Basteln statt Zeugen?

Robert Spaemann: http://www.kath-info.de/   Basteln statt Zeugen?   (14.3.):

Die Ersetzung der Zeugung durch Basteln im Labor ist ein radikaler Bruch mit allen humanen Traditionen der Menschheit.

Aber der Abscheu vor diesen Praktiken und der dahinterstehenden Ideologie – Schicksallosigkeit als Lebensqualität – darf nichts zu tun haben mit den Menschen, die daraus hervorgehen.

Sie besitzen Würde wie jeder andere Mensch. Die Tatsache, dass ihre Würde mit ihrer Zeugung verletzt wurde, rechtfertigt nicht, sie auch weiter zu verletzen. Mensch ist, wer von Menschen abstammt, und zwar unabhängig von den konkreten Entstehungsbedingungen. Ins Leben treten heisst Emanzipation von den Entstehungsbedingungen.

Robert Spaemann in der NZZ von heute [14.3.2014] unter dem Titel Gerechtfertigter Abscheu über die Dresdner Rede der Schriftstellerin Sibylle Lewitscharoff.

Dieser Beitrag wurde unter Anthropologischer Umsturz abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Basteln statt Zeugen?

  1. heureka47 schreibt:

    Kein Naturvolk ist je auf so abstruse Ideen verfallen wie die zivilisierte Gesellschaft – die bekanntermaßen durch die „Kollektive (Zivilisations-)Neurose“ / „(Selbst-)Entfremdung“ beeinträchtigt ist.

    Was in dieser kranken Gesellschaft unter der Dominanz des „wissenschaftlichen“ Prinzips / Weltbildes getan wird, ist nur durch die Abtrennung vom wahren menschlichen (Bewußt-)Sein zu erklären – aber keinesfalls zu akzeptieren. Es ist Irrtum. Die Bibel nennt es (die) LÜGE.

    Der entfremdete Mensch hat völlig die Orientierung verloren, WAS er IST, was er KANN (welche Potenziale er hat) und was er – hier – SOLL.

    Die GAIA-Hypothese vermittelt – ähnlich wie zahlreiche Naturvölker – die Sichtweise, daß der ganze Planet Erde ein LEBEWESEN ist; wahrscheinlich in der Hauptsache eine göttliche SEELE, wie auch jeder einzelne Mensch eine Seele IST – und möglicherweise JEDES Individuum der Tier- und Pflanzenwelt. Selbst Schneeflocken sind individuell unterschiedlich. Forschungen haben bestätigt, daß keine zwei gleichen Schneeflocken gefunden werden konnten.

    Wie aber geht der zivilisierte Mensch mit seinen Seelen-Schwestern und -Brüdern um?

    Ich kann verstehen, wie schmerzhaft es für NICHT-entfremdete Menschen, für Angehörige von Naturvölkern sein muß, „uns“ Zivilisierten bei unserem Tun zuzusehen – oder auch selbst Opfer dieses Tuns zu werden.

    Der typische zivilisierte Mensch hat das Bewußtsein für den Sinn des Lebens verloren.
    Orientierungslos irrt er im Leben umher – von einer Enttäuschung zur nächsten. Nichts bringt ihm wirklich Erfüllung. Er bleibt unerfüllt. Wie sein symbolischer Ahn KAIN, der nach der Mordtat am Bruder Abel ins „Land NOD“ ziehen mußte – in die NOT. Vor allem die SEELEN-Not.

    Dieser „Kain-Typ“, der typische zivilisierte Mensch, trägt das „Kains-Zeichen“, wie es in der Bibel heißt. Das ist kein materielles Zeichen, sondern es ist gemeint, daß jeder GANZE, HEILE, WAHRE Mensch den „Kain-Typ“ ohne Schwierigkeiten erkennen kann.

    Von ganzem Herzebn wünsche ich uns

    GUTE BESSERUNG!

  2. heureka47 schreibt:

    PS:
    „…denn sie wissen nicht, was sie tun.“

  3. Richtige Mutter schreibt:

    Gestern in irgend so einer indoktrinären „Helfersendung“ im TV „Kinder Kinder….“: Ein lesbisches, verspieltes Paar will Eltern werden. Die Mutter eines Säuglngs widmet sich ihrem gebastelten Kind. Ein Samenspender aus dem Bekanntenkreis mußte herhalten. Das nächste Mal „darf“ “ ihre Frau“ dann Mutter werden, weil noch ein Geschwister gewünscht wird. Die Sendung beleuchtete lauter konstruierte „Fälle“ der Bastelküche Kind.
    Mir kommt die Galle hoch ob der Lebensbedingungen für „neue Menschen“ hier zu Lande. Betreffs des generellen lebensfeindlichen Klimas im familienfeindlichen Land Deutschland, welches sich durch alle Schichten zieht. Schaumbrot der hochgerühmten Backindustrie (nicht mehr Bäckerhandwerk), Nitrat, Pestizide und Hormone und Jodierung sowie Genverseuchung (und Bienensterben) von Landwirtschaft und Lebensmittelindustrie, ein verdorbenes Kranken-und Pflegewesen samt Schulmedizin, eine durch und durch verkorkste Bildungslandschaft (bis zu ihren „sauberen“ Promo-Ministern) oder den ewigen unbezahlten Praktikumangeboten , europaweit der geringste Eigenheimbesitz! (weil man sich hier Wohnungsbesitz nicht leisten kann, wie sonst überall) usw…..
    Nee wirklich nicht! Unter diesen Umständen wollte ich keinen Kindern mehr dieses Jammertal zumuten! Tja…und Merkel hat Angst vor schwarzen Hunden! 🙂 (Vor eigenen Kindern scheinbar auch….) Im protestantischen Evi-Milieu hatten sie auch Angst vor Hunden….und Katzen….Niemand hatte ein größeres Tier als Karnickel oder Meerschwein….dafür aßen sie mehr Schwein….

