Bewahrung des christlichen Europa – Auftrag für Orthodoxe und Katholiken

http://www.kath.net/news/43685   Moskauer Patriarch: Kooperation mit Katholiken wichtig wie nie   (13.11.):

Kyrill I. kritisierte: Unter der Losung der Toleranz und der kulturellen Vielfalt sei es manchen Christen nicht einmal mehr erlaubt, mit einem Kreuz am Hals zur Arbeit zu gehen, weil dies angeblich andere beleidige

Der russisch-orthodoxe Patriarch Kyrill I. hat sein Interesse an einer Zusammenarbeit mit der katholischen Kirche bekräftigt. Bei einer Begegnung mit dem Mailänder Kardinal Angelo Scola sagte er am Dienstag nach Angaben der Agentur Interfax: «Ich denke, dass die zwei Kirchen noch nie so viele wichtige Gründe für eine Zusammenarbeit hatten wie heute.» Ihre gemeinsame Aufgabe sei die «Bewahrung des christlichen Europa».

Kyrill I. kritisierte demnach unter anderem eine Verbannung christlicher Symbole und des Wortes «Weihnachten». Unter der Losung der Toleranz und der kulturellen Vielfalt sei es manchen Christen nicht einmal mehr erlaubt, mit einem Kreuz am Hals zur Arbeit zu gehen, weil dies angeblich andere beleidige.

Zudem verwies das Kirchenoberhaupt auf die Verfolgung von Christen im Nahen Osten, Afrika und Asien. Er sei mit Papst Franziskus einer Meinung zur Lage des Nahen Osten und insbesondere Syriens. Mit Franziskus wolle er weiter für Frieden im Nahen Osten sowie den Schutz der dortigen religiösen Minderheiten zusammenarbeiten.

Nach Aussagen Scolas wurde die bevorstehende Begegnung von Russlands Staatspräsidenten Wladimir Putin mit Papst Franziskus am 25. November hingegen nicht angesprochen. Zeitgleich zum Treffen von Kyrill I. und Scola in Moskau traf am Dienstag auch der Leiter des Außenamtes im Moskauer Patriarchat, Metropolit Hilarion, im Vatikan mit Papst Franziskus zusammen.

*********************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter Kirche abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Bewahrung des christlichen Europa – Auftrag für Orthodoxe und Katholiken

  1. heureka47 schreibt:

    Die zivilisierte Gesellschaft – beeinträchtigt durch die „Kollektive Zivilisations-Neurose“ – leidet u.a. auch unter einem falschen Verständnis von „Religion“.
    Für den von der o.g. Neurose geheilten oder in neurosefreier Kultur aufgewachsenen Menschen ist die Beziehung zu Gott eine völlig individuelle Sache, ebenso wie das innere Bild von der Welt, das bei jedem Menschen – naturgemäß! – unterschiedlich ist.
    „Religion“ in der kranken zivilisierten Gesellschaft ist ein fehlerhafter Auswuchs der Kollektiven Neurose, des gesamtgesellschaftlichen Irrtums, der „Lüge von Anfang an“, wie sie in der Geschichte mit Adam, Eva und der Schlange symbolisch dargestellt wird und unter der wir heute in der ganzen zivilisierten Gesellschaft noch leiden – ohne uns dessen bewußt zu sein.

    Die „Normalität“ der zivilisierten Gesellschaft ist ein fein gesponnenes Netz aus Lügen und Halbwahrheiten, aus falsch verstandenen und falsch gedeuteten Dingen sowie aus VERDRÄNGTEM, aus nicht mehr Bewußtem, aus ANGST Geleugnetem, Ignoriertem, usw.

    Denn die Kollektive Zivilisations-Neurose ist wesentlich eine Entwicklungs- / Reifungs-Störung (wegen der fehlenden Initiation) und folglich auch eine – meist latente – Angst-Störung. Die Angst vor der unbequemen Wahrheit motiviert zum Leugnen, Verdrängen.

