Nähe des Schulzwangs zum Totalitarismus

Jürgen Dudek: http://www.freiewelt.net/totaler-schulstaat-versus-elternrecht-10016909/ (22.11.):

… Das Bundesverwaltungsgericht begründete jüngst, warum jeder Schüler in der Schule jedem erdenklichen Inhalt ausgesetzt werden darf, – und offenbarte klar die Absicht hinter dem deutschen Anwesenheitszwang in einem Schulgebäude. Hier spielt das Elternrecht überhaupt keine Rolle. Zudem erbringt das Gericht den Beweis ideeller Nähe absoluten Schulzwangs zu als vergangen behaupteten Totalitarismen. …

**********************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Anthropologischer Umsturz abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Nähe des Schulzwangs zum Totalitarismus

  1. heureka47 schreibt:

    Schulsystem wie großmehrheitlich in der zivilisierten Gesellschaft verstanden und durchgeführt ist
    – Verstoß gegen Menschlichkeit, Menschenwürde und sonstige Grundrechte.
    – wie kann man Kindern etwas antun, wogegen Volljährige sich zumindest mit Hilfe von Gesetzen wehren können!!
    – Schule ist unberechtigter Freiheitsentzug, Folter, Gehirnwäsche und fortgesetzte Beihilfe zum schweren Krankwerden / Erwerbsgehindertwerden bzw. Beihilfe zum Selbstmord.
    – Schule IST krank und MACHT krank!

    – Schule wird geplant und durchgeführt von schwer psychisch gestörten Menschen, die sich ihrer Störung kaum bewußt sind und auch kaum bewußt werden können, da diese schwere Störung so weit verbreitet ist, daß sie die Basis der „Normalität“ der zivilisierten Gesellschaft ist. „Kollektive (Zivilisations-)Neurose“ / „Krankheit der Gesellschaft“, usw.

    – Schule ignoriert die natürlichen Bedürfnisse von Kindern.

    – Schule stört die natürliche (Bewußtseins-)Entwicklung von Kindern.

    – Durch Erzeugen von negativen Denkweisen / Gefühlen, von Unsicherheit und Angst erzeugt oder verstärkt Schule die ungestörte – optimale – Entwicklung von Kindern. Obwohl viele Kinder schon mit einer Vorschädigung, einer Wahrnehmungs- bzw. ganzheitlichen Lernstörung eingeschult werden. Bei vielen ist das emotionale / soziale Lernen aufgrund von ungelösten Konflikten / Traumata / Deprivation beeinträchtigt.

    LehrerInnen können solche vorhandenen Störungen allermeist nicht auflösen, weil die meisten selbst noch nicht wahrhaft erwachsen geworden sind und noch von den Störfaktoren aus der eigenen Kindheit behaftet. In vielen Fällen werden die Kinder auch erst durch die Kontakte mit Lehrern traumatisiert und „lerngestört“ oder anders „gestört“ GEMACHT.

    Lehrer können – den Kindern nicht die Aufmerksamkeit schenken, die sie brauchen. Im Gegenteil: Die Lehrer FORDERN Aufmerksamkeit von den Kindern. Und „Aufmerksamkeit“ ist ENERGIE = feinstoffliche Bewußtseins-Energie = „Lebens-Energie“ = spirituelle Energie – die nicht aus der Nahrung gewonnen wird, sondern durch ENTSPANNUNG. Vor allem im Schlaf bzw. in so etwas wie „Meditation“.

    In den meisten Fällen werden Kinder schon durch „völlig normalen Schulbetrieb“ lebens-energetisch überfordert und zeigen entsprechende Symptome. Eines der typischen Symptome ist AD(H)S, aber bei weitem nicht das einzige.

    Zudem ignoriert Schule allermeist die Dinge, die nicht im Einklang sind mit dem „wissenschaftlichen“ Prinzip / Denken. Das fördert die Entfremdung der Menschen von den Dingen, die außerhalb des wissenschaftlichen Prinzips real existieren!

    Das wissenschaftliche Prinzip hat sich entwickelt unter der Einwirkung einer pandemischen psychischen Störung in der zivilisierten Gesellschaft, der „Kollektiven (Zivilisations-)Neurose“.

    Die Symptome der „Kollektiven Zivilisations-Neurose“ haben – z.T. dramatisch – zugenommen, seit und je mehr sich das „wissenschaftliche“ Denken in der zivilisierten Gesellschaft ausgebreitet hat.

    Schule ist eine staatliche Einrichtung, die mit Steuergeldern die Bewußtseine der Kinder deformiert und sie „gleichschaltet“ um der Wirtschaft willige / willenlose, geistig-seelisch „kastrierte“ Arbeitskräfte zu beschaffen.

    Wenn man genau(er) hinsieht, erkennt man, daß unsere Lebenswirklichkeit grausamer / grauenvoller ist als der schlimmste Roman oder Film, den es im Bereich von Science-Fiction / Horror oder ähnlichem geben könnte.

    Um diese von mir genannten Dinge sehen / fühlen zu können, muß man sich erst einmal von der „normalen“ Neurose des typischen zivilisierten Menschen befreien, sie grundlegend heilen und sich mit der Bewußtseins-Ebene verbinden, mit der der wahre Erwachsene verbunden / vereinigt / identifiziert sein soll – und MUSS, wenn er wahrhaft gesund sein will und wenn die Menschheit langfristig überleben soll.
    Wenn die zivilisierte Gesellschaft so weitermacht wie bisher, wird sie von einer der nächsten „Krankheits-Schübe“, von einer der „Kollektiven Psychosen“, den akuten Irrsinns-Episoden der „Kollektiven Zivilisations-Neurose“, ausgerottet.

    Grundlegende Heilung ist in jedem Einzelfall möglich.

    • Oma ohne Enkel schreibt:

      Herr Heureka, wenn man das so liest, was Schule in Ihren Augen alles sein soll, könnte man den Eindruck bekommen, Gomorrha war nichts dagegen! (Dagegen kann sich meine „Klagemauer“ nicht behaupten)
      Viel schlimmer finde ich die Verbrechen der Religionen! Der Schwarzen Pädagogik. Viel realistischer sind die Erfahrungen eines alten Schulmeisters, der von seiner Praxis auch als Schulrat und Didaktiker berichtet. (Gerhard Sennlaub…habe gern auf seiner Homepage gelesen, insbesondere seine Familienstory „Meine religiöse Knechtung“)

      Geben Sie doch einmal die Stichworte Häusliche Gewalt, Evangelikale, idea (Kongreß, Evangelische Allianz, Studie ) usw. ein…Dann bleibt immer noch abzuwägen, wo man seine Kinder (und Töchter) lieber sähe!
      Ganz so negativ sehe ich die öffentliche Schule (Lehrer) nun nicht.

      Und von „Heilung“ (für den Einzelfall) zu sprechen, finde ich genau so „neurotisch“! Wie fern man in einem falschen (undemokratischen) Übersystem von Heilung entfernt ist, zeigt die heutige Kontrovers-Radio-Sendung auf dlf zur Großen Koalition. Die beste Figur machte noch ein gewisser Herr Ernst! :- (

    • Carolus schreibt:

      Sorry für die späte Freigabe. Kommentar war rätselhafterweise im Spam gelandet.

  2. Quatschnick. schreibt:

    Thamatisieren Sie doch auch einmal die Konzepte und die REALITÄT deutscher christlicher, kirchlicher, diakonischer Behinderten-Einrichtungen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.