Europas christliches Erbe verblasst

http://www.civitas-institut.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2167:europas-religioese-kultur-im-freien-fall&catid=1:neuestes&Itemid=33  (13.9.):

Hunderte Kirchen verschwinden aus dem Stadtbild – und niemanden stört es

Während in Europa die Moscheen wie Pilze aus dem Boden schießen, allein in Amsterdam existieren 20, werden Tausende christlicher Kirchen abgerissen, durch „Umnutzung“ zweckentfremdet, jahrhundertealte Bräuche abgeschafft und mit einem anderen Wertesystem die Gesellschaft unmerklich ausgehöhlt.

Europas christliches Erbe wird von Tag zu Tag blasser, eine Identitätskrise ist die Folge, die viele aber noch gar nicht bewusst wahrnehmen. Den Verlust, der beispielsweise der deutschen Kulturlandschaft durch das Kirchensterben droht, nimmt die Öffentlichkeit gar nicht zur Kenntnis.

Dieser Beitrag wurde unter Anthropologischer Umsturz abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Europas christliches Erbe verblasst

  1. heureka47 schreibt:

    „…und niemanden stört es“:
    Ist das wirklich so?
    Oder wird hier übertrieben?

    „…eine Identitätskrise ist die Folge…“:
    Ich sehe das anders: Die Identitätskrise des typischen – entfremdeten, geistig gestörten – zivilisierten Menschen ist die URSACHE.
    Und damit befasse ich mich intensiv seit mehr als 20 Jahren – mit der „Kollektiven Zivilisations-Neurose“ und dem Weg der grundlegenden Heilung.

    Die christliche Religion wurde den Menschen Germaniens falsch vermittelt. Nicht nur falsch gedeutet – schon von den Römern der ersten 500 Jahre nach Christus – sondern auch mit der falschen Methodik: Lieblos. Genau das Gegenteil von dem, was Jesus verkündete und was die Identiät Gottes ist: Liebe. Reine, bedingungslose, Liebe. Zu sich selbst und dem „Nächsten“.
    Und ich würde ergänzen: Zu ALLEM: Dem Leben, der Natur, der Schöpfung, dem Schöpfer; zu Vergangenheit und Zukunft, zu Wahrheit und allem, was es sonst noch gibt.

    „Die Kirche(n)“ disqualifizieren sich dadurch, daß sie den Menschen in den 1000 oder mehr Jahren seit Beginn der Christianisierung NICHT helfen konnten, das „Übel“ zu überwinden – die „Schwäche“ / „Dummheit“ oder wie man die „Krankheit der Gesellschaft“ noch genannt hat, von der bei Moses im „Tanz um das Goldene Kalb“ berichtet wird, also die – pathologische – „Unreife“ der „Erwachsenen“. Dasselbe sagte auch Erich Fromm über die moderne Gesellschaft.
    Jesus am Kreuz kommentiert die Krankheit mit „…denn sie wissen nicht, was sie tun“. Das ist also „kollektives Irresein“, „Massen-Irrsinn“.

    Wir müssen uns darüber klar sein: Anders als die Psychiater standardmäßig diagnostizieren, gibt es ZWEI grundverschiedene Formen des Irreseins:
    1. das irrationale (Tollheit, Psychose, usw.) zu ca. 2% der Bevölkerung
    und
    2. das RATIONALE („Normalität“) zu ca. 98% der Bevölkerung.

    Und zu den Symptomen dieser Massen-Neurose gehört, daß alle Wahrheit(en) darüber verdrängt, ausgeblendet, ignoriert, geleugnet usw. werden.

    Die christlichen Krichen müßten nicht aus der Landschaft verschwinden – wenn denn die INHALTE sich mit der Wahrheit befassen würden. Wenn die Menschen, die Glaubensinhalte vermitteln, den Hilfe / Rat suchenden Menschen wahrhaft und grundlegend HELFEN könnten, wäre es anders bestellt um die Kirche(n). Aber auch die Pfarrer / Pastoren und weiteren „Verantwortlichen“ sind neurotisch abgetrennt, verblendet, verkopft und ähnliches und können den rechten Weg nicht weisen – von evtl. seltenen Ausnahmen abgesehen.
    Ansonsten habe ich – und wohl nicht nur ich – den Eindruck, daß ausgegrenzt wird, wer es wagt, die Wahrheit zu sagen, gegen die „Lügen-Verschwörung“ anzutreten.

    Das höchste Prinzip des Universums aber nimmt seinen Lauf. Das „gute Lebens-Gesetz“ sorgt dafür, daß das Lebensfähige überlebt und das nicht Lebensfähige ausscheidet.

    „Herr, DEIN Wille, geschehe!“

    Aber die „Herren“ der Kirchen verstehen offenbar nicht, was der wahre Wille des höchsten Herrn ist…

  2. Rolf schreibt:

    Das Christentum ist ohnehin eine fremde Religion für uns nordische Völker und daher ist es gut, wenn es in seiner gegenwärtigen Form verschwindet. Zudem sind die Kirchen volksfeindlich! Warum sollen sich meine Kinder mit der Geschichte der Juden befassen? Wir sind Germanen! Es wird daher Zeit für eine deutsche und europäische Religion, die vom Orientalismus gereinigt worden ist!

    • heureka47 schreibt:

      Sehr gut!
      Die Römer haben den Germanen ihre gesunde, natürlich gewachsene, Beziehung zum Göttlichen mit brutaler Gewalt ausgetrieben und die falsch verstandene und/oder verfälschte „christliche Lehre“ übergestülpt.

      Ich habe den Verdacht, daß das Überbringen der christlichen Religion – mit völlig unchristlichen Mitteln! – ein politisch-militärischer Akt zur Disziplinierung der „wilden – unzivilisierten – Germanen“ war; ein Akt der „spirituellen Kastration“.

