Umfrage: Gefühlte Kostenbelastung bremst deutschen Kindersegen

http://www.welt.de/politik/deutschland/article118587583/Das-Geld-haelt-Deutsche-vom-Kinderkriegen-ab.html  (1.8.):

In Deutschland werden zu wenig Kinder geboren. Eine Umfrage fördert jetzt erstaunliche Gründe zutage. Dabei geht es um Geld, Freiheit und Karriere – und nur am Rande um einen Kita-Platz.

Die hohen Kosten sind der Hauptgrund, der deutsche Paare vom Kinderkriegen abhält. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der gemeinnützigen Stiftung für Zukunftsfragen – eine Initiative von British American Tobacco (BAT) – unter 2000 Befragten ab 14 Jahren. Sie sollten die Gründe nennen, die Menschen ihrer Meinung nach vom Kinderkriegen abhielten. …

Dieser Beitrag wurde unter Demografie abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Umfrage: Gefühlte Kostenbelastung bremst deutschen Kindersegen

  1. heureka47 schreibt:

    Eine Gesellschaft – wie die real existierende „zivilisierte“ – in der es so weit verbreitet ist, die Frage nach dem „Sinn des Lebens“ zu stellen oder zu diskutieren (und keine verläßliche Antwort zu haben / zu finden; keinen „Sinn“, der wirklich – immer – trägt), hat sehr wahrscheinlich auch den „Sinn“ des Kinderkriegens und -Aufziehens aus dem Bewußtsein verloren, ist „entfremdet“ vom „Sinn“, von der Bedeutung und Bedeutsamkeit.

    „Aus dem Bewußtsein verloren“ finde ich allerdings bei dieser Thematik und dahintersteckenden Problematik nicht die korrekte Formulierung. Denn genauer gesagt, hat die große Mehrheit der Menschen der zivilisierten Gesellschaft den Zugang zu der betreffenden Bewußtseins-Ebene verloren – derjenigen Ebene von Bewußtsein, zu der sich der Mensch am Ende der Kindheit und Beginn des Erwachsenseins entwickeln soll, dem „Höheren / wahren Selbst“, dem „göttlichen Bewußtsein im Menschen“, dem „feinstofflichen Bewußtsein“, dem „Christus-Bewußtsein“ oder wie man diese Ebene sonst noch nennt oder nennen will. Es ist die Ebene über dem „Niederen Selbst“ / „Ego“, dem „grobstofflichen, materie-bezogenen, Bewußtsein“, dem typischen „Kindheits-Bewußtsein“, welches zunächst einmal den jungen Menschen beherrscht, bis er fähig ist, sich selbst zu beherrschen und in die höhere Bewußtseins-Ebene aufsteigt und sich mit dieser identifiziert und wahrhaft SELBST-beherrscht ist. Abgesehen von den „universellen (geistigen) Gesetzen“, dem „(guten) Lebens-Gesetz“ – in der Bibel regelhaft als (der) „Herr“ beschrieben. Diese universellen Gesetze kann auch der zum Gott aufgestiegene Mensch nicht abschaffen oder ändern. Sonst aber ist er allmächtig.

    Und somit landen wir beim Kinderkriegen und -Aufziehen. Es geht darum, sich einerseits materiell, andererseits aber auch geistig-seelisch-spirituell zu „reproduzieren“. Es geht nicht nur darum, körperlich(en) Nachwuchs zu zeugen, sondern auch wahrhaft spirituell. Ich schreibe „wahrhaft“, weil es aus meiner Sicht viele Menschen gibt, die sich für „spirituell“ halten bzw. ausgeben, es aber in Wahrheit nicht sind; die nicht im spirituellen Bewußtsein, im „Höheren / wahren Selbst“ beheimatet sind, sondern ihre „Spiritualität“ – so wie sie sie verstehen – aus dem „Niederen Selbst“, dem „Ego“ leben.
    Das ist wie wenn Kinder „Mutter und Kind“ spielen.

    Die Frage nach dem „SINN des Lebens“ ist verräterisch. Denn „Sinn“ ist ein Begriff der Ratio, des Verstandes. Aber der wahre Sinn des Lebens ist mit Ratio / Verstand / Worten nicht beschreibbar. Der wahre, tiefere, „Sinn“ des Lebens „ergibt“ sich in der Ebene / Dimension oberhalb der Ratio, oberhalb von Worten – im WAHREN SEIN. Und das kann man nur in der höheren Bewußtseins-Ebene / -Dimension erleben. Dort, wo die reine Liebe ist, die Lebens-Energie, der (innere) Friede / Seelenfriede, die Gelassenheit / Ruhe, die reine Lebensfreude (die kein besonderes Ereignis braucht), die innere Freiheit, die Zuversicht, das Vertrauen zum Leben.

