Obama – ein würdiger Friedensnobelpreisträger?

http://german.irib.ir/nachrichten/item/230098-journalisten-netzwerk-knapp-4000-tote-bei-us-drohnenangriffen-auf-gebiete-in-pakistan-jemen-und-somalia   (20.10.):

Berlin (dpa/IRIB) – … Offizielle Zahlen zu US-Drohnenangriffen gibt es nicht. Das unabhängige Journalisten-Netzwerk «Bureau of Investigative Journalism» in London sammelt aber seit 2010 Informationen zu den Attacken auf mutmaßliche Terroristen in Pakistan, im Jemen und in Somalia.

Ein Überblick:

In Pakistan registrierte das Netzwerk 376 Drohnenangriffe seit 2004. Dabei sollen zwischen 2525 bis 3613 Menschen getötet worden sein. Darunter seien bis zu 926 Zivilisten gewesen, davon bis zu 200 Kinder.

Im Jemen registrierte die Organisation 54 bis 64 Drohnen-Einsätze seit 2002. Dadurch soll es bis zu 397 Tote gegeben haben. Darunter seien bis zu 58 Zivilisten gewesen, davon fünf Kinder. Möglich seien rund 100 weitere, aber nicht bestätigte Angriffe mit bis zu 467 Toten.

In Somalia gab es den Recherchen zufolge drei bis neun US-Drohnen-Attacken seit 2007. Zwischen sieben und 27 Menschen sollen getötet worden sein, darunter bis zu 15 Zivilisten.

 *****************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter NWO abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.