  4. Ingo schreibt:

    @ Richtige Mutter: Ohne das eigentliche Thema kommentieren zu wollen, woher wissen Sie daß Frau Merkel freiwillig Kinderlos ist? Es soll ja auch Paare geben die aus biologischen Gründen keine Kinder bekommen können und eine künstliche Befruchtung ablehnen. Wissen Sie eigentlich wie sich Ihre Worte in den Ohren derjenigen anhören, die gerne Kinder hätten, aber keine bekommen können? Solche Vorverurteilungen sind dumm und arrogant.

    • Richtige Mutter schreibt:

      Ein Teil des Lebens ist tatsächlich Schicksal. Hier geht es um Kinder basteln….oder um göttlicher sein zu wollen als Gott. In meinen Worten: um Allmachtswahn. und Machbarkeitsfantasien. Um Herausforderung des Schicksals.
      Arrogant ist auch wie Frau aus ihrer Sozialisation heraus kollektivistische Erziehung bevorzugt und Vereinbarkeit von Erwerb und Mutterschaft favorisiert. (Ohne Kenntnis der Praxis)

      (von mir aus gern dumm und arrogant.)
      Es grüßt
      eine ganz normale aber kinderreiche Mutter

    • @ Ingo schreibt:

      Leute heute akzeptieren kein Schicksal. Wollen Natur überlisten. Ich rede nicht von zu engen Jeans und Zeugungs(un)fähigkeit….(auch da gab es wohl mal einen Zusammenhang…tja…so viel zu „Dummheit“ : keine E. in der Hose….aber….Sorry)
      Mein Arrgoganz besteht darin, dass ich daran fest halte: zur Zeugung bedarf es nun mal Mann und Frau…und alle technisch machbare oder geschlechterverbiegende Klempnerei halte ich für widersinnig….Ein gewisser Mainstream oder eine UNERSÄTTLICHKEIT will sich damit nicht abfinden….

  5. Richtige Mutter schreibt:

    Korrektur

    wie Frau Merkel …

  6. Richtige Mutter schreibt:

    wenn Frau sich nicht konform verhält….

    ich bin während meiner virtuellen Phase immer wieder angegriffen worden (meistens von Klugscheissern, Milchbubis oder Neiderinnen, die einen „vom Thron“ stossen wollten. Dabei sitze ich auf keinem Thron. Mein „Thron“ ist meine Schicksalserprobung, meine Erfahrung und mein schweres Paket…z.B. ohne jenes Vit. „B“) Angegiftet werden, das ist auch das Los von B.K. Von tausend Zuschrift nach ihren Auftritten gehen hundert unter die Gürtellinie.
    Das R.L. hatte eben solche Angriffe parat. Sechsfache Mutter ist schon mal Provokation per se. Ganz gewiß in den Zickenkreisen….
    Die wichtigste Konstellation im Leben eines Menschen ist die Beziehung Mutter-Kind. Die Mutter ist eben nicht austauschbar, ersetzbar! Wie die vielen Adoptiv-Schicksale bezeugen. ES ARBEITET immer bis zur Befriedigung (zu wissen, WER seine Her-kunft ist…nämlich englisch her/hör…) oder bis zur ohnmächtigen Abfindung.
    DIe Mutter wird nunmal in unserer Kultur nicht gestärkt. Alternative Modelle eines Ausgleichs für ihre dauerhafte Beanspruchung werden nicht ersonnen. Ein gewisser Vorstoß war die Mütterkur (Heuss-Knapp)
    Auf schulische Lerninhalte in Richtung Vorbereitung auf Familie (Entwicklungspsychologie, Gesundheits“kunde“, richtige Ernährung, Haushaltsführung….) , wartet man vergebens. Darauf könnte ein (halbes) Jahr Zivildienst in (beanspruchten) Familien erfolgen, 1. als Dienst fürs Gemeinwohl…um Müttern ein Sabatjahr oder eine Wiedereinstiegsfortbildung zu ermöglichen. 2. um sich selber (den jungen Aspiranten) Fertigkeiten und Praxis anzueignen. Weit gefehlt!
    Mit diesen Ansichten liege ich weit entfernt, von dem, was „man“ für richtig befindet.
    Gerade schrieb auch Bettina Röhl in wiwo (24.3.) über den Mainstream…

  7. Richtige Mutter schreibt:

    Kommentar @ Ingo im Filter?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.