Der neue europäische Adel

Vera Lengsfeld: http://www.freiewelt.net/der-vergleich-mit-dem-obersten-sowjet-ist-unvermeidlich-henryk-m-broder-uber-die-eu-10010542/  (16.9.):

Wissen Sie nicht, was das Europäische Parlament eigentlich treibt und warum sich die Aufgabengebiete der EU-Kommission nach Art der Zellteilung vermehren?

Dann sei Ihnen Henryk M. Broders „Die letzten Tage von Europa“  dringend empfohlen. Broder hat sich den Tort angetan, die Websites der  EU-Kommission zu durchforsten, die Reden von EU-Funktionären zu lesen, den Output der vielen emsigen EU-Mitarbeiter zu analysieren und einer Parlamentswoche in Brüssel beizuwohnen.

Schon dafür gebührte ihm eine Tapferkeitsmedaille. …

An dem Buch ist nur eines falsch – der nach vielen Diskussionen mit dem Verlag gewählte Untertitel: „Wie wir eine gute Idee versenken“. Broder nimmt im Schlusskapitel auch selbst davon Abstand. Er gesteht, nicht mehr sicher zu sein, ob die Vereinigten Staaten von Europa, wie sie von Politikern und EU-Bürokraten angestrebt werden, je eine gute  Idee waren. Und wenn sie es gewesen sein sollten, wofür nichts  spricht, waren nicht „wir“ es, die diese Idee versenkt haben, sondern  eben jene Politiker und Bürokraten, die Broder den „neuen europäischen Adel“ nennt.

Dieser Politklüngel, Adel klingt mir einfach zu edel, hat sich grenzüberschreitend organisiert, um ein Modell durchzusetzen, das beklemmende Ähnlichkeit mit der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken hat. Broders Informationen über das „gigantische Wahngebilde“ stammen nur aus öffentlich zugänglichen Quellen. Eine davon ist Martin Schulz, Präsident des EU-Parlaments, dessen Eingeständnis nicht oft genug wiederholt werden kann: „Wäre die EU ein Staat, der die Aufnahme in die EU beantragen würde, müsste der Antrag zurückgewiesen werden, aus Mangel an demokratischer Substanz.“

Das geht nach Jean-Claude Juncker, der für sein vorbildliches Wirken für Europa insgesamt 75 Mal geehrte Ministerpräsident von Luxemburg, so: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob etwas passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die Meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt“. Juncker war es auch, der gesagt hatte, wenn es eng würde, müsse man lügen.

Auf diese Weise soll die „Fata Morgana einer strikten nationalen Unabhängigkeit“ zugunsten einer „europäischen Interdependenz“ aufgegeben werden. Das würde eine „De-facto-Solidarität“ unter den europäischen Staaten herstellen. So liest es sich in „President“ Barrosos Generalplan für Europa.

Broder: „Aufrichtiger…kann man ein Komplott nicht ankündigen. Erst sollen vollendete Tatsachen geschaffen werden, dann kommt die erzwungene Solidarität von ganz allein.“

… das Europäische Parlament ist „ die einzige Volksvertretung…die kein Recht hat, Gesetze vorzuschlagen“. Es kann nur Entscheidungen der EU-Kommission absegnen, die ihrerseits mit exekutiven und legislativen Vollmachten ausgestattet ist, was gegen das Prinzip der demokratischen Gewaltenteilung verstößt.

… Das EU-Parlament, resümiert Broder, sei „eine solche Mischung aus Irrelevanz und Redundanz“, dass der „Vergleich mit dem Obersten Sowjet…unvermeidlich“ ist.

Bei so viel Misswirtschaft ist es kein Wunder, dass die EU sich mit jedem Tag mehr der Effektivität der UdSSR nähert. Das ist bei der von der EU bevorzugten Planwirtschaft, für die Broder viele Beispiele bringt, die zwangsläufige Folge…. Der schon zitierte Juncker schließt nicht aus, dass „wir in Gefahr laufen, eine soziale Revolution zu erleben.“ Bei solchen Aussichten ist das „Friedensprojekt EU“, das sogar mit dem Nobelpreis behängt wurde, bereits ad absurdum geführt.

