Frankreich: Kirchenfeindliche Schulpolitik

http://www.civitas-institut.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2165:frankreich-freimaurerisch-sozialistische-politik-gegen-die-schulen&catid=1:neuestes&Itemid=33  (11.9.):

Die sozialistisch-kommunistische Regierung in Frankreich intensiviert ihren Kampf gegen die katholische Kirche und für eine noch weitere, radikale Ausschaltung der Religion aus der Schule. Mit einer sogenannten „Charta der Laizität“, die aus 15 Punkten besteht, soll jegliche „religiöse Indoktrination“ in der Schule unterbunden werden.

Der linkssozialistische Bildungsminister Vincent Peillon hatte schon vor einiger Zeit seine freimaurerische Grundauffassung in dem Satz zusammengefasst: „Man wird nie ein freies Land aufbauen können mit der katholischen Kirche“.

Die „Charta“ wurde an einem historischen Ort verkündet, nämlich in La Ferté-sous-Jouarre, wo im Jahre 1872 der Vorkämpfer des Antiklerikalismus Léon Gambetta eine in Frankreich allseits bekannte Rede gegen die Kirche hielt.

So heißt es in der Charta, dass sich keiner unter Berufung auf seine Religion der Teilnahme am Unterricht verweigern könne, oder einen Lehrer in Frage stellen, der ein bestimmtes Thema im Unterricht behandelt.

Dies steht wiederum im Zusammenhang mit der radikalen Gender-Mainstreaming-Aktivistin und Frauenministerin Najat Vallaud-Belkacem, die für einen sogenannten „geschlechtsneutralen Unterricht“ kämpft. Schulbücher sollen nach den Methoden der gesellschaftszerstörerischen Gender-Ideologie umgeschrieben werden und Frankreich von Kindesbeinen an gendermäßig gleichgeschaltet werden. Homosexualität dürfe in Schulbüchern nicht länger verschwiegen werden und so sollen die Kinder schon im Kindergarten sexualisiert werden. …

http://diepresse.com/home/panorama/religion/1450724/Frankreich_Charta-der-Laizitaet-in-oeffentlichen-Schulen  (9.9.):

Darum ist jeder Bekehrungseifer verboten. Entsprechend muss sich auch das pädagogische Personal in konfessionellen Fragen strikte neutral verhalten.
Im Gegenzug ist in der weltlichen Schule kein Stoff und Thema aus religiösen Rücksichten tabu: „Niemand kann sich auf seine religiöse Zugehörigkeit berufen, um eine Nichtbeachtung der Regeln der Schule der Republik zu begründen.“ Konkret gemeint ist damit zum Beispiel die religiös motivierte Weigerung, am Biologie- und Sexualunterricht oder in geeigneter Kleidung am Schulsport teilzunehmen. In Artikel 14 wird auch das bereits seit Jahren geltende Verbot von Schleiern, Kopftüchern und anderen „ostentativ getragenen“ Zeichen der religiösen Zugehörigkeit in Erinnerung gerufen.

Kritik kommt nur von Marine Le Pen vom Front National. Sie meint, dass alle wirklichen Reibungsflächen ausgeklammert würden, etwa der Streit um Nahrungsvorschriften in den Schulkantinen oder die Probleme bei gemischten Klassen im Schwimmbad.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Kampf gegen die Kirche abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Frankreich: Kirchenfeindliche Schulpolitik

  1. heureka47 schreibt:

    In der zivilisierten Gesellschaft irren sich die allermeisten. Darüber sind sich eine ganze Reihe verschiedenster Wissenschaftler und Psychotherapeuten, Angehörige von Naturvölkern und andere Menschen einig.
    Die große Mehrheit irrt sich ganz grundlegend / „total“ bezüglich der „Wirklichkeit“, ihrer Lebens-Wirklichkeit – denn sie ist „entfremdet“ / (neurotisch) „abgetrennt“ von der Bewußtseins-Ebene, in der die Wahrnehmung der WIRKLICHEN Wirklichkeit möglich ist.
    Das bestätigt im Grunde die christliche Lehre, aber die heutigen Kirchen und Gläubigen deuten die Aussage falsch und beziehen sie nicht auf sich – oder halten den „Mangel“ für unheilbar.
    Ebenso irrt sich die „Wissenschaft“ und ihr beschränktes Weltbild, welches nur den GROBstofflichen Bereich des Seins kennt und den FEINstofflichen nicht.

    Horkheimer / Adorno u.a. haben auf diesen Fehler hingewiesen in „Dialektik der Aufklärung“; Marcuse schrieb dazu „Der eindimensionale Mensch“ und im Gegensatz dazu Martin Dammholz „Der GANZE Mensch“. Unzählige weitere Werke benennen / beschreiben die „Krankheit der Gesellschaft“, „Kollektive Neurose“, „Gesellschaftsneurose“, „Massenneurose“ usw. – incl. des Erfinders der Psychoanalyse: Sigmund Freud. In seinem Werk „Das Unbehagen in der Kultur“ schreibt er, daß diese Krankheit – er nennt sie dort „Menschheitsneurose“ – primär der „Religion“ anzulasten sei.

    Gleichgültig also, ob Kinder in religiös oder wissenschaftlich dominierten Schulen unterrichtet werden: Beeinträchtigt durch die „Kollektive (Zivilisations-)Neurose“ sind sie allemal – schon bevor sie in die Schule kommen. Und dort erfahren sie auch keine Aufklärung über oder Heilung von der Neurose, sondern deren Vertiefung / Zementierung. Denn „Schule“, wie wir sie in der heutigen Gesellschaft typischerweise kennen, ist ein Subsystem des „organisierten Systems“ zivilisierte Gesellschaft und dient dazu, die jungen Seelen hinter die neurotische Barriere zu bannen und das dumme Ego und das rationale Denken für die kranke Leistungsgesellschaft verfügbar zu machen.

    Echt pervers! – vom Rande der kranken Normalität aus betrachtet.

    Grundlegende Heilung ist jederzeit möglich…

  2. Elisabeth schreibt:

    „Prestige“
    oder die LÜGEN der deutschen Mainstream- Medien- Polit-und MultiplikatorInnen-Riege über die falschen Ideale
    (was für Kunstfiguren dabei – neoliberale Sozialisation – heraus kommen können, zeigt u.a. der FAZ-Artikel über das neoliberale Selbst)
    Hörsendung
    [audio src="http://cdn-storage.br.de/mir-live/MUJIuUOVBwQIb71S/iw11MXTPbXPS/_2rc_H1S/_-dS/_2Nf9-xc/a0a404eb-7bc1-49a8-a0bc-f7bce3be0df7_2.mp3" /]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.