Aufruf zum Kampf gegen die Informations-Apartheid

http://www.tagesschau.de/inland/ccc-kongress106.html   „Tretet in die CIA ein!“   (30.12.):

Julian Assange ist … beim Chaos Communication Congress in Hamburg aufgetreten. Der Gründer der Enthüllungsplattform WikiLeaks, der in der ecuadorianischen Botschaft in London festsitzt, sprach per Videoschalte zu den mehr als 3500 Hackern auf dem Jahrestreffen.

…  Sie sollten Geheimdienste und andere Institutionen infiltrieren und wie Snowden geheime Informationen öffentlich machen.

System-Administratoren hätten enorme Macht, sagte Assange. Die sogenannten Sysadmins verwalten Netzwerke und kennen daher die Struktur der Systeme. Sie sollten Geheimdiensten und Firmen beitreten, Informationen sammeln und diese öffentlich machen, forderte Assange. Selbst einzelne System-Administratoren könnten großen Einfluss haben, wenn sie Informationen veröffentlichten.

Das sei eine große Chance: „Tretet der CIA bei!“, rief Assange die Hacker auf. Sie sollten mitspielen und Geheimnisse verraten. „Wir sind die letzte freie Generation“, sagte er. Entweder werde man besiegt oder man schaffe es, die Welt zu verändern. …

http://www.zdnet.de/88179875/grussbotschaft-von-assange-tretet-in-cia/   (30.12.):

… Er forderte die High-Tech-Arbeiter weltweit auf, sich als Klasse zu verstehen und zusammen zu kämpfen. Dabei zog er Parallelen zwischen den Arbeiterbewegungen des Industriezeitalters und den Technologie-Arbeitern der Gegenwart. Für sie gehe es heute darum, vereint gegen die Einschränkung von Internet, Privatsphäre und Meinungsfreiheit durch Regierungen zu kämpfen. …

… “Wir sind die letzte freie Generation”, sagte er weiter. “Die Regierungssysteme und die Informations-Apartheid wachsen so zusammen, dass es schon in einem Jahrzehnt kein Entkommen mehr geben wird.” Die einzige Hoffnung bestehe darin, die Regierungssysteme selbst in positiver Weise zu formen. …

******************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Meinungs- und Informationsfreiheit abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Aufruf zum Kampf gegen die Informations-Apartheid

  1. heureka47 schreibt:

    „Die einzige Hoffnung bestehe darin, die Regierungssysteme selbst in positiver Weise zu formen. „:

    Schwerwiegender Irrtum!

    Das ist NICHT die „einzige Hoffnung“!
    Es ist sogar eine sehr trügerische Hoffnung; eine wenig bis kaum begründete Hoffnung!
    Viel begründeter ist dagegen die Hoffnung, die schwere „Krankheit der Gesellschaft“, die „Kollektive Zivilisations-Neurose“ zu heilen, die die tiefere Ursache für die wachsenden Probleme ist; die tiefere Ursache der „Globalen Krise“, der dramatisch wachsenden Zahlen von Krankheitsfällen und Krankheitskosten; der zwischenmenschlichen / sozialen Probleme in Ehen / Partnerschaften / Familien und sonstigen menschlichen Gemeinschaften – insbesondere auch bei der Kindererziehung.
    JEDER hat freien Zugang zu diesen Informationen. Man hört und sieht es überall und erlebt das eine und/oder andere auch direkt selbst. Fast jeder hat heute schon eine psychische oder psychosomatische Problematik oder ist an Krebs oder einer anderen zivilisationstypischen Krankheit erkrankt.
    Und die Wissenschaft hat sich vor zwei Jahren in Heidelberg gegenüber den „dramatischen“ Zunahmen bei den „psychischen Störungen“ für „machtlos“ erklärt.
    Irrtum bzw. Lüge!
    In Wahrheit sind wir gar nicht machtlos!
    Wirksame Prävention wäre durchaus möglich. Man müßte halt nur über die zutreffenden Informationen verfügen, über die die Wissenschaft aufgrund ihres unnatürlich begrenzten Weltbildes nicht verfügt!
    Millionen Menschen leiden – und viele davon sterben – allein wegen der pathologischen Unweisheit der „Wissenschaft“!
    Das Zulassen / Annwehmen der Wahrheit wird u.a. deshalb verweigert, weil die Wissenschaft ANGST hat vor der „Blamage“, daß sie sich sooo lange geirrt haben.

    Aber jeder Tag, den wir warten, kostet unzählige Menschenleben!
    Irgenwann müssen die „Verantwortlichen“ ohnehin bekennen, daß sie im Irrtum waren.
    Es wäre human – und würde in der Tat viel Leiden vermeiden und viele Leben retten – wenn das Bekenntnis JETZT käme und wir mit der Aufklärung der Gesamtbevölkerung beginnen könnten.

    Die Zeit drängt!
    Die „Kollektive Zivilisations-Neurose“ wächst EXPONENTIELL!
    Und wir müssen täglich mit dem Ausbruch der nächsten „Kollektiven PSYCHOSE“ rechnen, die nach der Statistik jetzt „fällig“ ist – und die nur vermieden werden kann, wenn die Ursache, die „Kollektive Zivilisations-Neurose“ grundlegend geheilt wird.

  2. Horror 14 schreibt:

    „Es PFERD ein Zug nach nirgendwo“ <—-D. Nuhr …

    oder Priol (in den Xblicken)
    MIR ist das Lachen endgültig VERGANGEN!
    Tosca Eau de Cologne oder Hirn nicht mal mehr auf stand by halten…
    Ich pflanze auch keinen A-Baum mehr.
    Jahrelang war das meine Motivation: der Apfelbaum meiner Kindheit (Meeresklima-Aroma)
    Eine Baumschule mit alten Sorten hatte ihn. Dieses Jahr nach Warten nun die ersten Früchte. Ich staunte nicht schlecht. Sie waren rot! R O T ! (hatte ich sie zu lange reifen lassen?) Der FALSCHE Baum! Bäh…irgendeine R-Sorte….schmeckt nicht, läßt sich nicht lagern…(was macht man nun damit? 😦 …mit den den vielen "Falschen" oder Alten , die übrig sind? Gott hat keine Lösung geliefert)

    wenn man sogar in den KLEINEN Träumen verarscht wird…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.