Statt innezuhalten, macht die von der EU profitierende politisch-bürokratische Kaste Druck, an der Fehlkonstruktion festzuhalten und sie weiter auszubauen.

„Europa“, resümiert Broder, ist ein „Elitenprojekt“ der „Vielflieger und Meilensammler, der Feinschmecker und Perlentaucher“, so wie die „Internationale“ die Hymne der „Politruks war, die ihren Völkern die Ausreise verweigerten.“

Am Ende, ist sich Broder sicher, wird dieses Eliten-Europa zusammenbrechen, wie die UdSSR. Bis dahin kann man nur tun, was die Opposition gegen das kommunistische Regime tat: aufklären. Broders Buch ist ein wichtiger und witziger Beitrag dazu.

Den „neuen europäischen Adel“ hat übrigens Paneuropa-Proponent Graf Coudenhove-Kalergi schon 1925 prognostiziert.
https://kreidfeuer.wordpress.com/2011/07/10/coudenhove-kalergi-praktischer-idealismus/:

„… So hat eine gütige Vorsehung Europa in dem Augenblick, als der Feudaladel verfiel, durch die Judenemanzipation eine neue Adelsrasse von Geistes Gnaden geschenkt. …“

 **************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter EU abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Der neue europäische Adel

  1. heureka47 schreibt:

    Was fällt mir dazu ein?
    Wie auch in der Medizin / Psychiatrie der kranken zivilisierten Gesellschaft üblich, bewegt man sich – mit („hoch“-)wissenschaftlichem Anspruch und Akribie, mit nach außen als „riesig“ erscheinendem Fleiß, durch die SYMPTOME der im Untergrund schwelenden Krankheit, die aber selbst nirgendwo gesehen oder dargestellt wird.
    Das ist DUMMHEIT.
    Pathologische Dummheit. Und eben genau die o.g. im Untergrund seit Jahrtausenden schwelende – und dabei heftig grassierende, exponentiell wachsende – Krankheit des Geistes (Geist hier nicht nur als „Verstand“ verstanden, nicht nur als das Denken oder noch enger: „rationale Denken“, sondern als die universelle Seins-Energie, als der/das GE-IST).

    GE-IST meint die – feinstoffliche – (Bewußt-Seins-)Energie, die die Ursprungs-Ebene des Seins ist, aus der die grobstoffliche = materielle Ebene hervorgegangen ist bzw. immer hervorgeht.

    Von dieser grundlegend wichtigen Erkenntnis ist der typische zivilisierte Mensch abgetrennt und irrt sich also bezüglich der „Wirklichkeit“, ist „irre“ – weil ohne rechte Orientierung. Wie Jesus sagt: „…denn sie wissen nicht, was sie tun“. Oder wie es im Johannes-Evangelium steht: „…hat ihre Augen verblendet und ihre Herzen verstockt, auf dass sie nicht sehen und ich sie heile“.
    Nur zwei Beispiele von vielen, die man anführen könnte.

    Wer helfen will, die zivilisierte Gesellschaft aus ihrem kollekitiven Irrsinn zu befreien, aus dem fortschreitenden Untergangsprozeß, muß sich der vollen Wahrheit und Wirklichkeit stellen – vor allem auch seiner eigenen.

    „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben“:
    Völlig richtig!
    Und wer sagt das?
    Das Christus-Bewußtsein im Menschen; das „Höhere / wahre Selbst“; derjenige, der bei der „zweiten Geburt“ zur Welt kommt; der symbolisch im Stall in Bethlehem geboren wird, das WAHRE Erwachsenen-Bewußtsein.

