: An einer Solidaritätskundgebung für den türkischen Ministerpräsident Erdogan haben in Wien 5000 Menschen teilgenommen. …

Ergänzung 20.6.2013:

http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/1420629/Doenmez-beugt-sich-der-Parteispitze  (19.6.):

Nach einer Aussprache mit Parteichefin Eva Glawischnig nimmt der oberösterreichische Abgeordnete seine umstrittenen Aussagen zurück. Ein Parteiausschluss ist damit vom Tisch.

… Mit diesem Rückzieher hat sich Dönmez schließlich dem Druck der Parteispitze gebeugt. Glawischnig soll ihm in einem persönlichen Gespräch ein Ultimatum gestellt haben. Zum einen, weil Dönmez‘ nicht zum ersten Mal eine Position vertritt, die dem grünen Parteiprogramm widerspricht. Vor einigen Jahren hatte er zum Beispiel gefordert, dass kriminelle Asylwerber schneller abgeschoben werden.

Zum anderen, weil internes Ungemach dreieinhalb Monate vor der Nationalratswahl den Aufwärtstrend der Grünen aus den heurigen Landtagswahlen bremsen können. Und zum Dritten, weil Dönmez generell zur Provokation neigt, nicht nur in inhaltlichen Debatten. Die Frage, ob Frauen bei den Grünen bevorzugt würden, beantwortete er zum Leidwesen seiner Parteikolleginnen einmal so: „Brüste zu haben reicht als Qualifikation nicht aus.“ …

http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/1420792/Pilz-will-ErdoganFans-vor-Einbuergerung-genau-ansehen  (20.6.):

Bundesrat Dönmez sei zwar zu weit gegangen, sagt der Grüne. Politisches Engagement solle aber im Staatsbürgerschafts-Verfahren berücksichtigt werden. Das BZÖ applaudiert, die ÖVP kritisiert „linke Hetzer“. …

Ergänzung 24.6.2013:

Gestern Sonntag fanden wieder Großdemos in Wien statt. Eine äußerst lesenswerte Stellungnahme gibt Martin Lichtmesz dazu ab:
http://www.sezession.de/39529/8000-demonstranten-fur-erdogan.html  (24.6.):

… Keine Partei hat sich in den letzten Jahrzehnten leidenschaftlicher ins Zeug gelegt, um die Einwanderung nach Österreich zu beschleunigen und die Verteilung von Staatsbürgerschaften zu erleichtern, als die Grünen. Das ist ja inzwischen die primäre raison d‘être des ganzen Vereins. Und niemand ist unerbittlicher und blindwütiger als sie, wenn es darum geht, die Kritiker dieser Politik mundtot zu machen, selbst jene, die nicht grundsätzlich gegen Einwanderung sind, sich aber strengere Aufnahmekriterien wünschen.

Nun wundern sie sich, daß sich ihre umhätschelten Einwanderungsimporte, insbesondere die muslimischen, nicht wie typische Grün-WählerInnnen und wie linksliberale, „aufgeklärte“, „weltoffene“ „Demokraten“ in ihrem Sinne verhalten. Was für eine Überraschung! Bezeichnend ist auch, daß gerade Typen wie Pilz oder Dönmez die ersten sind, die laut aufschreien, wenn etwa ein „Rechtspopulist“ die Abschiebung von Straftätern fordert. Sie kennen ja viel schwerere Verbrechen, wie etwa die Äußerung abweichender Meinungen, und sie träumen erst dann von Abschiebungen und „Ausgrenzungen“, wenn es um die falsche Gesinnung geht.

… Werden nun die restlichen Lämmer auch aufwachen? Diejenigen, die die Demonstration auf der Mariahilferstraße mitbekommen haben, werden wohl keinen Zweifel mehr haben, wie es um die „Integration“, die Integrationswilligkeit und die politischen Identifikationen breiter Schichten der „Austrotürken“ tatsächlich bestellt ist. Auch, daß sich hier ein erhebliches Konfliktpotenzial und eine Spaltung der Gesellschaft abzeichnet. …

Dieser Beitrag wurde unter Meinungs- und Informationsfreiheit abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Grünen-Bundesrat Dönmez: Pro-Erdogan-Demonstranten heimschicken!

  1. Numbers W. Goodwin schreibt:

    – wie steht frau glawischnig zu den AKP freunden in österreich und den aussagen von herrn köse in der ZIB? – wie steht frau glawischnig zu den „aussagen“ des grünen wiener landessprechers bezüglich dönmez?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.