Helft mir, ich bin völlig verwirrt!

Freeman: http://alles-schallundrauch.blogspot.co.at/2014/04/helft-mir-ich-bin-vollig-verwirrt.html   (19.4.):

Vor einigen Wochen wurde uns allen im Westen erzählt, die Besetzung von Regierungsgebäuden in Kiew sei gut und rechtens. Es wurde uns von den Politikern und den Medien erzählt, es handelt sich um friedliche Demonstranten, die sich für Demokratie einsetzen. Die Regierungen der USA und der EU-Länder warnten die damalige ukrainische Regierung, Gewalt gegen diese „friedlichen Demonstranten“ anzuwenden, obwohl wir Berichte sahen, es handelt sich grösstenteils um maskierte Gewalttäter, die Brandbomben gegen die Polizei warfen, mit Schlagstöcken gegen die Sicherheitskräfte vorgingen, Statuen zerstörten und Gebäude in Brand setzten. Keinen Monat später wird uns erzählt, Leute, die Regierungsgebäude in der Ostukraine besetzen, sind nicht für Demokratie, sondern es handelt sich um „Militante“ und sogar um „Terroristen“. Es wird uns gesagt, die neue „Regierung“ in Kiew darf selbstverständlich gegen die Besetzer mit Gewalt vorgehen. Ja sogar mit Panzern und Soldaten. Warum war der Einsatz von Gewalt im Januar und Februar völlig unakzeptabel und jetzt ist er in Ordnung? Warum ist das, was vorher falsch war, jetzt plötzlich richtig?

Helft mir, ich bin völlig verwirrt!

Als die Proteste gegen die ukrainische Regierung während des Winters in Kiew abliefen, kamen zahlreiche westliche Politiker zu Besuch und mischten sich unter die Demonstranten auf dem sogenannten Euromaidan. Alle waren sie da, aus Amerika die Senatoren John McCain und Chris Murphy sowie die Vizeaussenministerin Victoria Nuland, die sogar Brötchen und Kekse verteilte, aus Deutschland Aussenminister Guido Westerwelle, aus Brüssel Catherine Ashton und vom Europaparlament Rebecca Harms (“Die Grünen”), auch die Aussenminister von Polen und Schweden, Radosław Sikorski und Carl Bildt, bekundeten ihre Solidarität mit den Demonstranten, NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen rief dazu auf die Meinungs- und Versammlungsfreiheit zu gewährleisten. Aber es hat sehr viele Proteste gegen Regierungen der EU-Länder gegeben, wo zigtausende Menschen, teilweise Hunderttausende protestiert haben, in Athen, Rom, Madrid und Paris. Keine einzige dieser Demonstrationen wurde von den oben genannten oder überhaupt von Politikern besucht, keiner hat sich unter die Leute gemischt und Victoria Nuland hat auch keine Kekse verteilt. Wenn sie sich mit den Demonstrationen gegen die Regierung in Kiew solidarisierten und es als besonderen Ausdruck von „Demokratie“ bezeichneten, warum nicht auch gegen Regierungen in Westeuropa?

Helft mir, ich bin völlig verwirrt!

Nach der Unabhängigkeitserklärung der Krim und dem Beschluss ein Referendum abzuhalten, verkündete US-Aussenminister John Kerry im TV am 2. März: „Man überfällt nicht ein anderes Land mit erfundenem Vorwand, um seine Interessen durchzusetzen.“ Hab ich da was verpasst? Haben die Amerikaner die Massenvernichtungswaffen im Irak gefunden, was sie als Vorwand nutzten, um das Land zu überfallen? Ausserdem kann ich mich irgendwie dunkel daran erinnern, die USA haben praktisch immer in den letzten 70 Jahren Länder mit erfundenen Vorwänden überfallen. Warum geht dann Obama her und bezeichnet das Resultat der demokratischen Abstimmung auf der Krim für einen Anschluss an Russland als viel viel schlimmer im Vergleich zum brutalen, verbrecherischen, mörderischen Angriffskrieg gegen den Irak, wodurch 1,4 Millionen Menschen getötet und vier Millionen flüchten mussten?

Helft mir, ich bin völlig verwirrt!

Es wird uns von den sehr seriösen Politikern und glaubwürdigen Medienexperten erzählt, das Referendum auf der Krim ist ungültig, weil die Krim unter „militärischer Besatzung“ durch die Russen stand. Dass Russland schon seit über 200 Jahren auf der Krim Militär stationiert, ist eine andere Sache. Dass über 90 Prozent der Bevölkerung sich Russland anschliessen wollen, auch. Vor 14 Tagen fanden in Afghanistan Präsidentschaftswahlen statt, aber das Land ist seit 13 Jahren militärisch besetzt, nämlich von den USA, NATO und vielen anderen Ländern aus der „Koalition der Willigen“. Die Wahl in Afghanistan wird von den westlichen Politikern und Medien als grosser Sieg für die Demokratie bezeichnet. NATO-Chef Anders Fogh Rasmussen nannte es „einen historischen Moment für Afghanistan„. Warum wird die Wahl auf der Krim als illegal bezeichnet und die in Afghanistan wird gefeiert?