    AAAALLLES was der Mensch sich nur wünschen würde / kann, findet er dort, in seiner höheren Bewußtseins-Ebene, in seinem innewohnenden göttlichen (Bewußt-)Sein.

    Getrennt davon sind die allermeisten „nur“ durch die „Kollektive (Zivilisations-)Neurose“, durch die „(latente) Angst(-Störung)“ und zwanghafte, nicht überwundene, Verdrängung.

    Der wahrhaft erwachsene Mensch ist ANGST-FREI – jedenfalls braucht er keiner Angst mehr zu erliegen. Und er braucht auch nichts mehr zu verdrängen oder verdrängt zu lassen. Er kann ALLES wieder „hochholen“ aus der Verdrängung – falls doch noch einmal etwas verdrängt worden sein sollte.

    Und es spricht – sehr! – gegen die „Wissenschaft“, daß sie alle diese Dinge peinlichst ausblendet und nicht darüber spricht, nicht forscht, keine emprischen Untersuchungen anstellt. Warum wohl?
    Na klar! Kollektive Neurose!

  2. Dörflinger André schreibt:

    „Heureka“ schreibt viel zu kompliziert > um den Brei herum. Zur Familiengründung brauchts die Freude der Zellteilung beider Gattungen, v.a. der weiblichen ! Und diese ist seit der immer akuter werdenden EvAlution immer weniger gegeben. Das „Weib“ wird immer männlicher > Beweis die immer zahlreicheren Fussballspielerinnen, im Vergleich zur Schweiz > in Deutschland 4 x mal mehr !! Es gibt mehr Abiturientinnen wie Abiturienten > alles läuft auf eine Vermännlichung des Weiblichen und einer Neutralisierung des Männlichen hinaus. Umweltgifte aller Art (Oelausläufe, Verhütungs- wie Potenz-Pillen, Genmanipulation, Kraftfutter), die sich dabei ergebende Homo-philisierung = Lesbisierung (=Selbstliebe, besonders der Frau) geben dann den Rest. Europa stirbt doch nie aus, es wird bloss umge-volkt. Deutsch wird als Hauptsprache durch Englisch, Arabisch, Chinesisch, Russisch abgelöst. Das noch minderzählige Dynamische übernimmt das Statische noch Ueberzählige, aber überlebte, unfruchtbar gewordene >> Wenn sich also die beiden hiesigen Geschlechter wegen überzüchteter Kopflastigkeit nicht mehr anziehend finden, dann ist eben die hiesige WEST-Zivilisation auf ihrem Rückwärtsgang. Deutschland, Schweiz udgl. das war einmal, das wars dann > Die in Afrika tätigen, immer zahlreicheren Chinesen (1 Mio) warten nur auf den günstigen Augenblicks des „Sprungs“ nach Mitteleuropa so zwischen 2070-2200. Europa macht ja 2100 sowieso nur noch 4% der dannzumaligen Weltbevölkerung von 15 Mia aus > „muss“ also von andern, dynamischeren, viel weniger vera-kademisierten, libera-Lisierten Völkerschaften erlöst werden !

    • Wolfgang Heuer schreibt:

      Lieber Freund Dörflinger!

      Was Sie „kompliziert“ nennen, ist DAS, was Sie – noch – nicht verstehen. Zwar können Sie viele Worte machen und „Fakten“ nennen, aber das sind alles nur Symptome; auf die wahre Ursache kommen Sie nicht damit.
      Nicht ICH schreibe „um den Brei herum“, sondern SIE!
      Der „Brei“ ist das ursächliche Problem, der störende Faktor in den Bewußtseinen der Menschen.

      „Erkenne dich selbst“ ist das weise Motto des Orakels von Delphi.
      Bemühen Sie sich mal ehrlich und aufrichtig, sich selbst – in der Tiefe – zu erkennen. Dann erkennen Sie die Wahrheit. Ich habe das getan. Womit ich mich nicht brüsten will. Denn ich wurde durch Leidensdruck und Angst dazu „getrieben“.

      Aber ich habe seit 1992 den „Weg der grundlegenden Heilung“ bewußt beschritten und kann heute meinen Mitmenschen Hinweise geben.

      Alles Gute!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.