Kopten: Westmedien fördern Islamisten

http://www.katholisches.info/2013/08/20/koptische-kritik-westliche-medien-bieten-islamisten-zuviel-raum-es-lebe-das-freie-aegypten/:

Mehrere Amateurvideos belegen auf dramatische Weise die brutale Gewalt der Islamisten in Ägypten (siehe das Video über die Ermordung eines christlichen Taxi-Fahrers in Alexandria). Die islamistischen Muslimbrüder sind mit Pistolen, Gewehren und Panzerfäusten bewaffnet. Die Videos zeigen die willkürliche Ermordung von Christen, von Offizieren der Armee und der Polizei. Der Associated Press berichtete eine Franziskanerin aus Bani Suef, mit welcher Brutalität die Islamisten vorgingen, als sie die katholische Schule der Stadt überfielen. Am 14. August stürmten Muslimbrüder das Schulgebäude, das sie zerstörten. Sie vergewaltigten die Lehrerinnen und schleppten die drei für die Schule verantwortlichen Ordensfrauen wie Kriegstrophäen durch die Straßen an einer begeistert johlenden Menge vorbei.

Wie Schwester Manal, die Direktorin der Schule, gegenüber der Presse erklärte, ließen die Muslimbrüder erst von ihnen ab, als sich eine Moslemin, eine ehemalige Lehrerin der Schule, und deren Mann für die katholischen Ordensfrauen einsetzten und nach langen Verhandlungen deren Freilassung erreichten. Schwester Manal beklagte die mangelnde Bereitschaft der Polizei, auch die Christen zu schützen. Trotz mehrfacher Hilferufe wurden die Schule, die Schwestern und das Lehrpersonal von der Polizei den Islamisten überlassen.

Die Bilanz von 72 Stunden Gewalt ist für die Christen des Landes erschreckend: ermordete und gedemütigte Christen, zerstörte Kirchen. Die Amateurvideos dokumentieren die willkürlichen Gewaltexzesse der Islamisten. Zahlreiche Videos wurden von den Muslimbrüdern selbst aufgenommen und veröffentlicht. Die Christen zählen inzwischen 58 zerstörte Kirchen und 162 weitere zerstörte christliche Einrichtungen oder Wohn- und Geschäftsgebäude von Christen.

Unterdessen haben sowohl die koptisch-katholische als auch die koptisch-orthodoxe Kirche Ägyptens öffentliche Erklärungen zu den blutigen Christenverfolgungen abgegeben. Die koptischen Christen kritisieren das Verhalten der westlichen Medien und werfen diesen vor, durch eine einseitige Berichterstattung den Islamisten zu helfen. Die beiden Kirchen fordern die westlichen Medien auf, ein „wahrheitsgetreues“ Bild Ägyptens zu zeichnen.

Sowohl die orthodoxen als auch die koptischen Christen bekunden ihre „Unterstützung“ für die Ordnungskräfte und Einrichtungen des Staates. Sie verurteilen die verfälschenden Darstellungen der Ereignisse durch die westlichen Massenmedien, die „terroristischen und blutrünstigen Organisationen“, die für die antichristlichen Angriffe verantwortlich sind, zuviel Raum bieten. „Wir appellieren an die westlichen und internationalen Medien, sich darum zu bemühen, ein wahrheitsgetreues Bild dessen zu verbreiten, was geschieht“, heißt es in der Erklärung von Patriarch Tawadros II. von der koptisch-orthodoxen Kirche.

Noch deutlicher ist die Erklärung der koptisch-katholischen Kirche, die von Patriarch Ibrahim Isaac von Alexandrien unterzeichnet ist. Er beklagt, daß die westlichen „Medien Lügen verbreiten und die Wahrheit verfälschen mit dem Ziel, die Meinung der Weltöffentlichkeit irrezuführen“. Beide Kirchen danken in ihren getrennten Erklärungen „allen Menschen, vor allem auch den Moslems“, die in den vergangenen Tagen „unter Einsatz ihres Lebens“ Christen, Kirchen, Einrichtungen, Wohn- und Geschäftsgebäude von Christen vor den Islamisten beschützt haben. Beide Erklärungen enden mit dem Satz: „Es lebe das freie Ägypten!“

Ergänzung 31.8.2013:

http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/mittagsmagazin/sendung/kopten-christen-aegypten-mursi-moslembrueder-100.html  (30.8.):

Koptische Christen in Ägypten
Enttäuscht vom Westen

Nachdem die Protest-Camps der Mursi-Anhänger geräumt wurden, griffen militante Muslime innerhalb von zwei Tagen 61 Kirchen an. Dieser massive Hass hat die Christen Ägyptens im Mark erschüttert. Und die mangelnde Unterstützung europäischer Regierungen hat sie tief enttäuscht.