Helft mir, ich bin völlig verwirrt!

Freeman „grübelt“ lesenswert weiter über Doppelmoral und Heuchelei betreffend Syrien, Homo-Gesetzgebung, Jobbik, russische „Bedrohung“ und Weiteres.

—————————————

Ergänzung 1.5.2024:

http://www.mmnews.de/index.php/politik/18159-militaerbeobachter-merkel-bittet-putin-um-hilfe   (1.5.):

Kreml: Merkel bittet Putin um Hilfe bei Freilassung der Militärbeobachter. Die sieben Militärbeobachter werden seit vergangenem Freitag festgehalten. Unter ihnen befinden sich vier Deutsche.

… Laut russischen Medienberichten forderte Putin in dem Telefonat den Rückzug ukrainischer Truppen aus dem Südosten des Landes und erklärte, dass ein Ende der Gewalt in der Region ein zentrales Ziel sei. …

***********************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter NWO abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Helft mir, ich bin völlig verwirrt!

  1. heureka47 schreibt:

    Wie soll man in einer Welt, in der statt SEIN der SCHEIN regiert – die Unwahrheit, Lüge, usw. – NICHT verwirrt sein?
    Insbesondere, wenn der „Bauch“ immer was anderes sagt als der Kopf oder die „Normalität“ der zivilisierten Gesellschaft?

    Seit die Schlange im Paradies Adam und Eva „aufs Kreuz gelegt“ hat, hat die Krankheit (Unwahrheit, Unwahrhaftigkeit, usw.) sich mit exponentieller Wachstumsgeschwindigkeit auf dem Planeten ausgebreitet. Die große Mehrheit weiß aber nichts davon, weil auch über diese Krankheit die Wahrheit nicht gesagt wird. Wer sie ausspricht, bricht ein TABU.

    Sei’s drum!
    Die Wahrheit ist: Die zivilisierte Gesellschaft ist KRANK. Und von seltenen Ausnahmen eher zufällig Geheilter – zu denen ich gehöre – sind ALLE davon befallen und beeinträchtigt. Es ist eine Art „Seelen-Blindheit“ – wie auch der renommierte Heinz von Förster in seinem Buch „Wissen und Gewissen“ unter dem Begriff „Dysgnosie“ schreibt.

    Die Befallenen leben nicht in der Wahrheit und nicht in der Wirklichkeit. Die „Erwachsenen“ sind nicht wahrhaft erwachsen, sondern pathologisch unreif und unweise und machen sich selbst und anderen etwas vor.
    Da nicht mehr das Prinzip der reinen, bedingungslosen LIEBE herrscht unter diesen Menschen, herrscht die ANGST und alle ihre Kinder und sonstigen „Verwandten“, die negativen Denkhaltungen und Gefühle.
    Da nicht mehr die – göttliche – Weisheit herrscht, herrscht die pathologische Dummheit – mit Hilfe von Demokratie und Mehrheitsprinzip.
    Da nicht mehr die göttliche Heilkraft herrscht, herrscht – dramatisch zunehmend – KRANKHEIT.
    usw. usw.

    KLAR sieht der Mensch aber trotz allem in der höheren Bewußtseins- / Seins-Ebene, im „Höheren / wahren Selbst“. Dorthin muß er sich begeben und das „Niedere Selbst“ / „Ego“ verlassen bzw. sich nicht mehr mit ihm identifizieren.

  2. Dörflinger André schreibt:

    Notiz an die Moderator-Redaktion 28.4.14 04:35 h
    Betr. U K R A I N E:
    Deutsch:
    3. Linie > Es wird erzählt, das Referendum sei ungültig.
    Die indirekte Rede verlangt im Deutschen den Konjunktiv : „SEI“ und nicht: „ist“.

    • Carolus schreibt:

      Sie haben schon Recht.
      Aber ich hab Skrupel, Zitate zu verändern, wo mir der Ursprungstext noch halbwegs vertretbar erscheint.
      Danke für den Hinweis, nix für ungut!

  3. Arcturus schreibt:

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  4. Thomas G. schreibt:

    Hat dies auf Ethik, Moral, Politik und Aktuelles. rebloggt und kommentierte:
    Wenn die Normalität nicht mehr Normal ist!

  5. Thomas G. schreibt:

    Wenn die Normalität nicht mehr Normal ist! Der Weg aus dem Irrsinn ist die Selbstfindung und dort Recht zu sein wo man sich selber aufhält. Wir brauchen wohl einfach mehr Egoisten die sich selber abverlangen das dieses Denunziantentum, die Geschichtsklittung und die Tatsachenverdrehung auch bei sich aufhört.

    • heureka47 schreibt:

      Der pathologische Egoismus (ein Aspekt der „Kollektiven [Zivilisations-]Neurose“) ist nicht beherrschbar durch rationale Kontrollbestrebungen, sondern braucht grundlegende HEILUNG incl. Grundreinigung des (Unter-)Bewußtseins und anschließende lebenslange Reinhaltung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.