Wien 29.11.: Kundgebung gegen vorgeburtliche Menschentötung

Dr. Josef Preßlmayer appelliert an die Menschen guten Willens:

Aufruf zur Kundgebung
anlässlich des 40. Jahrestages der Beschlussfassung der „Fristenlösung“
am 29. November 1973 im Nationalrat

am Freitag, dem 29. November 2013, um 14 Uhr vor der ÖVP-Zentrale, Wien I, Lichtenfelsgasse 7

Lebt Vizekanzler Dr. Spindelegger wirklich christliche Werte?
„Wer es nötig hat, christliche Werte auf Plakate zu schreiben, zeigt ja, wie er tickt. Ich lebe diese Werte.“ So Vizekanzler Dr. Michael Spindelegger im Wahlkampf gegenüber FPÖ-Obmann H.-C. Strache.

Die ÖVP hat sich, nach anfänglichem Widerstand, in den letzten Jahrzehnten mit der SPÖ, was die „Fristenlösung“ betrifft, gleichgeschaltet und ist mitverantwortlich für die vorgeburtliche Tötung von bisher rund drei Millionen ungeborenen Kindern in Österreich, was bei Fortsetzung dieses „kollektiven Selbstmordes“ (Kardinal Schönborn) das weitgehende Aussterben der ursprünglichen Bevölkerung zur Folge haben wird.

Dr. Josef PREßLMAYER
1. Europäisches Lebensschutz-Museum
3871 Steinbach 63

******************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Lebensschutz abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Wien 29.11.: Kundgebung gegen vorgeburtliche Menschentötung

  1. Pingback: Fristenregelung ist keine Lösung | Kreidfeuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.