Naturrecht ist zentrale Grundlage eines gelingenden Gemeinwesens

Aus Anlass des nahenden Civitas-Kongresses wird ein Repräsentant des Civitas-Institutes interviewt:
http://pius.info/archiv-news/913-interview/8712-interview-zum-civitas-kongress-2014   (22.4.):

… Das zentrale Thema für die Arbeit des Civitas-Instituts war und ist das Naturrecht. … In unserer Zeit wird, stärker und aggressiver als je zuvor, das Naturrecht in Frage gestellt, offen angegriffen und heftig bekämpft. Denken Sie nur an die Angriffe auf die Ehe und die Familie, die Basis jeder gesellschaftlichen Ordnung. Dies beeinflusst die Menschen in unserem Land, die dadurch immer weniger empfänglich für die Gnade werden, die Christus ihnen schenken möchte. Durch diese Angriffe auf das Naturrecht, also auf die Pflichten und Rechte, die sich aus der menschlichen Natur ergeben, wird das Fundament der Gesellschaft zerstört.

Das deutsche Grundgesetz bekennt sich klar und eindeutig zum Naturrecht. Dies war für die Väter und Mütter des Grundgesetzes ganz zentral nach dem Horror des nationalen Sozialismus. Diese Fundamente der Gesellschaft, jeder gesunden Gesellschaft, sind die Wahrheit, die Autorität und der verantwortliche Gebrauch der Freiheit. Die Vorträge des 7. Civitas-Kongresses widmen sich besonders diesen Fragen, also ob es so etwas wie eine „wahre Politik“ gibt, was echte Freiheit im Unterschied zur Willkür und Autonomie bedeutet, welchen Stellenwert die Autorität für ein Gemeinwesen hat, sei dieses Gemeinwesen nun die Familie, ein Unternehmen oder der Staat.

Heute versucht man das Naturrecht vollständig zu ignorieren und sogar zu verurteilen. Dies gilt selbst für das Bundesverfassungsgericht, das eigentlich dazu da ist, nicht nur den Buchstaben, sondern auch den Geist des Grundgesetzes zu verteidigen und dieser Geist ist inspiriert vom Gedanken des Naturrechts. Stattdessen versucht man die Menschenrechte an die Stelle des Naturrechts zu setzen. Aber die Menschenrechte haben ohne das Naturrecht überhaupt keine Grundlagen, sie schweben in der Luft. Dies erkennt man daran, dass heute alle möglichen ideologischen und zeitgeistbedingten Wünsche als vermeintliche Menschenrechte gefordert werden. Dazu zählt zum Beispiel ein angebliches Menschenrecht auf freie Wahl des Geschlechts oder ein Recht auf Abtreibung (was man mit Worten wie frei bestimmte Mutterschaft oder ähnliches verschleiert). Die Grundlage der modernen Menschenrechtsideologie ist die Autonomie.

Doch die Autonomie führt nicht zur Gemeinschaft und Einheit der Glieder einer Gemeinschaft, sondern sie zerstört jede Gemeinschaft. Die Grundlage des Naturrechts ist hingegen die allen Menschen aller Kulturen und Epochen gemeinsame Natur des Menschen als eines rationalen, vernünftigen und sinnlichen Wesens. Diese Zusammenhänge sollen beim Kongress dargelegt werden. Wir erhoffen uns dadurch, dass die Teilnehmer die derzeitigen politischen und sozialen Krisen und Auseinandersetzungen besser verstehen und in ihren eigenen sozialen Zusammenhängen entsprechend reagieren können. …

************************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Naturrecht abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.