Neuigkeiten von der Religion des Friedens

LePenseur kann, Gott sei’s gedankt, die abgründigsten Nachrichten in geistreiche Prosa fassen.
http://lepenseur-lepenseur.blogspot.co.at/2013/10/neuigkeiten-von-der-religion-des.html   (23.10.):

In Brunei wurde die Scharia für die moslemische Bevölkerung eingeführt. Inklusive Steinigung für Ehebruch, Händeabhacken für Diebstahl und was halt sonst noch so dazugehört. Im Jemen wurde ein 15-jähriges Mädchen, das sich angeblich mit ihrem »Verlobten« getroffen hatte, vom Herrn Papa bei lebendigem Leib verbrannt — die Familienehre verlangt es so, wissen wir ja … Die Tat wird von der jemenitischen Polizei und Justiz mit in derlei Fällen bekannt schaumgebremster Nachdrücklichkeit verfolgt werden.

In der Türkei ist es seit kurzem für Frauen in staatlichen Behörden wieder »erlaubt«, mit Kopftüchern verhüllt zu arbeiten. Die EU begrüßt dies als Schritt zu mehr religiöser Freiheit — so nach dem Motto: »Freiheit ist immer die Freiheit des Andersgekleideten«, welche selbstmurmelnd bspw. das Dolch- & Turbantragen in allen Lebenslagen für Sikhs zum unabdingbaren Menschenrecht macht, oder die Ganzkörperverzeltung samt Gesichtsvermummung für Muselmaninnen, aber ein Kreuz am Halskettchen einer Krankenschwester als unerträglichen Affront gegenüber Nichtchristen mit der umgehenden Entlassung dieser Person ahndet.

Und deshalb öffnet die EU auch flugs ein weiteres Kapitel ihrer Beitrittsverhandlungen zur Türkei …

*****************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Islamisierung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Neuigkeiten von der Religion des Friedens

  1. LePenseur schreibt:

    Danke für das überaus charmante Kompliment

    *blush*

  2. in memoriam schreibt:

    Wenn man den Zustand des Evangelikalismus vor noch ca. 40? Jahren (und auslaufend später) mit dem der „Religion des Friedens“ (aktuell gestern Saudi Arabien) und seinen Auswirkungen für Frauen vergleicht, dann sind gewisse Übereinstimmungen nicht zu übersehen und halten sich vereinzelt noch bis heute! Keine Hosen, von Kopftuch bis knielang, Zöpfe….kein Autofahren , das Macho-Oberhaupt einer Frau übergeordnet, ihr nicht die Entscheidungen überlassend,was einer EntMÜNDigung gleich kommt, keine Bildung für Frauen, kein eigenes Geld, festgelegter Umgang und kein Ausgang…und ihre allzeitbereite Sexanspruch-Dienstleistung?
    (Nur dass ein paar Ausnahmeregelungen zum Besitz einer Frau seine monotheistischen Brüder übertraf, wie z.B. die Vielfachehe…das hatten wir hier, glaube ich nicht, gebilligt? :- ) )
    Woran das wiohl liegt?
    Meinen SIe nicht, dass Relikte davon noch in den Köpfen brodeln?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.