Wer sind die Meinungsmacher?

Michael Klonovsky: http://www.freiewelt.net/wer-schlagt-den-takt-10028716/   (1.4.):

In der DDR selig lief die Sache so, dass jeden Nachmittag das Presseamt in den Redaktionen der Zeitungen anrief und den Genossen Journalisten vorschrieb, mit welchem Thema, welchen Fotos, in welcher Spaltenbreite und mit welchen Schlagzeilen die Zeitungen »aufzumachen« …

… Ich vermute, dass es nur ein paar hundert Menschen sind, die hierzulande die öffentliche Meinung machen, Journalisten, Verleger, Parteipolitiker, Wirtschaftslobbyisten, Verbandsfunktionäre und Professoren, also tatsächlich Klüngel, und zwar nicht nur Paul Sethes bekannter Sottise folgend, Pressefreiheit sei die Freiheit von 200 reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten, sondern im direkten Sinne einer Produktion (und Selektion) von medial zu verbreitetenden und damit für zulässig erklärten Ansichten (die von Sethe genannten Reichen finanzieren das Prozedere gemeinhin nur und geben da und dort die Richtung vor).

Gewiss, über bestimmte außenpolitische Fragen werden die publizierenden Herrschaften auf transatlantischem Wege eingenordet, aber wie ein bloßes Zeitgeistphänomen innerdeutscher Relevanz zu behandeln ist, entscheiden letztlich eine Handvoll Journalisten und ihre Einflüsterer. Wie sie dazu kommen und warum sie es tun, weiß ich nicht, und ebenso unklar ist mir, weshalb sie überhaupt meinen, sie sollten etwas meinen und damit fingieren, es sei an ihnen, der Nation bzw. Bevölkerung den Weg zu weisen, statt sie einfach nur zu informieren – vielleicht können sie nichts anderes, und sie müssen schließlich irgendwie ihr Geld und ihre Reputation erschleichen. An diesen paar Hanseln mit schwer durchschaubaren, aber wahrscheinlich erschütternd trivialen Motiven orientieren sich wiederum zunächst die Streber, sodann die Mitschwimmer in den jeweiligen Redaktionen. Der Rest nimmt den medial produzierten – bzw. reproduzierten – Zeitgeist mit einem Organ wahr, welches der Seitenlinie der Sardine gleicht und beim Deutschen besonders ausgeprägt zu sein scheint.

Allerdings ist Schwarmzugehörigkeit unter vernunftbegabten Kreaturen eine tägliche Entscheidung, und das gelegentliche Überfliegen der Leserkommentare unter den Einlassungen der Meinungsvorturner aus den Leitmedien, nicht nur den Fall Putin betreffend, erweckt den Eindruck, dass der Schwarm derer, die sich von den besagten Klüngeln mal dahin, mal dorthin und jedenfalls regelmäßig in die Irre dirigieren lassen, tagtäglich kleiner wird. …

*****************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Globalismus abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Wer sind die Meinungsmacher?

  1. heureka47 schreibt:

    Der größte Meinungsmacher in der zivilisierten Gesellschaft ist die ANGST, der „Antichrist“, der „Gegenspieler“ der (göttlichen) Liebe, der „Satan“ / „Teufel“, die Unwahrheit / Lüge, das „Übel“ / „Böse“, die „Sünde“ / Abtrennung, die „Kollektive (Zivilisations-)Neurose“.

    „Latente Angst“ – wie Rainer Taéni schreibt – ist die weit überwiegend verbreitete Form; die eher unbewußte, unterschwellige, verdrängte, Angst. Die aber dennoch nicht unwirksam ist, sondern die Menschen aus dem Unbewußten heraus lenkt.

    Die betroffenen Menschen gehorchen der Angst, bemerken es aber nicht, denn es werden RATIONAL erscheinende Argumente erfunden / ins Feld geführt, die den Betroffenen daran hindern, das zu tun, was wahrhaft weise – dem höchsten Prinzip des Universums gemäß – zu tun wäre.

    Die ANGST läßt den zivilisierten Teil der Menschheit in die Irre laufen und im Kreise – immer wieder herum um den „Ozean der – verdrängten – Wahrheit(en)“, in dem auch die Wahrheit der grundlegenden Lösung des Problems liegt. So lange sich aber die große Mehrheit nicht traut, sich diesem Gewässer zu nähern oder sogar hineinzutauchen und den Schatz der Wahrheit und Rettung zu heben, bleibt die Menschheit auf dem Weg des Unterangs und letztlich wohl auch Aussterbens, des „ewigen Todes“.

    „ANGST überwinden LIEBE finden.“

    Und die göttliche Kraft der Liebe ist auch göttliche Heil-Kraft und Kraft des göttlichen Friedens.

    Herzlichen Gruß!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.