Problem Gegengesellschaft

http://www.freiewelt.net/nachricht/helmut-schmidt-muslime-als-problem-in-deutschland-10003850/  (10.7.):

Altkanzler Helmut Schmidt (SPD) sieht in der mangelnden Integrationsbereitschaft von Muslimen ein Problem für Deutschland. Italiener, Spanier und Griechen seien da ganz anders. Es gebe mit ihnen in Deutschland keine Probleme, da ihre Kulturen mit deutschen Traditionen und Werten kompatibel sind, sagte dieser in einem Gespräch mit Radio Télévision Suisse. Die türkische Kultur sei hingegen komplett anders.

Der Großteil der in Deutschland lebenden Türken wolle sich nicht integrieren. Sie seien Angehörige einer fremden Kultur, die schwer vereinbar mit der europäischen ist. Griechen, Spanier und Italiener integrieren sich allmählich oder kehren in ihre Heimatländer zurück. Der Altkanzler hält es für „gefährlich“, wenn eine Mischung mit fremden Kulturen oder Zivilisationen stattfinde.

Bereits 2004 äußerte Schmidt in einem Interview des Hamburger Abendblatts, dass das Konzept des Multikulturalismus „inkompatibel mit einer demokratischen Gesellschaft“ sei. Es könne “nur friedlich innerhalb eines autoritären Staates existieren“.

Mehr dazu unter deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Umvolkung abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Problem Gegengesellschaft

  1. Dörflinger André schreibt:

    West-Europäer und Türken (Balkani, Araber) zusammen geht gleichberechtigt auf Dauer nicht, weil diese Ausländer-Minderheiten doch insgeheim Mehrheit anstreben, die dann keinen Minderheiten-Schutz nach unserem Empfinden kennt, da hat Alt-Kanzler-Dauer-Raucher H.Schmidt natürlich 100 % recht und kann sich solch offene Worte im Vor-Winter seines Leben auch erlauben, derweil alle andern hochrangigen Politiker sich weiter zieren müssen, weil objektive Wahrheit wie ein scharfes Schwert sein kann, getreu dem Leid-spruch (mit „d“): „Auf-
    schneiden, im Zweifel nie!“. Wir leben doch seit den 1980er Jahren eine völlig verkehrte Welt, die alle bisherigen Wertvorstellungen auf den Kopf stellt: Vormacht der Frauen, Ausländer, der Gesellschaftsrechte (libera-Lisi-erte Ehe-, Scheidungs-, Abtreibungs-, Adoptionsrechte), der Super-Reichen „Abzocker“, verluderter, weil von zu vielen unnötigen Fremdwörtern (Französismen wie: „permanent, brillant, Version, etc“, 500 aus meiner Liste des täglichen Lebens) nur so strotzende Schriftsprache. Alles Schreiben dagegen nützt nichts > die deutsche Sprache verwelscht mehr und mehr, der West-Mann verliert immer mehr seine Männlichkeit und das kirchengetrennte Europa wird immer mehr süd-südöstlich. Das 21. Jahrhundert dauert ja noch sehr lang, unsere Nach-nachfahren werden bis 2100 einiges, noch leidvoll Kommendes erlebt haben, denn noch hat jedes Jahrhundert seine besonderen (blutigen) Spuren hinterlassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.