    Das ist alles andere als „erwachsen“. Das ist unreif. Das wußte schon Moses bzw. diejenigen, die die Moses-Geschichte(n) schrieben und die Darstellungen vom „Tanz um das Goldene Kalb“. Das Kalb als unreifes Tier ist das Symbol für die „pathologische Unreife“ der Gesellschaft. Und die Darstellungen sind nicht historisch, nicht abgeschlossen, sondern sind noch immer aktuell. Die Krankheit, weil fast völlig ungehindert, wächst nach dem Muster biologischer Wachstumskurven – exponentiell. Sie kulminiert im groben Durchschnitt alle 50 Jahre in „Kollektiven PSYCHOSEN“, wie die von 1933-1945. Die nächste ist also „fällig“.

    Es steht sehr viel Wahrheit in der Bibel – aber die allermeisten Menschen erkennen und verstehen sie nicht, denn sie leben nicht in der Bewußtseins-Ebene, in der das Erkennen und Verstehen der – symbolischen – Inhalte möglich ist. Das geht nur mit dem wahren Erwachsenen-Bewußtsein, mit dem „Höheren / wahren Selbst“, auch das „Christus-Bewußtsein“ genannt.

    JESUS CHRISTUS ist dabei – auch – Symbolgestalt für JEDEN Menschen.
    Als JESUS für den Menschensohn und
    als CHRISTUS für den Gottessohn, das göttliche Bewußtsein im Menschen.

    JEDER Mensch soll – im Prozeß der Initiation, des „Aufstiegs“ zum höheren Bewußtsein – zum CHRISTUS werden und neben dem „Vater“ auf dem Thron sitzen – als „Mit-Schöpfer“.

    DAS ist der wahre Sinn der christlichen Lehre.
    Aber gegenwärtig ist die große große Mehrheit der – „erwachsenen“ – „Christen“ noch nicht
    zu diesem Bewußtsein aufgestiegen, hat ihr Potenzial noch nicht erkannt und nicht in Besitz genommen und übt es nicht aus, wendet es nicht an.

    DAS muß sich ändern, wenn wir als zivilisierte Gesellschaft langfristig überleben wollen. Wenn wir NICHT die mögliche grundlegende Heilung durchführen, werden wir untergehen und letztlich aussterben; möglicherweise in der letzten „Kollektiven Psychose“ ALLE Menschen – ob Christen oder nicht.

    • Unglückliche schreibt:

      Ab heute überschlagen sich die Beiträge (oder Kapriolen) der ARD-Themenwoche GLÜCK oder wie ich meine: des kollektiven Klugschisses. Eine Verdummungskampagne. WER steckt DAHINTER? Die deutsche Regierung und Elite (bis auf ein paar wenige freiwilige Vermögensabtreter) wollen es ja offensichtlich nicht, dass das Volk glücklich ist.
      Ich persönlich wäre schon ein wenig glücklicher, wenn ich all diese Meldungen und Manipulationen umgehen könnte. Statt dessen lese ich freiwillig in einem Wartezimmer und höre auf der Fahrt dahin Radio.
      Unschwer zu erkennen, dass diese deutsche Gesellschaft keine Gesellschaft des Zusammenhaltes ist. Und sich gerade das zerstören läßt, was andere Nationen noch „glücklich“ macht und offenbar mehr zusammen schweißt: die Familie.
      Länder auch ohne die gewaltigen Glaubengräben? Bis hin zu eher atheistischen Ländern? Oder mit Trollen und Elfen und Ministerien für Trolle?

      Die harte Realität hier zu Lande:
      – Zetsche will die Autoindustrie vom Standort Deutschland abziehen. (Drohung an Merkel)
      – Arbeitgeber boykottieren Mindestlohn.
      – Geldgesellschaft will halt Geldgesellschaft bleiben und eine Bürgerversicherung wird verhindert. Größter Gewinner die Versicherungswirtschaft. Deutsche Renter nur im internationalen Mittelfeld.
      – Lobbyist-Publizist Krumrey dauerbesetzend in den Presseclubs.
      – Firmen, die sich ihre unter 3 Kitas vom Steuerzahler ausschmücken lassen. (Link FAZ, gar zu viele Kitas)
      Letzte Woche ist mir als seltenem U-Bahnfahrer aufgefallen, was Meike Winnemuth in der Stern-Kolumne Nr. 47 beschreibt: http://www.stern.de/panorama/stern-kolumne-winnemuth-achtung-achtsamkeit-2071424.html
      – Focus 47. Nachwachsende Kriminalität in arabischen und türkischen Migrationsgenerationen wird nicht ausreichend bekämpft.
      – sowohl Volksentscheide (Schweiz) als auch eine „königliche Autorität“ (Dänemark, Schweden) würden das Glücksgefühl eines Volkes (seine Geborgenheit und subjektive Sicherheit) steigern.
      Es gibt jedenfalls viel zu tun!

