Vorwärts immer, rückwärts nimmer!

Conservo analysiert auf seinem Blog treffend die aktuelle Koalitionsvereinbarung; ich greife speziell seine Ausführungen zur Familienpolitik heraus:
http://conservo.wordpress.com/2013/11/29/koalitionsvereinbarung-auf-dem-marsch-in-den-linksstaat/:

Deutschland nach den Koalitionsverhandlungen im Bund

I. Die Totengräber der Marktwirtschaft …

Im Linkskartell angekommen …

CDU zahlt hohen Preis …

Ökowahn statt ökonomischer Vernunft …

II. Die Totengräber unserer Gesellschaftsordnung …

Das Ende der alten Familie

Eine ungezügelte „Gleichstellung“ hat dazu geführt, daß Frauen generell berechtigt, Männer hingegen unberechtigt sind. Sie hat auch dazu geführt, daß kleinste Minderheiten (Homosexuelle usw.) den politischen Ton bestimmen. Und am schlimmsten: Sie führt dazu, daß die Familie als Keimzelle und Rückgrat der Gesellschaft zerstört wird. Ehe und Familie werden zu Freiwild, Tötung Ungeborener („Abtreibung“) und „Sterbehilfe“ zur Norm. Die Erziehung wird weitestgehend an den Staat delegiert, damit möglichst beide Elternteile mit ihrem Broterwerb Steuer- und Sozialversicherungsabgaben erwirtschaften können. Die „DDR“ läßt hier besonders grüßen. (Daß damit das Recht auf Pflege und Erziehung ihrer Kinder den Familien weggenommen wird, sei nur am Rande hinzugefügt.)

Kinder werden bald nach ihrer Geburt in der staatlichen Krippe abgeliefert und verbleiben, so sie später studieren, rund 24–26 Jahre in der „öffentlichen Hand“: Kinderkrippen, Kindertagesstätten (Kitas), allerlei Schulformen (Grundschule, Gesamtschule, Ganztagsschule) und dementsprechend Grundstudium und Hauptstudium. Haben sie das alles durchlaufen, sind sie im Sinne der Frankfurter Schule sozialisiert, also indoktriniert.

Dieses Schicksal droht heute schon zu weiten Teilen den deutschen Kindern. Vergessen wir aber nicht die Ausnahme von der Regel: Diesem Schicksal dürfen die Kinder des Islams entkommen. Geduldet und gefördert von unserem „freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat“ darf alles, was islamisch ist, seine Kinder nach seinen eigenen Regeln erziehen. Sie müssen auch nicht Deutsch sprechen. Wir dürfen noch froh sein, daß wir nicht den Ramadan einhalten müssen.

Entwertung der deutschen Staatsbürgerschaft …

Zerstörung der Autoritäten …

III. Wenig Hoffnung für Konservative? …

Zusammenfassend:

Die 68er haben einst zum „Marsch durch die Institutionen“ aufgerufen und wollten „die Gesellschaft verändern“. Wir dürfen heute feststellen: Sie sind angekommen! Unsere ärgsten Befürchtungen, die wir vor der Wahl geäußert haben, werden nun sogar übertroffen. Deutschland ist rot – eine neue „DDR“.

******************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Anthropologischer Umsturz abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Vorwärts immer, rückwärts nimmer!

  1. Peter Helmes schreibt:

    Liebes Kreidfeuer, ich danke Euch herzlich für die gelegentliche Übernahme meiner Kommentare etc. Leider habe ich keine E-Mail-Adresse von Euch. Dann würde ich Euch regelmäßig und kostenlos meine Publikationen senden.

    Herzliche Grüße
    P.H.

    • Carolus schreibt:

      Gern geschehen! Danke für Ihr freundliches Angebot; habe Ihren Blog per RSS abonniert, das genügt mir einstweilen.

      P. S.: Kreidfeuer heißt mein Blog, und zwar nach den Warnstationen in den Türkenkriegen; ich als Kreidfeuerwart muss leider laufend immer wieder einige Scheite nachlegen.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Kreidfeuer

      Lieben Gruß

  2. Oma ohne Job und Enkel schreibt:

    ich finde: Deutschland = ein Volk von Masochisten!
    egal, ob 51 Prozent ausdrücken, keine Steuererhöhung für Reiche zu wollen
    oder ein Steinmeier seinen Neoliberalensong singt
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=19482#more-19482

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.