Attacke auf AfD-Chef Bernd Lucke

Video vom Überfall:
http://www.welt.de/politik/deutschland/article119368646/Angriff-auf-AfD-Parteichef-Bernd-Lucke-in-Bremen.html  (25.8.   1:27 min)

http://www.welt.de/politik/deutschland/article119357488/Festnahmen-nach-Attacke-auf-AfD-Chef-Lucke.html  (25.8.):

Vermummte sind in Bremen mit Waffen auf die Wahlkampfbühne der Alternative für Deutschland gestürmt: Drei Festnahmen, 16 Verletzte. Parteichef Lucke fühlt sich an die Weimarer Republik erinnert.

… Acht vermummte und vermutlich dem linksextremen Lager zuzuordnende Angreifer hätten während einer Rede Luckes die Bühne gestürmt und diesen zu Boden gestoßen, sagte eine Polizeisprecherin in Hannover. Die Gründe für den Angriff seien noch unklar.

Die Angreifer seien mit Reizgas, Pfefferspray und mindestens einem Messer bewaffnet gewesen. Sie hätten sich vermutlich während der Rede Luckes unbemerkt in einem an die Bühne angrenzenden Waldstück genähert. Die Polizei geht davon aus, dass sich bis zu 20 Angreifer „in den Büschen versteckt“ hatten.

Beim Handgemenge auf der Bühne und bei der anschließenden Verfolgungsjagd wurden den Angaben zufolge 15 Personen durch Reizgas, ein AfD-Mitglied zudem durch einen Messerschnitt an der Hand verletzt. Drei Angreifer im Alter von 22, 25 und 27 Jahren wurden bei der Verfolgungsjagd, an der sich neben Polizisten auch Parteifreunde Luckes beteiligten, festgenommen. Gegen sie wird nun wegen schweren Landfriedensbruchs ermittelt.

Ergänzung:

Henning Lindhoff: http://ef-magazin.de/2013/08/25/4415-alternative-fuer-deutschland-messerattacke-gegen-bernd-lucke:

… In Großstädten lässt sich schon seit geraumer Zeit beobachten, wie die Antifa Jagd auf vermeintliche Rechtsextremisten oder nach ihrem Gusto allzu bürgerlich-konservative Politiker macht. Steckbriefe. Fahndungsplakate. „Nazi-Radar“. Per Telefon und Internet können die vermeintlichen Feinde von rechts in Echtzeit gemeldet werden. Die Grenzen verschwimmen auch bezüglich ideologischer Standpunkte. Wer nicht für uns ist, ist gegen uns. Wer nicht links ist, ist rechts. Bürgerliche, Konservative, Liberale und Unpolitische existieren in den Hirnen und Pamphleten der Extremisten schon lange nicht mehr.

Und die Antifa agiert dabei ganz und gar nicht im luftleeren Raum. Wie auch in Göttingen, wo sich der grüne Spitzenkandidat Jürgen Trittin nicht zu den tätlichen Angriffen gegen die AfD äußern wollte, können sich auch die Bremer Extremisten der Rückendeckung von oben sicher sein. Die grüne Bundestagsabgeordnete Marieluise Beck sprach zumindest im April 2005 in ihrem Bremer Wahlkreis auf einer Veranstaltung der lokalen Antifa. Ihr Ehemann Ralf Fücks gehörte, wie viele andere prominente Grüne auch, in den 70er Jahren dem Kommunistischen Bund Westdeutschlands an. Heute amtiert er als Vorstand der parteinahen Heinrich-Böll-Stiftung. Göttingen und Bremen sind nur Spitzen eines Eisberges. Rot-Grüne Standpunkte vertritt auch der exekutive Dinosaurier CDU. Rot-Grün wählt längst schon die Masse der Systemjournalisten. Es verwundert kaum, dass den Massenmedien die Attacke gegen Bernd Lucke bisher nur ein Randnotiz wert war.

Dem Blutrausch von linksaußen steht nur noch wenig im Wege.

André F. Lichtschlag: http://ef-magazin.de/2013/08/25/4416-pressespiegel-aus-einer-bananenrepublik-gruende-fuer-den-angriff-noch-unklar

Ergänzung:

http://www.youtube.com/watch?v=rmu33yDm7IQ  (3min14)
Attentat auf Bernd Lucke am 24 08 2013 Waldbühne Bremen

Ergänzung 28.8.2013:

Wolfgang Hübner: http://www.blu-news.eu/2013/08/25/wird-bernd-lucke-den-wahltag-noch-erleben/:

… Diejenigen, die den fünffachen Vater, renommierten Wissenschaftler und Parteigründer mit körperlicher Gewalt vom Podium stießen, wussten sich in jedem Moment der Planung und Ausführung ihrer Tat im Einverständnis mit der links-grünen Gesinnungshegemonie. Ohne diese wäre die Tat so nicht möglich gewesen, wäre sie so nicht geschehen. …

Ergänzung 29.8.2013:

Peter Helmes stellt die AfD-feindlichen Übergriffe ausführlich zusammen:
http://michael-mannheimer.info/2013/08/28/massive-wahlkampf-sabotage-gegen-afd-links-grune-arbeiten-mit-den-terrormethoden-der-nationalsozialisten/

Dieser Beitrag wurde unter Kampf gegen rechts abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.