      In einem dieser Blätter las ich auch über Martina Gedeck und weshalb sie nicht zu ihrem Lebensgefährten von Berlin nach Zürich ziehen würde: *weil sie dann aus ihrer Sozialisation heraus fallen würde*!!! (Eltern leben in Berlin.Die Dame ist immerhin Ende 40)

      Genau das ist der Anlaß meines UNGLÜCKS! Und das Schlimmste, was mir als Frau passieren konnte, nämlich aus meiner Sozialisation VON CHRISTEN unfreiwillig heraus manipuliert worden zu sein, was aber wohl für die christliche Denke das Selbstverständlichste ist, wenn es sie nicht selber trifft! Ganz so auch Eklektizist und katholischer Schamane Hellinger als auch Muslime propagieren und postulieren, dass die Frau dem Manne weltweit buchstäblich zu folgen hat.

      Was für ein IRRTUM und IRRWEG!

      • Seilschaften schreibt:

        um mir selbst zu antworten:

        Sch_ _ _-Christen!
        “Hab keine Freunde in der Welt”

        Christen, die FALSCHEN Freunde!

        aus der GLÜCKS-FORSCHUNG
        http://www.taz.de/Soziologe-ueber-Gluecksforschung/!127644/

        Gratuliere!

        Die schlechtesten Karten in dieser Gesellschaft, nämlich die A-Karte, hat eine verarschte Frau, die ihre SOZIALISATION UND IDENTITÄT hergab.. kinderreiche Mutter, nach Ausgebrauch getrennt so ab 55 plus („Jesus macht alles neu“)
        😦
        😦
        😦

        mein Unglück halt sich allerdings in Grenzen…etwa so wie jenes von Christa Müller mit ihrer potenziellen Cognagflasche!

        mfg
        aus der Firma Interstunk,
        einzige Gesellschafterin

      • Seilschaften schreibt:

        den feixenden Christen, denen Häme nicht fern war, zum Dank

        insofern ist der SOZIALE TOD nach “Ausstieg” (wo frau Co nie eingestiegen war) eine unangeforderte Mit-GIFT.

      • heureka47 schreibt:

        Wenn du dich als „Unglückliche“ siehst, lebst du – wie ich das sehe – in der unteren Bewußtseins-Ebene und Seins-Ebene, der „grobstofflich-materiellen“, im – dominierenden – „Niederen Selbst“ / „Ego“ und noch nicht als über dich und dein Leben / Sein herrschendes „Höheres / wahres Selbst“, der feinstofflich-spirituellen Ebene.

        Das „Ego“ ist die kindliche Vorstufe zum Erwachsenen-Bewußtsein, dem „Höheren / wahren Selbst“ – von einigen auch „Christus-Bewußtsein“ genannt. Zu diesem soll – so ist es in GESUNDEN Völkern – jeder Mensch bis zur Pubertät aufsteigen. Davon ist aber die zivilisierte Gesellschaft „entfremdet“. Diese uralte kulturelle Errungenschaft ist uns verloren gegangen – durch eine kollektive seelische Störung; ich nenne sie seit 20 Jahren die „Kollektive ZIVILISATIONS-Neurose“. Ich weiß seit 20 Jahren, DASS sie grundlegend heilbar ist (in jedem Einzelfall, jederzeit möglich) und seit 2 Jahren weiß ich endlich genau, WIE sie heilbar ist.

        Die wesentlichen Schritte dazu findet man im Beitrag „Wahre Heilung“ auf http://www.Seelen-Oeffner.de.

        Für weitergehende Fragen bin ich offen.
        Nur bitte keine langen Geschichten schreiben – meine Aufnahmefähigkeit und Leistungsfähigkeit ist begrenzt.
        Vielen Dank!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.