Islamisten in Österreich salonfähig?

http://diepresse.com/home/politik/nrwahl2013/1454908/Austrotuerken_Die-AKP-in-SPOe-und-OeVP   (19.9.):

„AKP-nahe Funktionäre, eingeschleust über die jeweiligen Wirtschaftsflügel, werden von SPÖ und ÖVP gezielt salonfähig gemacht“, kritisiert Grünen-Bundesrat Efgani Dönmez.

Hamza Ates ist jener austrotürkische Unternehmer, dessen selbst gebasteltes Faymann-Plakat dem SPÖ-Chef von Heinz-Christian Strache im ORF-Wahlduell vorgehalten wurde. Ates ist aber nicht nur SPÖ-Funktionär und Mitglied ihres Wirtschaftsverbands, sondern auch AKP-Fan. Die Pro-Erdoğan-Großdemo im Juni in Wien hat er maßgeblich mitorganisiert. Gast beim diesjährigen Kanzlerfest Werner Faymanns war unter anderem auch Fatih Köse, ebenfalls Mitorganisator der Pro-Erdoğan-Demo, der über seinen Verein Vienna New Turks ebenso als Verbindungsmann zur AKP gilt.

Auch in die ÖVP sickern Sympathisanten der Partei von Premier Recep Tayyip Erdoğan ein, auch hier über den Wirtschaftsflügel der Partei. Bekanntestes Beispiel: Nationalratskandidat Hasan Vural, der auch mit ÖVP-Integrationsstaatssekretär Sebastian Kurz gut bekannt ist – zumindest, wenn man von Facebook- Fotos darauf schließen darf.

„AKP-nahe Funktionäre, eingeschleust über die jeweiligen Wirtschaftsflügel, werden von SPÖ und ÖVP gezielt salonfähig gemacht“, kritisiert Grünen-Bundesrat Efgani Dönmez.

Während man zwischen ÖVP und AKP noch Gemeinsamkeiten orten kann – immerhin hat die AKP Beobachterstatus in der EVP –, ist die weltanschauliche Kluft die SPÖ betreffend weit größer. So ist SPÖ-Nationalratskandidat Resul Ekrem Gönültaş, der ebenfalls seinen Plakatauftritt im TV-Duell Strache gegen Faymann hatte, Mitglied des Österreich-Ablegers der in Deutschland wegen islamistischer Tendenzen unter Dauerbeobachtung des Verfassungsschutzes stehenden Milli Görüs. Auch Gönültaş ist in der SPÖ offenbar gut vernetzt – wie ein Foto mit Sozialminister Rudolf Hundstorfer beweist.

http://www.unzensuriert.at/content/0014050-VP-Kandidat-Vural-gibt-sich-islamistisch-fundamentalistisch   (23.9.):

Nicht mehr ein noch aus weiß die ÖVP unter Michael Spindelegger, wenn es um Maßnahmen gegen den fortgesetzten Wählerschwund geht. In Wien hat die Volkspartei nun sogar einen offenbar islamistisch-fundamentalistischen Kandidaten aus dem türkischen Zuwanderermilieu ins Rennen geschickt.

Wie Medien berichten, soll Hasan Vural — Nummer 15 auf der Wiener Nationalratswahlliste — den Jugendämtern „Rassismus“ vorgeworfen haben, da sie muslimische Kinder wegen Problemen in den eigenen Familien an christliche Pflegeeltern zur Betreuung weitergeben. Dies soll der Türken-Kandidat Vural bei einer in Türkisch gehaltenen Wahlkampfveranstaltung zum Besten gegeben haben, bei der auch Wiens ÖVP-Landesparteiobmann Manfred Juraczka anwesend war.

Die deutschsprachigen ÖVP-Funktionäre, die bei dieser Wahlveranstaltung anwesend waren, verstanden offenbar kein Wort der dargebotenen Propagandareden, die türkische Gemeinschaft applaudierte dafür umso heftiger. Für österreichische Funktionäre und Wähler der Wiener ÖVP ein weiterer Schlag ins Gesicht und ein Beweis, wie weit sich die Volkspartei von ihren christlich-sozialen Wurzeln wegbewegt hat.

ÖVP-Wirtschaftsbund macht Werbung für Fundamentalisten

Dass Vural keineswegs eine „Randfigur“ in der Wiener ÖVP ist, beweist eine dieser Tage an Wiener Unternehmer zugestellte Wahlkampfbroschüre des Wirtschaftsbundes. Dort wird unter dem Titel „Die Wirtschaftsbund-Kandidaten für die Nationalratswahl“ nicht nur für Wirtschaftskammerpräsidentin Brigitte Jank, sondern auch für den islamistisch-fundamentalistischen Kandidaten Hasan Vural folgendermaßen Werbung gemacht: „Der Wirtschaftsbund Wien als größte Unternehmervertretung kann auf eine Vielfalt an wählbaren Kandidatinnen und Kandidaten für die kommende Nationalratswahl verweisen.“ Und Vural posiert auch Seite an Seite mit Integrationsstaatssekretär Sebastian Kurz für ein Plakat unter dem Motto „Gemeinsam stark“ — natürlich zweisprachig und zuerst auf Türkisch.

**************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Islamisierung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.