Hans Küng heißt Sterbehilfe willkommen

http://pius.info/archiv-news/892-kirchenkrise/8321-hans-kueng-will-herr-sein-ueber-leben-und-tod   (4.10.):

Nachdem Hans Küng zweifelhafte Berühmtheit durch seine heftige Kritik des katholischen Lehramts und der Kirche erlangte und außer seinem eigenen „Lehramt“ kein anderes anerkennt, geht er jetzt noch einen Schritt weiter und möchte Gott ersetzen.

Er schließt Sterbehilfe durch eine Schweizer Sterbehilfeorganisation für sich selbst nicht aus.

… Der Mensch habe, so Küng, ein Recht zu sterben, „wenn er keine Hoffnung mehr sieht auf ein nach seinem ureigenen Verständnis humanes Weiterleben, wenn sich der Sinn seines Lebens erfüllt hat und der Tod gewünscht wird“, fügt der gebürtige Schweizer hinzu.

… In den vergangenen 30 Jahren engagierte sich der Schweizer für eine Welteinheitsreligion und gründete das „Projekt Weltethos“, das gegen das klassische Naturrecht gerichtet ist und in positivistischer Weise die Ethik selbst definiert.

****************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter Kampf gegen die Kirche abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Hans Küng heißt Sterbehilfe willkommen

  1. Ich glaube, (auch) Herr Küng ist Opfer des umfassenden zivilisationsgesellschaftlichen Irrtums – abgetrennt von der wirklichen Wirklichkeit und also der Wahrheit des göttlichen Geistes im Menschen.
    Denn sonst müßte er erkennen, daß ein „Welt-Ethos“ nicht künstlich geschaffen werden muß. Es gibt einen universellen „Ethos“, der in jedem Menschen verfügbar ist – im „Höheren / wahren Selbst“, dem „Christus-Bewußtsein“, dem göttlichen Bewußtsein im Menschen. Allein: Die meisten gehen dort nicht hin; sie steigen nicht auf zu dieser höheren Bewußtseins- / Seins-Ebene und folglich erlangen sie auch keine Kenntnis von / kein Bewußtsein für diesen ewigen Ethos.

    Wer aber aufsteigt zu diesem höheren Bewußtsein, erlangt die Macht, den Zeitpunkt seines Heimgehens selbst bestimmen zu können – und zwar nicht durch eine „gewaltmäßige“ Selbsttötung, sondern durch bewußte ENTSCHEIDUNG, zu gehen. Von den Ureinwohnern Nordamerikas ist es bekannt, daß sie sich entscheiden – und dann innerhalb von wenigen Stunden ihr Leben loslassen.
    Und das kann JEDER wahrhaft Erwachsene!
    Das bestätigt indirekt auch die christliche Lehre – wenn / wo sie z.B. sagt, daß Gott den Menschen in die Welt gesandt hat, „um zu HERRSCHEN“.
    Das muß m.E. so verstanden werden, daß Gott den Menschen (mens = Geist) in die Welt (= Materie) geschicht hat, um als Geist über die Materie zu herrschen. Folglich kann ein solcher bewußter Geist auch sein Herz zum Stillstand bringen und damit seinen Tod (T-OD = Entschwinden der Lebens-Kraft) bewirken.

    Die Auffassung, es gäbe ein – womöglich „einklagbares“ – Recht auf Getötetwerden, ist eine typische Idee der innerlich abgetrennten, vom Ego dominierten, Menschen, von den Opfern der „Kllektiven Zivilisations-Neurose“, der pathologischen Unreife und Unweisheit.
    Diese Störung ist in jedem Einzelfall und jederzeit grundlegend heilbar!

  2. Wurzeln und Flügel schreibt:

    Ein bewundernswerter ENTSCHLUSS, der einigen Herrschaften nicht passen wird. Ist es doch der Spiegel der Bankrotterklärung eines (pseudo) moralischen „Überlegenheitssystemes“ aus Humanismus? und christlicher ? Nächstenliebe? den „natürlichen“ Tod abzuwarten oder gar zu verlängern. Paradox abgewiesen wird, wer an die Pforten der Medizin klopft um Hilfe zu erlangen, (dieses Land = eine diagnostische Wüse!) während ein Suizid pressespektakulär um jeden Preis verhindert werden soll, Eher wird an diesem Punkt eine Maschinerie eingesestzt, den Eigen-Willigen zum Weiterleben zu bekehren und vor sich selbst zu schützen. :- ) Verrecken geschieht in dieser Gesellschaft hingegen gebiligt heimlich und auf Raten. Der Konsens erfolgt, in dem Vermögende um die Zahlung ihrer Steuern geschont werden. (Ich höre schon das Gelaber in den Tacheles-Redaktionen….)

    Wie hohl die Glaubens-Systeme in sich zusammen fallen, hat sich für mich allein in dem einen Beispiel erwiesen: —> Hans Apel, SELK, (landeskirchliche „Rechts“-Gemeinde, dessen blasierter lutherischer Vater (durch Kriegszeiten auf der Habenseite und sesshaft durch Speck und Kartofffeln gerudert?) dem Sohn das hergelaufene Flüchtlingsmädchen ausredete. Das dieser Mann sich auch noch brüstet, das vor der Kamera zuzugeben!

    Aufgrund der vielen TV-Sendungen erfaßt mich in diesen Tagen ein heißer Schmerz, für einen Bruchteil das Leid und TRAUMA der Mutter erahnend. Ich „kenne“ ihre Orte um Königsberg. Fischhausen, Palmnicken, Brüsterort, Tilsit, Memel und müßte wohl endlich, nach mehr als 6 Jahrzehnten einmal selber dort hin fahren (und bleiben?) . Die größte Völkerwanderung der Geschichte. 2 Millionen auf der Flucht. Was für Bilder! Endlose Reihen von Kinderwagen am Hafen….die alle nicht mitkamen auf den überfüllten Schiffen, von denen viele sowieso im Eiswasser zwischen den strampelden Pferdeleibern versanken.
    Schon aus diesem Grunde verehre ich keine Götter und keine Religionen. Ich bin „bekennende Atheistin“ ….geworden…
    Und nein, ich bin gewiß keine Patriotin!
    Eine Alternative? Dem Sterben entgegen in einer von Funknetzen abgelegenen aber menschlichen Dorfgemeinschaft? Zähle ich mich zu den wenigen in dieser Gesellschaft, für die eine altersgemäße „Ernte“ nicht vorgesehen ist: Dem Dümpeln auf Kreuzfahrern in milden Gewässern…lol. Das Leben läuft sonst zombimäßig aus. Früher, ohne IT, war ich ANGSCHLOSSEN. Aber das verstehen die „Spiele“ -Erfinder nicht in ihren dämlich digitalisierten Hirnen. Und dem Sterben sind sie selber NOCH MEHR entfernt.
    Demnächst also wird Mister Stromlinie seinen selbsttätig reisenden und wenn verlustig gegangen, sich meldenden Koffer einchecken.

    Ich hoffe, ich verpaß es nicht, mich selbst einzuchecken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.