      Das ist mit das Schlimmste und Brutalste, was man Menschen antun kann. Man entfremdet sie vom Bewußtsein ihrer Göttlichkeit; man versperrt ihnen im Bewußtseinsbereich den Zugang zum göttlichen Bewußtsein und Sein. Man nimmt ihnen ihre Würde, ihre wahre Identität, man verdammt / degradiert Schmetterlinge zum Raupendasein.
      Was das bedeutet, kann nur ein wahrhaft spirituell bewußter Mensch ermessen, der sich seiner Göttlichkeit bewußt ist – am besten einer, der die spirituelle Kastration, die innere – neurotische – Abtrennung überwinden konnte. Es gibt derer nicht sehr viele, aber es gibt sie.

      Wer zum göttlichen Bewußtsein und Sein zurückgefunden hat, braucht keine „einheitliche“ oder „organisierte“ Religion mehr. Das höchste Prinzip des Universums, das göttliche Prinzip, die reine bedingungslose Liebe und Freiheit spricht DAGEGEN. GEGEN Vereinheitlichung und Konformität, sondern FÜR die Vielfalt und Individualität. Menschen werden sich unter diesem Prinzip in Liebe und Freiheit und Frieden zu Gemeinden zusammenfinden, aber nicht aufgrund von Regeln, die von anderen / einigen / wenigen vorgegeben werden; nicht aufgrund von DOGMEN oder Vorschriften, die bei Nichteinhaltung mit Strafe(n) belegt sind. Das ist KRANK, IRRESEIN.

      Ich benutze ganz bewußt das Wort „Wahnsinn“ nicht mehr, weil meine Erkenntnisse besagen, daß „Wahn“ überhaupt nichts Gestörtes / Krankes ist – wie Psychiatrie und Mehrheit der Gesellschaft meinen – sondern Botschaft aus dem göttlichen Bewußtsein, entweder aus dem universellen oder dem individuellen, vom „Vater“ oder dem „Sohn“.
      W-AHN ist germanisch-ursprachlich betrachtet zusammengefügt aus dem Urlaut „W“, der für „Unklarheit“ / „Klärungsbedarf“ / „Frage“ steht (wie alle deutschen Frage-Wörter!) und dem Begriff AHN, dem „Ur-Vater“ (hier: dem GÖTTLICHEN Urvater).

      „Wahn“ ist deutungsbedürftig, weil das göttliche Bewußtsein „symbolisch“ spricht, in Symbolen, Symbolgestalten, symbolischen Handlungen, Geschichten usw.
      Dei zivilisierte Gesellschaft ist sooo entfremdet, daß nur noch eine „Handvoll“ Menschen davon weiß und sich damit befaßt und sich auskennt und Deutungshilfe leisten kann.
      Der Rest – wie die allergrößte Mehrheit der Psychiater und sonstigen „Helfer“ im psychiatrisch-psychotherapeutischen Versorgungssystem – kann mit dem „befremdlichen“ Erleben der „Patienten / Klienten“ nichts anfangen und rät dazu, es zu vergessen / verdrängen oder die Psychiater hoffen auf die Wirkung der fragwürdigen Medikamente („Neuroleptika“).

      Auf diese Weise wird die „spirituelle Kastration“ der Römer von der Psychiatrie / „Schul“.Medizin und Wissenschaft weiter fortgesetzt. In letzter Konsequenz ein globaler Genozid bzw. Massen-Suizid – denn auch die Täter werden mit dahingerafft werden.

      Davon weiß ich seit 40 Jahren. Aber niemand wollte es hören. Vor 20 Jahren stieß ich auf die tieferen Ursachen und begann 1992 mit meiner Aufklärungs-Initiative über die kollektive Krankheit und – vor allem – den Weg der grundlegenden Heilung. Aber dennoch wollten und wollen ca. 99,999…..% nichts davon hören (nicht sehen, nicht drüber reden – wie die bekannte Skulptur der drei Affen).

      Seine individuelle Religion erschafft sich jeder Mensch selbst, der von seinen Eltern richtig erzogen und zur höheren Bewußtseins-Ebene, dem wahren Erwachsenen-Bewußtsein, geführt worden ist.
      Gott selbst sorgt ab dem Zeitpunkt der Initiation, der Einweihung in das höhere Bewußtsein, für die Ausbildung seines jweiligen Kindes. Nachdem bis dahin die Eltern die Funktion der „Stellvertreter Gottes auf ERden“ ausgeübt haben und ihrem Kind das göttliche Prinzip vorgelebt und es auf das Kind angewendet haben.

      „Der Mensch der Zukunft wird Mystiker sein, oder er wird nicht sein“. Karl Rahner

      Die kranke zivilisierte Gesellschaft wird verschwinden – so oder so. Durch Aufklärung und Heilung oder durch Untergang und Aussterben.
      Die Frage ist, ob es eine Möglichkeit gibt für die Geheilten, den Untergang zu überleben. Der Untergang droht in Gestalt der nächsten „Kollektiven Psychose“ (die Zeit 1933-1945 wurde so bezeichnet; und genau genommen ist jeder Krieg, Bürgerkrieg, Umsturz usw. eine Kollektive Psychose). Die sich unablässig wiederholende hochakute Krise im Verlauf der „Kollektiven Zivilisations-Neurose“. In Abständen von grob durchschnittlich 50 Jahren.

      Wenn die nächste Kollektive Psychose nicht die letzte ist, ist es vielleicht auch erst die übernächste. Aber ohne Heilung wird die Reihe sich fortsetzen bis zum allerbittersten Ende.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.