Meinungsmanipulation

Dieser Artikel möchte Hinweise geben, mit welchen Instrumenten und Methoden die Machthaber via Medien und Politik Anstand und Sitte vollständig auszuhebeln versuchen, um den Neuen Menschen zu schaffen:

1. Das Overton-Fenster: https://en.wikipedia.org/wiki/Overton_window (deutsch leider nicht verfügbar)

http://www.pi-news.net/2014/02/das-overton-fenster/ (7.2.):

[Undenkbar->Radikal->akzeptierbar->sensibel->populär->Gesetz]

… «Wir erzählen Ihnen eine tragische Geschichte der Liebe! Er wollte sie essen! Und sie wollte gerne von ihm gegessen werden! Wer sind wir, um sie zu verurteilen? Vielleicht ist es Liebe? Wer sind Sie, um der Liebe im Wege zu stehen?!»

2. Die Schweigespirale

Alfons Adam schreibt dazu in seiner Info-Schrift „PRO VITA – Bewegung für Menschenrecht auf Leben“ Nr. 3/2013:

Die im Jahre 2010 in hohem Alter verstorbene als Pionierin der Meinungsforschung bekannte Elisabeth Noelle-Neumann, Gründerin des Instituts für Demoskopie in Allensbach, war Begründerin der Theorie der Schweigespirale, die sich zusammenfassend wie folgt darstellen lässt.

Die meisten Menschen wollen nicht sozial isoliert sein. Menschen, die ihre Meinung als Mehrheitsmeinung begreifen, bekennen sich eher öffentlich dazu als diejenigen, die sich einer Minderheit zugehörig betrachten. Es sind die Massenmedien, die den Menschen die Wahrnehmung vermitteln, welche Meinungen vorherrschend sind. Voraussetzung für das Auftreten einer Schweigespirale ist nun, dass das Klima des Meinungskampfes „moralisch geladen“ ist. Die Meinung der Minderheit muss nicht als rational falsch, sondern als moralisch schlecht erscheinen.

Wird nun die faktische Minderheitsmeinung durch Medien gehäuft als Mehrheitsmeinung dargestellt, unterlassen es in der Folge die Anhänger der eigentlichen Mehrheitsmeinung, ihre Meinung öffentlich zu äußern, und zwar aus Angst, isoliert zu werden. Die Theorie der Schweigespirale besagt nun, dass die vermeintliche Minderheitsmeinung (also die echte Mehrheitsmeinung) mit der Zeit von den Medien zur tatsächlichen Minderheitsmeinung gemacht wird, weil die Anhänger der eigentlichen Mehrheitsmeinung aus Furcht vor Isolation verstummen. So kann es dann tatsächlich zu einem Umschwung der öffentlichen Meinung kommen. Die Möglichkeit, die gesellschaftlich vorherrschende Meinung zu ändern, hat nur derjenige, der Isolationsfurcht nicht kennt oder sie überwindet. Soweit Elisabeth Noelle-Neumann. …

********************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Anthropologischer Umsturz abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.