Der Spiegel im Pädophiliesumpf?

http://www.civitas-institut.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2144:hat-der-spiegel-paedophilie-gefoerdert&catid=1:neuestes&Itemid=33  (26.7.):

Die katholische Journalistin Felizitas Küble ist bei ihren Recherchen zur sogenannten „sexuellen Revolution“ auf verschiedene Artikel gestoßen, die darauf hindeuten, dass das Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL Pädophilie zumindest massiv verharmlost hat, wenn nicht sogar die Bewegung für Sex mit Kindern, die im Gefolge der 1968er-Bewegung entstand, gefördert hat. DER SPIEGEL war eine der Zeitschriften, die mit besonderer Boshaftigkeit und Aggressivität gegen die Kirche kämpfte, als die Pädophilie-Skandale von Priestern bekannt wurden. …

… Das Interview verdeutlicht, wie zielstrebig die “Spiegel”-Redaktion sogar den SPD-Politiker vor sich hertreibt und ihn in die gewünschte Richtung lenkt  – und zwar zu Lasten des Schutzes für Kinder und Minderjährige.

Veröffentlicht auf Journalistenwatch

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Anthropologischer Umsturz abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.