Fed: Falschgeldproduktion wird fortgesetzt

Christian Ortner: http://www.freiewelt.net/ben-bernanke-auf-den-spuren-erich-honeckers-10010997/  (20.9.):

Ben Bernanke hat angekündigt, die US-Notenbank “Fed” werde auch weiterhin rund 85 Milliarden Dollar pro Monat drucken, denen kein realer Wert gegenüber steht, während die meisten ”Fed”-Watcher zumindest eine Verringerung dieser Falschgeld-Produktion um etwa 10 Milliarden erwartet hatten.

Bemerkenswert ist die Begründung der “Fed”: Wirtschaft und Arbeitsmarkt ginge es noch immer nicht so gut, dass die Geldflut eingedämmt werden könne. Offensichtlich fürchtet die Fed, selbst eine geringfügige Reduktion der Drogen-Dosis würde den Patienten dahinraffen.

Das heißt: Um die US-Wirtschaft wieder gesunden zu lassen, hat die Fed dereinst beschlossen, hunderte und aberhunderte Milliarden Dollar zu drucken. Und weil sich nun herausstellt, dass diese aberwitzige Politik praktisch keinen Erfolg gebracht hat, wird sie entschlossen fortgesetzt. Ganz im Geiste Erich Honeckers: “Vorwärts immer, rückwärts nimmer”. Und so wird das auch ausgehen.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter NWO abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.