GB, F, NL: EU-Kritiker in Führung

http://jungefreiheit.de/politik/ausland/2014/marine-le-pen-und-nigel-farage-fuehren-in-umfragen/   (28.4.):

Die eurokritischen Parteien können bei der EU-Wahl auf deutliche Gewinne hoffen. Laut einer am Sonntag veröffentlichten Umfrage erreicht die United Kingdom Independence Party (UKIP) von Nigel Farage 31 Prozent der Stimmen. Die sozialdemokratische Labour-Partei lag nach Angaben des Meinungsforschungsinstitutes YouGov mit 28 Prozent auf dem zweiten Platz. Die konservativen Tories erreichen demnach 19 Prozent, die Liberaldemokraten würden neun und die Grünen acht Prozent wählen.

Bei der vergangenen EU-Wahl erhielt die UKIP 16,5 Prozent und landete damit hinter den Konservativen (27,7 Prozent) auf dem zweiten Platz.

Auch in Frankreich kann der EU-kritische Front National (FN) in einer Umfrage punkten. Die Partei von Marine Le Pen kommt demnach auf 24 Prozent der Stimmen. Die Sozialisten unter Staatspräsident Hollande kamen auf 20 Prozent der Stimmen. Die oppositionelle konservative UMP erreichte 22 Prozent. Bei der EU-Wahl 2009 hatte der FN etwa sechs Prozent der Wähler hinter sich vereinigt.

In den Niederlanden liegt die Freiheitspartei von Geert Wilders mit 17,2 Prozent an erster Stelle in einer aktuellen Umfrage.

http://jungefreiheit.de/allgemein/2014/wilders-rechnet-mit-rechtsfraktion-im-eu-parlament/   (28.4):

Der niederländische Islam-Kritiker Geert Wilders geht davon aus, daß es nach der Europawahl zur Bildung einer EU-kritischen Fraktion im Europaparlament kommt. Die dafür notwendige Anzahl an Abgeordneten aus unterschiedlichen Ländern „dürfte kein Problem sein“, sagte er dem Focus.

Er hoffe auch, daß die Alternative für Deutschland (AfD) ihre Meinung über eine Zusammenarbeit auf europäischer Ebene ändere. „Wir kennen da keine Berührungsängste, die AfD anscheinend schon. Ich hoffe, daß sich das noch ändert.“

Die AfD hatten in der Vergangenheit eine Kooperation mit Wilders oder Parteien wie dem Front National mehrfach ausgeschlossen. An dieser Entscheidung hält AfD-Chef Lucke nach wie vor fest. …

————————–

Ergänzung 2.5.2014:

http://www.civitas-institut.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2276:parteien-und-wahlen-lokal-und-eu-weit&catid=1:neuestes&Itemid=33   (30.4.):

In Dänemark, so künden Umfragen, liegt bei den EU-Parlaments-Wahlen die dänische Volkspartei (gegen Einwanderung, gegen EU) mit 27 % an der Spitze, gefolgt von den Sozialdemokraten mit 23 % und 21 % für die Liberalen. Skepsis: und wenn die wirklich gewinnen, was können die bewirken, in jenem Parlament, das so frei ist, frei von jeglicher Kompetenz? Und wann werden sie von den Realitäten „Brüssels“ überholt? …

************************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter EU abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu GB, F, NL: EU-Kritiker in Führung

  1. Putin Blitz schreibt:

    Naja Wilders sollte für Lucke etwas Verständnis aufbringen. Die Niederlande sind in punkto EU- und Islamkritik auf einem fortgeschritteneren Level als Deutschland, dazu kommt in D in jedem möglichen und unmöglichen Fall die Nazikeule. Die AfD ist auf einem guten Weg, Geduld, Geert, das wird schon!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.