Mediale Anti-AfD-Propaganda wird zum Rohrkrepierer

Giselher Suhr: http://www.freiewelt.net/muss-sich-die-afd-bei-den-mainstream-medien-bedanken-10010199/  (12.9.):

Schon in der DDR mussten die Politvorgänger der Linken die Erfahrung machen, das Propaganda leicht zum Rohrkrepierer wird. Natürlich hing das Transparent „Unser Dorf ist so schön, wie wir es machen“ immer dort, wo der Verfall am sichtbarsten war.

Im Wahlkampf 2013 wird mal wieder nach allen Regeln der Kunst Propaganda gemacht. Durch Verschweigen und Diffamieren. Auf dem trägen Fluss der Benachrichtigung des Publikums leisten sich die dicken Pötte (ZEIT, SZ, stern und tagesschau.de) einen ungewöhnlichen Wettkampf: Wer vom MSM-Team schafft es, die AfD am subtilsten und gleichzeitig wirkungsvollsten zu diffamieren?

Keinen Leser interessiert das mehr. Aber viele andere werden mobilisiert. Denn Wähler und Sympathisanten der AfD fühlen sich angegriffen. Bei ihnen wird ein Taksim-Platz-Gefühl erzeugt. Nur eben nicht mit Schlagstock und Tränengas, sondern mit Druckerschwärze und im Netz. Aus einer politischen Parteinahme erwächst die Erfahrung, einem System gegenüberzustehen, das jede abweichende Meinung mit seinen aufgefahrenen Wasserwerfern und anderen gepanzerten Fahrzeugen niederwalzen wird. Aber damit ist die Meinung nicht aus der Welt. Aber vielen wird bewusst, dass ihr Mut zur Wahrheit regelrecht bekämpft wird. So wird aus der eigenen Meinung Protest.

Auch die von den Medien bezahlten Umfragen wirken bei den Anhängern der AfD wie die Behauptung Erdogans, alle protestierenden Türken auf dem Taksim-Platz seien vom Ausland gesteuert. Ergebnis: Der Einzelne nimmt die Erfahrungen in seiner unmittelbaren Umgebung wieder ernster als Staats- und Medienpropaganda.

Erst durch die kalkulierte Reaktion von Staat, Partei (SPDCDUFDP) und MSM wurden viele, die hoch rational den Euro entmachten wollten, emotional aufgeladen und zum Wahlkampf motiviert.

Es ist in diesen Tagen kaum noch möglich NICHT mit einer Wahlkampfaktion der AfD in Berührung zu kommen. Das Netz “glüht”. Die Bereitschaft, sich tatkräftig oder finanziell zu engagieren, wächst täglich. Wann hat es zuletzt so engagierte Wahlhelfer und Wähler gegeben? Dafür könnte die AfD bestimmten MSM dankbar sein. Muss sie aber nicht. Wird sie nicht.

Beitrag erschien zuerst auf lyrikheute.com

Dieser Beitrag wurde unter Patriotismus abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.