Was die Kopten als eine legitime Revolution sehen, nämlich Mursis Sturz, wurde von europäischen Regierungen kritisiert. Für die Christen Ägyptens war das Ende der Herrschaft der Muslimbrüder eine Befreiung. Die EU stoppt daraufhin Finanzhilfen.

Fanatische Muslime brennen Klöster, Kirchen, Buchläden nieder und sie zünden Bibeln an. Auch Geschäfte von Christen werden zerstört, als Rache dafür, dass sie den Sturz Mursis durch das Militär unterstützt haben. Würden sich umgekehrt Christen am Koran der Muslime vergreifen, käme das einem Todesurteil gleich.

Trotz der brutalen Gewalt von Muslimen gegen Kopten sprechen sich viele Christen in Ägypten für Versöhnung mit den Muslimbrüdern aus. Nur so könne sich das Land ohne Brüche entwickeln.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Christenverfolgung abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Kopten: Westmedien fördern Islamisten

  1. heureka47 schreibt:

    „Wir appellieren an die westlichen und internationalen Medien, sich darum zu bemühen, ein wahrheitsgetreues Bild dessen zu verbreiten, was geschieht“:

    Das wäre natürlich gut.
    Aber die zivilisierte Gesellschaft – und die ist weit größer als das „Abendland“ – lebt nun mal seit mehr als 10.000 Jahren in der „Lüge“, biblisch gesprochen seit Adam und Eva und dem Sündenfall, oder soziologisch gesprochen: in der „Kollektiven (Zivilisations-)Neurose“, oder psychiatrisch gesprochen: in einem trauma-artigen Zustand seit der frühen Kindheit, unter den Folgen von Deprivation leidend, versehen mit einer Störung des ganzheitlichen Lernens, dann mit einer Entwicklungs-Reifungs-Störung und folglich einer – zumindest latenten – Angst-Störung.

    Ganzheitlich / spirituell gesprochen: Abgetrennt von der feinstofflichen Lebens-Energie bzw. spirituellen Liebe bzw. dem – höheren – Bewußtsein, in dem diese Kraft zu finden ist. Ursache ist das Nichtvollziehen der Initiation, der Einweihung in das höhere Bewußtsein bzw. das Nichtvollziehen der Vereinigung mit dem höheren Bewußtsein, dem „Höheren / wahren Selbst“.

    Wir haben es bei den „Erwachsenen“ der zivilisierten Gesellschaft – so Erich Fromm – mit NICHT-Erwachsenen zu tun bzw. – so Christa Meves – mit „neurotisch verwahrlosten“ Kindern. Und das bedeutet: Seelisch verwahrlost. Die Seelen dieser Menschen sind kontaminiert mit Störfaktoren der Deprivation und Traumatisierungen – aller seelischen Verletzungen, die nicht geheilt wurden. Und in den meisten Fällen werden diese lebenslang nicht geheilt, sondern führen zu den verschiedensten „Kankheiten“, die bei genauerer Betrachtung „nur“ verschiedene Symptome der EINEN Krankheit, der „Kollektiven Zivilisations-Neurose“ sind.

    Appelle an die Wahrheit, die Liebe, die Toleranz, die Geduld, das Vertrauen usw. usw. werden alle sehr sehr wahrscheinlich verhallen und nicht berücksichtigt werden (können). Der von der Kollektiven Zivilisations-Neurose befallene und beeinträchtigte Mensch (und das sind ca. 99% der Bevölkerungen) KANN nicht. Er kann nicht einmal WOLLEN. Jedenfalls nicht freiwillig, nicht aus Liebe / Mitgefühl. Allenfalls unter Druck – wenn das Ego und die Angst ihn dazu treiben. Dann lügt und betrügt er und zieht alle Register der negativen „Künste“ – um seine eigene Existenz zu schützen. So läuft das bei dem vom Ego dominierten Menschen, der nicht zum „Höheren / wahren Selbst“ aufgestiegen ist, zum spirituellen Bewußtsein, dem „Christus-Bewußtsein“.

    Das einzige, was wirklich / nachhaltig hilft, ist die GRUNDLEGENDE Heilung, die nur auf dem ganz natürlichen Weg durchzuführen ist – genau so, wie wenn die Initiation beim (vor-)pubertären jungen Menschen durchgeführt wird.
    Einzelheiten dazu siehe in meinem Text „Wahre Heilung“ auf http://www.Seelen-Oeffner.de.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.