    Wen meint das?
    JEDEN Menschen.
    Das höhere, göttliche, Bewußtsein im Menschen ist dasjenige, das den „Weg“, den Lebensweg, machen / gehen soll – und nicht etwa das „Niedere Selbst / Ego“, das „Kindheits-Bewußtsein“.
    Nur auf dieser Bewußtseins-Ebene lebt der Mensch in der vollen Wahrheit / Wirklichkeit. Und „Wahrheit“ heißt zu einem wichtigen Teil auch: „OHNE – ins ‚Unbewußte‘ – zu verdrängen, ohne das ‚(Unter-)Bewußtsein‘ mit Verdrängungen zu belasten, zu verunreinigen“
    Das steht im Zusammenhang mit der Aussage im „Vaterunser“: „Geheiligt werde dein Name“ – denn auch das ist ein Hinweis auf die Reinigung und Reinhaltung des „(Unter-)Bewußtseins“.
    Und „Ich bin … das LEBEN“ heißt: Diese höhere Bewußtseins-Ebene besteht aus der lebengebenden göttlichen Kraft, der „Kraft aus der Höhe“, dem „Heiligen Geist“, der – alles heilenden – „Lebens-Energie“. Diese Kraft kennen – noch – viele Kulturen, vor allem in Asien, von wo die Begriffe stammen wie Chi, Qi, Ki, Prana, Kundalini usw.
    Auch die Germanen kannten sie – unter dem Namen „Od“ (ich vermute, zu sprechen wie im englischen „God“, mit einem „offenen O“, wie im deutschen „Gott“ oder im englischen „awe“ (awful, awsome). Es handelt sich dabei um einen „Urlaut“, der das „große Staunen“ ausdrückt.

    Seit Beginn des „zivilisatorischen Prozesses“ stehen wir auch unter dem Einfluß der „Entfremdung“ – und zwar nicht nur von der äußeren Lebensweise her, sondern zum viel wesentlicheren Teil von unserem SELBST-Verständnis her. Die Entfremdung ist zum größten und primären Teil SELBST-Entfremdung. Der zivilisierte Mensch ist von seinem „wahren Selbst“, von seinem „wahren SEIN“, von seiner wahren IDENTITÄT im Bewußtsein abgetrennt. Der moderne, zivilisierte, Mensch hat vergessen, daß er Verkörperung Gottes hier auf Erden ist. Der Mensch ist nicht nur Geschöpf, sondern auch – als GEIST – KIND Gottes. Und dieses kommt im Prozeß der Initiation ganz offiziell zur Welt.

    Die Symbolik der Bibelgeschichten sagt, daß im Part über Adam und Eva die beiden der „Verführung der Schlange (des Satans)“ – der Lüge – erliegen. Und dieser Zustand dauert bis heute an. Die große, große Mehrheit der „erwachsenen“ zivilisierten Menschen lebt in der Lüge, in der Unwahrheit, im begrenzten „Kindheits-Bewußtsein“, dem „Niederen Selbst“ / Ego“ und nicht, wie es sein sollte, im „Höheren / wahren Selbst“.

    Die GRUNDLEGENDE Heilung ist in jedem Einzelfall jederzeit möglich.
    Der – entfremdete – Mensch ist nur EINEN Gedanken weit vom „Himmel auf Erden“ entfernt – dem Gedanken seiner wahren Identität, seines wahren Seins, seiner wahren Potenziale, seiner wahren Bestimmung / Aufgabe (im) hier und jetzt.

    Der – wahre – „Sinn des Lebens“ offenbart sich NICHT auf der Ebene der Fragestellung, NICHT im rationalen Denken, sondern „eine Etage / Dimension höher“, IM wahren Sein, ALS das wahre Sein.

    „Wenn das Sein erfüllt ist, stellt sich die Frage nach dem ‚Sinn‘ nicht mehr“.

  2. Pingback: Der neue Adel | Kreidfeuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.