Dschihadisten verlieren britische Staatsbürgerschaft

http://koptisch.wordpress.com/2013/12/24/england-entzieht-den-dschihadisten-die-staatsburgerschaft/:

… Einem Bericht der britischen Tageszeitung „The Independent“ zufolge wurde 20 britischen Staatsbürgern, die im syrischen Bürgerkrieg auf der Seite der Al-Qaida nahestehenden Gruppierungen kämpften, die britische Staatsbürgerschaft aberkannt.

Ein Mitarbeiter aus dem Auswärtigen Amt Großbritanniens, der anonym bleiben möchte, berichtete, es seien derzeit rund 240 britische Staatsbürger in Syrien identifiziert worden. All denjenigen, die auf der Seite der radikal-islamischen Splittergruppen bewaffneten Widerstand leisten, sei die britische Staatsbürgerschaft entzogen worden, hieß es weiterhin.

Das britische Innenministerium dürfe Personen mit doppelter Staatsbürgerschaft und Personen, die bei der Beantragung der Staatsbürgerschaft falsche Angaben gemacht haben, die Staatsbürgerschaft aberkennen, wurde berichtet. In seiner Erklärung teilte das britische Innenministerium zudem mit, dass die Staatbürgerschaft ein Privileg darstellt und entzogen werden kann, wenn festgestellt wurde, dass die Einbürgerung einer Person nicht mit der öffentlichen Sicherheit vereinbar ist. Die Aberkennung der Staatsbürgerschaft tritt in Kraft, sobald das britische Innenministerium eine solche Bedrohung festgestellt hat. …

*********************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Rechtsstaat abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.